Augustin Group

corradonobby

Abarth-Fahrer

  • »corradonobby« ist männlich

Beiträge: 87

Dabei seit: 12. August 2013

Wohnort: Bergisch Gladbach

Aktivitätspunkte: 505

--- G L
-
M H

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 10:13

Die ewigen Macken des A500

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich habe nun bei einigen gelesen das sie die gleichen Macken am A500 haben wie ich. Bremsen quietschen beim rollenden Fahrzeug. Immer schön zu hören wenn man im Parkhaus langsam fährt. Ich könnte mir vorstellen das sich die Beläge vielleicht zu langsam entlasten nach einem Bremsvorgang. Kommt auf jeden Fall von hinten. Und dann die Klappergeräusche die von hinten zu hören sind wenn man über etwas schlechtere Strassen fährt. Ich war nun schon 2 mal mit einem Kundendienstler von Fiat auf Probefahrt ohne das was aufgetreten ist. Er ist sogar gestern eine sehr Bodenwellige Strecke gefahren ohne das was geklappert hat :( . Allerdings ist er da auch recht langsam drüber gefahren weil wir wohl sonst die Stoßstange vorne beschädigt hätten. Ich denke das die kurzen härteren Schläge die man auf einer etwas schlechteren Strasse bei einer Normalgeschwindigkeit ab 40-50km/h die Geräusche erst verursachen können während das langsame ein und ausfedern des Fahrwerks nichts zutage bringt. Mir ist auf der Hebebühne nur aufgefallen das die hinteren Bremssättel ein klappern verursachen wenn man dagegen schlägt. Wurde denn bei jemandem schon ausgelotet wo das Klappern her kommen kann? Man hat ein relativ neues Auto unterm Ar..h welches rumklappert als wäre es eine alte Büchse. Das nervt wirklich

xerxes

Abarth-Schrauber

  • »xerxes« ist männlich

Beiträge: 255

Dabei seit: 30. März 2013

Aktivitätspunkte: 1385

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 10:22

Quitschen hinten kommt evtl. von festen Bremszylindern.

Hatte ich zwei mal, beides mal auf Garantie und der Abarth Fachwerkstattwerkstattmeister meinte: "Einfach die Handbremse nicht mehr anziehen!" :thumbup:
:boring:

Mein Abarth 595: Competizione


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

3

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 10:30

Toller Tipp "Handbremse nicht mehr anziehen". :thumbdown:
Was machst dann am Berg? Holzklotz immer mitnehmen?

SuHuSI

Mitglied

Beiträge: 12

Dabei seit: 4. August 2014

Aktivitätspunkte: 60

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 11:11

naja, eine angezogene handbremse sollte aber nicht die bremszylinder beschädigen / abnutzen

der 500 hats aber auch mit seinen bremsen....

musst auch schon mal bremszylinder auswechseln und bremsbeläge waren schon 2 mal fällig und das bekannte quietschen war wieder beseitigt..... vorerst

Mein Abarth 500:


l4w

Abarth-Schrauber

  • »l4w« ist männlich

Beiträge: 332

Dabei seit: 29. November 2012

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 1770

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 16:28

ich schmeiß mich weg wegen der Handbremse. Dann sollen die das Teil doch gar nicht erst mit verbauen, wenn es nicht "wichtig" ist.. Für so eine Aussage hätte ich meinem Freundlichen sicherlich einen Spruch gedrückt..
Viele Grüße,
l4w

Mein Abarth 500C: Mazza Engineerig, BMC, ASSO ESD, 10mm VA, 20mm HA, dunkele Blinker & Rücklichter, H&R 20/35mm


tommy00

Mitgliedschaft beendet

6

Freitag, 31. Oktober 2014, 12:36

Brauchte nur die beläge ausbauen-Kanten brechen und mit Paste einsetzen,danach wars Weg. Denke nicht das da der Kolben festhängt

corradonobby

Abarth-Fahrer

  • »corradonobby« ist männlich

Beiträge: 87

Dabei seit: 12. August 2013

Wohnort: Bergisch Gladbach

Aktivitätspunkte: 505

--- G L
-
M H

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Freitag, 31. Oktober 2014, 13:05

Ich denke auch das die Bremsen kein grosses Problem darstellen und das etwas reinigen und Kupfer oder Keramikpaste da Wunder vollbringen können. Ärgern tut mich da eher das der Kundendienstler sowas einfach überhört und der Meinung ist das mit den Bremsen wäre normal.
Zu dem Achsklappern kann keiner was sagen? Ich habe gelesen das der ein oder andere ja auch Probleme damit hatte. Vielleicht wurden da die oder der Mangel berets gefunden. Mein Kundendienstler meinte da ja die Garantie erst nächstes Jahr im August ablaufen würde, sollte ich ca. 2 Wochen vor Ablauf nochmal eine Inspektion machen lassen und dann die Mängel noch mal ansprechen und dann könnte man gezielt danach suchen. Ich habe darauf geantwortet das ich mit Gewissheit nicht ein weiteres 3/4 Jahr mit Klappergeräuschen weiter fahren werde.
Da der Kundendienstler während der ca. 10 Minütigen Probefahrt aber 3mal fast einen Unfall gebaut hätte war ich eigentlich froh das ich heil aus dem Auto rausgekommen bin. Ich werde in naher Zukunft nochmal zu dem Händler fahren aber nicht mehr zu diesem Meister. In diesem Autohaus gibt es noch einen anderen Meister der auch selber einen Abarth fährt und an den werde ich mich dann wenden. Wäre nur schön wenn ich dann evtl. schon einen Hinweis hätte woran es evtl. liegen könnte

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 311

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6655

Danksagungen: 839

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. Oktober 2014, 13:29

Klappernde Achsen und quietschende Bremsen sind auf alle Fälle schnellstmöglich zu behebende Mängel, lass dir da bloß nix einreden.
Andererseits sind die Monteure auch nur Menschen, und wenn auf der Hebebühne nichts zu erkennen ist bzw. bei der Testfahrt nichts knarzt, quietscht oder klappert haben die es selbstredend auch schwer.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich in Überzahl auf gewohnter Strecke am besten überzeugen lässt. Am Besten suchst du dir für die Probefahrt noch einen Ohrenzeugen im Bekanntenkreis...
...und probefährst selbst (Mechaniker hört das Problem auch vom Beifahrersitz aus) idealerweise ganau auf der Strecke, wo das Problem zumeist auftritt.

Bis Ende der Garantie würde ich keinesfals warten, zeige möglichst freundlich und nachdrücklich, dass du eine qualifizierte Problemlösung erwartest.

Ich drück die Daumen, dass du bald wieder problemfrei fährst,
Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!