Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 659

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 3440

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

361

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 19:43

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

"Meine Meinung steht fest, irritieren Sie mich bitte nicht mit Fakten !"

:whistling:
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


Tom84

Mitgliedschaft beendet

362

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 20:30

"Meine Meinung steht fest, irritieren Sie mich bitte nicht mit Fakten !"

:whistling:
Wohl kaum Jens, aber wie soll ich es sagen damit auch du es verstehst.
Einen kaputten Krug bekommt man nicht gefüllt :pfeifen:

somit schönen Abend noch ich hab Feierabend

abarth`sch

Abarth-Fahrer

  • »abarth`sch« ist männlich

Beiträge: 175

Dabei seit: 14. April 2010

Wohnort: Weißenfels bei Leipzig

Aktivitätspunkte: 950

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

363

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 20:48

Aus dem Gutachten geht leider weder hervor, wie weit der Einfederweg erweitert wird...


Musst du mir mal genauer erklären!! :?:
»abarth`sch« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lowtec_Gewinde_1_.jpg

Mein Auto: Abarth 595, Volvo V70


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 659

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 3440

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

364

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 21:09

Aus dem Gutachten geht leider weder hervor, wie weit der Einfederweg erweitert wird...


Musst du mir mal genauer erklären!! :?:

Über die Änderung der Gesamtlänge des Federbeins ändert man zwangsläufig den Einfederweg. Das ist der entscheidende Unterschied zwischen den Lowtech Fahrwerken und allen anderen Gewindefahrwerken.
Die Aussage über den unveränderten Einfederweg bezieht sich nur auf die Verstellung der Federvorspannung.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


abarth`sch

Abarth-Fahrer

  • »abarth`sch« ist männlich

Beiträge: 175

Dabei seit: 14. April 2010

Wohnort: Weißenfels bei Leipzig

Aktivitätspunkte: 950

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

365

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 21:20


Über die Änderung der Gesamtlänge des Federbeins ändert man zwangsläufig den Einfederweg. Das ist der entscheidende Unterschied zwischen den Lowtech Fahrwerken und allen anderen Gewindefahrwerken.
Die Aussage über den unveränderten Einfederweg bezieht sich nur auf die Verstellung der Federvorspannung.


Du kannst mir somit die Gesamt-Federbeinlänge z.B. von deinem Vmaxx (lt. Gutachten) nennen?!?

Mein Auto: Abarth 595, Volvo V70


Tom84

Mitgliedschaft beendet

366

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 23:05

Aus dem Gutachten geht leider weder hervor, wie weit der Einfederweg erweitert wird...


Musst du mir mal genauer erklären!! :?:

Über die Änderung der Gesamtlänge des Federbeins ändert man zwangsläufig den Einfederweg. Das ist der entscheidende Unterschied zwischen den Lowtech Fahrwerken und allen anderen Gewindefahrwerken.
Die Aussage über den unveränderten Einfederweg bezieht sich nur auf die Verstellung der Federvorspannung.
Viel geschrieben 0 Kapiert.
Bei lowtech ändert er sich eben nicht, zumindest nicht an der front, hinten je nach dem wie du deinen Puffer setzt.
Ausser es gibt Spezialisten wie dich die die Federvorspannung so weit zusammen knallen das sie keine Feder sondern nur noch eine Hülse haben.

Daher sagte ich auch mehrfach diese einstellung ist NUR zur Vorspannung von/bis (siehe/Liste) zu anwenden und nicht wie bei herkömmlichen FW zum verstellen der Höhe.

Jens du hast bestimmt viel gelesen aber über die Funktion der einzelnen Optionen/Einstellmögkichkeiten/Wirkungsarten weißt du recht wenig bzw hast sie nicht verstanden wenn ich deine Fragen/Antworten heute zur Auskunft hernehme.

Bsp. 10mm hoch ist 10mm Karosserie hoch. Sry Bullshit, das es je nach Höhe dann schon mal. Hinkommt... JA definitiv, ABER, wenn die Feder noch zu wenig komprimiert ist hast du bei 10mm hoch GANZ schnell nur mal 2,3,4mm an höhe gewonnen. Das liegt an der Progressiven Feder...

Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 659

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 3440

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

367

Freitag, 8. Oktober 2021, 08:27

Ich habe Dir die technischen Erklärungen bereits geliefert. Wenn Du nicht verstehen willst oder kannst: ok.
Wie heißt es doch so schön: Einbildung ist auch ne Bildung ! LOL
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


Tom84

Mitgliedschaft beendet

368

Freitag, 8. Oktober 2021, 11:28

Deine Erklärung ist halt voller Unwissen aber wenn es dich glücklich macht LOL

Tom84

Mitgliedschaft beendet

369

Montag, 11. Oktober 2021, 08:46

So nach nun knappen 500km inkl Hausstrecken fahrten kann ich denke ich das FW gut Bewerten.

Stadtfahrten 5/5
Land 4/5
Autobahn 5/5
Hausstrecken (Berg) leider nur 2/5

Das fahfwerk ist wirklich sehr angenehm zu fahren jedoch für mich der sich den Abarth als Ersatz fürs Motorrad gekauft hat doch zu weich. Mir macht das Heck Probleme, und zwar hab ich bei meiner Hausstrecken einen Senke mit einer Bodenwelle wo ich an der HA auf Anschlag gehe.
Da bei mir Funktion vor optik geht wird es wohl ein straferes werden denke da ans B14.

Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 659

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 3440

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

370

Montag, 11. Oktober 2021, 09:10

... Mir macht das Heck Probleme, und zwar hab ich bei meiner Hausstrecken einen Senke mit einer Bodenwelle wo ich an der HA auf Anschlag gehe.

Und dabei sitzt niemand auf der Rücksitzbank und der Kofferraum ist auch weitgehend leer ?
Geht wirklich das Fahrwerk auf Anschlag oder setzen die Reifen im Kotflügel auf ?
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15



Tom84

Mitgliedschaft beendet

371

Montag, 11. Oktober 2021, 09:22

Fahrwerk geht auf Anschlag
Fahrzeug bis auf mich 95kg und meine Freundin 43kg Leer.

Habe auch versucht die Puffer 10mm zu kürzen, Nun Kommt karosserie auf achse, hier sind bereits neue bestellt.
Werde mal versuchen 10mm nach oben zu gehne und die neuen Puffer einzubauen. Wenns dann nichts hilft muss leider was sportlicheres her.
Finde ich recht schade, das Fahrwerk fahrt sich sehr angemehm aber wenn mans wirklich krachen lasst und nicht auf Material schonen guckt ist es mir leider etwas zu weich

... Mir macht das Heck Probleme, und zwar hab ich bei meiner Hausstrecken einen Senke mit einer Bodenwelle wo ich an der HA auf Anschlag gehe.

Und dabei sitzt niemand auf der Rücksitzbank und der Kofferraum ist auch weitgehend leer ?
Geht wirklich das Fahrwerk auf Anschlag oder setzen die Reifen im Kotflügel auf ?
... Mir macht das Heck Probleme, und zwar hab ich bei meiner Hausstrecken einen Senke mit einer Bodenwelle wo ich an der HA auf Anschlag gehe.

Und dabei sitzt niemand auf der Rücksitzbank und der Kofferraum ist auch weitgehend leer ?
Geht wirklich das Fahrwerk auf Anschlag oder setzen die Reifen im Kotflügel auf ?

Revilo

Abarth-Profi

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 631

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 3

Aktivitätspunkte: 3210

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

372

Montag, 11. Oktober 2021, 09:28

Du hast doch mal geschrieben es gibt härtere Federn und du hast im Moment die mittleren drin, oder? Wechsel halt auf die härteren.
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Tom84

Mitgliedschaft beendet

373

Montag, 11. Oktober 2021, 09:38

Diese Überlegung steht natürlich auch im Raum. Bin da noch an keiner Entscheidung angekommen.
Mit härteren Federn hast halt auch wieder weit weniger comfort, da kann man mit einen anderst abgestimmten Dämpfer mehr compensieren. Ich werde heute oder morgen mal alles um die 10mm anheben und dann nochmals sehen was Sache ist. Eventuell ist das problem dann ja vom Tisch, wäre mal die einfachste und billigste Lösung.

Revilo

Abarth-Profi

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 631

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 3

Aktivitätspunkte: 3210

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

374

Montag, 11. Oktober 2021, 09:52

Naja die Federkraft ist halt eine Funktion des Wegs, die Dämpferkraft ist eine Funktion der Geschwindigkeit.
Bei dem von Dir geschilderten Problem müsste der Dämpfer in der Druckstufe straffer sein und das geht ja auch wieder auf den Komfort.
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Tom84

Mitgliedschaft beendet

375

Montag, 11. Oktober 2021, 10:02

Naja die Federkraft ist halt eine Funktion des Wegs, die Dämpferkraft ist eine Funktion der Geschwindigkeit.
Bei dem von Dir geschilderten Problem müsste der Dämpfer in der Druckstufe straffer sein und das geht ja auch wieder auf den Komfort.
Ist mir bewusst und ist auch richtig.
Aber durch die Federhärte steuert ma auch das ansprechverhalten des Dämpfers.hier mach ich mir dann Sorgen das das Setup zu holzig wird bei kleine Unebenheiten. Naja mal senen. B14 wude mir angeboten für 450. Nur ob es dann das richtige ist,,, gehen hier die Meinungen doch weit auseinander

Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 659

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 3440

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

376

Montag, 11. Oktober 2021, 10:07

Daß ein leeres Fahrzeug hinten auf Anschlag geht, ist aber schon krass, das darf nicht passieren. So extrem tief ist Deiner ja nicht, da scheinen dann wohl die Federn viel zu weich zu sein.

10mm mehr Höhe könnten das Problem soweit reduzieren, daß es beim leeren Auto nicht mehr praxisrelevant ist.
Härtere Federn hinten helfen natürlich auch und müssen nicht zwangsläufig den Komfort deutlich verschlechtern. Die Eintragung könnte aber ein Problem werden wenn diese Kombination nicht im Gutachten steht. Zumindest in D.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Tom84

Mitgliedschaft beendet

377

Montag, 11. Oktober 2021, 10:14

wenn ich es recht im Sinn habe sind die letzten Ziffern im Gutachten aus ge XXX diese stehem für die Federhärte.

Naja sei es wie es sei, werds mal versuchen mit der höhe und neuen Gummis. Nur Federn wäre zwar eine Möglichkeit, aber wie gesagt. Bin mir da unsicher ob ich dann da Lande wo ich hin will.
Hier wäre eine Einstellung von LOW und HIGH Speed das optimalste :D
Ich werde wieder berichten wenn sich was verändert hat oder etwas anderes gekommen ist. Bin da gerade etwas unschlüssig und auch etwas genervt

Revilo

Abarth-Profi

  • »Revilo« ist männlich

Beiträge: 631

Dabei seit: 5. März 2015

Wohnort: Köfering

Aktuelle Marktplatzeinträge: 3

Aktivitätspunkte: 3210

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

378

Montag, 11. Oktober 2021, 11:03

Mach hinten härtere Federn rein und verfrachte die Batterie in den Kofferaum. Ist gut für die Balance (und Schwerpunkt) und die Dämpfer können dann trotz härterer Federn durch das Mehrgewicht auch ordentlich arbeiten.
Grüße
Oli

Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 968

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4900

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

379

Montag, 11. Oktober 2021, 13:02

Man kann auch noch ein paar Federn kaufen und noch 1-2 andere fahrwerke.. oder gleich das KW V3 rein.
Wenn du richtig ballern willst kommst da eh nicht drum rum.

Allternativ das B14 aber dann das von Gtech.



Nur so meine Meinung dazu.. Ist wie löcher Bohren 3er Bohrer und dann 5er Bohrer ist immernoch kein 8er loch.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Tom84

Mitgliedschaft beendet

380

Montag, 11. Oktober 2021, 13:08

Hast zum Teil zwar recht, jedoch steht gerade ein B14 um 430inkl Sturzschrauben und Versand zum Verkauf angeboten. Nur weiß ich eben nicht ob das straf ist oder eben nicht eventuell hat da ja jemand erfahrung dazu im vergleich zum Competizione Fahrwerk von Koni.

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!