Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 729

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 8700

* *
-

Danksagungen: 914

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. November 2018, 20:14

Erfahrungen DNA Uniball Domlager

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hat bereits wer Erfahrungen mit den DNA Uniball Domlagern gemacht, im Idealfall mit dem Bilstein Fahrwerk?

Lt. DNA muss dabei auf beiden Seiten der Dämpfer bearbeitet werden. Dazu gibt es ein Video, ist nun kein Hexenwerk. Es müssen aber auch Bohrungen in den Domen vorgenommen werden, weshalb ich doch einmal nach Erfahrungswerten bzgl. Qualität etc. fragen wollte.
race. don't play.

Mein Abarth 595: Für die Rennstrecke und nicht für die Eisdiele gebaut!


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 894

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9475

Danksagungen: 578

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. November 2018, 01:05

Meiner und nach Meinung vieler anderer Fahrer taugen die nichts.
Würde dir ein im Sturz einstellbares Fahrwerk empfehlen wenn
das dein Ziel ist damit.
Bilstein B14 ist eben echt nichts besonders tolles am A500...

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, ST XA Gewindefahrwerk -2,5 Grad Sturz VA,DNA Sturzplatten HA -2,5, OMP Querlenkerstrebe vorne, Koppelstangen verstärkt, DNA Treben seitlicher Hilfsrahmen, 4C Zündspulen, 390ccm Düsen, verstärkter Block mit beschichteten JE Kolben(Boden&Hemd) und ZRP Pleuel, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, Powerflex Buchsen beinahe überall ,VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


rapest64

Abarth-Fan

  • »rapest64« ist männlich

Beiträge: 49

Dabei seit: 22. Juni 2012

Wohnort: 50321 Brühl

Aktivitätspunkte: 250

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. November 2018, 10:35

Hallo zusammen.
Nun muss ich auch mal meine Erfahrung kundtun. Möchte man einen größeren Sturz an der Vorderachse fahren, kommt man aus Technischersicht kaum an einstellbaren Domlagern drum rum.

Leider werden Sturzkorrekturschrauben und die Einstellmöglichkeit an gewissen Gewindefahrwerken für größere Sturzwerte missbraucht.
Hierbei geht die Belastung der geänderten Achsgeometrie voll auf die Stoßdämpferkolbenstange! Verstellt man hingegend durch die Domlager aber den ganzen Stoßdämpfer, bleibt die Belastung und Kraftwirklinie parallel zum Dämpfer.
So machen es die guten Sport- bzw. Rennwagenkonzepte es alle.
Mir sind durch die Korrekturschrauben.- bzw. Langlochverstellung schon zwei Dämpfer in kurzer Zeit an der Kolbenstange abgebrochen.

Also wenn man es richtig anstellen will, geht das meiner Meinung nach nur über anständige verstellbare Domlager.
Dort ist aber eine TÜV-Eintragung nicht so einfach!

Das ist nur meine Erfahrung die ich gemacht habe.
Gruß Ralf-Peter

Mein Abarth 500: Jede Menge guten Schnickschnack


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT_driver (19.11.2018), MartiniRacingAbarth (19.11.2018)

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 729

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 8700

* *
-

Danksagungen: 914

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. November 2018, 11:43

Die Frage ist eben, warum sollen sie nichts taugen? Darauf könnte mir bisher niemand eine vernünftige Rückmeldung geben.

Das Clubsport von Bilstein besitzt den selben Kolbendurchmesser wie das B14. Da eben mit Bereifung für den Track.2.5 Grad Sturz angepeilt sind, mag ich eben hier im Idealfall auf Korrekturschrauben verzichten.
race. don't play.

Mein Abarth 595: Für die Rennstrecke und nicht für die Eisdiele gebaut!


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 894

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9475

Danksagungen: 578

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. November 2018, 13:51

Hallo zusammen.
Nun muss ich auch mal meine Erfahrung kundtun. Möchte man einen größeren Sturz an der Vorderachse fahren, kommt man aus Technischersicht kaum an einstellbaren Domlagern drum rum.

Leider werden Sturzkorrekturschrauben und die Einstellmöglichkeit an gewissen Gewindefahrwerken für größere Sturzwerte missbraucht.
Hierbei geht die Belastung der geänderten Achsgeometrie voll auf die Stoßdämpferkolbenstange! Verstellt man hingegend durch die Domlager aber den ganzen Stoßdämpfer, bleibt die Belastung und Kraftwirklinie parallel zum Dämpfer.
So machen es die guten Sport- bzw. Rennwagenkonzepte es alle.
Mir sind durch die Korrekturschrauben.- bzw. Langlochverstellung schon zwei Dämpfer in kurzer Zeit an der Kolbenstange abgebrochen.

Also wenn man es richtig anstellen will, geht das meiner Meinung nach nur über anständige verstellbare Domlager.
Dort ist aber eine TÜV-Eintragung nicht so einfach!

Das ist nur meine Erfahrung die ich gemacht habe.
Gruß Ralf-Peter



Mich technisch mit Ralf Peter anzulegen wäre vermessen, der kennt sich bestens aus.

Ich denke allerdings das die meisten mit -2Grad Sturz auch am Track und mit Semis auskommen wie ich auch und da habe ich noch keine Schäden gesehen.

@Yoshi:

Die DNA Komponenten sind einfach durch die Bank schwach meiner Meinung nach, schon mal die filigranen Querlenker gesehen oder verbaut?

Das fährt man doch ruck zuck breit...

Dazu die Tüv Thematik.

Also Clubsport Bilstein ebenfalls ohne Langloch am Dämpfer?

Das kann ein VMAXX für 400,-

Schade...

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, ST XA Gewindefahrwerk -2,5 Grad Sturz VA,DNA Sturzplatten HA -2,5, OMP Querlenkerstrebe vorne, Koppelstangen verstärkt, DNA Treben seitlicher Hilfsrahmen, 4C Zündspulen, 390ccm Düsen, verstärkter Block mit beschichteten JE Kolben(Boden&Hemd) und ZRP Pleuel, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, Powerflex Buchsen beinahe überall ,VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


DOC

Abarth-Schrauber

Beiträge: 260

Dabei seit: 21. Januar 2017

Wohnort: Euskirchen

Aktivitätspunkte: 1310

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. November 2018, 17:48

Schau mal bei Ksport, dort gibt es verstellbare domlager aus Aluminium . Mit kleiner Bearbeitung auch im 500er und gpa zu verbauen

Mein Abarth Grande Punto: Alles Serie , nur bunt


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rapest64 (19.11.2018)

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 729

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 8700

* *
-

Danksagungen: 914

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. November 2018, 19:48

Die Querlenker verbaue ich nicht, da sind mir die Bilder der Grande Puntos im Kopf geblieben die plötzlich sehr tief lagen. Wenn auch nachgebessert wurde. Sonst sind meine Erfahrungen mit deren Produkte durch die Bank hinweg positiv.

Problematik ist eben, dass bei den Uniballlager hier Löcher in die Karosse gebohrt werden müssen, und das mag ich nur ungern tun wenn jemand sagt, die Teile taugen qualitativ nichts. Werde die Jungs nochmals anschreiben.
race. don't play.

Mein Abarth 595: Für die Rennstrecke und nicht für die Eisdiele gebaut!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (19.11.2018)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!