Autohaus Renck-Weindel KG

Taigaff

Abarth-Profi

  • »Taigaff« ist männlich

Beiträge: 434

Dabei seit: 9. April 2013

Aktivitätspunkte: 2365

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

21

Montag, 22. Februar 2021, 17:50

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Dann werde ich meinen auch mal wieder kontrollieren, Reinigung wäre eh dieses Jahr fällig.
Zu der Reinigung muss ich aber sagen, dass er nach einer Nacht trocknen noch nicht wirklich trocken war. Habe mich da auch gefragt, wie das in der Werkstatt gehen soll.

Wenn er rissig aussieht, wird er also mal ersetzt nach 8 Jahren.

Ich höre davon jetzt aber auch zum ersten Mal, wahrscheinlich wird er doch ab und an einfach ersetzt statt gereinigt.

Mein Abarth Grande Punto: Kit Esseesse; Navi, Interscope, Rotes Estetico, Tempomat, Mittelarmlehne, Standheizung mit Fernbedienung --- Abarth 595C


joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 219

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 6155

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 23. Februar 2021, 11:31

Vom Arbeitaufwand /Arbeitsstunden wäre ein Ersetzen woh die günstigere Alternative. :)

Mein BMC Filter ist über 10 JAHRE alt und hat keinerlei Spuren einer "Auflösung"
Gruß Joh

Revilo

Abarth-Schrauber

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 368

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 1880

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 23. Februar 2021, 12:22

Hier geht´s doch gar nicht um die Wirtschaftlichkeit, sondern um die Tatsache, dass eine Werkstatt den Filter eigentlich gar nicht nach Vorgabe reinigen kann. Schon alleine das Trocknen benötigt viel zu viel Zeit und einen noch feuchten Filter wieder einzuölen soll ja auch nicht so gut sein.
Außer man nimmt dann zum Auswaschen z.B. so Zeug wie Bremsenreiniger her, damit ist er natürlich ruckzuck trocken. Die Frage ist allerdings, ob das der Filter auch so mag...
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (23.02.2021)

NewBorn595

Abarth-Fahrer

  • »NewBorn595« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 15. Mai 2020

Aktivitätspunkte: 805

M N
-

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 23. Februar 2021, 12:34

Pressluft regelt...

Mein Abarth 595: Competizione Bj 2016 - Modena Gelb - Vollausstattung mit Differenzialsperre - Pogea Racing Kennfeldoptimierung mit 221 PS/370 NM - Pogea Racing MonsterExhaust mit HJS Hochleistungskatsubstrat - Pogea Racing Schmiedefelgen ORBI 5.4 18 Zoll - Michelin Pilot Sport 4S - Pogea Racing Reinkohlefaser Motorhaube mit 2x Trofeo - Pogea Racing Reinkohlefaser Frontmaske komplett inkl. Pogea Gitter - Pogea Racing Reinkohlefaser Diffusor Rear OEM Style mit Schwertern in Tricolore + Rear Fog Frames - Reinkohlefaser Spiegelkappen - Pogea Racing Silver Badge - Ansaugung Biposto by BMC - Forge Ansaugschlauch - GTech Ladeluftkühler Typ 240 - Bilstein B14 by GTech - Bonalume Schubumluftventil variabel - Forge Turbodecke - Hosenrohr Hitzeschutzmatte von PTP - CAE Ultrashifter - Likewise „Finger Banger“ Schaltknauf - DNA Motorhalter + Drehmomentstütze - DNA Zugstreben und Heckstrebe - diverse Koshi Kohlefaserteile - original Competizione Hutablage aus Serie 3 - getönte Scheiben - und viel Liebe fürs Detail


Markus196

Mitglied

Beiträge: 5

Dabei seit: 27. November 2020

Aktivitätspunkte: 35

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 23. Februar 2021, 12:49

Hallo,

kann von den Admins vielleicht jemand den Titel des Beitrags ändern in "Verdreckter oder reparierter Turbo?"

Würde es gerne selbst, bin aber entweder zu blöd oder kann es im nachhinein nicht mehr.

Gruß und danke
Markus

Mein Abarth 500:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (23.02.2021)

Revilo

Abarth-Schrauber

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 368

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 1880

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 23. Februar 2021, 13:09

Pressluft regelt...


Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (23.02.2021)

  • »Martin Huber« ist männlich

Beiträge: 35

Dabei seit: 17. September 2020

Wohnort: Büsingen

Aktivitätspunkte: 190

-- B UE S
-
* *

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 23. Februar 2021, 13:29

Der Treat ändert sich scheinbar mehr in Pflege vom BMC Luftfilter.
Mal ehrlich, wenn ich in unserem Forum die Abarths so ansehe, hegt und pflegt jeder sein Schätzchen. Gönnt ihm 98 oder 100 Oktan. Investiert das ein oder andere Geld bei unseren "Haustunern"
Da mach ich mir Gedanken über die Reinigung vom BMC Luftfilter ? Der fliegt nach zwei Jahren oder 15.000km raus, neuer rein für 60/70 € und gut ist !! Dann hab ich was Neues

Oder wer von euch schraubt die Zündkerzen raus reinigt sie mit der Bürste und baut sie wieder ein? Ist meiner Meinung nach am faschen Ende gespart.
So muss ich mir jedenfalls nie Gedanken mache ob es mir was in der Turbo zerlegt oder nicht. Die Folgekosten sind da dann wohl bissel mehr.
Jeder wie er möchte, mir ist es das wert.
Grüsse
Martin

Mein Abarth 595C: Competizione Asfalto Grau Matt, Sabelt, OZ HLT4 mit Spurplatten, Windabeiser, Scheibentönung, Scheibenkeil rot, Pogea Stage 1, Pogea RM 114


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (23.02.2021), Giftzwerg70 (23.02.2021), DZ-96 (23.02.2021)

Revilo

Abarth-Schrauber

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 368

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 1880

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 23. Februar 2021, 13:40

Eigentlich will ich mir gar keine Gedanken machen müssen, denn der Wagen kommt nach Wartungsvorschrift in die Vertragswerkstätte. Da hätte ich erwartet wird der Filter einfach wie ein Papierelement getauscht. Dem scheint aber wohl nicht so zu sein.
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride.


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 336

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6855

Danksagungen: 850

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 23. Februar 2021, 13:40

Hallo noch einmal,
Hier geht´s doch gar nicht um die Wirtschaftlichkeit, sondern um die Tatsache, dass eine Werkstatt den Filter eigentlich gar nicht nach Vorgabe reinigen kann. Schon alleine das Trocknen benötigt viel zu viel Zeit und einen noch feuchten Filter wieder einzuölen soll ja auch nicht so gut sein.

wenn es nicht ginge, hätte Fiat als Hersteller mit den Werkstätten ein Problem. Da dem nicht so scheint, würde ich auf abweichende interne Vorgaben im Vergleich zu jenen für Privatkunden tippen. Von der Arbeitsorganisation her gesehen kann der BMC als erstes entnommen und gereinigt werden. Da betreutes Trocknen keinen Sinn ergäbe, kann er im Anschluß fast die ganze restliche Servicedauer alleine vor sich hin trocknen, bis er zum Schluss dann eingeölt und wieder verbaut wird.

Grüße,
Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


tunwirs

Abarth-Legende

  • »tunwirs« ist männlich

Beiträge: 3 587

Dabei seit: 21. März 2010

Wohnort: München Bayern Rest Deutschland = B R D

Aktivitätspunkte: 18545

- M
-
J O 6 9 5

Danksagungen: 1552

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 23. Februar 2021, 15:55

Der geübte Mechaniker nimmt die Pressluftpistole zur Hilfe....
so als hitzelose Trockenhife im Schnellverfahren...
Johann S. Anasenzl 《60+》♡ Abarthverkäufer im Ruhestand :unschuldig:

https://m.facebook.com/100010713751537/p…07368949630230/

Facebook

Mein Abarth 695: Tributo Ferrari EZ 11.11.11 ♥ Nr. 44 in Rosso Corse √ Name: ♥ USCHY®♥ https://www.facebook.com/100010713751537/posts/107368949630230/


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (23.02.2021), NewBorn595 (23.02.2021)


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 790

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 9180

* *
-

Danksagungen: 929

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 23. Februar 2021, 16:39

Einfach bei 70 Grad in den Backofen der Vesperküche mit gekippter Tür. :whistling:
race. don't play.

Mein Auto: Golf GTI VII Clubsport, HG-Motorsport EGO-X, HG-Motorsport Downpipe, HG-Motorsport Inlet und Outlet, HG-Motorsport Ladeluftkühler, Eventuri Carbon Intake, Recaro Schalensitze, Stahlflexleitungen, DCC Fahrwerk. 421PS, 600NM.


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 336

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6855

Danksagungen: 850

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 23. Februar 2021, 16:58

Hallo Johann, hallo Yoshi,
wenn ihr euch das zuvor verlinkte Video anschaut, fallen die vorgeschlagenen Lösungen...
Einfach bei 70 Grad in den Backofen der Vesperküche mit gekippter Tür. :whistling:

Der geübte Mechaniker nimmt die Pressluftpistole zur Hilfe....

so als hitzelose Trockenhife im Schnellverfahren...


.... in den ausdrücklichen "Tabu"-Bereich für private Endanwender.

Mit entsprechendem Know-How (z.B. Druckluft nur mit entsprechendem Abstand zum Objekt) klappt das bestimmt :top: Vermutlich gibt es von Fiat entsprechende Hinweise, wie idealer Weise intern vorzugehen ist... aber in der Kommunikation zum Kunden hin sollte dann zumindest ein "Nicht Zuhause nachmachen" folgen :unschuldig:
Gruß,
Tom!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (23. Februar 2021, 20:05)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Christian

Abarth-Fan

Beiträge: 56

Dabei seit: 26. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 23. Februar 2021, 17:03

Habe meinen letztes Jahr auch mit Pressluft sauber gemacht und nachdem ich das Video gesehen habe mir direkt einen neuen bestellt.

Macht schon Sinn.

Die Filter sind eh schon wesentlich staubdurchlässiger als Papierfilter, wenn man da noch mit Druckluft die Poren der Baumwolle zerstört wird das den Turbolader nicht sonderlich freuen.

Gesendet von meinem Redmi Note 8 Pro mit Tapatalk

Mein Abarth 595: 135PS -> 170PS; Bilstein B14; Eibach Spurplatten 15mm rundum; Record Monza


speedy123

Abarth-Profi

Beiträge: 678

Dabei seit: 7. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 3465

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 23. Februar 2021, 20:09

Ganz sicher ist es, wenn der Filter nach dem sanften Reinigen mit einem
chinesischen Seidenfächer beidseitig trockengewedelt wird - ganz sanft mit
gleichmäßigen rhythmischen Bewegungen.
Servus ^^ Ich bin gegen Rasen auf den Autobahnen und Schnellstrassen. Ich bevorzuge glatten Asphalt!

Mein Abarth 500: Sie wurden verwarnt Umgangsform: Angriffe im Beitrag gegen Forumpartner und Unterstellung Illegaler Vorgehensweise gegen die Firma.


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (23.02.2021), joh (24.02.2021), MartiniRacingAbarth (24.02.2021), juiciefreak (24.02.2021)

NewBorn595

Abarth-Fahrer

  • »NewBorn595« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 15. Mai 2020

Aktivitätspunkte: 805

M N
-

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 23. Februar 2021, 22:38

Oh Leute, ihr macht da eine Wissenschaft draus. Letztendlich ist es eh egal ob ein BMC, K&N oder Papierfilter drin ist. Weil keiner der Filter mit der originalen Schrottairbox einen Leistungsunterschied bringen wird. Steckt den Papierfilter rein, den kann man jedes Jahr tauschen und kostet fast nix.

Mein Abarth 595: Competizione Bj 2016 - Modena Gelb - Vollausstattung mit Differenzialsperre - Pogea Racing Kennfeldoptimierung mit 221 PS/370 NM - Pogea Racing MonsterExhaust mit HJS Hochleistungskatsubstrat - Pogea Racing Schmiedefelgen ORBI 5.4 18 Zoll - Michelin Pilot Sport 4S - Pogea Racing Reinkohlefaser Motorhaube mit 2x Trofeo - Pogea Racing Reinkohlefaser Frontmaske komplett inkl. Pogea Gitter - Pogea Racing Reinkohlefaser Diffusor Rear OEM Style mit Schwertern in Tricolore + Rear Fog Frames - Reinkohlefaser Spiegelkappen - Pogea Racing Silver Badge - Ansaugung Biposto by BMC - Forge Ansaugschlauch - GTech Ladeluftkühler Typ 240 - Bilstein B14 by GTech - Bonalume Schubumluftventil variabel - Forge Turbodecke - Hosenrohr Hitzeschutzmatte von PTP - CAE Ultrashifter - Likewise „Finger Banger“ Schaltknauf - DNA Motorhalter + Drehmomentstütze - DNA Zugstreben und Heckstrebe - diverse Koshi Kohlefaserteile - original Competizione Hutablage aus Serie 3 - getönte Scheiben - und viel Liebe fürs Detail


Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 719

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3780

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 24. Februar 2021, 08:46

Rein von der Wirkung her ist der BMC lediglich ein Placebo ,aber wer schon einen drin hat wird ihn wohl auch nicht zurücktauschen eher mal austauschen.
Ich persönlich würde mir wegen Nutzlosigkeit und dem erhöhten Wartungsaufwand keinen reinbauen.
Warum ? Weils einfach keinen Mehrwert bringt.
Die meisten BMC die drin sind sind eh aus der Abarth Aktion damals,war ja so ein Marketing-Ding.
Gruß
Andy

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NewBorn595 (24.02.2021)

speedy123

Abarth-Profi

Beiträge: 678

Dabei seit: 7. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 3465

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 24. Februar 2021, 14:53

Ganz sicher ist es, wenn der Filter nach dem sanften Reinigen mit einem
chinesischen Seidenfächer beidseitig trockengewedelt wird - ganz sanft mit
gleichmäßigen rhythmischen Bewegungen.
Sorry Leute leider muss ich mich korrigieren:

Aktuell werden die spanischen Handfächer den chinesischen vorgezogen. Alternativ gibt es auch hochwertige Handfächer aus Japan! BITTE bei der Bestellung berücksichtigen.
Servus ^^ Ich bin gegen Rasen auf den Autobahnen und Schnellstrassen. Ich bevorzuge glatten Asphalt!

Mein Abarth 500: Sie wurden verwarnt Umgangsform: Angriffe im Beitrag gegen Forumpartner und Unterstellung Illegaler Vorgehensweise gegen die Firma.


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 934

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9815

Danksagungen: 582

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 24. Februar 2021, 14:54

Aussga
Oh Leute, ihr macht da eine Wissenschaft draus. Letztendlich ist es eh egal ob ein BMC, K&N oder Papierfilter drin ist. Weil keiner der Filter mit der originalen Schrottairbox einen Leistungsunterschied bringen wird. Steckt den Papierfilter rein, den kann man jedes Jahr tauschen und kostet fast nix.



Die Aussage sollte nicht so stehen bleiben:

Du hast 20-30 Prozent mehr Durchsatz, bei einem per Software leistungsgesteigerten Fahrzeug mach ich Dir das z.B. als Kunde zur Auflage,
oder bei den Serien Gt1446 kommen die Dinger nicht ohne Grund ab Werk rein.
Ein riesen Vorteil sind die Dinger! und kein "Marketing-Ding" !!!
Entgegen den anderen meist sinnfreien illegalen Basteleien an der Ansaugung, die allesamt kaum was messbar bringen.
Die Serienansaugung kann man durchaus bis 300 PS fahren, der BMC oder vergleichbares sollte aber drin sein!

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, ST XA Gewindefahrwerk -2,5 Grad Sturz VA,DNA Sturzplatten HA -2,5, OMP Querlenkerstrebe vorne, Koppelstangen verstärkt, DNA Treben seitlicher Hilfsrahmen, 4C Zündspulen, 390ccm Düsen, verstärkter Block mit beschichteten JE Kolben(Boden&Hemd) und ZRP Pleuel, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, Powerflex Buchsen beinahe überall ,VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tunwirs (24.02.2021), Giftzwerg70 (24.02.2021), Tom! (24.02.2021)

NewBorn595

Abarth-Fahrer

  • »NewBorn595« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 15. Mai 2020

Aktivitätspunkte: 805

M N
-

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 24. Februar 2021, 16:06

Der Unterschied bleibt marginal. Allein wenn man sich den Lufikasten ansieht, durch den schmalen Schlitz kommt einfach so wenig Luft durch. Es gibt Tests auf Prüfständen mit verschiedenen Filtern, der Biposto Ansaugung, Scara und direktem Filter am Turbo. Alle ohne nennenswerte Unterschiede. Wurde so alles bei Eddy Pogea getestet.

Mein Abarth 595: Competizione Bj 2016 - Modena Gelb - Vollausstattung mit Differenzialsperre - Pogea Racing Kennfeldoptimierung mit 221 PS/370 NM - Pogea Racing MonsterExhaust mit HJS Hochleistungskatsubstrat - Pogea Racing Schmiedefelgen ORBI 5.4 18 Zoll - Michelin Pilot Sport 4S - Pogea Racing Reinkohlefaser Motorhaube mit 2x Trofeo - Pogea Racing Reinkohlefaser Frontmaske komplett inkl. Pogea Gitter - Pogea Racing Reinkohlefaser Diffusor Rear OEM Style mit Schwertern in Tricolore + Rear Fog Frames - Reinkohlefaser Spiegelkappen - Pogea Racing Silver Badge - Ansaugung Biposto by BMC - Forge Ansaugschlauch - GTech Ladeluftkühler Typ 240 - Bilstein B14 by GTech - Bonalume Schubumluftventil variabel - Forge Turbodecke - Hosenrohr Hitzeschutzmatte von PTP - CAE Ultrashifter - Likewise „Finger Banger“ Schaltknauf - DNA Motorhalter + Drehmomentstütze - DNA Zugstreben und Heckstrebe - diverse Koshi Kohlefaserteile - original Competizione Hutablage aus Serie 3 - getönte Scheiben - und viel Liebe fürs Detail


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andy Abarth (24.02.2021)

juiciefreak

Abarth-Profi

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 3020

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 24. Februar 2021, 16:34

...
...bei den Serien Gt1446 kommen die Dinger nicht ohne Grund ab Werk rein.
...

Dass DAS aber in der Realität nicht der Fall ist ist auch nix neues. Dann hätte ich als 165PS Tourismo-Käufer auch den BMC Filter bekommen müssen, aber Fehlanzeige.

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!