Bert

Abarth-Fahrer

Beiträge: 176

Dabei seit: 9. Januar 2018

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

61

Samstag, 28. April 2018, 15:35

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Daß es daran nicht liegen kann, sollte jedem mit halbwegs vorhandenem IT-Verständnis klar sein, wenn nach diesem Einbau bzw. dem Ausbau das Motorsteuergerät auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt wurde.
Naja...ich bin Dipl.-Inform und schreibe seit 30 Jahren prof. Software.
die Tuning Box ist ja nun leider keine Software / Motorsteuerung, sie verfälscht Messwerte um die Steuerung (die tatsächliche Software) zu täuschen.
Dabei kann durchaus mechanisch etwas kaputtgehn, von daher kann ich den Satz nicht unterschreiben.
Ansonsten gebe ich Dir Recht.

Mein Abarth 124 spider: schwarz/rot +BOSE, Oz Alleggeritas, BMC Luffi


Andi_Ka

Abarth-Fahrer

  • »Andi_Ka« ist männlich

Beiträge: 153

Dabei seit: 12. Januar 2018

Wohnort: Bonn

Aktivitätspunkte: 775

B N
-
* * * * *

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

62

Samstag, 28. April 2018, 18:43

@Bert Na, vielleicht habe ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt. Selbstverständlich kann durch falsche Meßwerte ein mechanischer Defekt folgen, weil die "tatsächliche Software" die Komponenten dann falsch (nicht situationsangepßt) ansteuert. Das wollte ich nie infrage stellen! Aber ein mechanischer Defekt scheint weder bei ihm noch bei anderen, die von dem Problem betroffen sind, gefunden worden zu sein.

Im Sinne der Wissenschaft wäre es jetzt interessant, diejenigen, die über das Problem klagen, einmal mit Fahrzeugen, bei denen dieser Fehler nie oder höchst selten auftritt, fahren zu lassen. So kann man rausfinden, ob es am Fahrer oder am Fahrzeug liegt. Leider wird das wohl nicht passieren.

Ich habe selbst spaßeshalber letzte Nacht mal versucht, meinen in diese Situation zu bringen (also wenn ich das richtig verstanden habe ca. 50 km/h im dritten Gang oder 2.500 Umdrehungen und dann voll durchbeschleunigen), um zu sehen, ob das auch bei meinem Euro-6-Fahrzeug so reproduzierbar ist. Ist es aber nicht. Oder ich mache es falsch, denn mir ist es bisher zweimal in jetzt 21.000 km passiert.

Mein Abarth 595: 595 Competizione Serie 3 in Podio Blau - 17" O.Z. Ultraleggera ET 37 in Crystal Titanium mit Spurplatten 3 mm VA / 5 mm HA


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

svennrw (28.04.2018)

Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

63

Samstag, 28. April 2018, 18:46

Diesen Versuch habe ich schon hinter mir. Mein 500 Abarth Baujahr 2009, den ich fünf Jahre fuhr, hatte das beschriebene Phänomen nicht. :)

svennrw

Abarth-Schrauber

  • »svennrw« ist männlich

Beiträge: 294

Dabei seit: 8. Februar 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 1545

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

64

Samstag, 28. April 2018, 20:44

Im Sinne der Wissenschaft wäre es jetzt interessant, diejenigen, die über das Problem klagen, einmal mit Fahrzeugen, bei denen dieser Fehler nie oder höchst selten auftritt, fahren zu lassen. So kann man rausfinden, ob es am Fahrer oder am Fahrzeug liegt....

Sehr konstruktiv und sinnvoll. Jetzt müssten nur noch zwei Personen zusammenfinden :top:
Gruß Sven :thumbsup:

Mein Abarth

Mein Abarth 595: Competizione Serie4 - Record grau, Sabelt, Supersport Felgen, Zadatech Öltemperaturanzeige, Novitec SWV, GTech EVO 200 Leistungssteigerung und EVO 225 LLK, Forge Ansaugschlauch, Forge Turbo Blanket, Bonalume SUV, HRE Komplett AGA im Biposto Look


redtshirt

Abarth-Profi

  • »redtshirt« ist männlich

Beiträge: 498

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 2575

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

65

Freitag, 4. Mai 2018, 07:46

Hat das Problem schon irgendjemand gelöst? Ich hatte den MTA von einem Freund da (die Werkstatt hatte den Hobel im kalten kalibriert), da er nicht gut geschaltet hat. Der Wagen ist 2 Jahre und 7 Monate alt und ein Comp. mit 180PS. Der Wagen ist Serie, wird immer mit Aral 102 Premium betankt und schaltet auch wieder gut aber bei der Fahrt ist mir das auch passiert. 3 Gang ca. 45km/h. Vollgas und außer einem kurzen "Verschlucker"/"Ruckler" passiert nix. Einmal vom Gas runter und wieder drauf alles in Ordnung. Ich konnte es nicht mehr reproduzieren. Dem Halter selbst ist es auf den letzten 25.000km auch schon 1 mal passiert.
Bei meinem ersten Comp. ist es nie passiert aber der ist ja nur 18.000km gefahren. Bei meinem aktuellen (7000km) war es bisher auch nie. Den T-Jet hab ich auch noch in der Giulietta und da war es auf den letzten fast 90.000km auch nie. Falls jemand es schon mal gelöst hat oder eine Ursache kennt wäre das mal interessant.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Charly47

Abarth-Profi

  • »Charly47« ist männlich

Beiträge: 815

Dabei seit: 16. März 2009

Wohnort: Rhein-Hunsrück-Kreis

Aktivitätspunkte: 4285

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

66

Freitag, 4. Mai 2018, 14:44

"3 Gang ca. 45km/h. Vollgas und außer einem kurzen "Verschlucker"/"Ruckler" passiert nix."

Was denkt ihr denn, was für einen dicken V8 Motor ihr verbaut habt?
Es ist nur ein kleiner 1,4l Motor, da muss man bei dieser "riesigen Geschwindigkeit" mal vorher einen Gang runter schalten.
Am besten einen Fahrlehrgang besuchen.

Mein Abarth 500: "Corsa topi"; 135PS; Rosso Officina; Skydome


Giftzwerg70

Abarth-Profi

  • »Giftzwerg70« ist männlich

Beiträge: 608

Dabei seit: 7. April 2017

Wohnort: 24113 Kiel

Aktivitätspunkte: 3080

P L OE
-
M 5 9 5

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

67

Freitag, 4. Mai 2018, 15:10

"3 Gang ca. 45km/h. Vollgas und außer einem kurzen "Verschlucker"/"Ruckler" passiert nix."

Was denkt ihr denn, was für einen dicken V8 Motor ihr verbaut habt?
Es ist nur ein kleiner 1,4l Motor, da muss man bei dieser "riesigen Geschwindigkeit" mal vorher einen Gang runter schalten.
Am besten einen Fahrlehrgang besuchen.
Ganz toller Spruch ... :thumbdown:
Es erklärt aber immer noch nicht warum der Motor es nur von gefühlten 1000 mal bei 45-50 km/h nur einmal macht das gar keine Leistung kommt.
Das Auto verschluckt sich nicht sonder es ist keine Leistung und kommt auch nach 3 Sekunden keine Leistung NOTHING
Und noch genialer finde ich ja die klugen Sprüche von Leuten die dieses Problem überhaupt nicht haben bzw. kennen.
Gute Kinderstube genossen habe ..trotzdem zeige ich dir jetzt nen Vogel.
Ist ja fast so bescheuert wie die Aussage vom FCA dass es dem Lärmschutz dienen soll. :cursing:

Mein Abarth 595: Competizione, G-Tech EVO 200, G-Tech LLK, G-Tech Schaltwegverkürzung, G-Tech Hitzeschutzschild, Pop Off Filter, Sabelt Carbon mit Sitzheizung und Sitzschienen von LB-Fertigungstechnik, OZ Ultraleggera+Spurplatten, Mittelarmlehne Armster, Carbon Cockpit, Rückbank ausgebaut, DNA Heckstrebe oben und unten, Hiller Endrohre auf Record Monza, OBD Saver, Bilstein B14, uvm..


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Comp_595 (04.05.2018), redtshirt (04.05.2018), Andi_Ka (05.05.2018)

Bert

Abarth-Fahrer

Beiträge: 176

Dabei seit: 9. Januar 2018

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

68

Freitag, 4. Mai 2018, 16:06

Und wenn er aber Recht hat?

Mein Abarth 124 spider: schwarz/rot +BOSE, Oz Alleggeritas, BMC Luffi


Giftzwerg70

Abarth-Profi

  • »Giftzwerg70« ist männlich

Beiträge: 608

Dabei seit: 7. April 2017

Wohnort: 24113 Kiel

Aktivitätspunkte: 3080

P L OE
-
M 5 9 5

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

69

Freitag, 4. Mai 2018, 16:24

Bla bla
Ich setz dem ganzen nu die Krone auf ... er hat nur den kleinsten Abarth von daher muss er wohl tatsächlich in der Stadt im 2. Gang bei 50 km/h fahren um vorwärts zu kommen..... Ich weis serwohl das der kleine Lader viel früher Druck macht .. ich wollte auch mal mit nem sinnbefreiten Spruch einfach mal mein Senf dazugeben um die Gemüter zu erhitzen.
Nochmal für die ganz schlauen unter uns die das Problem überhaupt nicht kennen.
Selbst bei untertourigen fahren würde auch unser kleiner 1.4 Liter trotzdem die Geschwindigkeit erhöhen (wenn auch nur träge).
Bei diesem Phänomen passiert aber nichts ..weder die Drehzahl noch die Geschwindigkeit nimmt zu. Das ganze fühlt sich an als ob jemand einfach die Drosselklappe festhält und das über mehrere Sekunden .. bis man von Gas geht und nochmal drauflatscht .. dann is wieder alles normal.
Das ganze könnte ich verstehen wenn jeman meint das ganze passiert mir immer bei kapp über 900 Umdrehungen.
Aber über 2000 Umdrehungen muss es einfach vorwärtsgehen, wenn auch langsam.
Ich für mein Teil bin nu fertig mit DIESEM Thread und werde mich aufs mitlesen konzentrieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Giftzwerg70« (4. Mai 2018, 16:46)

Mein Abarth 595: Competizione, G-Tech EVO 200, G-Tech LLK, G-Tech Schaltwegverkürzung, G-Tech Hitzeschutzschild, Pop Off Filter, Sabelt Carbon mit Sitzheizung und Sitzschienen von LB-Fertigungstechnik, OZ Ultraleggera+Spurplatten, Mittelarmlehne Armster, Carbon Cockpit, Rückbank ausgebaut, DNA Heckstrebe oben und unten, Hiller Endrohre auf Record Monza, OBD Saver, Bilstein B14, uvm..


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andi_Ka (05.05.2018), amphore (05.05.2018)

El Wollo

Abarth-Fan

Beiträge: 78

Dabei seit: 1. September 2017

Aktivitätspunkte: 405

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

70

Freitag, 4. Mai 2018, 16:46

In der FB Gruppe hatte einer von einem ähnlichem Problem geschrieben und bei Ihm war es die Lambdasonde in der Downpipe die wohl "verdreckt" gewesen sein soll.
Es wurde keine Fehler oder ähnliches hinterlegt im Steuergerät. Aber bei der Liveauswertung ist dem Werkstattmitarbeiter wohl eine falscher wert aufgefallen... demnach soll die Sonde wohl das gemisch viel zu fett gefodert haben.

Evtl. hilft euch das ja weiter.

Mein Abarth 595C:


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giftzwerg70 (04.05.2018), svennrw (05.05.2018)


Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

71

Freitag, 4. Mai 2018, 16:51

Danke Wollo :)

Das ist doch mal ein Hinweis, den man verfolgen kann. Fragt sich natürlich, wie sowas ab Werk verdreckt sein kann!

Grüße, Zyzigs

El Wollo

Abarth-Fan

Beiträge: 78

Dabei seit: 1. September 2017

Aktivitätspunkte: 405

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

72

Freitag, 4. Mai 2018, 17:16

Hängt wohl mit dem getanktem Sprit zusammen.
Zumindest ist das bei einer Spritsorte bei vielen Abarths in UK bekannt.

Mein Abarth 595C:


Giftzwerg70

Abarth-Profi

  • »Giftzwerg70« ist männlich

Beiträge: 608

Dabei seit: 7. April 2017

Wohnort: 24113 Kiel

Aktivitätspunkte: 3080

P L OE
-
M 5 9 5

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

73

Freitag, 4. Mai 2018, 17:20

Mhmm von Anfang an nur Ultimate 102 tanke ?(

Mist ich wollte doch zum Thema nix mehr schreiben :S :P

Mein Abarth 595: Competizione, G-Tech EVO 200, G-Tech LLK, G-Tech Schaltwegverkürzung, G-Tech Hitzeschutzschild, Pop Off Filter, Sabelt Carbon mit Sitzheizung und Sitzschienen von LB-Fertigungstechnik, OZ Ultraleggera+Spurplatten, Mittelarmlehne Armster, Carbon Cockpit, Rückbank ausgebaut, DNA Heckstrebe oben und unten, Hiller Endrohre auf Record Monza, OBD Saver, Bilstein B14, uvm..


AC500T

Mitglied

  • »AC500T« ist männlich

Beiträge: 22

Dabei seit: 20. Februar 2016

Wohnort: München

Aktivitätspunkte: 110

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

74

Freitag, 4. Mai 2018, 20:29

Hallo,

offensichtlich verstehen hier einige nicht genau, worum es geht. Anders kann man sich die arroganten Oberlehrersprüche nicht erklären. Ich hatte das selbst bereits zweimal.

Serie 4 Turismo mit MTA, getankt wird nur Aral Ultimate 102, keine Modifikationen.

Fall 1:

Landstraße, ca. 80 km/h. Wollte überholen, und es kam nichts. Sportmodus war aktiv, aber nur zum Überholen, also kein Dauerfeuer davor, Motor war warm. So, um die Dummen Sprüche hier zu bedienen: Nein, ich muss nicht runterschalten, das macht wohl die MTA für mich, auch wenn es zwei Gänge sein müssen.

Fall 2:

Stadtverkehr, ca. 45 km/h, Gas gegeben, und es kam nichts, auf dem Gas geblieben und noch einen Gang manuell runtergeschaltet, auch keine Besserung. Erst komplett vom Gas und wieder drauf, hat geholfen. Wenn ich mal überholen will, dann sollte man sich schon auf sein Auto verlassen können, dass es sich auch so verhält, wie ein 165 PS Flitzer und nicht wie ein Renault 4 aus den 70ern.

Beide Situationen sind bei einer Laufleistung unter 10k passiert.

Also ich fahre noch einen Passat B8 Biturbo mit 4Motion und DSG, da brennt die Hütte, wenn man durchtritt, egal ob kalt oder heiß oder sonstwas.

Im Prinzip ist es doch bei manchen so, dass sie sich nicht auf ihr Auto verlassen können, wenn es mal „schneller“ gehen soll, was meiner Meinung nach sehr gefährlich ist. Ich gehe ja auch davon aus, dass die Bremse IMMER funktioniert.

Schönen Abend

Mein Abarth 595: 595 Turismo Serie 4, Perlmutt Weiß, MTA, Bi-Xenon, Skydome, Parksensoren, 7" Navi, Sitzheizung, autom. abl. Innenspiegel


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giftzwerg70 (04.05.2018), Andi_Ka (05.05.2018), amphore (05.05.2018), svennrw (05.05.2018)

Andreas D.

Abarth-Schrauber

  • »Andreas D.« ist männlich

Beiträge: 333

Dabei seit: 16. Juni 2017

Wohnort: Hürth

Aktivitätspunkte: 1700

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

75

Freitag, 4. Mai 2018, 21:17

Letztlich sind es doch nur Vermutungen die hier genannt werden und wenn man was an der Motorsteuerung geändert hatte (wenn auch nur kurzfristig), liegt die Vermutung ja nahe das es daran liegen könnte.


Wie wir aber jetzt alle wissen kann es daran ja nicht liegen da das Problem ja auch bei Fahrzeugen ohne Änderungen auftritt!!!!

Für diejenigen die dieses Problem haben ist es natürlich extrem ärgerlich und noch ärgerlicher ist es wenn einem keiner wirklich helfen kann. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und vielleicht findet sich unter den vielen Kommentaren doch noch der rettende Hinweis.

Gruß
Andreas
===================== The speed was right, but the corner was too tight! 8| :wacko:

Mein Abarth 595C: 595C Competizione MTA, Record Grau, Sabelt Stoff, Beats, Navi 7", Felgen 17" Supersport 12 Speichen Mattschwarz, Apple Car Play, Estetico Matt-Grau, Brembo schwarz


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andi_Ka (05.05.2018)

LaDaDi500

Abarth-Profi

Beiträge: 726

Aktivitätspunkte: 3600

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

76

Freitag, 4. Mai 2018, 22:21

Es wäre vermutlich hilfreich wenn hier eine detaillierte Fehlerbeschreibung als auch Fahrzeug Infos von allen kämen und nicht "kommt nix" oder "bei mir das selbe".

z.B.
Version: ...
Leistung: ... PS
Automatik/Schalter:
Gang: ...
Geschwindigkeit
ca. Drehzahl:
Leistung wieder vorhanden nach (Zeit, runter schalten, Gas 0 und neu betätigen):

Persönlich klingt für mich die Erklärung "Bauteilschutz" immer noch am plausibelsten bisher da es schlicht Sinn macht, was müsste denn passieren bei "Gas voll durch treten"? 100% Leistung sofort freigesetzt ...
Wenn ich dann hier die Vergleiche lese mit V8 und sonst was kann ich aus der Praxis klar sagen wenn ich bei meinen Challenger bei 70 voll durchtrete um zu überholen gucke ich in 1 Sekunde in die entgegengesetzte Fahrtrichtung, da verbietet die Rest Intelligenz schon solche Spielereien oder auch Digitaler Fahrstil (Gas 0 oder 1) ist nicht immer die beste Wahl.

Zum Abschluss kann ich nur sagen ich hatte es bei 50.000 km einmal und mache mir schlicht kein Kopf drum, sollte es öfters auftreten wäre das was anderes. Und jetzt seid bitte nett zueinander - macht das Leben einfacher und schöner ...

Mein Abarth 500: Grau, Felgen drauf, Reifen dran, Lenkrad drin, Sitze drin, ...


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas D. (04.05.2018), Bert (05.05.2018)

Bert

Abarth-Fahrer

Beiträge: 176

Dabei seit: 9. Januar 2018

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

77

Samstag, 5. Mai 2018, 14:19

Hier im Thread werden verschiedene Dinge diskutiert. Einige User (wie der Threadersteller) haben tatsächlich irgendeinen Fehler am Fahrzeug.
Andere wiederum denken sie hätten den auch, haben aber einfach nur einen "normalen" aufgeladenen Motor. Die "verschlucken" sich nunmal bei bestimmtem Fahrstil ab und an.
Deswegen kommen wir hier nicht vom Fleck, weil beides in den gleichen Hut geworfen wird.

Mein Abarth 124 spider: schwarz/rot +BOSE, Oz Alleggeritas, BMC Luffi


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (05.05.2018)

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich

Beiträge: 1 867

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 9340

Danksagungen: 544

  • Nachricht senden

78

Samstag, 5. Mai 2018, 14:32

So sieht es aus Bert.

Deswegen, einfach ab zum Händler, wenn ihr wirklich
einen Defekt haben solltet, auslesen und die entsprechenden
Schritte einleiten lassen.
Wenn der Händler nicht weiterkommt, helfen ihm die Ingenieure
im Werk.
Bestimmte Sachen muss man aber eben einfach auch so hinnehmen,
weil sie entweder dem Bauteilschutz dienen oder eben emissionsbedingt
sind...

Trotzdem gilt beim T-Jet vor allem folgendes:

Regelmäßige Ölwechsel/Wartung und vor allem bei den getunten Fahrzeugen ein
häufigerer Kerzenwechsel, diese sind das wichtigste Verschleißteil.

Ansonsten hat keinen Stress wer das Ding warm fährt und richtig dreht und
fordert.(sinnfreie AB Topspeed-Heizerei mal ausgenommen...)

Wer Sprit sparen möchte oder ständig in Drehzalbereichen rum eiert
die den Lader nicht fordern oder in ungünstige Umstände zwingen hat
ggf. nicht das richtige Fahrzeug.

Aber der Thread hier und alle ähnlichen zum Thema haben noch
nicht einen mit seinem „Problem“ oder auch Phantomproblem
weiter gebracht.

Verschwendung eurer Lebenszeit, fahrt lieber statt zu schreiben;-)

Schönes Wochenede,
Gruß,
Marco
Marco Martini

Abarth Freunde NRW

martini@aro-autohaus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MartiniRacingAbarth« (5. Mai 2018, 14:40)

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sparco REV2, Wiechers Clubsportbügel, OMP 4-Punkt Gurte, Assetto Corse Grill und vieles mehr...


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

redtshirt

Abarth-Profi

  • »redtshirt« ist männlich

Beiträge: 498

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 2575

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

79

Samstag, 5. Mai 2018, 15:11

wenn der Abarth im 3ten Gang bei 45-50 km/h über 2000 Umdrehungen hat und die Schaltanzeige schon sagt bitte in den 4ten schalten, dann wird das Fahrzeug doch im spezifizierten Use Case genutzt. Oder nicht?

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andi_Ka (05.05.2018)

Andi_Ka

Abarth-Fahrer

  • »Andi_Ka« ist männlich

Beiträge: 153

Dabei seit: 12. Januar 2018

Wohnort: Bonn

Aktivitätspunkte: 775

B N
-
* * * * *

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

80

Samstag, 5. Mai 2018, 16:07

wenn der Abarth im 3ten Gang bei 45-50 km/h über 2000 Umdrehungen hat und die Schaltanzeige schon sagt bitte in den 4ten schalten, dann wird das Fahrzeug doch im spezifizierten Use Case genutzt. Oder nicht?


Und es ist ja auch nicht so, als würde das Fahrzeug den Wunsch nach einem niedrigeren Gang (auch beim Beschleunigen) nicht ebenfalls anzeigen.

Um mal dem Wunsch nachzukommen:

Version: Serie 3 Compeitizione
Leistung: 179 PS
Automatik/Schalter: Schalter

1. Ereignis:

Gang: 3.
Geschwindigkeit 49 - 52
ca. Drehzahl: 2.500
Leistung wieder vorhanden nach (Zeit, runter schalten, Gas 0 und neu betätigen): 5 Sekunden lang nichts außer Verwunderung meinerseits (also auch nicht die mindeste Reaktion; ganz so, als ob ich die Gaspedalstellung nicht verändert hätte), dann Gas auf Nullstellung, volle Leistung bei erneutem Gasgeben

2. Ereignis:

Gang: 4.
Geschwindigkeit 45 - 55
ca. Drehzahl: 1800 - 2100
Leistung wieder vorhanden nach (Zeit, runter schalten, Gas 0 und neu betätigen): 2 Sekunden lang nichts (also auch nicht die mindeste Reaktion; ganz so, als ob ich die Gaspedalstellung nicht verändert hätte), dann Gas kurz auf Nullstellung, in den 3. Gang runtergaschaltet, volle Leistung bei erneutem Gasgeben


Klingt ja eigentlich fast so, als würde nur die erhöhte Leistungsanforderung auf elektronischem Weg nicht an das Steuergerät weitergegeben oder dort nicht verarbeitet werden, was ja das Ausbleiben jedweder Reaktion des Autos ganz gut erkären könnte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andi_Ka« (5. Mai 2018, 17:49)

Mein Abarth 595: 595 Competizione Serie 3 in Podio Blau - 17" O.Z. Ultraleggera ET 37 in Crystal Titanium mit Spurplatten 3 mm VA / 5 mm HA


Verwendete Tags

595, Motor, Pista, Turbolader

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!