Revilo

Abarth-Schrauber

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 363

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 23. Februar 2021, 11:25

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Achso, hatte ich nicht gewusst. Naja, bevor sie am Compound rumdoktern, sollen sie doch einfach den Zero PZ4 in 205/40R17 backen.

Wenn wir schon soweit sind, dann wird man bald auch keine breiteren Reifen mehr auf´s Auto machen dürfen, denn da steigt der Verbrauch ja auch.... :whistling:
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride.


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 336

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6855

Danksagungen: 850

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 23. Februar 2021, 14:04

Hi!
Wenn wir schon soweit sind, dann wird man bald auch keine breiteren Reifen mehr auf´s Auto machen dürfen, denn da steigt der Verbrauch ja auch....

naja, die ab 2024 zulässigen Grenzwerte bei Lärmemissionen für Neufahrzeuge von 68 Dezibel für Autos mit bis zu 100KW/t bis maximal 72Dezibel bei bis zu 200KW/t dürften dem knapp zuvorkommen ;( .
Lustiger Weise gibt es aber keine Regelung für Car-hifi-Anlagen. Gegebenenfalls die besten Sounds auf USB-Stick bannen und gib ihm ;)
Bin gespannt, wie das für künftige - selbst elektro - Autos klappen soll :pinch: ,
Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Revilo

Abarth-Schrauber

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 363

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 23. Februar 2021, 14:12


Lustiger Weise gibt es aber keine Regelung für Car-hifi-Anlagen. Gegebenenfalls die besten Sounds auf USB-Stick bannen und gib ihm
...


Hmm...dann werden Cabrios sicher auch verboten.... ;)

Mal was anderes, fährt jemand 225/35R17 auf den esseesse-Felgen? Immerhin gibt es den Ventus V12 Evo in der Größe.
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride.


juiciefreak

Abarth-Profi

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 3020

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 23. Februar 2021, 15:55

da bin ich eh gespannt wo das hinführt. die Straßen sollten leiser werden mit den EAutos, aber die Abrollgeräusche sind genauso laut wie vorher. Das hatte Monstereddi schon mal in einem Thread wegen Abgasanlagen angesprochen.

225/35R17 dürfte sehr eng werden. Ich will für die Sommerschlappen auf 215/40R17 gehen, auch wenn dafür eventuell die Distanzen wieder raus müssen. Hab da den Pilot Sport 4 im Auge als UHP Reifen. Die Größe ist hier im Forum auch inkl. Eintragung vertreten.

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Revilo

Abarth-Schrauber

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 363

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 23. Februar 2021, 17:10

Ich glaube der cm links und rechts ist da für 225/35 noch gut Platz. Die 215/40 sind zwar nicht so breit, aber dafür vom Durchmesser größer. Jetzt hab ich aber gesehen, dass die normalen esseesse Felgen ja nur 7 Zoll breit sind, somit gehen die 225/35 da eh nicht. Meine Nachbauten sind ja 7,5x17.
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride.


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 735

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14075

Danksagungen: 1589

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 23. Februar 2021, 17:40

Zitat

der Pirelli PZero Nero, in der Dimension 205/40ZR17 84W, hat das Kraftstoffeffizienz-Label F und darf somit (sofern die dahinter liegenden Grenzwerte nicht eingehalten werden) nicht mehr produziert werden.
Der Grund dafür?

Die EU hat sich dazu verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen zu verringern, um bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Die Reduzierung der CO2-Emissionen des Straßenverkehrs spielt bei der Erreichung dieser Ziele eine große Rolle.

Die Entscheidung für kraftstoffeffizientere Reifen kann zur Verringerung der Emissionen im Straßenverkehr beitragen. Damit Verbraucher fundierte Kaufentscheidungen treffen können, führt die EU am 1. Mai 2021 ein neues EU-Reifenlabel ein.

Das neue EU-Reifenlabel ermöglicht den europäischen Verbrauchern sich bewusst für kraftstoffeffizientere Reifen zu entscheiden. Dies kann sich sowohl für den Endnutzer als auch für gewerbliche Endverbraucher deutlich kostenwirksam und emissionssenkend auswirken. Verbesserte Nasshaftung bedeutet mehr Verkehrssicherheit, während Informationen zum Vorbeifahrgeräusch dazu beitragen können, die verkehrsbedingte Lärmbelästigung zu verringern.

Foto - Aktuelles EU-Label (Einführung im November 2012) und neues EU-Label (ab 01. Mai 2021)
Eigentlich eine sinnvolle Sache.

Quelle: continental-reifen.de

Dani
»egu#633« hat folgendes Bild angehängt:
  • eu-tyre-label-2021.png

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 23. Februar 2021, 18:27

Dann wohl mal noch ein Satz Sportreifen auf Lager legen LOL

Die Nankang machen schon ordentlich Alarm, bin’s aber von den MT‘s am Pickup gewöhnt.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Revilo

Abarth-Schrauber

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 363

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 23. Februar 2021, 18:43

Die Frage ist, wie kann man Reifen wirklich so lagern, dass sie auch über 10 Jahre ihre Eigenschaften beibehalten. Gerade so Sportreifen, oder Semis sind da noch empfindlicher.
Klar hört man immer kühl und trocken, aber wer hat die Möglichkeiten. Kühle Plätze sind gerne feucht und trockene gerne heiss. Ich hab mir schon überlegt vorher mit Silikonspray oder Talkum behandeln und dann luftdicht in einer Folie einwickeln...
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride.


juiciefreak

Abarth-Profi

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 3020

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 23. Februar 2021, 20:19

Bei den EU Vorgaben sehe ich ein ganz anderes Problem.

Was nützt ein Reifen, der zwar einen superspitzen-1a-Rollwiderstand hat, nämlich im Idealfall garkeinen, damit dann auch sehr leise ist, aber beim Bremsen keine Kraft übertragen kann, unabhängig von Nass oder Trockenhaftung. Da beißt sich die Katze in den Schwanz, und zwar mehrfach hintereinander mit Anlauf. Aus meiner bescheidenen Sichtweise ist das der Spagat, den die Reifenhersteller leisten müssen. Ich kann keine 325er Reifen bauen, die einen Rollwiderstand eines Fahrradreifens haben damit der Lambo oder der Porsche nur noch mit 3l Super über den Nürburgring knattern können.

Viel eher sollte die Geräuschemission über den Straßenbelag geregelt werden. Wie oft fährt man auf der Autobahn und von einer auf die andere Sekunde (=Wechsel des Fahrbahnbelags) ist es im Auto viel leiser oder viel lauter...

Für die Kraftstoffeffizienz hab ich allerdings keinen Vorschlag. In der Theorie müsste der Reifen vermutlich eine sehr Harte Mischung bekommen damit er sich möglichst wenig mit dem Boden verzahnt, aber das geht ja auch wieder auf Kosten des Grips. Positiv wäre da aber dass sich die Laufleistung massiv erhöhen würde... oder?


Jetzt großartig Reifen vorlagern ist bissl krass :D Die Hersteller werden es schon schaffen, dass die auf das Label irgendwie ein E draufbekommen wenn alles andere nicht mehr produziert werden darf... Gibt es denn zu dem neuen Label schon irgendwelchen Details? ich hör davon zum ersten mal jetzt.

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


redtshirt

Abarth-Profi

  • »redtshirt« ist männlich

Beiträge: 557

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 2875

Danksagungen: 308

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 23. Februar 2021, 21:38

kauft einen Goodyear Eagle F1 für 90€. Die bauen einen besseren Reifen und schaffen sogar E. Naja eine Saison muss der Pirelli noch ran.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA



turbo

Abarth-Schrauber

  • »turbo« ist männlich

Beiträge: 226

Dabei seit: 12. Dezember 2009

Wohnort: Bell, Eifel

Aktivitätspunkte: 1150

* *
-
* *

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 23. Februar 2021, 22:33

dann würde ich eher auf den Dunlop Sport Maxx RT2 setzen,

das ist sogar noch ein UHP Reifen
was sage ich da "würde" Ich habe schon welche geordert.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Competizione in Pista-Grau mit Performencepaket


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 24. Februar 2021, 03:19

Die Frage ist, wie kann man Reifen wirklich so lagern, dass sie auch über 10 Jahre ihre Eigenschaften beibehalten. Gerade so Sportreifen, oder Semis sind da noch empfindlicher.
Klar hört man immer kühl und trocken, aber wer hat die Möglichkeiten. Kühle Plätze sind gerne feucht und trockene gerne heiss. Ich hab mir schon überlegt vorher mit Silikonspray oder Talkum behandeln und dann luftdicht in einer Folie einwickeln...



Naja für 10 Jahre kannst aber gut einlagern :rotfl: die weichen Gummis ziehst schon schnell durch.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Kraftzwerg81

Abarth-Fahrer

Beiträge: 138

Dabei seit: 3. März 2020

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 24. Februar 2021, 07:51

Moin,

macht ihr euch deswegen wirklich so Sorgen?
Ich finde einige Entwicklunhen in der Autoindustrie sehr bedenklich. Also hinsichtlich "früher war alles besser" :)
Bei der Reifenentwicklung ist aus meiner Sicht aber wirklich stetig alles besser geworden. Zumindest, wenn man sich an Markenreifen hält. Bin überzeugt, dass die Industrie da ne Lösung findet, mit der 99% von uns gut klarkommen.

Zur Einlagerungsthematik: Meine das gabs auch im Geländewagenbereich mal. Da sollen ja die MTs keine Winterreifenkennung mehr bekommen und somit nicht als vollwertiger WR zählen obwohl voll nutzbar.
Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P


Micheltierchen

Abarth-Fan

  • »Micheltierchen« ist männlich

Beiträge: 84

Dabei seit: 2. August 2017

Wohnort: Deutschland

Aktivitätspunkte: 445

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 24. Februar 2021, 07:52

Zitat

der Pirelli PZero Nero, in der Dimension 205/40ZR17 84W, hat das Kraftstoffeffizienz-Label F und darf somit (sofern die dahinter liegenden Grenzwerte nicht eingehalten werden) nicht mehr produziert werden.
Der Grund dafür?

Die EU hat sich dazu verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen zu verringern, um bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Die Reduzierung der CO2-Emissionen des Straßenverkehrs spielt bei der Erreichung dieser Ziele eine große Rolle.

Die Entscheidung für kraftstoffeffizientere Reifen kann zur Verringerung der Emissionen im Straßenverkehr beitragen. Damit Verbraucher fundierte Kaufentscheidungen treffen können, führt die EU am 1. Mai 2021 ein neues EU-Reifenlabel ein.

Das neue EU-Reifenlabel ermöglicht den europäischen Verbrauchern sich bewusst für kraftstoffeffizientere Reifen zu entscheiden. Dies kann sich sowohl für den Endnutzer als auch für gewerbliche Endverbraucher deutlich kostenwirksam und emissionssenkend auswirken. Verbesserte Nasshaftung bedeutet mehr Verkehrssicherheit, während Informationen zum Vorbeifahrgeräusch dazu beitragen können, die verkehrsbedingte Lärmbelästigung zu verringern.

Foto - Aktuelles EU-Label (Einführung im November 2012) und neues EU-Label (ab 01. Mai 2021)
Eigentlich eine sinnvolle Sache.

Quelle: continental-reifen.de

Dani


Moin,

ja ab 01.05. tritt ein neues EU-Reifenlabel in Kraft. Neben den von dir genannten Punkten wird zudem erstmal die "ICE-Performance" von Reifen bewertet / klassifiziert (für unsere Region jedoch irrelevant).

Die Thematik mit dem F-Label griff jedoch deutlich früher. Einige Jahre davor ging es dem G-Label an den Kragen und zwischenzeitlich verschwand auch die dritte Schallwelle (ex. Rollgeräusch - lediglich POR [Professional Offroad] Reifen dürfen noch mit 3 Schallwellen versehen sein, dann jedoch in der Geschwindigkeit limitiert).

beste Grüße
Michel

Mein Abarth 695: Biposto Record Edition (#128)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (24.02.2021), Revilo (24.02.2021)

Revilo

Abarth-Schrauber

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 363

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 24. Februar 2021, 08:12


Naja für 10 Jahre kannst aber gut einlagern :rotfl: die weichen Gummis ziehst schon schnell durch.


Hast Du nen Clown gefrühstückt? Ich weiss nicht was daran so lustig ist. Zum einen sind gerade die extrem weichen Reifen sehr alterungsempfindlich und zum anderen hab ich bei meinen anderen Auto nun wirklich das Problem, dass die Reifengröße nicht mehr produziert wird. Jetzt hat Toyo als letzter mit dem T1R den 195/55R14 82V aufgegeben, wahrscheinlich wegen des Effizienzlabels. War damals eh eine Sondereintragung auf einer 8x14er Felge. Alternativen gibt es eigentlich keine.... :thumbdown:
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride.


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 559

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2940

Danksagungen: 169

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 24. Februar 2021, 08:28

Den PZero Nero hatte ich 2006 schon auf meinem damaligen BMW.
War damals ein Top-Reifen, aber die Entwicklung geht weiter. Wird Zeit, daß Pirelli an der Stelle mal was Neues bringt ...

Was anderes: Angeregt durch diesen Beitrag habe ich mal wieder die Pirelli Homepage durchforstet.

Mal davon abgesehen daß die Homepage qualitativ unter aller Kanone ist mit Google Übersetzungen (z.B. Maßnahmen statt Dimensionen), hat Pirelli anscheinend keine "normalen" Reifen mehr im Programm, sondern nur noch UHP und höher.
Hat Pirelli sich aus dem Alltagsgeschäft zurückgezogen ?

Wenn das so ist, dann kann es natürlich sein, daß der PZero Nero keinen Nachfolger mehr bekommen wird ...
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 24. Februar 2021, 13:08


Naja für 10 Jahre kannst aber gut einlagern :rotfl: die weichen Gummis ziehst schon schnell durch.


Hast Du nen Clown gefrühstückt? Ich weiss nicht was daran so lustig ist. Zum einen sind gerade die extrem weichen Reifen sehr alterungsempfindlich und zum anderen hab ich bei meinen anderen Auto nun wirklich das Problem, dass die Reifengröße nicht mehr produziert wird. Jetzt hat Toyo als letzter mit dem T1R den 195/55R14 82V aufgegeben, wahrscheinlich wegen des Effizienzlabels. War damals eh eine Sondereintragung auf einer 8x14er Felge. Alternativen gibt es eigentlich keine.... :thumbdown:



Nein war eher ironisch gemeint aufgrund der Menge die man weg packen möchte. Wenn reifen richtig gelagert sind, mach ich mir für mindestens 5 Jahre jedenfalls keine Gedanken.

Die Thematik hab ich mit Offroadreifen und POR schon durch.

Damals fuhr ich Cooper STT MT Reifen auf meinem Pickup.
Mit M+S Kennung 160kmh und Aufkleber.
Da hier im Winter kaum Schnee und meine Fahrdaten dazu passten.
Fuhr ich die das ganze Jahr auch wenn die im Winter etwas mit Vorsicht zu genießen sind /waren.


Dann kamen die Cooper als POR und ohne M+S Kennung.
Anfangs wurde das POR Professional Offroad in den Texten des Gesetzgebenden sogar falsch übersetzt.
Da entnahm man das Professional übersetzt als Gewerblich, was so nicht vorgesehen war.

Zudem kam glaub 2017 die Neuregelung das Winterreifen als M+S nicht mehr gestartet waren, wenn
Dabei keine Schneeflocke vorhanden ist.

Allerdings mit einer Übergangsfrist bis 2024 wenn die DOT des Reifens nicht älter als das damalige Jahr war.
Wie gesagt glaub 2017 ... müsste jetzt aber selbst mal drauf sehen LOL

Ich habe sehr sehr lange gesucht und telefoniert um noch einen Satz Reifen irgendwo abzugreifen, das die STT
Auch nicht mehr so toll waren .
Konnte dann aber noch einen Satz Federal Couragia mit M+S ohne POR und Flocke auftreiben der erst mal in den Keller wanderte.

Diesen Satz hab ich aktuell noch drauf und bin sehr froh darüber.
Wird noch rund 1-2 Jahre halten und bis da werde ich mich nach spaßigen 11 Jahren dann von dem DPF freien Diesel trennen.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Revilo

Abarth-Schrauber

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 363

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 1855

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 24. Februar 2021, 13:18

...
Wird noch rund 1-2 Jahre halten und bis da werde ich mich nach spaßigen 11 Jahren dann von dem DPF freien Diesel trennen.


Ich hab eigentlich keine Lust mich nach fast 25 Jahren in Erstbesitz nur wegen der Reifen von dem Auto zu trennen...
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride.


Micheltierchen

Abarth-Fan

  • »Micheltierchen« ist männlich

Beiträge: 84

Dabei seit: 2. August 2017

Wohnort: Deutschland

Aktivitätspunkte: 445

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 24. Februar 2021, 13:33

Hi,

nun ja, es gibt ja die Reifen...

Grobe AT / MT-Reifen bieten viele Hersteller an und die POR-Regelung schützte diese vor dem Verbot.

Was die Kennung als Winterreifen betrifft, so hat Deutschland im Juni 2017 das 3PMSF-Symbol übernommen.

Das Schneeflocken-Symbol – auch als Alpine-Symbol, Bergpiktogramm mit Schneeflocke, oder Three-Peak-Mountain-Snowflake (3PMSF) bekannt – ist ein zertifiziertes Kennzeichen, das nur Reifen bekommen, die einen standardisierten Vergleichstest auf Schnee bestehen. Dabei müssen die Traktionswerte eines Referenzreifens um mindestens 10% übertroffen werden. Der standardisierte Test stammt aus Amerika und wurde am 1. Juni 2017 auch in Deutschland gesetzlich verankert*: Alle ab dem 1. Januar 2018 produzierten Winter- und Ganzjahresreifen müssen mit dem Schneeflocken-Symbol ausgezeichnet sein, um als wintertauglich zu gelten.
Für bis dahin produzierte Reifen ohne Schneeflockensymbol, die z. B. mit dem M+S-Symbol gekennzeichnet sind, wird eine Übergangsfrist bis einschließlich zum 30. September 2024 gewährt.


In anderen Ländern genügt noch immer die M+S Kennung. Winter- / All-Wetter Reifen welche nur eine M+S Kennung besitzen, wurden in Deutschland zu reinen Sommerreifen.


beste Grüße
Michel

Mein Abarth 695: Biposto Record Edition (#128)


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 24. Februar 2021, 17:28

Ändert sich nix außer das im Winter halt Winterreifen benötigt werden :)

Ist aber auch nicht der Grund mich davon zu trennen..

War
Zu der Zeit aber erst mal schwer zu durchblicken was die wollen :-)

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!