Autohaus Renck-Weindel KG

doc_joe

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 3

Dabei seit: 30. März 2018

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Februar 2019, 19:00

Erste Erfahrungen mit ESD Magneti Marelli SS500RR (neue Version)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich hoffe, mein Beitrag ist in der richtigen Rubrik gelandet (Newcomer ;-)

Kürzlich habe ich an meinem Abarth 500 (135 PS/ Euro 5) den ESD Magneti Marelli SS500RR verbauen lassen, (in der strassenlegalen Version mit dem offenen Y-Adapter, nicht die "race only"-Version), bin seitdem rund 300 km damit gefahren und möchte kurz über meine Erfahrungen berichten, denn die hilfreichen Infos hier im Forum haben mir bei die Entscheidung sehr geholfen. Ich wollte nämlich einen ESD mit einer schöneren Optik als der Serien-ESD (grössere Endrohre) , besserer Haltbarkeit (Edelstahl) und guter Verarbeitung und ohne einen anfälligen Klappen-Mechanismus wie beim Record Monza.

Zunächst habe ich offenbar die neuere Version bekommen. Im Gegensatz zu der ersten Serie fehlt nämlich die schwarze (Korrossionsschutz) beschichtung an den beiden Seitenteilen des Mitteltopfes. Auf Anfrage teilte man mir mit, diese Beschichtung sei mittlerweile aufgrund eines veränderten Schweissverfahrens nicht mehr nötig. Aufgefallen ist mir weiterhin, dass der Sound unabhängig von der Motortemperatur und Drehzahl ausserordentlich dezent und zivil ist, sogar deutlich leiser als der Serien-ESD. Akustische Spezialeffekte wie Grollen, Schub-Blubbern und Knallen traten bislang nicht auf. Ab ca. 3500 U/Min. ist das Geräusch im Innenraum brummend, aber ohne den dröhnenden Beiklang des Serien-ESD im selben Drehzahlbereich. Ich meine aber, das Auto zieht mit dem Magneti Marelli beim Beschleunigen besser durch, im Vergleich zum Serien-ESD, den ich ab dem Kauf des Autos bisher 5000 km drunter hatte (Abgasgegendruck?). Jetzt werde ich mal warten, ob sich vom Sound her noch etwas entwickelt - man hört ja manchmal, es brauche eine bestimmte Zeit, bis der Auspuff eingefahren sei. Hat jemand von euch dieses Modell auch schon montiert?

Mein Abarth 500:


Steve70

Mitglied

  • »Steve70« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 15

Dabei seit: 7. September 2018

Wohnort: Solothurn

Aktivitätspunkte: 90

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Februar 2019, 19:17

Hallo

Ja, auch ich habe den seit nunmehr gut 1 Monat montiert. Kleine Korrektur, zu deiner Aussage: du hast nicht das offene, sondern das geschlossene Y-Rohr montiert. Das heisst, bei dir geht der Abgasstrom durch den Endtopf (einen Mitteltopf hast du nicht!). Ich habe allerdings das offene Y-Rohr verbaut, um ein wenig mehr Sound zu erhalten. Leistung ist bei mir merklich weniger, als mit der originalen Anlage. Dank Luca aber immer noch mehr als genug. Was mich an der Anlage stört, ist dass das rechte Rohr gut 4 cm weiter nach hinten rausschaut. Dies ist nicht schön. Ich werde es noch versuchen zu korrigieren.

Viel Spass mit der Anlage.

Steve

Mein Abarth 595: Abarth 595 Turismo Serie 4 Euro6 2018


Krgreg

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 1

Dabei seit: 26. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 5

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Februar 2019, 16:54

Hallo zusammen, ich bin mir auch am überlegen die Trackday zu kaufen. Von einem Freund weiss ich jedoch, dass bei der Version mit offenen Bypass das Rohr auf der Hinteren Achse bei Bodenwellen aufsetzt.
Weiss einer von euch, wie man dies beheben kann...?

Mein Abarth 595: Pista Grauer 2017er Turismo


inyafaze

Abarth-Fahrer

  • »inyafaze« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 131

Dabei seit: 20. Juli 2018

Wohnort: Wien/Melk

Aktivitätspunkte: 675

M E
-

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Februar 2019, 18:52

Da setzt nix auf. Richtig einbauen, Schelle richtig herum festschrauben. Bei mir klappert nichts.

Mein Abarth 595: Competizione my18, Spurplatten v/h 15 mm, novitec swv, ss500rr, BMC ota,


MO_595

Abarth-Schrauber

  • »MO_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 382

Dabei seit: 20. März 2017

Wohnort: Main Taunus Kreis

Aktivitätspunkte: 1930

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Februar 2019, 19:41

Ich bin auch lange die Trackday gefahren, mit normalen Kat und mit 200 zeller, jedes mal aber in der offenen Variante. Bei unveränderte Fahrhöhe sollte da nichts klappern. Ich habe das aufsetzen auf der Hinterachse nicht in Griff bekommen nachdem ich mein Fahrwerk eingebaut hatte. Allerdings hatte ich die Anlage eh nicht mehr lange da ich sie gegen eine Monza getauscht habe, deswegen habe ich mich nicht richtig mit dem Thema befasst.

Es gibt aber ein Thread von Marco wo er seine Erfahrungen teilt und genau erklärt was man zu tun hat damit dahinten nichts mehr klappert. Einfach über die suchfunktion finden.

Das Problem bei der Trackday ist dass sie im ggs zu den OEM Anlagen nur 2 Halter hat, ich habe mir damals von meinem Mechaniker den "fehlenden" Halter von dem Serien Endtopf abflexen lassen u er hat ihn mir drangeschweißt um genau dieses Problem zu lösen.

Der Sound ist super, hat mir damals richtig gut gefallen. Die Monza hingegen ist etwas "raspy" was mir mittlerweile mehr zusagt.

Gruß;
Mo

Mein Abarth 595C: Turismo in Record Grey/Matt Schwarz kombi, mit VMAXX Gewindefahrwerk, Serie 4 Rückleuchten, Record Monza, Lester Oversize Diffusor mit LED Zusatzleuchten und Mazza Engineering Stufe 2 mit Blubbern


Andi_Ka

Abarth-Fahrer

  • »Andi_Ka« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 145

Dabei seit: 12. Januar 2018

Wohnort: Bonn

Aktivitätspunkte: 735

B N
-
* * * * *

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 10. Februar 2019, 17:52


Der Sound ist super, hat mir damals richtig gut gefallen. Die Monza hingegen ist etwas "raspy" was mir mittlerweile mehr zusagt.


Die hören sich unterschiedlich an? Das sind doch eigentlich genau dieselben Endschalldämpfer, oder nicht? (Zumindest, wenn die Monza offen ist.) Wie kann das sein? ?(

Mein Abarth 595: 595 Competizione Serie 3 in Podio Blau - 17" O.Z. Ultraleggera ET 37 in Crystal Titanium mit Spurplatten 3 mm VA / 5 mm HA


MO_595

Abarth-Schrauber

  • »MO_595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 382

Dabei seit: 20. März 2017

Wohnort: Main Taunus Kreis

Aktivitätspunkte: 1930

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. Februar 2019, 19:06

Sind zwar beide von Magneti Marelli aber hören sich defintiv anders an. Wenn ich mich nicht irre ist der Schalldämpfer von der Trackday ist auch größer, und die Trackday ist komplett aus Edelstahl.

Mein Abarth 595C: Turismo in Record Grey/Matt Schwarz kombi, mit VMAXX Gewindefahrwerk, Serie 4 Rückleuchten, Record Monza, Lester Oversize Diffusor mit LED Zusatzleuchten und Mazza Engineering Stufe 2 mit Blubbern


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!