szhgc12

Mitgliedschaft beendet

1

Freitag, 8. August 2014, 12:16

Uniballgelenke in Serienquerlenker einpressen - Frage an die Spezialisten im Forum hier ;-)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Meine Frage ist NUR an diejenigen gerichtet die sich in Bezug auf solche Teile wirklich auskennen und hier Möglichkeiten/Lösungen erkennen können. Es geht um die Uniballgelenke auf Seite eins und zwei (siehe Link - metrisch und breites Gehäuse).

http://www.brylla-rennsport.de/product/u…hochfest-1.html (metrisch)

http://www.brylla-rennsport.de/product/u…ll-gelenke.html (breites Gehäuse)

Sind die Gelenke für unsere Serienquerlenker brauchbar? Wenn ja, ist da ein Maß darunter das passt?

Ein Assetto-Corse-Querlenker kostet mit Steuer 840 Euro (ohne Versand aus IT)! Lieferzeit mindestens zwei Monate...Und die bauen auch nur einen Serienquerlenker auf Uniball um. Die kochen doch alle nur mit Wasser?! Man kann mit den Uniballgelenken so jede Menge Geld sparen, wenn man die ganz einfach selbst einpresst und auch noch welche auf Reserve legen :anhimmel:

Hoffe, dass ich damit auf den richtigen Dampfer bin.... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »szhgc12« (8. August 2014, 12:30)


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. August 2014, 17:12

Weis jemand die Maße der Buchsen bzw könnt sie jemand messen =)?

Glg.
In doubt flat out =) Colin McRae

szhgc12

Mitgliedschaft beendet

3

Sonntag, 10. August 2014, 19:38

ISA-Racing hat die Uniballgelenke auch im Programm. Ich bestelle mir mal zwei Querlenker zum rausmessen - die kosten insgesamt 110 Euro bei autoteile-teufel.de. Mit etwas Glück, wenn ich die Gelenke passend bekomme, dann hat man um insgesamt ca. 230 Euro zwei Uniballquerlenker + ein bisschen Arbeit. Sehr günstig und jederzeit bestellbar...

spargelix

Abarth-Fahrer

Beiträge: 127

Dabei seit: 25. Oktober 2010

Aktivitätspunkte: 680

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. August 2014, 11:30

Weil ich das aus technischer Sicht sehr interessant finde, habe ich ein wenig gegoogelt.

Leider habe ich nirgends entsrechende Lager gefunden, die einfach eingepresst werden können. Es braucht immer einen Passring.

Gerade eben dann auf eine Teileansicht der Corsequerlenker gestoßen.

Teileliste Asseto Corse

Hier ist klar ersichtlich, daß mit Passhülsen gearbeitet wird und die Teile alle mit Innenseegerringen gehalten werden. Das erklärt unter Umständen die hohen Umbaukosten, da ja in die Querlenker extra Nuten eingestochen werden müssen. Braucht also extra Spannvorrichtungen und viel Handarbeit - eben alles in Einzelanfertigung.

Gruß vom spargel

szhgc12

Mitgliedschaft beendet

5

Sonntag, 17. August 2014, 19:23

@Spargelix, stimmt - nur wenn man sich die blauen Powerflexbuchsen ansieht, könnte es eventuell auch einfacher lösbar sein, wenn man nicht unbedingt hochkomplex denkend an die Sache rann geht (meine ich). Ein Bekannter von mir hat eventuell schon einen Lösungsansatz. Wird ungefähr die Hälfte kosten - und zwei Querlenker für das was einer vom Assetto kostet. Werde weiter berichten, wenn es Neuigkeiten gibt (schauen wir mal). Habe jetzt keinen Stress mehr, da nun das Getriebe auch hinüber ist. Die Fahrsaison ist heuer soweit abgeschlossen....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »szhgc12« (17. August 2014, 19:29)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!