Autohaus Renck-Weindel KG

MiezeMatze

Abarth-Fan

  • Keine Bewertung

Beiträge: 71

Dabei seit: 17. Juli 2017

Aktivitätspunkte: 375

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

461

Samstag, 13. Januar 2018, 13:29

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo habe mir für meinen kleinen Abarth doch eine gebrauchte Record Monza geholt.
Habe sie etwas aufbereitet und lackiert.

Habe aber 2 Fragen:

Die Anlage hat ja ne ABE aber die Frage ist... muss ich da über Abarth noch was anfordern?
Weil ich hatte ja die Standard Anlage dran.

Wo bekommt man denn im Zweifelsfall eine neue/andere Feder für die klappe her.
Original oder Ersatz egal. Oder irgendeine mit ähnlichem Durchmesser und Spannkraft.

thx 4 help

Ist auf dem Bild n bissel heller.


PS: Der Soundunterschied ist enorm... das kommt bei den ganzen Youtubevideos in keinster Weise rüber. Ich dacht beim ersten mal mich trifft der Schlag.
Der Monteur hat mich danach nochmal angerufen nur um mir zu sagen wie brutal das klingt.
»MiezeMatze« hat folgendes Bild angehängt:
  • auspuff.jpg

Mein Abarth 500: Runde Rennmurel Mazza improved


Zero

Abarth-Fahrer

  • »Zero« ist weiblich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 118

Dabei seit: 3. Juni 2016

Aktivitätspunkte: 600

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

462

Sonntag, 14. Januar 2018, 10:17

Hat @Yoshi: darunter, dezent und schöner Klang. Eben tiefer. Steht aber die Tage zum Verkauf, da die für die angestrebte Leistung ein größerer Durchmesser her muss. Ggf. mal mit ihm in Verbindung setzen.

Mein Auto: Golf R Variant MKVI


Wolfmother71

Abarth-Fahrer

  • »Wolfmother71« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 136

Dabei seit: 29. Oktober 2017

Wohnort: Gustavsburg

Aktivitätspunkte: 690

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

463

Donnerstag, 8. Februar 2018, 22:33

Mal eine Frage zu Remus. Fahren eine Serie 4 von 2017 mit 145 PS ohne irgend welche Modifikationen und Standard Auspuff, ändert sich durch den Remus nur was im Klang oder auch Lautstärke?
Nur ESD tausch.

Hatte erst den Trackday in Hinterkopf aber der scheint ja nur was in der nicht Regeln konformen Montage was zu bringen.

Gruß Stefan


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Mein Abarth 595C: Ventilkappen, Lederüberzug Sonnenblenden, Lederüberzug Handbremse, Edelstahlringe für Klima/Boxen/Spiegeleinstellung, Sonnenblenden Seitenscheiben hinten, LED Innenraumbeleuchtung Italienfarben, Sportluftfilter, Eibach Pro Kit Federn, Aufkleber Skorpion vorne, Aufkleber 595 Sitze, 595 Edelstahl Badge Heck, Rerun Edelstahlschriftzug Heck, Edelstahl Skorpion rot Heckdiffuso


Yoshi

Abarth-Profi

  • »Yoshi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 822

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: 73117 Wangen

Aktivitätspunkte: 4170

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

464

Freitag, 9. Februar 2018, 06:25

Wird dezent lauter, also nicht zu viel und nicht zu wenig.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 500, ST-Suspension ST-X, DNA Vorderachsstabilisator, DNA Hinterachsstabilisator, OMP Querlenkerabstützung, Powerflex PU-Buchsen, Brembo GT Monoblocksättel, Spiegler Stahlflexbremsleitungen, DNA Querverstrebungen, BMC CDA Airbox, Airtec Ladeluftkühler, G-Tech GT278 Abgasanlage. Upcoming: TD04 Turbo, Downpipe & HRR-Krümmer


Andi_Ka

Abarth-Fan

  • »Andi_Ka« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 56

Dabei seit: 12. Januar 2018

Wohnort: Bonn

Aktivitätspunkte: 285

B N
-
* * * * *

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

465

Samstag, 9. Juni 2018, 20:54

Selbst wenn ein gültiges Gutachten vorliegt und der Anbau legal ist, gilt: Lassen Sie die baulichen Änderungen durch Wechsel des Endrohres nicht abnehmen und eintragen, können Betriebserlaubnis und Versicherungsschutz erlöschen.


Ich weiß nicht, ob das der richtige Ort ist, um dieses Fass aufzumachen, aber ich habe meine KFZ-Versicherung in der Beziehung mal telefonisch befragt. Antwort war nach Rückfrage in der Fachabteilung auf gut deutsch: "Das interessiert uns einen feuchten Dreck. Solange die Beiträge bezahlt sind, haben Sie Versicherungsschutz. Sie sollten nicht alles glauben, was im Internet steht."

Tja. In den Versicherungsbedingungen findet sich übrigens auch kein einziges Mal das Wort 'Betriebserlaubnis'. Unter den Ausschlüssen ist nichts in der Richtung zu finden. Unter den versicherbaren Risiken ist nichts zu finden, was darauf einen Hinweis geben könnte.

Kann es sein, daß es sich dabei einfach nur um ein Ammenmärchen handelt? Oder verhalten sich einfach nicht alle Versicherungen in der Beziehung gleich? Wäre ja auch möglich.

Mein Abarth 595: 595 Competizione Serie 3 in Podio Blau - alles Serie


Der Jens

Abarth-Fahrer

  • »Der Jens« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 92

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 500

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

466

Sonntag, 10. Juni 2018, 07:26

Kann es sein, daß es sich dabei einfach nur um ein Ammenmärchen handelt? Oder verhalten sich einfach nicht alle Versicherungen in der Beziehung gleich? Wäre ja auch möglich.

Das "Märchen" hat schon einen wahren Kern:
Versicherungen sind ja immer auf der Suche nach einem Vorwand um sich vor der Zahlung zu drücken.
Und so ist vor vielen Jahren mal jemand auf die Idee gekommen, daß man vielleicht die Zahlung verweigern kann, wenn irgendetwas am Auto nicht eingetragen ist. Das hat diese Versicherung dann auch versucht, durchzuziehen, ist aber vor Gericht kläglich gescheitert.

Die aktuelle Rechtslage lautet: nur wenn eine illegale Änderung am Auto ursächlich für einen Unfall ist, kann die Versicherung die Zahlung verweigern.

Und auch dann kann sie das in der Praxis zunächst mal nur bei der Vollkasko. Haftpflichschäden muß sie immer zahlen, kann dann aber versuchen, sich die Kosten vom Unfallverursacher wieder zu holen. Aber auch da sind die Hürden für die Versichung ziemlich hoch.

Bei einem zu lauten Auspuff muß man sich keine Gedanken bezüglich Versicherungsschutz machen, der kann keinen Unfall verursachen.

Denkbar wäre eher ein extrem tiefes Fahrwerk ohne Restfederweg. Wenn man damit bei Bodenwellen aus der Kurve fliegt, dann könnte die Versicherung versuchen, die Zahlung des Vollkaskoschadens abzuwehren.
Aber auch dann kommt die Versicherung erst auf diese Idee, wenn man im Protokoll etwas entsprechendes angegeben hat, also z.B.: "der Wagen ist durch seine Tieferlegung so hart, der hat plötzlich versetzt, ich konnte ihn nicht mehr halten !"
Manche Leute sind tatsächlich so blöd, wollen sich nicht eingestehen, daß sie Mist gebaut haben und geben so etwas zu Protokoll.
Besser wäre natürlich: "Ich habe wohl nicht richtig aufgepaßt und die Kurve total unterschätzt ..."

Aquaplaning-Unfälle mit komplett abgefahrenen Reifen sind auch eine Möglichkeit, den Versicherungsschutz zu verlieren.
Gruß,

Der Jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Jens« (10. Juni 2018, 07:35)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bert (11.06.2018), Andi_Ka (11.06.2018)

TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 2 247

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 11300

---- A C
-
D C

Danksagungen: 644

  • Nachricht senden

467

Montag, 11. Juni 2018, 11:10

Ich weiß nicht, ob das der richtige Ort ist, um dieses Fass aufzumachen, aber ich habe meine KFZ-Versicherung in der Beziehung mal telefonisch befragt. Antwort war nach Rückfrage in der Fachabteilung auf gut deutsch: "Das interessiert uns einen feuchten Dreck. Solange die Beiträge bezahlt sind, haben Sie Versicherungsschutz. Sie sollten nicht alles glauben, was im Internet steht."


Hallo Andi Ka,

wer macht denn hier ein Fass auf?
Ich habe lediglich Informationen von der Seite Bußgeldkatalog 2017 weiter gegeben.
Die Seite wird betrieben vom VFBV e.V. (Verband für bürgernahe Verkehrspolitik e.V.), welcher von einem Rechtsanwalt gegründet wurde. :top:
Ich denke schon, dass die ganz genau wissen was sie schreiben.

Und die Aussage deiner Versicherung "Solange die Beiträge bezahlt sind, haben Sie Versicherungsschutz." glaubst du ja wohl selber nicht. :rotfl:

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Bert

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 129

Dabei seit: 9. Januar 2018

Aktivitätspunkte: 660

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

468

Montag, 11. Juni 2018, 14:25

Und die Aussage deiner Versicherung "Solange die Beiträge bezahlt sind, haben Sie Versicherungsschutz." glaubst du ja wohl selber nicht

Äh doch, das ist Fakt. Die müssen auf jeden Fall erstmal bezahlen. Darum gibt es die Pflicht-Haftpflicht ja überhaupt.
Alles was Der Jens geschrieben hat ist völlig korrekt.

Mein Abarth 124 spider: schwarz/rot +BOSE, Oz Alleggeritas, BMC Luffi


TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 2 247

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 11300

---- A C
-
D C

Danksagungen: 644

  • Nachricht senden

469

Montag, 11. Juni 2018, 14:39

Hallo Bert,

ich bin ganz bei dir und natürlich auch bei Jens.
Die Betonung liegt aber bei "erst mal".

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Bert

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 129

Dabei seit: 9. Januar 2018

Aktivitätspunkte: 660

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

470

Montag, 11. Juni 2018, 15:33

Korrekt. Und wenn der zu laute Auspuff ursächlich für einen Unfall war, dann kann da was nachkommen.
Ist ja auch gut und richtig, sonst könnte man ja quasi ungestraft mit jedem Mist rumgurken.
Man braucht halt schon viel Phantasie einen Fall zu konstruieren bei dem ein lauter Auspuff zu einem Unfall führt der sonst nicht passiert wäre.
Ich persönlich habe allerdings noch nie eine nicht zugelassen Abgasanlage verbaut. Ich stehe nicht auf Stress.

Mein Abarth 124 spider: schwarz/rot +BOSE, Oz Alleggeritas, BMC Luffi



TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 2 247

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 11300

---- A C
-
D C

Danksagungen: 644

  • Nachricht senden

471

Montag, 11. Juni 2018, 15:40

Ich möchte ja nur darauf hinweisen was passieren könnte.
Das Zauberwort der Versicherung könnte "Gefahrerhöhung" sein.
Die nicht zulässige Abgasanlage könnte ja auch zu einer Mehrleistung führen.
Alleine der Rechtsstreit würde einen wohl in den Wahnsinn treiben.

Dessen muss sich halt jeder bewusst sein.

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Andi_Ka

Abarth-Fan

  • »Andi_Ka« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 56

Dabei seit: 12. Januar 2018

Wohnort: Bonn

Aktivitätspunkte: 285

B N
-
* * * * *

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

472

Montag, 11. Juni 2018, 19:28

Hallo Andi Ka,

wer macht denn hier ein Fass auf?


Ich. Indem ich hier in diesem Themenkomplex stochere, wobei es doch eigentlich um Abgasanlagen gehen soll. Und diese Frage hat ja eher begrenzt damit zu tun.

Zitat

Und die Aussage deiner Versicherung "Solange die Beiträge bezahlt sind, haben Sie Versicherungsschutz." glaubst du ja wohl selber nicht. :rotfl:


Eigentlich schon. Ich hatte wegen eventuell zeitweise nicht eingetragener Felgen gefragt. (Die ja tendenziell viel eher Unfälle verursachen könnten.) Und selbst da kam diese Antwort. Bei Änderungen am Fahrwerk insgesamt müßten doch alle Alarmglocken auf deren Seite schrillen, wenn es echt ein Problem wäre.

Man braucht halt schon viel Phantasie einen Fall zu konstruieren bei dem ein lauter Auspuff zu einem Unfall führt der sonst nicht passiert wäre.


Es gibt (oder gab) in der IHK-Prüfung zum Versicherungsfachmann diese Aufgabe zur KFZ-Haftpflicht mit der Haftungsfrage, in der ein Autofahrer in der Nähe eines Hühnerstalls parkt und die Autotür so laut zuknallt, daß einige Hühner vor Schreck tot von der Stange fallen. Ist der jetzt haftbar zu machen und muß die KFZ-Haftpflicht zahlen? Ja. In diesem Fall schon, weil ihm das Verschulden direkt zugerechnet werden kann. Das wäre bei einer lauten Abgasanlage auch so. Allerdings gehe ich nicht davon aus, daß sehr viele von uns hier Drehzahlorgien auf oder bei irgendwelchen landwirtschaftlichen Betriebsgeländen feiern.

Tatsächlich sehe ich die beste Möglichkeit, ein Verschulden zu konstruieren, in einem Schreckeffekt, der einen anderen Verkehrsteilnehmer betrifft. Aber ist das realistisch? Vermutlich eher nicht, wenn der Schallpegel nicht komplett jenseits von gut und böse ist.

Ich möchte ja nur darauf hinweisen was passieren könnte.
Das Zauberwort der Versicherung könnte "Gefahrerhöhung" sein.
Die nicht zulässige Abgasanlage könnte ja auch zu einer Mehrleistung führen.


In der Regel wird dann anhand der neuen Motorleistung ein Mehrbeitrag berechnet, der nachzuzahlen wäre. Das ist alles kein Weltuntergang. Wie man allerdings damit über die zulässige 5%ige Streuung herstellerseits nach oben oder unten kommen will, ist mir schleierhaft. Wenn die komplett offenen AGAs von G-TECH lt. Website 3 oder 5 PS oder sowas bringen, kommen wir da wohl nicht ansatzweise in gefährliche Regionen.

Viel realistischere Fälle von Gefahrerhöhung bestehen wohl darin, mehr pro Jahr zu fahren, als man angegeben hat, oder den Kreis der berechtigten Fahrer zu erweitern (Du hast bspw. nur Dich als Fahrer versichert, läßt aber auch mal Deinen besten Kumpel ans Steuer). Ist alles kein Drama. Kann im Schadenfall durch eine Nachzahlung des sich nach tatsächlicher Sachlage ergebenden nachberechneten Beitrags geheilt werden.

Mein Abarth 595: 595 Competizione Serie 3 in Podio Blau - alles Serie


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rapest64 (11.06.2018), Bert (12.06.2018)

TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 2 247

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 11300

---- A C
-
D C

Danksagungen: 644

  • Nachricht senden

473

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:44

Moin,

ist alles im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) geregelt. ;)
Einmal kurz reinschauen bevor der "Worst Case" eintritt kann bestimmt nicht schaden. :top:

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!