inyafaze

Abarth-Schrauber

  • »inyafaze« ist männlich

Beiträge: 222

Dabei seit: 20. Juli 2018

Wohnort: Wien/Melk

Aktivitätspunkte: 1150

M E
-

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 11. November 2018, 14:19

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Gibts eigentlich hier jemanden der das öhlins Fahrwerk verbaut hat?

Mein Abarth 595: Competizione my18, Spurplatten v/h 15 mm, novitec swv, ragazzon komplett, orra intake, KW v1, HRE Krümmer, Wagner LLK,


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 457

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2415

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 11. November 2018, 14:28

@ Sunski: Du hast also hinten eine Höhe von 310mm mit dem V3 geschafft. Mit welcher Einstellung des Verstellers ?
Nein das sind nur die Zahlen die so eingetragen wurden, damit die MFK zufrieden sind. Wir sind hinten voll unten, mehr geht nicht ohne Technische Änderungen.

Ok, es sind also real hinten deutlich mehr als 310mm. Egal - optisch ist das was ich auf Deinem Bild sehe für mich tief genug, egal welcher Millimeter-Wert nun dahinter steckt.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


sunski

Abarth-Profi

  • »sunski« ist männlich

Beiträge: 404

Dabei seit: 25. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 2130

-
S H .
-

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 11. November 2018, 14:33

@ Sunski: Du hast also hinten eine Höhe von 310mm mit dem V3 geschafft. Mit welcher Einstellung des Verstellers ?
Nein das sind nur die Zahlen die so eingetragen wurden, damit die MFK zufrieden sind. Wir sind hinten voll unten, mehr geht nicht ohne Technische Änderungen.

Ok, es sind also real hinten deutlich mehr als 310mm. Egal - optisch ist das was ich auf Deinem Bild sehe für mich tief genug, egal welcher Millimeter-Wert nun dahinter steckt.
Ich messe nach sobald ich wieder laufen kann, im moment ausser gefecht.

——————
"Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand!" /// Walter Röhrl

andi.sch

Mitglied

Beiträge: 11

Dabei seit: 20. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 60

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 13. November 2018, 19:36

Gepfeffert

Hi, ich hab vor paar Wochen beim Pfeffer mal angefragt, das kurze V3 soll da 1890€ plus 430€ für Einbau, Vermessung und TÜV kosten. Er hat mir ein Bild von einem weißen Abarth geschickt der schon richtig tief ist, aber halt auch 7x18 mit 165/ 35/ 18er Reifen fährt.

Mein Abarth 595:


GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 703

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 13. November 2018, 19:56

Hallo!

Mit 165/35/18 tust keinem Abarth einen gefallen wenn Dir Fahrvergnügen am Herzen liegt. Um die Hinterachse tief zu kriegen ist es extrem schwierig. Anbei mal Gulfy... mit 205/40/17 und vollem Federweg. Der Umbau Aufwand ist/ war riesig. Am fahrzeug ist eine Variante 3 von KW verbaut. Trotz der Tiefe sind keine Vorspannfedern weggelassen oder ähnliches.



Grüße
GT_driver
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT_driver« (13. November 2018, 21:07)

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Syler999 (14.11.2018), amphore (14.11.2018), juiciefreak (14.11.2018)

Lieferer

Abarth-Fan

  • »Lieferer« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 10. Juli 2016

Wohnort: Bad Rappenau

Aktivitätspunkte: 440

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 14. November 2018, 21:03

Boah, sieht echt super aus! Das Auto übrigens auch ;)

Mein Abarth 500: ist voll toll :-)


vitobarese

Abarth-Schrauber

  • »vitobarese« ist männlich

Beiträge: 205

Dabei seit: 26. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 1140

--- D
-
F 9 5

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 21. November 2018, 22:47

Hallo!

Mit 165/35/18 tust keinem Abarth einen gefallen wenn Dir Fahrvergnügen am Herzen liegt. Um die Hinterachse tief zu kriegen ist es extrem schwierig. Anbei mal Gulfy... mit 205/40/17 und vollem Federweg. Der Umbau Aufwand ist/ war riesig. Am fahrzeug ist eine Variante 3 von KW verbaut. Trotz der Tiefe sind keine Vorspannfedern weggelassen oder ähnliches.



Grüße
GT_driver

was meinst du mit der aufwand war riesig?
ich spiele mit dem Gedanken mein b14 raus zu schmeissen da er doch auf der Strecke schnell an seine grenzen kommt,bin auf der suche nach ein trackday Fahrwerk wo ich hinten was tiefer sein kann wie vorne,dies sollte das aufschwimmen der Hinterachse verbessern.Was hälst du von den dna Fahrwerk?
@ gt_driver würde mich sehr auf einer empfehlung von dir freuen,hab viele deiner posts gelesen und bin der Meinung das ein Rat von dir hilfreich sein kann.
Lg
Ich hab auch Schummelsoftware in mein Auto :)

Mein Abarth 500: Abarth 500,Gtech rss-evo 245ps 330nm,bilstein b14,330 bremse(scheiben vom delta und zangen vom alfa 159ti)und und und....


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Syler999 (21.11.2018)

MO_595

Abarth-Profi

  • »MO_595« ist männlich

Beiträge: 396

Dabei seit: 20. März 2017

Wohnort: Main Taunus Kreis

Aktivitätspunkte: 2000

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 21. November 2018, 23:36

@Der Jens

kann dir das Vmaxx auch wirklich empfehlen, damit kommst du hinten auch gut runter, vorallem seit dem es jetzt neu bearbeitet wurde.
Ich fahre 1,5 Grad sturz vorne und VA & HA jeweils 30cm von Radmitte zu Kotflügel

Mein Abarth 595C: Turismo in Record Grey/Matt Schwarz kombi, mit VMAXX Gewindefahrwerk, Serie 4 Rückleuchten, Record Monza, Lester Oversize Diffusor mit LED Zusatzleuchten und Mazza Engineering Stufe 2 mit Blubbern


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (21.11.2018), Syler999 (22.11.2018), Animalpower1990 (28.01.2019)

vitobarese

Abarth-Schrauber

  • »vitobarese« ist männlich

Beiträge: 205

Dabei seit: 26. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 1140

--- D
-
F 9 5

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 21. November 2018, 23:54

v-maxx Fahrwerk 8|,hab gerade geschaut,ca 400 euro......hmmm ich weis nicht.
Bist du damit zb Nordschleife gefahren?muss aber zugeben das dein Auto gut aussieht!!!
wie verhält er sich wenn du mal den einen oder anderen curb überfährst?
Ich hab auch Schummelsoftware in mein Auto :)

Mein Abarth 500: Abarth 500,Gtech rss-evo 245ps 330nm,bilstein b14,330 bremse(scheiben vom delta und zangen vom alfa 159ti)und und und....


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 21. November 2018, 23:58

Da das weicher abgestimmt ist als dein Bilstein b14 und auch hinten endlich tief womit du die
überladene VA entlastet, wärst
du wohl schneller auf der Strecke Vito...
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...



MO_595

Abarth-Profi

  • »MO_595« ist männlich

Beiträge: 396

Dabei seit: 20. März 2017

Wohnort: Main Taunus Kreis

Aktivitätspunkte: 2000

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 22. November 2018, 00:04

Danke Danke ;)

Also für die Rennstrecke ist das Fahrwerk nicht geeignet würde ich mal behaupten, habe ich mit meinem aber auch nicht vor. Ich fahre ihn als Daily und deswegen passt es für den Alltag. Fahrkomfort ist auch wesentlich besser als zuvor (hatte das Eibach ProKit drin) und liegt in den Kurven auch schön stabil.

Für das heizen auf Landstraßen und Bergpässen ist es super, aber denke wie Marco schon meinte, wäre es für die Rennstrecke zu weich.

Gruß,
Mo

Mein Abarth 595C: Turismo in Record Grey/Matt Schwarz kombi, mit VMAXX Gewindefahrwerk, Serie 4 Rückleuchten, Record Monza, Lester Oversize Diffusor mit LED Zusatzleuchten und Mazza Engineering Stufe 2 mit Blubbern


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 22. November 2018, 00:11

Marco meint aber es taugt sehr wohl für die wellige NOS.
Das fahren sogar Leute im Slalom.

Marco fährt ein ähnlich weiches H&R Monotube.


Marco ist nur gegen Bilstein b14, weil es nicht die Serien Einfederwege
erweitert, was jedes andere Gewinde am 500er kann;-)
Dazu ist es an der Hinterachse so hoch das du das leichte Heck im hohen
Speed und beim anbremsen nicht los wirst.

Und ich kann 2 vmaxx zum Preis eines H&R kaufen.
Ich hätte gerne die neue Vmaxx Variante mit den Änderungen.
Wer also mein 5000km h&R Monotube gegen ein neues vmaxx 60FI05
tauschen will darf sich melden;-)
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MartiniRacingAbarth« (22. November 2018, 00:26)

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


MO_595

Abarth-Profi

  • »MO_595« ist männlich

Beiträge: 396

Dabei seit: 20. März 2017

Wohnort: Main Taunus Kreis

Aktivitätspunkte: 2000

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 22. November 2018, 00:25

Also das würde ich meinen Radkästen nicht antun LOL das wäre so der Nachteil den ich bisher erlebt habe, dass der Federweg teilweise etwas zu lang ist (oder ich fahre es zu tief) und meine Reifen schon das ein oder andere mal auf der Autobahn bei Bodenwellen oder beim übergang von Straße auf Brücke eingeschlagen bzw geschliffen haben.

Edit: Allerdings klappt es sehr gut mit den jetztigen 16 Zöllern. Da kann man locker über alles Bodenwellen ohne sorgen drüber braten

Mein Abarth 595C: Turismo in Record Grey/Matt Schwarz kombi, mit VMAXX Gewindefahrwerk, Serie 4 Rückleuchten, Record Monza, Lester Oversize Diffusor mit LED Zusatzleuchten und Mazza Engineering Stufe 2 mit Blubbern


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 22. November 2018, 00:33

Du fährst 8x17 und zu tief.
Ich habe alles freigängig:
Kanten VA&HA umgelegt, die Radhausfalz unter den Schalen VA angelegt, den Übergang hinten innen am stossfänger/kotflügel nachgearbeitet sowie das radhausplastik heiß gebügelt.
Dazu originale Räder ohne Distanzen mit Semis und auf fahrbare Tiefe justiert.

Also das würde ich meinen Radkästen nicht antun LOL das wäre so der Nachteil den ich bisher erlebt habe, dass der Federweg teilweise etwas zu lang ist (oder ich fahre es zu tief) und meine Reifen schon das ein oder andere mal auf der Autobahn bei Bodenwellen oder beim übergang von Straße auf Brücke eingeschlagen bzw geschliffen haben.

Edit: Allerdings klappt es sehr gut mit den jetztigen 16 Zöllern. Da kann man locker über alles Bodenwellen ohne sorgen drüber braten
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


MO_595

Abarth-Profi

  • »MO_595« ist männlich

Beiträge: 396

Dabei seit: 20. März 2017

Wohnort: Main Taunus Kreis

Aktivitätspunkte: 2000

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 22. November 2018, 01:00

Joa, daran wird es wohl liegen.

Mein Abarth 595C: Turismo in Record Grey/Matt Schwarz kombi, mit VMAXX Gewindefahrwerk, Serie 4 Rückleuchten, Record Monza, Lester Oversize Diffusor mit LED Zusatzleuchten und Mazza Engineering Stufe 2 mit Blubbern


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (22.11.2018)

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 641

Dabei seit: 21. November 2015

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Aktivitätspunkte: 8255

* *
-

Danksagungen: 861

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 22. November 2018, 02:02

Was hälst du von den dna Fahrwerk?


Nicht eintragungsfähig da es keinerlei Gutachten dazu gibt.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 595 Clubsport - Hardware: CAE Shifter, TD04 Turbolader, HJS 200 Zellen Kat in der Downpipe, HRE Performance Krümmer, Biposto Carbon Intake, G-Tech Differenzial, G-Tech Einmassenschwungrad, verstärkte Kupplung von G-Tech, Bonalume Schubumluftventil, Mazza Engineering Ladedruckregelventil, TBF Kurbelwellengehäuseentlüftung, Bosch Zündspulen, 123er Bosch Einspritzdüsen, G-Tech Hochleistungszündkerzen, Prometeo Ölwanne, G-Tech 270 Abgasanlage, Wagner Tuning Ladeluftkühler, Brembo GT Bremssättel, G-Tech Stahlflexleitungen, HP2000 Bremsbeläge vo. & hi., Sparco Assetto Gara 7x17, OMP Querstreben oben und unten, DNA Racing Stabilisatoren, DNA Racing Koppelstangen, DNA Racing Karroseriestreben, Wiechers Überrollbügel, Powerflex Black Series Lager rund herum, Recaro Sportster, KW Competition Fahrwerk - Software: Mazza Engineering mit 360NM.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (22.11.2018)

Zero

Abarth-Fahrer

Beiträge: 135

Dabei seit: 3. Juni 2016

Aktivitätspunkte: 685

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 22. November 2018, 05:57

Seavas, für den Rundkurs niemals unter einem einstellbaren Fahrwerk denken! Man kann deutlich einfacher auf die vielen Variablen reagieren und sich so seine Erfahrungen intensivieren.

Das erforderliche Setup für die Nordschleife ist ein anderes als für reguläre Rennstrecken. Dabei unterscheiden sich auch diese untereinander und hinzu kommen die unterschiedlichsten Bedingungen wie Temperatur, Wetter, Bereifung und vieles mehr.

Darauf kann man dann entsprechend mit unterschiedlichen SetUps reagieren die man sich im Idealfall mit einem Data Sheet dokumentieren tut.

KW Variante III oder das etwas günstigere Novitec Challenge sind identisch zu einander und empfehlenswert.

Mein Auto:


Moffa

Abarth-Schrauber

  • »Moffa« ist männlich

Beiträge: 315

Dabei seit: 11. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 1640

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 22. November 2018, 06:35

Zum neuen VMAXX kann ich doch inzwischen etwas mehr sagen.

Es ist echt gut fürs Geld, falls ich die Geräusche wegbekomme (die aber nicht zwingend vom Fahrwerk selbst kommen müssen). Härter als das Serienfahrwerk (koni) ist es, aber es hat einfach selbst bei dem legal möglichen maximalen Tiefgang noch ausreichend Restfederweg. Was es allerdings gar nicht mag, sind ausgeprägte Querrillen bei relativ langsamer Fahrt. Die nimmt es schon sehr trocken. Um so schneller man unterwegs ist, um so besser funktioniert es. Und nebenbei höre ich dann das Gequietsche nicht mehr.

Wie Marco auch schon sehr oft schrieb: Hinten tief und breit und ausrechend Restfederweg passen beim 500er einfach nicht zusammen. Mit den Supersportfelgen et35 und 10mm Platten hinten ist das schon sehr knapp. Mit den etwas breiter bauenden Sommerschlappen, werde ich wohl noch etwas Freigang schaffen müssen hinten. Mit den Winterreifen geht sich das zu 99% aus.

Ich würde aber mit dem Fahrwerk durchaus sofort auf den Track gehen, ich würde aber die Platten rausnehmen dafür (siehe oben). Es ist, wenn man es ran nimmt echt sehr vertrauenserweckend und gut abgestimmt. Man könnte sagen, es wird um so besser, je mehr man es fordert. Gerade bei höheren Geschwindigkeiten ist es sehr stabil und das ist, was ich von einem Fahrwerk auf der Rennstrecke verlange: Es muss vor Allem in schnellen Ecken auf Zug Vertrauen geben. Gerade auf der NOS könnte ich es mir sehr gut vorstellen. Für was Topfebenes wie Hockenheim ist natürlich ein noch härteres Fahrwerk eventuell noch besser (muss aber nicht sein).

Zum Thema einstellbares Fahrwerk: Wenn man es einstellen kan, natürlich super. Aber wer kann das schon wirklich ? Und wer hat wirklich Bock, an einem Trackday 2/3 der Zeit damit zu verbringen, das Fahrwerk einzustellen ? Und nach meiner Meinung geht das nur auf dem Track selbst - auf der Straße ist das kaum möglich.

@Marco - ich glaube, die geben sich nicht so viel, das H&R hat wahrscheinlich aber mehr Langsamfahrkomfort.

@Mo: Schonmal darüber nachgedacht, nur die neue Hinterachse zu nehmen ?

Mein Abarth 595: Competizione MTA


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (22.11.2018)

MO_595

Abarth-Profi

  • »MO_595« ist männlich

Beiträge: 396

Dabei seit: 20. März 2017

Wohnort: Main Taunus Kreis

Aktivitätspunkte: 2000

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 22. November 2018, 09:08

@moffa ich habe ja bereits die überarbeitete Version vom VMAXX, oder was meinst du bzgl Hinterachse?

Mein Abarth 595C: Turismo in Record Grey/Matt Schwarz kombi, mit VMAXX Gewindefahrwerk, Serie 4 Rückleuchten, Record Monza, Lester Oversize Diffusor mit LED Zusatzleuchten und Mazza Engineering Stufe 2 mit Blubbern


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (22.11.2018)

Moffa

Abarth-Schrauber

  • »Moffa« ist männlich

Beiträge: 315

Dabei seit: 11. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 1640

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 22. November 2018, 09:31

@Mo

Ach so, ich dachte, du hättest noch die alte Version.

Dann hat sich das erledigt.

Mein Abarth 595: Competizione MTA


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (22.11.2018)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!