Autohaus Weiss

Moffa

Abarth-Fan

  • Keine Bewertung

Beiträge: 55

Dabei seit: 11. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 295

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

161

Freitag, 14. September 2018, 14:38

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich habe zwar noch keinen Abarth, aber ich kenne das Motörchen schon. Und eben auch andere italienische Turbomotoren.

Ich gehe davon aus, dass tatsächlich ein Schutzmechanismus greift, der aber nicht unbedingt greifen sollte.

Ist das nicht genau der Bereich den maximalen Drehmoments des kleinen Laders ? Er versucht also in kurzer Zeit den maximalen Ladedruck aufzubauen, pumpt dabei viel Sprit durch die Düsen (genau unter den Bedingungen da knallt er auch am besten, wenn man vom Gas geht), aber dadurch dass es berauf geht, steigt die Drehzahl dabei nach Meinung der Elektronik zu langsam ... und die macht vorsichtshalber mal zu. Einfach um zu verhindern, dass die Druckanstiege im Motor zu schnell zu groß werden oder weil sie "denkt" da stimmt was nicht, Das wäre jetzt mal meine Idee.
Mit einem MTA sollte das nicht passieren - ganz einfach weil das Getriebe (wie es auch sinnvoll ist: Der Fahrer scheint ja möglicht stark beschleunigen zu wollen) bei 50 und Vollgas einfach einen Gang runter schaltet.
Aber genaueres wird man mit Sicherheit nur durch eine Live- Analyse währed der Fahrt sagen können.

Mein Abarth 595: Competizione bestellt


Zyzigs

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 607

Aktivitätspunkte: 3105

M E
-
E T * * * *

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

162

Freitag, 14. September 2018, 17:24

@ GT_driver: Daß es nicht um ein Turboloch geht hat sich aber langsam rumgesprochen, oder?! Wenn man das Gas LANSAM durchtritt kann man es besser beobachten: Der Ladedruck wird erst ganz normal aufgebaut, aber wenn man wesentlich tiefer als 3/4 Gas tritt FÄLLT DER LADEDFRUCK RUNTER und verharrt für drei Sekunden bei 0,3 oder 0,4 bar, bevor er neu aufgebaut wird. Daß das auch passiert, wenn wir runter schalten und kräftig durchtreten und der Ladedruck, wenn er hängt, selbst bei über 4000 U/Min noch bei 0,3 - 04 bar fest hängt, während wir voll auf dem Pinsel stehen, wissen wir schon.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zyzigs« (14. September 2018, 17:31)


  • »suicide_crew« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 22

Dabei seit: 2. Juli 2018

Wohnort: Oberfranken

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

163

Samstag, 15. September 2018, 09:52

Hi Leute......


So mal ein Update zu diesem “Problem“. Mein #Bumblebee war nun ne ganze Woche in der Werke. Die Werkstatt ist wirklich sehr bemüht und steht auch schon mit Abarth in Kontakt.

Erste Rückinfo was mein Händler seitens Abarth bekommen hatte war ebenfalls, dass es sich um eine Art Schutz handeln soll, damit Geräuschpegel eingehalten werden können mit den Auspuffanlagen...
Gleich eins vorweg, auch hier ist mein Händler sehr skeptisch, da ein solcher Schutzmechanismus dann so gut wie jederzeit reproduziert werden können müsste...

Auf Anraten von Abarth wurde nun der normale Luftfilter in meinem Abarth gegen einen Abarth-Sportfultfilter getauscht. Dies sollte laut meinem Händler (laut Aussagen Abarth) das Verhalten minimieren. Ebenfalls wurden alle Schläuche, Verbindungen, etc. getestet und für gut befunden.

Gestern habe ich meinen Kleinen wieder abgeholt....Fühlt sich anfangs TOP an, jedoch kam nach ca. 1 Stunde fahrt wieder dieser Fehler. Nur nun mit dem Unterschied: jetzt keine 3 Sekunden mehr sondern noch ca. 2 Sekunden.

Glücklicherweise hat er den Fehler gestern 3-4 mal am Stück gemacht und ich habe das Video vom Verhalten nun meinem Händler geschickt (dieser leitet es an Abarth weiter).

Bin nun echt gespannt was als nächstes kommt...
Und es muss hier auch niemand erzählen das gegebenenfalls zu niedertourig gefahren wird. Wenn man im 3ten bei ca. 55-58 ist muss laut Händler der volle Schub dann da sein bzw. das Auto den Ladedruck aufbauen können und nicht bei 0,3-0,4 steckenbleiben.

Ich habe mittlerweile jedoch ganz klar sowohl an Abarth als auch meinem Händler kommuniziert, dass dieses Verhalten des Fahrzeugs FÜR MICH nicht akzeptabel ist. Kann sein das manche Leute die Kisten gerne öfters in hohen Drehzalbereichen drehen möchten (ist ja Ihr Auto, Ihr Verschleiß und somit Ihr Geld), ich jedoch akzeptiere das nicht.

Sollte es keine Lösung geben, habe ich Abarth mitgeteilt das ich ein offizielles, schriftliches Statement möchte und dann meine weiteren Schritte (rechtlich, etc.) prüfen werde.

Aber mein primäres Ziel ist immer noch, das meine gelbe Knutschkugel einfach ohne dieses Verhalten funktionieren soll...
Pista, 160 PS, Modenagelb, schwarze Felgen 17 Zoll, Monza Record, Kamei Mittelarmlehne, Ground Zero 10 Zoll Subwoofer, Ampire Monoblock, Dietz 2 Farad Kondensator und der rest ist work_in_progress :-)

  • »xXDer_KritikerXx« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 44

Dabei seit: 5. September 2018

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

164

Samstag, 15. September 2018, 10:51

@suicide_crew: Bin gespannt was bei dir raus kommt.Und du hast recht.Darf und soll nicht sein.Egal warum auch immer.

Mein Abarth 595C: Abarth 595C Pista Modenagelb


inyafaze

Mitglied

  • »inyafaze« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 30

Dabei seit: 20. Juli 2018

Aktivitätspunkte: 155

M E
-

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

165

Samstag, 15. September 2018, 10:56


Hi Leute......




Ich habe mittlerweile jedoch ganz klar sowohl an Abarth als auch meinem Händler kommuniziert, dass dieses Verhalten des Fahrzeugs FÜR MICH nicht akzeptabel ist. Kann sein das manche Leute die Kisten gerne öfters in hohen Drehzalbereichen drehen möchten (ist ja Ihr Auto, Ihr Verschleiß und somit Ihr Geld), ich jedoch akzeptiere das nicht.



Vollgas in niedrigen Drehzahlbereichen bei kleinem Hubraum kann das Material weitaus mehr beanspruchen.

Mein Abarth 595: Competizione '18


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (15.09.2018)

  • »suicide_crew« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 22

Dabei seit: 2. Juli 2018

Wohnort: Oberfranken

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

166

Samstag, 15. September 2018, 13:30


Hi Leute......




Ich habe mittlerweile jedoch ganz klar sowohl an Abarth als auch meinem Händler kommuniziert, dass dieses Verhalten des Fahrzeugs FÜR MICH nicht akzeptabel ist. Kann sein das manche Leute die Kisten gerne öfters in hohen Drehzalbereichen drehen möchten (ist ja Ihr Auto, Ihr Verschleiß und somit Ihr Geld), ich jedoch akzeptiere das nicht.



Vollgas in niedrigen Drehzahlbereichen bei kleinem Hubraum kann das Material weitaus mehr beanspruchen.
Mag sein. Ich lasse ja auch jedem seine persönliche Meinung dazu haben.
Dennoch, für mich persönlich, keine Entschuldigung, dass das Auto da nicht funktioniert und somit auch nicht akzeptabel.
Pista, 160 PS, Modenagelb, schwarze Felgen 17 Zoll, Monza Record, Kamei Mittelarmlehne, Ground Zero 10 Zoll Subwoofer, Ampire Monoblock, Dietz 2 Farad Kondensator und der rest ist work_in_progress :-)

Zyzigs

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 607

Aktivitätspunkte: 3105

M E
-
E T * * * *

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

167

Samstag, 15. September 2018, 15:21

Ist da nicht ab Werk ein BMC Sportluftfilter drin? Bei meinem Turismo gehörte der mit zum Kit Turismo. Außer, daß der Filter auswaschbar ist, scheint der auch nicht viel anders zu sein als der Papierfilter. Was soll der bewirken? Einen Placebo-Effekt? :huh:

Bert

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 153

Dabei seit: 9. Januar 2018

Aktivitätspunkte: 780

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

168

Samstag, 15. September 2018, 15:54

Si tacuisses, philosphus mansisses :)

Mein Abarth 124 spider: schwarz/rot +BOSE, Oz Alleggeritas, BMC Luffi


  • »suicide_crew« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 22

Dabei seit: 2. Juli 2018

Wohnort: Oberfranken

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

169

Samstag, 15. September 2018, 16:55

Ich denke der Pista hat keinen Sportluftfilter ab Werk. Lasse mich aber da gerne belehren, falls das anders ist.
Also das es unmittelbar mit dem Filter zusammenhängt....keine Ahnung.....dafür bin ich was das alles angeht zu weit weg von der Technik....vielleicht wurde auch eine andere Software aufgespielt, aber das weiß ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich

Mal schauen was mein Händler nächste Woche so spricht. Werd euch weiterhin Infos geben, sobald es was neues gibt.
Pista, 160 PS, Modenagelb, schwarze Felgen 17 Zoll, Monza Record, Kamei Mittelarmlehne, Ground Zero 10 Zoll Subwoofer, Ampire Monoblock, Dietz 2 Farad Kondensator und der rest ist work_in_progress :-)

Andi_Ka

Abarth-Fahrer

  • »Andi_Ka« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 100

Dabei seit: 12. Januar 2018

Wohnort: Bonn

Aktivitätspunkte: 505

B N
-
* * * * *

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

170

Samstag, 15. September 2018, 19:23

Wenn man im 3ten bei ca. 55-58 ist muss laut Händler der volle Schub dann da sein bzw. das Auto den Ladedruck aufbauen können und nicht bei 0,3-0,4 steckenbleiben.

Vollgas in niedrigen Drehzahlbereichen bei kleinem Hubraum kann das Material weitaus mehr beanspruchen.


Wo ist das denn bitte Vollgas in niedrigen Drehzahlbereichen? Im dritten bei über 50 dreht zumindest meiner wenigstens 2000 Touren. Das ist ja schon knapp ein Drittel des zur Verfügung stehenden Drehzahlbandes. Wir haben es hier doch nicht mit einem Sauger mit Hochdrehzahlkonzept zu tun, der bis 8000 oder 9000 drehen kann.

Mein Abarth 595: 595 Competizione Serie 3 in Podio Blau - 17" O.Z. Ultraleggera ET 37 in Crystal Titanium mit Spurplatten 3 mm VA / 5 mm HA



Verwendete Tags

595, Motor, Pista, Turbolader

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!