CPC464

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 1. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Juli 2019, 13:39

Bremsscheibe verzogen?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo erstmal in die Runde,

meine Frau und ich sind seit vorgestern stolze Besitzer eines wunderschönen blauen 595 Turismo BJ 2017, ~12.000km mit Record Monza Auspuffanlage.
Der kleine Kugelblitz macht uns sehr viel Spass.

Allerdings ist mir nun gestern beim ruhigem Fahren (soweit mit RM möglich..) ein leichtes "etwas eierndes" Geräusch aufgefallen das vermutlich von den Rädern kommt und dass sich auch schwach in die Karosserie überträgt. Wenn ich bremse, spüre ich diese Unregelmäßigkeit auch im Bremspedal. Wenn ich nur ganz leicht Bremse dann kommt es auch oft zu einem leichten Quietschen. Die für mich naheliegendste Ursache wäre eine verzogene Bremsscheibe. Nun habe ich allerdings Bedenken dass der Händler bei dem ich das Auto gekauft habe behauptet das sei "normal". Daher wollte ich mal in die Runde fragen ob jmd. von Euch das beschriebene Verhalten aus eigener Erfahrung kennt bzw bestätigen kann dass das beim 595 nicht "normal" ist.

Viele Grüße,
Marco

Mein Abarth 595: 595 Turismo Serie 4 in Podio-Blau / Kit Estetico Weiß / Record Monza


Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 707

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3720

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 320

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Juli 2019, 14:39

Kommt drauf an wie lange das Sportgerät beim Händler stand, die Scheiben rosten sagenhaft schnell an im Stand.
Wenn du ihn nach nassem Wetter abstellst mit angezogener Handbremse kann es sogar sein das nach zwei Tagen die Scheiben festsitzen.

Ich würde ihn mal sportlich bewegen :) wo auch die Bremsen gefordert werden und schauen ob es dann weg ist.
Achso: Herzlich Willkommen und Gratulation zur Rennsemmel :top:


Gruß
Andy






Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MrHenry20 (07.08.2019)

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 406

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 12330

Danksagungen: 1378

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Juli 2019, 19:31

Grüezi Marco

bei einem neuen Abarth würde ich sagen, alles normal.
Beweg den Turismo mal etwas sportlicher wie von Andy beschrieben.

Ferndiagnose ist hier wie immer etwas schwierig.

Viel Erfolg und auch von mir Gratulation zum Abarth :top:


Grüsse - Dani

highgate

Mitgliedschaft beendet

4

Montag, 1. Juli 2019, 20:42


Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 301

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Juli 2019, 22:50

Habe zum Thema nichts beizutragen, aber ich habe mich über deinen Nickname gefreut. Ich habe noch den CPC6128 mit Farbmonitor, leider haben die Floppies die Jahre nicht überstanden.

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


CPC464

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 1. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Juli 2019, 12:10

Danke schonmal für Eure Antworten. Hab den Meister das Auto mal kurz fahren lassen - seine Diagnose: Höhenschlag in einem oder mehreren Reifen durch langes Stehen (da das Geräusch auch auftritt wenn man nicht bremmst). Das könnte schon sein da das Auto beim Vorbesitzer mit Saisonkennzeichen angemeldet war... er meinte ich solle doch nochmals ne Tankfüllung fahren, meist würden die Reifen durchs Fahren wieder rund... ich bin mal gespannt (bisher keine nennenswerte Besserung). Vlt sollte ich mal temporär deutlich über Normaldruck fahren (so 2.8 Bar) ?

P.S. @Flitzei: Ja, das waren noch Zeiten... ich hatte damals noch das Datasettenlaufwerk, manche Spiele hatten knapp 5min Ladezeit (+ Zurückspulen bei Lesefehler ;-)

Mein Abarth 595: 595 Turismo Serie 4 in Podio-Blau / Kit Estetico Weiß / Record Monza


verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 464

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2380

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Juli 2019, 12:16

Solcher Unwuchten gehen immer auf Lager und Gelenke.
Das einfachste wäre es, mal die Reifen neu wuchten zu lassen.Dann hast du auch gleich ein Argument wenn das Problem immer noch vorhanden ist....ich fahe auch wenig habe aber noch nie ein Problem dadurch gehabt(unrunde Reifen) ;)

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 1 040

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5320

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. Juli 2019, 08:04

Wenn die Reifen "Stehplatten" haben sollten, hilft auswuchten nix.

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MrHenry20 (07.08.2019)

verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 464

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2380

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. Juli 2019, 08:45

Aber nur so kannst du festellen was es für eine Unwucht ist....der Reifenfritze wird es dann schon sagen wenn es sich um einen Höhenschlag handelt.
Eigentlich hätte der "Meister" mehr als nur ne Probefahrt machen müssen :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »verso1702« (8. Juli 2019, 13:29)

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CPC464 (05.08.2019)

CPC464

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 1. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Juli 2019, 17:43

Update:
Nachdem das Thema sich nicht gebessert hat, habe ich den Reifenhändler meines Vertrauens mal mit dem Auto fahren und die Reifen anschauen lassen. Er meinte die vorderen Reifen haben einen Sägezahn und wären ausserdem innen deutlich stärker abgefahren als aussen (war mir auch schon aufgefallen gewesen). Sein Vorschlag war, die Räder zw. vorne und hinten zu tauschen und zu testen ob die Geräusche verschwinden. Haben wir dann gleich gemacht (die Alternative wäre gewesen die geplanten Winterkomletträder zu bestellen und mit diesen zu testen).

Ergebnis:
Geräusche & Karroseriebewegungen praktisch verschwunden :)

Das einzige Fragezeichen ist nun wie sich die schadhaften Reifen auf der Hinterachse entwickeln. Wenn alles ruhig bleibt könnte ich sie natürlich auch bis zur Verschleißgrenze dort montiert lassen. Und wie sich nun die Reifen auf der Vorderachse entwickeln... mal sehen. Sind übrigens Pirelli P Zeros.

Eine Frage noch ins Forum:
Hat der 2016er Turismo eigentlich serienmäßig rote Federn? Die Jungs in der Werkstatt hatten sich nämlich gefragt ob spezielle Sportfedern verbaut sind (was mir nicht bekannt ist). Auffällig war die wesentlich größere Abnutzung auf der Innenseite. Frage: Ist das beim 595 normal, sprich, ist der Seriensturz tatsächlich so groß???

Mein Abarth 595: 595 Turismo Serie 4 in Podio-Blau / Kit Estetico Weiß / Record Monza



juiciefreak

Abarth-Schrauber

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 384

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 1970

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Juli 2019, 20:32

Mein Turismo ist EZ 17, ich kann bisher absolut nicht von Ungleicher Reifenabnutzung sprechen. In den jetzt fast 2 Jahren und über 40tkm sind sowohl die Sommer-, als auch die Winterpneus wunderbar gleichmäßig abgenutzt. Aber ich muss auch gestehen, ich habe die Räder immer nur Achsweise markiert, also gut möglich dass da mal vorne nach hinten und andersrum gewandert ist... :whistling: Die Farbe meiner Federn kann ich aber so aus dem Hut nicht nennen, da muss ich morgen mal nachschauen :D

Edit: Wenn du noch Garantie hast würde ich mit Hinweis auf die Unnormale Reifenabnutzung mal ne Achsvermessung machen lassen...?!

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CPC464 (05.08.2019)

Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 707

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3720

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 320

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 23. Juli 2019, 22:16

"Hat der 2016er Turismo eigentlich serienmäßig rote Federn? "

Eventuell Eibach Federn ? So zumindest sehen meine aus am Rivale (also Compe)
»Andy Abarth« hat folgendes Bild angehängt:
  • Akr-Dose1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Andy Abarth« (23. Juli 2019, 22:26)

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CPC464 (05.08.2019)

CPC464

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 1. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. Juli 2019, 22:32

Hallo Andi,

danke für den Foto-Link :top: ...optisch würde das Rot hinkommen...


Vlt. hat ja noch jmd die die Serienfedern drauf (denke Turismo und Competizione müssten hinten identisch sein bzgl Federn / Dämpfern) und kann mal nach der Farbe sehen?

@juiciefreak: Der Tipp mit der Achsvermessung ist gut :top: , denke ich werde das einplanen.

Mein Abarth 595: 595 Turismo Serie 4 in Podio-Blau / Kit Estetico Weiß / Record Monza


verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 464

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2380

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. Juli 2019, 07:52

Wenn du ungleichmäßig abgefahrene Reifen hast ,ist natürlich eine Achsvermessung mit Einstellung nötig ;)

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CPC464 (05.08.2019)

Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. Juli 2019, 12:13

hy

die roten ferden werden von eibach für abarth gefertig

bei der ersten modellen mit esseessekit waren es auch rote allerdings von brembo.


glg.
In doubt flat out =) Colin McRae

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andy Abarth (24.07.2019), juiciefreak (25.07.2019), CPC464 (05.08.2019)

CPC464

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 1. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16

Montag, 5. August 2019, 14:16

Update #2:
Hab heute die Spur vermessen lassen, Ergebnis siehe Anhang.
Den Fokus lege ich auf die Vorderachse denn hier hatte ich auf der Innenseite den hohen Verschleiß.


D.h. wenn die Sollwerte stimmen (was ich hoffe), dann ist der Sturz vorne mit gut einem Grad (-1'11 / -1'43) eigentlich zu hoch.
Soweit ich weiß lässt sich der Sturz aber beim 595 ohne Zubehör nicht korrigieren, korrekt?
Vermute allerdings dass gut 1 Grad Sturz noch im Rahmen sein müsste, oder (ehrlich gesagt wundert micht dass das SOLL Maximum nur bei -0'20 liegt...)

Nun zur Spur vorne:
Anfangsmessung war: -0'06 / -0'05
D.h. eine leichte Nachspur, also ein nach vorne offenes V, was ja tatsächlich (speziell in Kombi mit großem Sturz) den Abrieb auf der Innenseite fördert (wenn ich das richtig verstanden habe). Daher war die Empfehlung des Reifenfachmannes, Richtung positiver Vorspur zu korrigieren (d.h. nach hinten offenes V von oben betrachtet). Auf Grund des recht hohen Sturzes (welcher leicht über SOLL liegt) hat er die Vorsur auch etwas über SOLL eingestellt):
D.h. nach Justage +0'06 auf beiden Seiten. Er meinte ich soll mal ne Weile fahren und den Reifenverschleiß beobachten (eine evtl Nachjustage würde nicht mal etwas kosten). Ich bin bisher nur 3km gefahren, hat sich aber schon ganz ok angefühlt. Werden aber nochmals intensiver testen inkl schnellerer Kurvenfahren, ausserdem werde ich die Profiltiefen vorne mit dem Meßschieber messen und die Entwicklung dokumentieren.... wenn ich neue Erkentnisse habe schreibe ich nochmals nen Update!
»CPC464« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spurvermessung_Pneuhage_small.jpg

Mein Abarth 595: 595 Turismo Serie 4 in Podio-Blau / Kit Estetico Weiß / Record Monza


verso1702

Abarth-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 464

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: Mettmann

Aktivitätspunkte: 2380

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

17

Montag, 5. August 2019, 15:36

Hi,
ich würde es so sehen : Das dunkel Hinterlegte sind die Sollwerte daneben jeweils die Max. Toleranz (heller).
Somit bist du Hinterachse links und Vorderachse Sturz und Nachlauf 20° außerhalb der Toleranz...

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE Serie 4 ,handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


CPC464

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 1. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Montag, 5. August 2019, 19:11

Oh mist ja, hatte die min Max Werte offenbar falsch - als Absolutwerze - interpretiert.
Frage: lässt sich hinten die Spur überhaupt einstellen?

Mein Abarth 595: 595 Turismo Serie 4 in Podio-Blau / Kit Estetico Weiß / Record Monza


inyafaze

Abarth-Schrauber

  • »inyafaze« ist männlich

Beiträge: 224

Dabei seit: 20. Juli 2018

Wohnort: Wien/Melk

Aktivitätspunkte: 1160

M E
-

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

19

Montag, 5. August 2019, 21:42

Nein. Hinten kann man nichts einstellen

Mein Abarth 595: Competizione my18, Spurplatten v/h 15 mm, novitec swv, ragazzon komplett, orra intake, KW v1, HRE Krümmer, Wagner LLK,


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (05.08.2019), CPC464 (05.08.2019)

CPC464

Mitglied

Beiträge: 19

Dabei seit: 1. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

20

Montag, 5. August 2019, 23:16

OK danke für Eure Antworten soweit!

Ich fasse nochmals zusammen:

- Sturz hinten rechts etwas zu stark - aber vermutlich noch aktzeptabel
- Spur hinten absolut 0°25 (= 0,42°) und somit um 0°11' über Sollwert (max)
-> höhere Werte sollten nach meiner Recherche zufolge den Geradeauslauf verbessern...
- Sturz vorne absolut 1°20' (= 1,33°) und somit um 0°27' über Sollwert (max)
-> in manchen Forenthreads werden Werte bis zu 1,5° empfohlen für gutes Einlenkverhalten...

Die Frage ist nun wie drastisch diese Sollwertüberschreitungen in der Praxis einzuordnen sind.
Und ob sie einen echten Mangel darstellen (Thema Gebrauchtwagengarantie)
Oder ob sie im Sinne eines sportlichen Fahrverhaltens eigentlich ganz in Ordnung sind?

Denn subjektiv fährt sich der 595 eigentlich sehr schön - auch wenn ich hier durch unser anderes Auto (Leon Cupra) etwas verwöhnt bin.

Mein Abarth 595: 595 Turismo Serie 4 in Podio-Blau / Kit Estetico Weiß / Record Monza


Verwendete Tags

Bremse

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!