Supertr3mp

Mitglied

  • »Supertr3mp« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 9

Dabei seit: 8. Mai 2016

Wohnort: Sauerland

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

21

Montag, 6. Juni 2016, 09:10

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hast du mittlerweile eine Lösung gefunden? Bei mir tritt das Problem ebenfalls auf. Neue Batterie ist schon drin, Inspektion ist auch erst 1000km her..
V-Power Racing war meine letzte Tankfüllung jedoch "nur" für 15 Euro, d.h. wenige Liter. Danach bei einer freien Tankstelle Super Plus vollgetankt.
An den niedrigen Temperaturen kann es auch nicht liegen, ist ja im Moment sehr warm.
Mein Abarth braucht auch immer 2-3 Versuche bis er angeht. Wenn ich den Abarth dann direkt wieder ausmache und wieder an, springt er ohne Probleme an.

LG Julius

Mein Abarth 500C:


Uwe_Woellner

Abarth-Fahrer

  • »Uwe_Woellner« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 158

Dabei seit: 3. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 865

* * *
-
* * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

22

Montag, 6. Juni 2016, 18:03

Nein das Problem ist noch nicht gelöst.
Aktuell bei diesen warmen Temperaturen habe ich keinerlei Probleme.
Sobald allerdings die Temperatur wieder sinkt wird das Anlassen garantiert erneut zu Problemen führen.

EDIT: Willkommen übrigens im Forum ;-)

Mein Auto: 695 Biposto Rosso Officina (Serie aber abgestimmt auf 215PS, 382NM)


Uwe_Woellner

Abarth-Fahrer

  • »Uwe_Woellner« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 158

Dabei seit: 3. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 865

* * *
-
* * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

23

Freitag, 20. Januar 2017, 07:26

GELÖST:

Seit meinem Ölwechsel von LiquiMoly Racetec 10w60 (null Ölverbrauch!) auf Mobil1 5w50 habe ich keine Probleme mehr beim Kaltstart.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe_Woellner« (20. Januar 2017, 07:57)

Mein Auto: 695 Biposto Rosso Officina (Serie aber abgestimmt auf 215PS, 382NM)


eric595

Mitglied

  • »eric595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 36

Dabei seit: 26. Oktober 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 190

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

24

Freitag, 20. Januar 2017, 10:19

Habe die Serie 4 seit gut 3 Monaten und das selbe Problem, morgens bei Minusgraden gibt es kleine Startverzögerungen und die "Turbo Bar"-Anzeige funktionniert nicht, als wäre sie fest gefroren.. erst am Nachmittags, ,wenn es nicht mehr so kalt, ist funktionniert alles wieder.

Mein Abarth 595: Competizione 180 HP - Serie 4 Facelift - Gara Weiss - Sabelt Leder/Alcantara - 17" Corsa Felgen - Brembo - 7" Navi - Bi-Xenon


Animalpower1990

Abarth-Profi

  • »Animalpower1990« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 409

Dabei seit: 1. November 2012

Wohnort: Kirchheim unter Teck

Aktivitätspunkte: 2065

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

25

Freitag, 20. Januar 2017, 11:45

@eric,
auf jeden fall direkt zum händler und checken lassen.

Zum Thema selbst. Bei meinem 500er hatte ich auch des öfteren Probleme wenn es kalt war, mit dem Starten. Hatte immer 10w60 Castrol Öl drin.
Neue Zündkerzen haben das Problem meiner Meinung nach fast verschwinden lassen.
Ist aber was alt bekanntes bei den t-jet Motoren.
Mit Ultimate lief er auch ruhiger wie mit shell V-Power

Mein Auto: Abarth Grande Punto


eric595

Mitglied

  • »eric595« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 36

Dabei seit: 26. Oktober 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 190

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

26

Freitag, 20. Januar 2017, 11:51

@Animalpower1990
Ich war jetzt schon des öfteren beim Händler, ich liebe mein Auto, doch von Anfang an kleine "Probleme" : Lackplatzer, Felgenkratzer beim Reifelwechsel, Quietschen der Klimaanlage..

Schau dann mal vorbei und seh mal nach was sie hier zum "verschlucken" des Motors sagen

Mein Abarth 595: Competizione 180 HP - Serie 4 Facelift - Gara Weiss - Sabelt Leder/Alcantara - 17" Corsa Felgen - Brembo - 7" Navi - Bi-Xenon


Uwe_Woellner

Abarth-Fahrer

  • »Uwe_Woellner« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 158

Dabei seit: 3. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 865

* * *
-
* * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

27

Freitag, 20. Januar 2017, 13:09

Neue Zündkerzen haben das Problem meiner Meinung nach fast verschwinden lassen.


Zündkerzen und Ölwechsel (bei 10W60) haben damals bei mir keine Verbesserung gebracht.

Mein Auto: 695 Biposto Rosso Officina (Serie aber abgestimmt auf 215PS, 382NM)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Animalpower1990 (22.01.2017)

Uwe_Woellner

Abarth-Fahrer

  • »Uwe_Woellner« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 158

Dabei seit: 3. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 865

* * *
-
* * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

28

Freitag, 20. Januar 2017, 13:10

Habe die Serie 4 seit gut 3 Monaten und das selbe Problem, morgens bei Minusgraden gibt es kleine Startverzögerungen und die "Turbo Bar"-Anzeige funktionniert nicht, als wäre sie fest gefroren.. erst am Nachmittags, ,wenn es nicht mehr so kalt, ist funktionniert alles wieder.


Hab ich auch ab und zu. Da hilft bei mir der klassische Neustart des Autos.

Mein Auto: 695 Biposto Rosso Officina (Serie aber abgestimmt auf 215PS, 382NM)


  • »Made_In_Switzerland« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 653

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Wohnort: 9300 Wittenbach

Aktivitätspunkte: 3290

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

29

Freitag, 20. Januar 2017, 13:38

Hört sich vlt doof an, aber meiner hat das Phänomen nur, wenn ich ihn mit eingelegten Rückwärtsgang starten möchte 8| - ansonsten hab ich keinerlei Startprobleme :top:.

Mein Abarth 500:


SteveO

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 579

Dabei seit: 9. Mai 2009

Aktivitätspunkte: 3180

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

30

Samstag, 21. Januar 2017, 15:55

I
GELÖST:

Seit meinem Ölwechsel von LiquiMoly Racetec 10w60 (null Ölverbrauch!) auf Mobil1 5w50 habe ich keine Probleme mehr beim Kaltstart.

Ich fahre seit Anfang an das 5W50 von Mobil in meinem GPA und habe auch das Problem.
Direkt nach dem Motorstart kann ich den Motor sogar mit gezielten Gasstößen zum ausgehen bringen... 8|
Kerzenwechsel und Batteriewechsel haben nicht geholfen.

Habt ihr die Klima immer an beim Motorstart? Hatte mal den Eindruck, dass es wenn die elektrischen Verbraucher aus sind, besser ist.


Animalpower1990

Abarth-Profi

  • »Animalpower1990« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 409

Dabei seit: 1. November 2012

Wohnort: Kirchheim unter Teck

Aktivitätspunkte: 2065

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 22. Januar 2017, 01:25

Ja eric.. trotzdem zum händler und einfach mal ansprechen.
Wie gesagt, ich meinte das es mit neuen Zündkerzen besser war. Kann mich aber auch täuschen :)
Dann wohl doch eher der Sprit?!?!?!

Mein Auto: Abarth Grande Punto


Uwe_Woellner

Abarth-Fahrer

  • »Uwe_Woellner« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 158

Dabei seit: 3. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 865

* * *
-
* * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 22. Januar 2017, 08:35


I


Zitat von »Uwe_Woellner«



GELÖST:

Seit meinem Ölwechsel von LiquiMoly Racetec 10w60 (null Ölverbrauch!) auf Mobil1 5w50 habe ich keine Probleme mehr beim Kaltstart.

Ich fahre seit Anfang an das 5W50 von Mobil in meinem GPA und habe auch das Problem.
Direkt nach dem Motorstart kann ich den Motor sogar mit gezielten Gasstößen zum ausgehen bringen...
Kerzenwechsel und Batteriewechsel haben nicht geholfen.

Habt ihr die Klima immer an beim Motorstart? Hatte mal den Eindruck, dass es wenn die elektrischen Verbraucher aus sind, besser ist.



Hab Klima und Xenon immer an.
Kein Problem.
Tanke immer Super Plus an der gleichen Tanke seit 1 Jahr.

Mein Auto: 695 Biposto Rosso Officina (Serie aber abgestimmt auf 215PS, 382NM)


TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 2 442

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 12290

---- A C
-
D C

Danksagungen: 697

  • Nachricht senden

33

Montag, 23. Januar 2017, 14:25

Hallo Uwe,

vielleicht wechselst du einfach mal die Kraftstoffsorte.
Vorher den Tank unbedingt ziemlich leer fahren, da nur beitanken nicht ausreicht.

Meiner kommt z.B. mit Super Plus der Firma Jet überhaupt nicht zurecht.
Lief nach dem Starten für einige Sekunden nur auf drei Zylindern und sogar die Motorkontrollleuchte ging kurzzeitig an.
Mit Super der Firma Jet hatte ich keinerlei Probleme und seitdem ich Ultimate 102 tanke läuft er ebenfalls tadellos.

Einen Versuch ist es wert. :top:

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Renel

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 106

Dabei seit: 2. August 2016

Wohnort: Braunschweig

Aktivitätspunkte: 605

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

34

Montag, 23. Januar 2017, 19:50

Kaltmotor verschluckt

Hey,

ich denke da der JP Film zum Thema ARAL 102 könnte die Lösung sein "Lernbare Steuergeräte" die Empfindliche auf die Benzin Qualität Reagiert !

Grüße Rene


https://youtu.be/_2vlqBCFrJs Teil 1

https://m.youtube.com/watch?v=BnOCG3Fn6MQ Teil 2

Mein Abarth 595C: Abarth Rot, Cabrio - graues Dach, Xenon, Beats, Windschott


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 794

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24125

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 24. Januar 2017, 07:00

kann an vielen liegen wenn es sehr kalt ist.


sogar die kurbelgehäuseentlüftung kann einfrieren.

meistens liegt es aber doch am Sprit.

vom kaltstart merke ich einen Unterschied zwischen OMV 100 und Shell V Power.

tanke immer an den selben Tankstellen.



glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Alby

Mitglied

  • »Alby« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 5

Dabei seit: 9. April 2017

Wohnort: Paderborn

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 9. April 2017, 11:57

Verschlucken beim starten

Hallo ,
habe das selbe Problem mit meinem Abarth 500 (2012) .
Meistens beim ersten starten am Tag .Der Motor startet verschluckt/säuft direkt wieder ab .
Nach mehreren Startversuchen oder mit Gas geben springt er dann an und läuft den rest des Tages .Habe das Gefühl das der Wagen im Stand etwas unrund läuft ,da er viel rum regelt .Ist das normal ?
Habe auch schon versucht anderen Sprit verschiedene Tankstellen normal oder Ultimate oder erst Zündung paar Sekunden laufen lassen vorm Start . Es hilft nix.

Da ich noch Garantie habe war ich jetzt schon 4mal mit diesem Problem in der Werkstat ,aber die können nix finden und sagen das der Wagen in Ordnung ist .
Hat jemand ne Lösung zu dem Problem ?

Mein Abarth 500:


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 456

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 7275

Danksagungen: 299

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 9. April 2017, 12:19

Wie lange sind die Kerzen schon drin?
Unrunder Lauf im Stand beim tjet ist für mich immer das späteste Signal zum Kerzenwechsel...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
FCA Motor Village Germany GmbH Dortmund
Hagener Straße 148
44225 Dortmund

Tel. 023179308204

E-Mail: marco.martini@fcagroup.com

ABARTH FREUNDE NRW bei Facebook:

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sabelt Sitze und vieles mehr...


Alby

Mitglied

  • »Alby« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 5

Dabei seit: 9. April 2017

Wohnort: Paderborn

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 9. April 2017, 13:02

Kerzen sind etwa 1 Jahr alt .

Mein Abarth 500:


Uwe_Woellner

Abarth-Fahrer

  • »Uwe_Woellner« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 158

Dabei seit: 3. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 865

* * *
-
* * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 11. April 2017, 20:55

Ich habe weniger Probleme seitdem ich von 10w60 Öl auf 5w50 umgestiegen bin.
An kalten Tagen beim Kaltstart besteht es allerdings immer noch.
Ich denke es ist auch nicht schlimm aber nervig schon.
Fahre BJ 11/2012, Kerzenwechsel bringt keine Besserung und tanke immer an der gleichen Tankstelle 98 Oktan.

Mein Auto: 695 Biposto Rosso Officina (Serie aber abgestimmt auf 215PS, 382NM)


Alby

Mitglied

  • »Alby« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 5

Dabei seit: 9. April 2017

Wohnort: Paderborn

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 13. April 2017, 17:09

Lese ich das richtig , das es für das Problem keine Lösung gibt ?

Mein Abarth 500:


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!