Autohaus Renck-Weindel KG

Moffa

Abarth-Schrauber

  • »Moffa« ist männlich

Beiträge: 315

Dabei seit: 11. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 1640

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

121

Samstag, 1. Dezember 2018, 17:10

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich habe es mir gerade mal kurz angesehen. Tatsächlich ist da auch bei mir etwas Spiel, aber nicht so viel, dass ich da eine klassische Beilagscheibe reinbekommen würde. Und durch das Anziehen ist natürlich das innere Blech schon etwas zugebogen. Im verschraubten Zustand hat sich da aber bei mir nichts bewegt am Stoßdämpfer per Hand. Mir erscheint auch das Auge am Stoßdämpfer relativ groß - wie knapp sollte da die Schraube durch gehen im Allgemeinen ?

Ich versuche am Montag mal Passcheiben aufzutreiben, um da mal was dazwischen zu bekommen.

Den geplanten Tausch der Stoßdämpfer gegen die orginalen musste ich leider vertagen, weil die Family mir nicht genug Bastelzeit gegönnt hat.

Ach ja @ Der Jens:
Den Ausfederweg habe ich mal gemessen: Einseitig entlastet sind es bei mir 370mm zwischen Kotflügelkante und Radmitte. Entspricht also genau deinem Mindestmaß :)

Ich habe mir auch mal vorne die Sachlage mal angesehen: Mit dem Gewinde auf oberem Anschlag sollte man auf etwa 330mm kommen. Also ist die technisch höchstmögliche Einstellung beim VMAXX um die 330/330.

Mein Abarth 595: Competizione MTA


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2420

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

122

Samstag, 1. Dezember 2018, 17:29

Ach ja @ Der Jens:
Den Ausfederweg habe ich mal gemessen: Einseitig entlastet sind es bei mir 370mm zwischen Kotflügelkante und Radmitte. Entspricht also genau deinem Mindestmaß :)

Und einseitig entlastet bedeutet ja nicht zwingend, daß der obere Anschlag erreicht wird. Durch den "Stabi-Effekt" der Verbundlenkerachse kann es sein, daß die belastete Seite das entlastete Rad daran hindert, komplett auszufedern.

Ok, das heißt also der Ausfederweg ist bei einer Einstellung auf 330mm nicht das Problem.
Jetzt könnte es höchstens noch sein, daß die Blocklänge der Feder zu groß wird, also bei einer hohen Einstellung eher die Feder auf Block geht als die Stoßdämpfer auf Anschlag. (was nicht passieren darf, weil dann die Feder brechen kann)

Vmaxx will mir diesbezüglich antworten, wenn die Technikabteilung wieder verfügbar ist. Immerhin haut der Vertrieb von Vmaxx nicht irgendeinen Blödsinn raus wie der von AP, sondern verweist auf die Experten.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


Moffa

Abarth-Schrauber

  • »Moffa« ist männlich

Beiträge: 315

Dabei seit: 11. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 1640

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

123

Samstag, 1. Dezember 2018, 17:47

Du hast mit dem einseitigen Entlasten natürlich recht. Aber es wird ja höchsten mehr. Aber soweit ich es in Erinnerung habe, kommt die Achse da nicht mehr viel weiter runter.

Es kann natürlich sein, dass die Anschlaggummis zu kurz sind für die technisch höchste Einstellung. Die sollten im Idealfall ja vor den Stoßdämpfern auf Block gehen. Und die sind schon recht kurz. Da kommt wohl eher mal der Innenkotflügel als Begrenzer in Frage.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Mein Abarth 595: Competizione MTA


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

124

Samstag, 1. Dezember 2018, 20:52

@moffa

Mein Tip:
Spurplatten runter.

Verbogen? Da darfst du nicht zu fest anziehen und erst auf dem Boden um nicht
verspannt einzubauen.

Die Idee mit den originalen Dänpfern gleich vergessen, die vmaxx sind deutlich gekürzt.

Die passende Scheibe vermesse ich Montag und sende an Vmaxx, Bild siehe Foto:

@jens
Mail an:
Harold@v-maxx.com
»MartiniRacingAbarth« hat folgendes Bild angehängt:
  • 74077001-1A1C-44EC-9170-68561C3B997D.jpeg
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Moffa (01.12.2018)

Moffa

Abarth-Schrauber

  • »Moffa« ist männlich

Beiträge: 315

Dabei seit: 11. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 1640

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

125

Samstag, 1. Dezember 2018, 21:45

Hi Marco,

ich wars nicht :unschuldig: War der böse Mechaniker mit seinem allmächtigen Schlagschrauber. Kennst du ja bestimmt - die würden sogar ... lassen wir das.

Nicht verbogen, sondern sie biegen sich halt. ist recht weich das Zeug. Solange die Schraube noch nicht ganz drin ist, hat der Dämpfer auch Spiel. Und das Geräusch kommt dem Klappern doch recht nahe, das man hört. Wenn man die Schrauben dann anzieht, geht natürlich der vordere (am Auto hintere) Spalt zu (auch ohne viel Kraft). Ich hole mir am Montag mal Kotflügenscheiben im Baumarkt - die sind ja dünner. In der Größe habe ich nicht die große Auswahl rumfliegen. Sonst muss ich mal sehen, wo ich passscheiben her bekomme hier in der Gegend.

Am Boden festziehen ist ja eh klar. Wir haben ja sogar die vordere Lagerung der Achse entspannt auf Fahrhöhe.

Das mit den Platten.
Ich werde sie tatsächlich über den Winter evtl. runter machen und dann im Frühjahr dem Innenkotflügel mal zu Leibe rücken. Ich finde es optisch halt sehr chic so. Aber beim Abarth ist das tatsächlich alles nicht ganz so leicht mit tief und breit. Ich muss das halt meist in der Garage oder davor machen, und da ist es kalt :)

Die Orginaldämpfer waren nur gedacht, um das Quietschen zu lokalisieren. nicht zum rumfahren. Aber ich fürchte auch, die bieten nicht genug Weg für die Tiefe.

Mein Abarth 595: Competizione MTA


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

126

Samstag, 1. Dezember 2018, 22:42

Wofür liegt da eine Anleitung bei?
Ärgerlich...
Nm siehe Foto, bin ja auch eher für fest,aber an der Stelle maximal 60-70nm...
»MartiniRacingAbarth« hat folgendes Bild angehängt:
  • 525F60B8-7DC0-411C-8515-97CEAB273D4F.jpeg
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giftzwerg70 (01.12.2018)

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

127

Sonntag, 2. Dezember 2018, 12:23

Also, vmaxx beim Tiefflieger ist Probe gefahren und Samstag schon eingetragen.
305mmVA / 310 HA,
Kein Klappern, kein Rappeln.
Komfort gerade an der VA deutlich besser als Serie mit Koni.
Hinten vergleichbar.
Keine Distanzen, allerdings müssen für die Tiefe hinten
Radhausschalenecken im Kunstoff beschnitten werden und auch
am besten noch das Blech bearbeitet werden an den der Stossfänger
auf der Ecke befestigt ist.
Die Radhausschalen mit dem Heißluftfön zu bearbeiten ist angebracht.
Wer das nicht will muss höher fahren.
Oder Fahrwerke verwenden die weniger Federn und hinten bockhart sind.
Steht und fährt perfekt so:
Gruß
Marco
»MartiniRacingAbarth« hat folgende Bilder angehängt:
  • FFBA66FD-4F9C-4A1C-9AEA-85F5CBDC7C29.jpeg
  • 30D59271-DDAF-42FD-AB29-CD50F4F55B9D.jpeg
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Moffa (02.12.2018)

joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 142

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5770

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

128

Sonntag, 2. Dezember 2018, 14:00

Wieviel Windungen besitzen denn die Federn an der Hinterachse.
Bei meinem schleift bei gleicher Tiefe nichts, aber wahrscheinlich liegt meiner fast auf Block...
Gruß Joh

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (02.12.2018)

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

129

Sonntag, 2. Dezember 2018, 14:10

Hatte ich beim H&R mit 15mm gedrückten Federn hinten auch alles zu bearbeiten.
Begrenzer auf Anschlag und gekürzt.
Fahre aber wieder neue Federn anstelle dessen.
Normal verhindert das Streifen ja der Begrenzer aber das fährt ja nicht gut dann.
Den Wagen am Foto in der stehenden Position siehst du hier von unten.
Jetzt sieht man wie schlau es ist den Ring zur Verstellung oben zu positionieren.
Mehr Federweg;-)
»MartiniRacingAbarth« hat folgende Bilder angehängt:
  • BE7D25A9-167B-451B-9194-D4341BD078A0.jpeg
  • FFA6829C-2620-4A13-8D00-8001D40C8DEB.jpeg
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Moffa (02.12.2018)

joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 142

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5770

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

130

Sonntag, 2. Dezember 2018, 14:15

Das sieht gut aus! Die Verlegung der Höhenverstellung nach oben ist gut gelöst. Allerdings besitzen diese Federn auch deutlich weniger Windungen und daher mehr Federweg.
Gruß Joh

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (02.12.2018)


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 2. Dezember 2018, 14:43

Das sieht gut aus! Die Verlegung der Höhenverstellung nach oben ist gut gelöst. Allerdings besitzen diese Federn auch deutlich weniger Windungen und daher mehr Federweg.


Danke, sehe ich auch so.
Deine Meinung ist mir viel wert, du hast ein tolles Fahrzeug und Setup.
Harold Fransen der Entwickler hat auch lange das gute
h&r vermessen bei mir als ich wegen Änderungen der 330er Bremse in Holland war,
und er neue Töpfe für die Bremse gemacht hat wegen meiner Anregung das es am Kugelkopf
zu eng war bei tiefen Fahrzeug an der VA.
Er hat eine tolle Lösung gefunden.
Aktuell rege ich gerade an eine Härteverstellung zu bringen.
Die ist bereits im vmaxx Gutachten bedacht.
Einen kaufmännisch interessanten Markt dafür müssen wir beweisen.
Aktuell wird es bei vmaxx geprüft.
Wenn wir 10-15 Leute zusammen bekommen die ein tolles härteverstellbares
Fahrwerk unter 600,- haben wollen geht es los.
Danach werden auch für alle anderen vmaxx Fahrer die Dämpfer als Satz oder Ersatzteil
erhältlich sein für einen guten Kurs.
Das hätte ich schon gerne.
Tolle Alternative zu V3 und Co dann.
Gerne sammele ich die Interessenten.
Lg
Marco
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Moffa (02.12.2018)

joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 142

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 5770

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 2. Dezember 2018, 15:45

Das hört sich mehr als interessant an :top:
Härteverstellbare Dämpfer wären super! Werden diese dann zugekauft oder auch eigenentwickelt ?
Die Lösung an der Hinterachse überzeugt mich schon sehr. Tiefe und trotzdem noch Federweg.

Mein Bilstein ist einfach nur bockhart und das war auch schon vor dem Pressen der HA Federn.
Alles liegt auf Block und bei unebener Fahrbahn eigentlich unfahrbar und dadurcb macht das auch keinen Spaß mehr.

In meinem Alfa Spider stand ich auch vor der Frage , welches Gewindefahwerk ich verbaue.
Wie immer die üblichen Verdächtigen: Bilstein, KW, Eibach und H&R.
Hab mich den KWs in meinem GTA (Variante 2), meiner Barchetta (Var. 1) und dem Bilstein im 500er, dann für das H&R entschieden.
Das habe ich nicht bereut. Trotz guter Tieferlegung , dennoch ein guter Federkomfort. Kein Stoßen oder Hoppeln und das bei 20 Zoll und 30ger Querschnitt.



Genauso sollte der 500er auch fahren. Tief und dennoch mit Federweg!

Vielleicht ist Vmaxx auf dem richtigen Weg...
Soll Tiefflieger mal seine Erfahrungen preisgeben
Gruß Joh

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Moffa (02.12.2018), MartiniRacingAbarth (02.12.2018)

Moffa

Abarth-Schrauber

  • »Moffa« ist männlich

Beiträge: 315

Dabei seit: 11. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 1640

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 2. Dezember 2018, 15:46

Verstellbare Dämpfer ? Ich wäre sofort dabei !!!!!

Ich sehe das VMAXX auch als kein klassisches "rein und fahren Fahrwerk", weil es einfach hinten tatsächlich bei der Tiefe noch einfedert.

Das ist auf der einen Seite natürlich blöd, weil man nacharbeiten muss. Auf der anderen Seite natürlich (viel wichtiger) gut, weil es nicht wie andere Fahrwerke auf Block sitzt, wenn man mal den Kofferaum voller Kaltgetränke hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moffa« (2. Dezember 2018, 16:00)

Mein Abarth 595: Competizione MTA


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (02.12.2018)

FlorianA

Abarth-Schrauber

  • »FlorianA« ist männlich

Beiträge: 218

Dabei seit: 3. Juli 2017

Wohnort: Landkreis Augsburg

Aktivitätspunkte: 1105

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

134

Sonntag, 2. Dezember 2018, 16:08

Am Vmaxx mit Härteverstellung wäre ich auch interessiert.

Mein Abarth 595: Competizione (Serie 4)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Moffa (02.12.2018), MartiniRacingAbarth (02.12.2018)

Syler999

Mitglied

Beiträge: 39

Dabei seit: 29. April 2017

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

135

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17:07

Zitat

Theoretisch ginge ja legal auch 300/300
Dazu hier 305mmVA und 310mm HA eingestellt und eingetragen.
Also, vmaxx beim Tiefflieger ist Probe gefahren und Samstag schon eingetragen.
305mmVA / 310 HA,

Hallo!

Wie bekommt ihr in Deutschland diese Tiefe eingetragen? Scheitert es dann nicht an der Bodenfreiheit? Mein Abarth wurde mit dem G-TECH (Bilstein) Gewindefahrwerk auf VA 318mm und HA 329mm eingestellt und auch so eingetragen. Bei uns in Österreich ist, bei unbeladenem Fahrzeug, zu allen (festen) Bauteilen, 95mm Bodenfreiheit als Minimum vorgeschrieben. (Sofern das Fahrwerk nach Stand 2008 geprüft wurde) früher waren es 110mm. Bei meiner Einstellung waren es an der tiefsten Stelle 100mm, somit hätte ich nur mehr 5mm Spielraum nach unten gehabt (welcher nach dem Setzen des Fahrwerks nun sicher ausgereizt ist). Somit hätte ich ein Fahrwerk mit der Einstellung 305mm/310mm oder sogar 300/300 gar nicht eingetragen bekommen, wegen zu geringer Bodenfreiheit.

MfG, Syler999

Mein Abarth 500: Perlmutt weiß, Kit Estetico rot, OZ Formula HLT 4H in Grigio Corsa, G-TECH Gewindefahrwerk RS-Clubsport, G-TECH Klappenauspuffanlage GT550-ST 114


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2420

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

136

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17:13

In Deutschland:
80 mm zu festen Bauteilen
70 mm zu formelastischen Bauteilen
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


Syler999

Mitglied

Beiträge: 39

Dabei seit: 29. April 2017

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

137

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17:20

@Der Jens

Bei unbeladenem Fahrzeug? ;( Bei uns in Österreich gelten die 80mm zu festen Bauteilen bei voll beladenem Fahrzeug (max. zul. Achslasten).

MfG, Syler999

Mein Abarth 500: Perlmutt weiß, Kit Estetico rot, OZ Formula HLT 4H in Grigio Corsa, G-TECH Gewindefahrwerk RS-Clubsport, G-TECH Klappenauspuffanlage GT550-ST 114


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2420

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

138

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17:31

Unbeladen.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


Moffa

Abarth-Schrauber

  • »Moffa« ist männlich

Beiträge: 315

Dabei seit: 11. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 1640

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

139

Montag, 3. Dezember 2018, 13:04

Mit dem VMAXX Bekommt die Verschränkung ungeahnte Vorteile. Da kann man ohne Wagenheber Räder wechseln :D

Und wwnn dee hinten so weit einfedert dabei, ist immer noch Restfederweg da.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Mein Abarth 595: Competizione MTA


vitobarese

Abarth-Schrauber

  • »vitobarese« ist männlich

Beiträge: 205

Dabei seit: 26. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 1140

--- D
-
F 9 5

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

140

Freitag, 7. Dezember 2018, 18:47

Habe gerade ein neues Fahrwerk für unser 500 gefunden,sieht top aus muss ich sagen.
Vor allem im Heck ist der Dämpfer nicht von der Feder getrennt.
https://www.facebook.com/DnaRacingCompon…?type=3&theater
Ich hab auch Schummelsoftware in mein Auto :)

Mein Abarth 500: Abarth 500,Gtech rss-evo 245ps 330nm,bilstein b14,330 bremse(scheiben vom delta und zangen vom alfa 159ti)und und und....


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!