Windschott500

blowfly

Abarth-Profi

  • »blowfly« ist männlich

Beiträge: 404

Dabei seit: 28. April 2011

Wohnort: Würzburg

Aktivitätspunkte: 2050

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:09

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hier ein sehr interessantes Video zum Thema Ultimate 102:

https://youtu.be/_2vlqBCFrJs Teil 1

https://m.youtube.com/watch?v=BnOCG3Fn6MQ Teil 2

8)
Abarth 595C Competizione pista grau, Eibach Sport Kit, 15er Distanzen rundum -verkauft-

Auch noch im Fuhrpark: Alfa Giulia QV, BMW 530xd Touring LCI, FIAT 500e La prima

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Renel (18.01.2017), M+M (18.01.2017), TOM-595C (19.01.2017), Animalpower1990 (19.01.2017), BR189 (11.02.2017)

Renel

Abarth-Fahrer

Beiträge: 114

Dabei seit: 2. August 2016

Wohnort: Braunschweig

Aktivitätspunkte: 655

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 18. Januar 2017, 18:57

Super 95 oder Super Plus 98 oder 102

cooler Beitrag von JP 8) !

Dann probier ich mal die 102 Oktan aus und Berichte.

Dann passt ja auch alles was MAZZA Tuning so geschrieben hat.

Grüße Rene

Mein Abarth 595C: Abarth Rot, Cabrio - graues Dach, Xenon, Beats, Windschott


BR189

Abarth-Profi

  • »BR189« ist männlich

Beiträge: 427

Dabei seit: 16. März 2014

Wohnort: Nürnberg

Aktivitätspunkte: 2175

W UE
-
* * * * *

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

63

Samstag, 11. Februar 2017, 16:13

Hey Leute,

habe meine Tankgewohnheit seit 2 Tankfüllungen nun von Super auf Super Plus umgestellt und mal versucht sachlich und objektiv aufzupassen, ob ich einen Unterschied im Verhalten meines Autos merke.

Bin nun ca. 700 km mit Super Plus gefahren und erlaube mir daraus mal ein erstes, kleines resultat zu ziehen.
Das da währe 8) :

Ich glaube einen kleinen Unterschied im Durchzugsverhalten im oberen Geschwindigkeitsbereich fest zu stellen. Das Ansprechverhalten ist gut, war aber mit normalem Benzin ja nicht schlecht :huh:
Für ein größeres/umfassenderes Urteil glaube ich, ist es a) noch zu früh und b) glaube ich einfach, dass Einbildung auch eine Bildung ist. :wacko:

In der Erwartungshaltung einen Unterschied merken zu müssen, weil man ja etwas "besseres" getankt hat, vermag man die dollsten Dinge wahr zu nehmen :cursing:
Ich denke aber, der Unterschied ist verschwindent gering.

Alles in Allem, zum jetzigen Zeitpunkt lautet meine Meinung: Die Durchschnittlich 8 Ct mehr pro Liter Kraftstoff sind es eindeutig nicht Wert. :!:


Ich habe mein Tankverhalten dahingehend geändert, weil ich nächsten Monat zum Luca fahre und er etwas an der Leistungsschraube drehen wird :top:
Ich denke dann, wird Super Plus keinesfalls schaden, ehr besser sein, als normales Benzin.

Ich werde es testen und euch erneut Bericht erstatten, wenn es im Juni, mit Lucas Software, nach Italien in den Urlaub geht, wo ich gezwungenermaßen wieder auf normales Benzin umsteigen muss.
Ich gehe dann davon aus, dass er mit normalem Benzin durchaus Leistungseinbußen haben wird.

Aber ich/ihr werdet es er"fahren" :top:

Bis dahin, viel Freude mit eueren Kleinen :top:

Beste Grüße,
Dani
Hilft mir ein Antischuppenschampoo beim Abriss meines Gartenhäuschens?? :rotfl: :D

Mein Abarth 595: Turismo Serie 3 (EURO 6) in wunderschönem Rosso officina, GT 278-S inkl. 70 mm KAT-Ausgang und roten Endrohrblenden by G-Tech, Mazza Stufe 2 mit dem "Blubb" auf den Sportknopf programmiert, Mittelarmlehne passend zur Innenausstattung mit roten Ziernähten, LED Innenraumbeleuchtung und geänderte Kofferraumbeleuchtung, Tricolore-Beklebung im Kühlergrill, "Abarth"-Schriftzug in der 3. Bremsleuchte und ein paar weitere, dezente Aufkleber. --> Winterfelgen sind Dotz Rapier in 16"


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

redtshirt (11.02.2017)

LegendKiller

Abarth-Profi

  • »LegendKiller« ist männlich

Beiträge: 666

Dabei seit: 29. August 2015

Wohnort: Siegburg

Aktivitätspunkte: 3335

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

64

Samstag, 11. Februar 2017, 17:57

Ja wirklich sehr interessante Videos.
Habe ja ganz am Anfang 95 getankt und bin dann nach ein paar Monaten auf 98 umgestiegen. Aber ich denke ich werde wohl im Laufe des Jahres mal auf 102 umsteigen. Gucken was sich so tut :love:

Mein Auto: Seit über 6 Monaten nicht mehr gesehen und auch nicht absehbar wann wieder...


highgate

Mitgliedschaft beendet

65

Samstag, 11. Februar 2017, 18:55

Aber ich denke ich werde wohl im Laufe des Jahres mal auf 102 umsteigen.


Hier wo ich wohne, gibt es weder 100er, noch 102er Super, auch das 98er ist nicht überall zu bekommen.

Also muss ich den anderen der Reinigung gehen....... guckst du

Renel

Abarth-Fahrer

Beiträge: 114

Dabei seit: 2. August 2016

Wohnort: Braunschweig

Aktivitätspunkte: 655

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

66

Montag, 13. Februar 2017, 19:03

Super 95 oder Super Plus 98 oder 102

Hallo Zusammen,

so fahr jetzt über 700 km mit 102 Oktan von ARAL rum.

Hab weniger Spritverbrauch.

Konnte auch feststellen das 98 Oktan sowie 102 Oktan ca. die gleiche Reichweite haben ca. 420 km (ohne Sportmodus) und fast den gleichen Spritverbrauch haben.

Konnte auch feststellen wenn ich 98 oder 102 Oktan fahre dass der Ölverbrauch mit anstiegt.

Grüße Rene

Mein Abarth 595C: Abarth Rot, Cabrio - graues Dach, Xenon, Beats, Windschott


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 310

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6650

Danksagungen: 838

  • Nachricht senden

67

Montag, 13. Februar 2017, 20:05

Hi auch,

gab es beim 500er zwischenzeitlich ein Update, dass nun 98-oktaniger Sprit von 102-oktanigem unterschieden werden kann :huh: ?

Für den Punto mit entsprechenden Sensoren bestimmt eine feine Sache, vor allem bei entsprechender Abstimmung - für den cinque spüre ich da gefühlt eher weniger Nutzen.

Zudem habe ich bei der versprochenen Reinigungswirkung ja ständig diesen Zusatz in der Verbrennung - bei theoretisch stetig abnehmender Ablagerung...
... zu was das ganze dann verbrennt und wie es sich in der Theorie auf saubere Brennräume auswirkt, wird sich ja eher ausgeschwiegen :( - oder ich hab es ob meiner Ungeduld übersehen :rolleyes: .

Ich gönne jedem kleinen Hüpper den großen Genuss in 102Oktan, bin mir mit meiner Emi allerdings einig, dass 98Okken lecker genug sind.

Grüße,
Tom!

P.S.:
By the way - hat jemand mitbekommen bei welcher Laufleistung das Horror-Foto mit dem beinahe 100%-Verschluß geschossen wurde? 100k vs. 1Mio würde ja durchaus einen Unterschied machen :P

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Flocke

Abarth-Fan

  • »Flocke« ist weiblich

Beiträge: 73

Dabei seit: 18. Februar 2016

Wohnort: Mühldorf/Inn

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

68

Montag, 13. Februar 2017, 21:09

Horror-Foto mit dem beinahe 100%-Verschluß
Hi Tom
diese Bilder kannst Du schon bei km 50.000 in allen Alfa JTS Motoren (Direkteispritzer) sehen.Wie soll der Kraftstoff oder irgend ein Zusatz an einem Einlassventil auch wirken wenn er erst nach eben genau diesem eingespritzt wird ?
Die Einlassventile verkoken wegen der inneren Abgasrückführung,gesteuert durch die Steuerzeitenregelung einlassseitig.Das kann mann nicht verhindern.

Grüße Sandra

Mein Abarth 595: 595 Competizione 2016..........595 SS 1969


speedy123

Abarth-Profi

Beiträge: 673

Dabei seit: 7. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 3430

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

69

Montag, 13. Februar 2017, 21:50

Hallo Zusammen,

so fahr jetzt über 700 km mit 102 Oktan von ARAL rum.



Konnte auch feststellen wenn ich 98 oder 102 Oktan fahre dass der Ölverbrauch mit anstiegt.

Grüße Rene
Hast du den Ölverbrauch in mg oder in ganzen Tropfen gemessen auf diese 700 km ?
Servus ^^ Ich bin gegen Rasen auf den Autobahnen und Schnellstrassen. Ich bevorzuge glatten Asphalt!

Mein Abarth 500: Sie wurden verwarnt Umgangsform: Angriffe im Beitrag gegen Forumpartner und Unterstellung Illegaler Vorgehensweise gegen die Firma.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (13.02.2017), LaDaDi500 (13.02.2017), sloty1967 (14.02.2017)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 310

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6650

Danksagungen: 838

  • Nachricht senden

70

Montag, 13. Februar 2017, 23:49

Hallo Sandra, und vielen Dank für die Erläuterung!
Die Einlassventile verkoken wegen der inneren Abgasrückführung,gesteuert durch die Steuerzeitenregelung einlassseitig.Das kann mann nicht verhindern
:S Das klang in der J.P. Verbraucherinformation allerdings ein wenig anders, da wundert einen doch glatt das Wundermittel....
Konnte auch feststellen wenn ich 98 oder 102 Oktan fahre dass der Ölverbrauch mit anstiegt
Das ist eine interessante Beobachtung, da auf "98 oder 102 Oktan" bezogen vermutlich über die letzten 700km hinaus gemeint :) . Bist du vorher 95 oktanig unterwegs gewesen?
Meine Emi hat ihre 66.000km über bislang ausschließlich wie hingebungsvoll 98er Grand Cru genossen, wobei wir keinen Ölverbrauch ermitteln konnten.
:whistling: Wobei das beim halbjährlichen Wechselintervall vermutlich auch keine Kunst sein dürfte :pinch: Ich wäre auf alle Fälle auf deine Langzeiterfahrung mit 102oktanigem gespannt :thumbup:

Gruß,
Tom!

P.S.:
Hast du den Ölverbrauch in mg oder in ganzen Tropfen gemessen auf diese 700 km
Beim ersten Lesen dachte ich auch an eine 1a Steilvorlage :rotwerd: - hiernach dämmerte mir jedoch, dass aufgrund des "festgestellten Mehrverbrauchs" schon rein aufwandsbezogen die Erhebung in nachgefüllten bzw. nachzufüllenden Tropfen naheliegt. 8)
Streng mathematisch genügt bereits ein ermittelter halber Tropfen rundungsbedingt zur grundsätzlichen Bestätigung Renes Feststellung :ungeduldig: . Die kritische Hinterfragung des Testaufbaus ist aus meiner Sicht definitiv lobenswert, auch um Rene vor Fehlinterpretationen zu bewahren... ab wieviel Tropfen/mg bezogen auf welche Distanz wäre aus deiner Sicht der festgestellte Mehrverbrauch signifikant erwiesen :anhimmel: ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (14. Februar 2017, 00:37) aus folgendem Grund: Fehlerteufel, Teufel auch....

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tunwirs (14.02.2017)


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 14. Februar 2017, 06:45

der Aral 102 hat Keropor als zusatz um zu Reinigen.
ist von BASF

über das Zulegen der Ventile müsst ihr euch nicht sorgen da wir keine Direkteinspritzer haben gott sei dank.

über die Kurbelgehäuseentlüftung kommt normal nur ein leichter Ölfilm mit. wer es nicht mag Oilcatchtank.

das Steuergerät erkennt im Grunde keine Oktan sondern nur klopfen.


so kann es sein das im Kalten Winter bei 95oktan nix klopft aber im hochsommer sehr wohl weil die Temperaturen anders sind.

ich finde das gefährlichere ist häufig zwischen 95 und 98 zu wechseln wegen den Lernwerten im Steuergerät das braucht Zeit.

glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

LegendKiller

Abarth-Profi

  • »LegendKiller« ist männlich

Beiträge: 666

Dabei seit: 29. August 2015

Wohnort: Siegburg

Aktivitätspunkte: 3335

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 14. Februar 2017, 07:08

Konnte auch feststellen wenn ich 98 oder 102 Oktan fahre dass der Ölverbrauch mit anstiegt.


Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster (erster Stock) und behaupte er ist vorher 95 gefahren. Wie sollte er sonst einen Anstieg des Ölverbrauchs feststellen bei 98 ODER 102. Das nur mal so am Rande. :rolleyes:

Des weiteren bin ich gespannt wie die Sache aussieht wenn er fortlaufend 102 tankt. Freue mich auf weitere Informationen. :thumbsup:

Mein Auto: Seit über 6 Monaten nicht mehr gesehen und auch nicht absehbar wann wieder...


Renel

Abarth-Fahrer

Beiträge: 114

Dabei seit: 2. August 2016

Wohnort: Braunschweig

Aktivitätspunkte: 655

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 15. Februar 2017, 17:00

Super 95 - 98 - 102

Ciao,

genau 8) , ich bin vorher mit 95 Oktan gefahren (25 km hin zur Arbeit und 25 zurück / Stadt und Autobahn und Landstrasse)
Da konnte ich feststellen dass unser ABARTH mehr Ölverbraucht (150 ml) und vorher kein Oel.
Unser Flitzer hat jetzt 4500 km runter.


Werde erst mal weiterhin 102 Oktan fahren.


Grüße Rene

Mein Abarth 595C: Abarth Rot, Cabrio - graues Dach, Xenon, Beats, Windschott


500 C

Abarth-Schrauber

Beiträge: 311

Dabei seit: 5. Februar 2011

Wohnort: Offenbach

Aktivitätspunkte: 1615

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

74

Montag, 27. Februar 2017, 21:46

Hier gibt es noch mehr Infos zum Thema :whistling:


Umstellung von 95 auf 100 Oktan sinnvoll?
Gruß
500 C

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Domuno (28.02.2017)

Drehzahl

Abarth-Profi

Beiträge: 513

Dabei seit: 25. August 2016

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 28. Februar 2017, 08:21

Ich schöre weiterhin auf 98 Oktan Luxi-Aral-Sprit ! er läuft wie die sau, benötigt gute einen halben Liter weniger und knallt hinten raus ! Helau !
Gruß,
Michael

Mein Abarth 595C: Ex-Serie 4, schwarz, 17 Zoll, abged. Scheiben, Leder, 145PS, BMC, Ultimate


Brera

Abarth-Fahrer

  • »Brera« ist männlich

Beiträge: 83

Dabei seit: 18. September 2014

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 510

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 14. Januar 2018, 05:40

Mein Abarth 500C: 140 PS, Nero Scorpione, Record Monza, Aluett Typ 16 schwarz


Brera

Abarth-Fahrer

  • »Brera« ist männlich

Beiträge: 83

Dabei seit: 18. September 2014

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 510

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 14. Januar 2018, 05:40

.

Mein Abarth 500C: 140 PS, Nero Scorpione, Record Monza, Aluett Typ 16 schwarz


Zero

Abarth-Fahrer

Beiträge: 135

Dabei seit: 3. Juni 2016

Aktivitätspunkte: 685

Danksagungen: 98

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 14. Januar 2018, 06:32

Zitat von »Spiegel.de«

Der Motor zündet den Kraftstoff dann ein bisschen früher, was ihn zwar weniger effizient macht, aber eben das belastende Klopfen reduziert


Zitat von »Spiegel.de«

Die minimalen Leistungsverbesserungen kommen demnach nur zustande, weil seltener die Klopfregelung eingreifen muss, die den Kraftstoff noch früher zündet.


So ein Schmarn. Der Zündwinkel wird wenn dann zurück genommen, das Kraftstoffluftgemisch also später entzündet. :anhimmel:


Zitat von »Spiegel.de«


Unerwünschte Zündungen sind umso häufiger, je höher die Verdichtung des Motors ist - je stärker also das Gemisch aus Kraftstoff und Luft im Zylinder vom Kolben zusammengedrückt wird


Unkontrollierte Verbrennungen werden durch viel mehr Faktoren beeinflusst als nur durch die Kompression.

Auf Additive wird gar nicht eingegangen. Also ein Artikel für die Pinkelpause ohne Belang.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zero« (14. Januar 2018, 06:40)

Mein Auto:


Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

79

Sonntag, 14. Januar 2018, 16:45

Bei der Serie 1 mit 135 PS hatte Fiat 95 Okten empfohlen; ab Esseesse mit 160 PS dann 98 Oktan.

alex68

Abarth-Profi

  • »alex68« ist männlich

Beiträge: 527

Dabei seit: 4. März 2017

Wohnort: Katzwinkel / Eifel

Aktivitätspunkte: 2685

* * *
-
A 5 9 5

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

80

Montag, 15. Januar 2018, 00:10

Turismo Serie 4 MTA 165 PS.
Fahre nur 95er da ich keinen physikalisch fühlbaren unterschied merke.


Vollkommen Hupe was ich tanke. die 230+ (Tacho) sind immer drin.

Dem Turismo reicht laut Anleitung und Aussage des Freundlichen 95 Oktan . (98 wären Perlen vor die Säue geschmissen)

Er kann auch 98... aber ab 230+ hoffst du eh nur, das du nicht Bremsen musst oder Ausweichen.

Für den Compe ist 98er vorgegeben.
"Es gibt nur eine Geschwindigkeit, meine" ( Riddick)

Mein Abarth 595: 595 Turismo MTA, 05/2017. 165 PS, Abarth Rot, Estetico Weiß, Vollausgestattet,


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!