brizi76

Mitglied

Beiträge: 26

Dabei seit: 12. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 155

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Januar 2021, 09:09

Turbo tausch auf Serie?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen
Ich besitze einen Abarth 2012 / SS / 160PS.
Dieser besitz gemäß meiner Recherche den IHI Lader.
Wäre es sinnvoll einfach einen TD04 zu bestellen und einbauen zulassen inkl. Software?
Beispiel : https://www.scara73.com/web1/de/abarth/4…-kit-turbo-td04
Ohne Tuning Ladeluftkühler etc. normal Serie.
Oder ist es Sinnvoll erstmals mit Ladeluftkühler Ansaugung , 200 Kat anzufangen?
Was schätz ihr kostet so ein Umbau ohne Teile bei z.B Mazza etc?
Mein erstes Auto : Abarth 500 SS 160ps :D

Mein Abarth 695:


brizi76

Mitglied

Beiträge: 26

Dabei seit: 12. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 155

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Januar 2021, 09:36

Habe ne Antwort gefunden: Abarth 500 TD04
Gemäß ist ein Ladeluftkühler fast ein muss.
Mein erstes Auto : Abarth 500 SS 160ps :D

Mein Abarth 695:


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 803

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 9245

* *
-

Danksagungen: 930

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Januar 2021, 10:09

Ich würde zunächst einen Ladeluftkühler verbauen, 200er erst einmal nicht, denn ggf. reicht dir ja die Leistung nicht und am Ende kommt doch ein anderer Lader! Dann wäre der Kat herausgeworfen.

Es gibt aber gerade bei Mazza Upgrade IHI Lader, welche dann auch bis zu 220PS erzielen können. Schreib das Team im Idealfall einmal an!
race. don't play.

Mein Auto: Golf GTI VII Clubsport, HG-Motorsport EGO-X, HG-Motorsport Downpipe, HG-Motorsport Inlet und Outlet, HG-Motorsport Ladeluftkühler, Eventuri Carbon Intake, Recaro Schalensitze, Stahlflexleitungen, DCC Fahrwerk. 421PS, 600NM.


brizi76

Mitglied

Beiträge: 26

Dabei seit: 12. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 155

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Januar 2021, 10:46

ade bei Mazza Upgrade IH
"Es gibt aber gerade bei Mazza Upgrade IHI Lader, welche dann auch bis zu 220PS erzielen können. Schreib das Team im Idealfall einmal an!"

Auf Serie Komponenten? Das wäre ja mega! 200 PS würden mir reichen.
Mein erstes Auto : Abarth 500 SS 160ps :D

Mein Abarth 695:


inyafaze

Abarth-Schrauber

  • »inyafaze« ist männlich

Beiträge: 273

Dabei seit: 20. Juli 2018

Wohnort: Wien/Melk

Aktivitätspunkte: 1410

M E
-

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Januar 2021, 11:02

Den IHI Umbau gibt's auch bei HRE glaub ich .

Mein Abarth 595: Competizione my18, Spurplatten v/h 15 mm, DNA shortshifter, ragazzon komplett, orra intake, KW v1, HRE Krümmer, HRE 1446BW, Wagner LLK,


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 803

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 9245

* *
-

Danksagungen: 930

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Januar 2021, 11:14

Schreib Mazza Engineering mal an, sag Grüße von mir. Du wirst da sehr gut beraten. Ggf. wegen Corona ein oder zwei Tage Zeit für die Rückmeldung gewähren!

Der Upgrade IHI täte ohne weitere Modifikationen passen und ca. 200PS erzielen, ich empfehle aber zumindest den Ladeluftkühler dazu. Der ist selbst.mot Serienzustand zu empfehlen! Mit Abgasanlage, Ladeluftkühler und Downpipe sollten 220PS machbar sein.
race. don't play.

Mein Auto: Golf GTI VII Clubsport, HG-Motorsport EGO-X, HG-Motorsport Downpipe, HG-Motorsport Inlet und Outlet, HG-Motorsport Ladeluftkühler, Eventuri Carbon Intake, Recaro Schalensitze, Stahlflexleitungen, DCC Fahrwerk. 421PS, 600NM.


brizi76

Mitglied

Beiträge: 26

Dabei seit: 12. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 155

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Januar 2021, 11:33

Ok werde ich machen.
Ich denke bestell mir diesen hier : https://www.ebay.ch/itm/INTERCOOLER-magg…c0AAOSw~MFf36yx
Mein erstes Auto : Abarth 500 SS 160ps :D

Mein Abarth 695:


juiciefreak

Abarth-Profi

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 597

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 3100

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Januar 2021, 13:34

Tipp am Rande: spare nicht an der falschen Stelle. Mein Italienisch ist nicht existent, aber es sieht so aus als ob das nur der LLK ohne passende Verrohrung ist. Das kann, ich wiederhole - KANN - hinterher zu mehrkosten führen weil Rohre und Schläuche und alles extra gefertigt und angepasst werden müssen.
Es gibt auch Kits, mit passender, geänderter Verrohrung, sowas halte ich für Sinnvoller! :thumbup:

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 803

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 9245

* *
-

Danksagungen: 930

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Januar 2021, 14:06

Ladeluftkühler würde ich den von G-Tech empfehlen, der besitzt ein Gutachten zur Eintragung.
race. don't play.

Mein Auto: Golf GTI VII Clubsport, HG-Motorsport EGO-X, HG-Motorsport Downpipe, HG-Motorsport Inlet und Outlet, HG-Motorsport Ladeluftkühler, Eventuri Carbon Intake, Recaro Schalensitze, Stahlflexleitungen, DCC Fahrwerk. 421PS, 600NM.


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 765

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14240

Danksagungen: 1598

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Januar 2021, 14:21

Betreffs zu erwarteten Kosten hier ein Beispiel von Mazza (Stand heute)

Beispielhaft ein Umbau an einem 595 Competizione 180 PS Euro 6 / 6d temp:

MEGT1446 im Austausch 1499€ / 1699CHF
grosse Einspritzdüsen 400€ / 450 CHF
Einbau und Abstimmung 2300€ / 2500 CHF

Denke bei deinem Esseesse dürfte das in etwa im gleichen Rahmen sein.
Würde mich aber auch direkt beim Anbieter beraten lassen.

Viel Erfolg - Dani


  • »Made_In_Switzerland« ist männlich

Beiträge: 712

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Wohnort: 9300 Wittenbach

Aktivitätspunkte: 3595

Danksagungen: 157

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Januar 2021, 11:39

@egu beim 160Ps Esseesse ist das ganze deutlich aufwändiger. Man benötigt den Kat, Sensoren, etc von den Garrett Modellen.

Mein Abarth 500:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (05.01.2021)

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 803

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 9245

* *
-

Danksagungen: 930

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. Januar 2021, 11:55

Es geht aber um den IHI Upgradelader!
race. don't play.

Mein Auto: Golf GTI VII Clubsport, HG-Motorsport EGO-X, HG-Motorsport Downpipe, HG-Motorsport Inlet und Outlet, HG-Motorsport Ladeluftkühler, Eventuri Carbon Intake, Recaro Schalensitze, Stahlflexleitungen, DCC Fahrwerk. 421PS, 600NM.


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 765

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14240

Danksagungen: 1598

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. Januar 2021, 13:19

Danke für die Berichtigung MIS, eine direkte Anfrage / Beratung beim Anbieter würde ich daher dringend empfehlen.

Der genannte HRE Upgradelader IHI wurde hier im Forum ja eingehend vorgestellt.
Der Preis belief sich im Januar 2019 auf 1139 Euro (inkl. 5% Forumsrabatt, im Austausch gegen einen intakten IHI VL3x).
Der Forumsrabatt dürfte sich mittlerweile aber in Rauch aufgelöst haben, wie wir wissen.
Auf Neuteilbasis HREVL38BW war der Preis 1799 Euro.

Mit serienmässiger Hardware wurde eine Leistung von 195 - 200 PS genannt.

Dani

brizi76

Mitglied

Beiträge: 26

Dabei seit: 12. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 155

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. Januar 2021, 09:53

Danke für alle Antworten!
Ich glaube werde einfach den LKK einbauen lassen von Forge inkl Stage 2 auf Sportaste von Mazza.
Da mein kleiner schon 120 000km drauf, hat zwar viele Autobahn, möchte ich dennoch einige Zeit behalten.
Mein erstes Auto : Abarth 500 SS 160ps :D

Mein Abarth 695:


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. Januar 2021, 14:41

Hallo brizi76,
Ich glaube werde einfach den LKK einbauen lassen von Forge inkl Stage 2 auf Sportaste von Mazza. Da mein kleiner schon 120 000km drauf, hat zwar viele Autobahn, möchte ich dennoch einige Zeit behalten
uuuund wieder eine kleine spektakuläre Kehrtwendung - ist dein Tuning-Vorhaben schon ein Projekt, oder würfelst du noch die theopraktischen Möglichkeiten für dich aus :D ?

Gegen Leistungssteigerung bei 120k km und dein Rennsemmelchen gerne noch länger behalten wollen spricht eigentlich fast gar nichts - außer vielleicht deinem Budget, dessen Rahmen du bislang nicht angedeutet hast. Dein Auto ist vermutlich an Sportlernahrung im Sinne von Super+ oder besser gewöhnt... wurde bislang regelmäßig gewartet, weiters immer gehegt und gepflegt... ist in entsprechendem Topzustand... und hat keine Ahnung, was mit Wartungsstau gemeint sein könnte - richtig :top: ?

Falls ja, steht dem Projekt nichts mehr im Wege. Aus eigener Erfahrung kann ich nur empfehlen, aus Budget-Sicht die zu erreichenden Ziele mit den Möglichkeiten abzugleichen, sonst wird es recht schnell unnötig teuer :rotwerd: . Reine Leistungssteigerung ohne weitere Anpassungen kann den Motor belasten. Turboladertausch ohne Anpassungen wird das Gesamtsystem zum Rande des Wahnsinns treiben. Wenn das Auto noch lange halten und Spaß machen soll, würde ich den ein oder anderen Euro für entlastende Maßnahmen einplanen. Mit Blick auf die bereits erzielte Laufleistung fällt die Option der Tuningversicherung flach, es sollte daher auch ein wenig Geld für Reparaturen abseits der Tuner-Gewährleistung eingeplant werden.

Dein Budget sollte auf alle Fälle Chiptuning & benötigte Teile, ggf. Montage & Abstimmung abdecken. Solltest du im Einklang mit geltendem Recht rennsemmeln wollen, wären hierzu auch noch die Gebühren für Abnahme & Eintragung mitabzudecken.

Zum Stage 2 - Tuning bei Mazza mit Blick auf "länger behalten" hier noch ein kurzer Wink mit den in den FAQ versteckten aus meiner Sicht nicht unwesentlichen Zusatzinformationen:


FAQ Mazza - Chiptuning
  • Stufe 1: Originales Fahrzeug mit Serienkomponenten
  • Stufe 2: wünschenswert Sportauspuffauspuff in Verbindung mit Downpipe und 200 Zellen Sportkatalysator und optionalen Ladeluftkühler. Die Stufe 2 kann auch auf originaler Hardware eingesetzt werden, die Leistungswerte werden aber womöglich nicht erreicht
  • Stufe 3: Upgrade-Lader mit weiteren, tiefgreifenden Hardwareänderungen. Bitte fragt uns hier separat an.
FAQ Mazza - Wissenswertes
  • Herstellergarantie: Allgemein kann gesagt werden, dass durch jeglichen Eingriff in die Motorelektronik die Werksgarantie erlischt. Dies versuchen wir durch unsere zusätzliche Tuninggarantie abzudecken. Zugelassen für diese Garantie sind Fahrzeuge bis 5 Jahre Alter und max. 80.000 km
  • Strassenzulassung (TÜV / MFK): Sofern nicht anders angegeben, sind alle unsere Leistungssteigerungen sowie Tuningteile nicht im Strassenverkehr zugelassen. Eine Eintragung muss vom Fahrzeughalter vorgenommen werden und er ist selbst dafür verantwortlich.

Mazza ist einer der Götter unter den Abarth-Tunern, er weiß was er macht. Der empfohlene 200 Zellen-Kat und die Sportauspuffanlage würden den Motor entlasten. Fehlen sie, könnte das gewünschte länger Behalten mit womöglich doch nicht erreichter Leistungssteigerung ungewollt kürzer ausfallen. Beratung ist wie immer alles, erkundige dich am Besten direkt bei ihm oder seinen Stützpunkthändlern in Deutschland (vgl. homepage). Fragen kostet nicht, ich kenne bislang nur mit seinen Produkten & Leistungen zufriedene Rennsportler :thumbup:

Alternativ gibt es Ähnliches zu vergleichbaren Kosten mit Prüfstand-Gutachten und mit TüV-Eintragung bei Pogea, G-Tech und HRE bzw. deren jeweiligen Stützpunkthändlern/Vertriebspartnern.


Viel Spaß bei der Qual der Wahl,
Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (08.01.2021), brizi76 (08.01.2021)

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 765

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14240

Danksagungen: 1598

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. Januar 2021, 15:42

@Tom - einen besseren Leitfaden für ein bevorstehendes Tuning habe ich hier noch selten gelesen :top:

In der Schweiz ist eine Strassenzulassung weder beim Chiptuning noch bei den anderen Varianten (LLK, Upgradelader, Downpipe, etc.)
nicht möglich, bzw. nur mit Einzelabnahme / Gutachten das leider mehrere tausend Franken kosten würde.

Hier schon mehrmals angesprochen.
Bisher hat sich noch kein namhafter Tuner für eine Einzelabnahme / Gutachten für den Schweizer-Markt bemüht.
(HRE hat es mal in Aussicht gestellt).

Daher immer das Kleingedruckte lesen wer in der Schweiz legal unterwegs sein will.
Dies nur am Rande, falls das für das bevorstehende Tuning in Betracht gezogen wird.

Grüsse - Dani

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

brizi76 (08.01.2021)

brizi76

Mitglied

Beiträge: 26

Dabei seit: 12. Juli 2019

Aktivitätspunkte: 155

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. Januar 2021, 16:31

Hallo Tom!

Danke für die Antwort!
Mein Kopf ist eben voller Ideen? Oder eher ein durcheinander :D
Habe es fixiert LKK (konnte einen kaum gebrauchten für 360 Kaufen) und Chip ( je nach dem was mir Empfohlen wird von Mazza Stage 1 oder 2 )
Einen ganzen Turbowechseln etc. werde ich nicht machen.
Mein erstes Auto : Abarth 500 SS 160ps :D

Mein Abarth 695:


Christian

Abarth-Fan

Beiträge: 56

Dabei seit: 26. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Freitag, 8. Januar 2021, 17:32

Luca bietet leider keine Downpipe mehr für den IHI Lader an, hab grad heute mit ihm geschrieben.

Ich verfolge diesen Thread mit Eifer mit da ich auch schon an Td04 etc gedacht habe.

Jetzt soll aber auch erst mal LLK und 200 Zeller kommen.

Gesendet von meinem Redmi Note 8 Pro mit Tapatalk

Mein Abarth 595: 135PS -> 170PS; Bilstein B14; Eibach Spurplatten 15mm rundum; Record Monza


Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

19

Freitag, 8. Januar 2021, 18:40

Hallo noch einmal,

@brizi76:
Ideen sind die beste Voraussetzung zum Erfolg. Wenn du dir die Zeit nimmst, dein kreatives Durcheinander für dich zu ordnen... dann klappt das schon :thumbsup:. Der Turbo hat dich angefixt, das liest sich recht deutlich :unschuldig: - und wird dich vermutlich auch nicht mehr loslassen (ich schließe jetzt ganz laienhaft von mir mit meinerEmi :love: auf andere :rotwerd: ... 30K km mit Werkstuning, dann 90K km mit Chips&Dips, seit nunmehr weiteren 35K km mit Upgradelader :party: rennsemmelnd unterwegs)


@Dani:
Danke, freut mich wenn's gefällt :). Aber mehr als an der Oberfläche kratzend ist es noch nicht gewesen... es gibt ja soo vieles zu entdecken (und nicht genug Geld, es zu bezahlen :pfeifen: ). Die fehlende Gutachten für die Schweiz sind übel, aber das Risiko für den ambitionierten Tuner halt unüberschaubar... die Kosten müssen am Ende halt von den verkauften Tunings zumindest getragen werden. Wenn sich vorab genügend Interessenten finden täten... vielleicht mal eine crowd-funding Idee für unsere Haus- und Hof-Tuner, mit Verrechnung beim nächsten Tuning-Projekt?

@Christian:
Ich verfolge diesen Thread mit Eifer mit da ich auch schon an Td04 etc gedacht habe.
Pogea racing bietet zur Zeit [EDIT/Anfang:] für die FCA 1.4TJET Motoren [EDIT/Ende] deren TD04-basierten LB200-Turbo für äußerst schmale 699 Eurinchen an. [EDIT Fortsetzung] 200 Zellen-Kat mit Zulassung für Grande Punto & APE hatten sie zumindest mal im Programm, (vgl. Folgepost). Erscheint im Produktkatalog bei allen 595 :D - in wieweit deine Abgasnorm dabei ist, am Besten ggf. direkt abklären. [EDIT/Ende die 2te] Nachfragen kostet auch hier wie immer nix... ;)

Grüße,
Tom!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (8. Januar 2021, 19:56)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Christian

Abarth-Fan

Beiträge: 56

Dabei seit: 26. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. Januar 2021, 19:17

@Tom
Danke für die Info!

Fahre keinen APE mehr sondern auch 500er mittlerweile.

Bekomme nur mein Profilbild nicht aktualisiert, kommt immer ein Fehler..

Gesendet von meinem Redmi Note 8 Pro mit Tapatalk

Mein Abarth 595: 135PS -> 170PS; Bilstein B14; Eibach Spurplatten 15mm rundum; Record Monza


Verwendete Tags

td04

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!