Knarf

Mitglied

Beiträge: 9

Dabei seit: 27. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 50

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. August 2021, 13:26

Wasser im Holm / Innenraum auf Beifahrerseite

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,
bei mir läuft auf der Beifahrerseite Wasser aus dem Holm in den Fußraum, wenn es regnet. Das Wasser rinnt (!) aus dem markierten Loch:
Ich habe mit dem Gardena-Test feststellen können, wo die Eintrittstelle ist - eine Öffnung ganz rechts unter Scheibe - siehe Bild:

Hatte hier schon jemand Feuchtigkeit im Innenraum oder sogar mein Problem? Bei Fiat war nur der Klima-Kondensschlauch als Quelle für Wasser im Innenraum bekannt, ansonsten gäbe es keine typischen Wasserwege. Ins Blaue geraten läuft ein Hohlraum voll, der einen Ablauf haben müsste, und von da findet das Wasser einen Weg in den Holm. Der Wasserspiegel im Holm bleibt konstant.
Das Auto ist ein 2016er US-500e weitestgehend mit Abarth Karosserie, daher melde ich mich hier.
Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

Gruß
Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Knarf« (7. August 2021, 13:33)

Mein Auto: 500e US-Modell


Kraftzwerg81

Abarth-Schrauber

Beiträge: 202

Dabei seit: 3. März 2020

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. August 2021, 15:01

Hi Frank,

hab gerade mal bei mir geschaut, weil ich das nicht mehr richtig in Erinnerung hatte.


Das Wasser kann ja egtl. nur unten wieder raus, sofern da kein weiterer Ablauf ist. Hast du mal geprüft, ob hinter der Radlaufschale Schmutz das Ablaufen des Wassers verhindert? Dann könnte es über die gezeigten Löcher ablaufen.
Ich würde mal das Rad und die Radhausschale runternehmen und von dort gucken.

Gruß
Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P


Knarf

Mitglied

Beiträge: 9

Dabei seit: 27. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 50

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. August 2021, 16:05

Hi und Danke für die Beteiligung!
Die Radhausschale war schon offen, dahinter sieht es gut aus. Wenn ich von oben nur etwas weiter vorn Wasser einfülle, läuft es auch einwandfrei ab. Der Wasserkasten läuft auch gut ab.
Gruß
Frank

Mein Auto: 500e US-Modell


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 968

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4900

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. August 2021, 16:22

Die Stelle sollte eigentlich unten offen zu den Schwellern sein. Denke nicht das dort Wasser als Säule stehen bleibt.
Möglich das hinter dem Blech etwas ist, das dem Wasser den Weg zeigt oder nur innen am Blech abläuft und an der Stelle reinkommt. (Dämmmittel, Kabel oder so)

Müsste mir das an meinem mal ansehen wie die gegebenheiten aussehen. ggf mal die Cam reinhalten sofern platz und öffnung.


Es kommt aber definitiv an dieser Öffnung rein ? Cabrio oder Schiebedach ?

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Knarf

Mitglied

Beiträge: 9

Dabei seit: 27. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 50

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. August 2021, 16:39

Hi,
ich habe kein Cabrio und kein Schiebedach.
Das Wasser kommt aus dem Loch, man sieht dahinter auch den Wasserspiegel. Wenn vorne die Öffnungen zusammenlaufen, ist es wirklich komisch, dass nur bei der hinteren Wasser nach innen läuft - ich schaue morgen auch mal mit Lampe und Cam. Oben an der Radhausschale ist ein weiches Dämmpaket mit Folie, aber das ist möglicherweise bei den Verbrennern nicht da.
Gruß

Mein Auto: 500e US-Modell


egu#633

Abarth-Legende

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 3 031

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 15625

Danksagungen: 1745

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. August 2021, 18:10

War schon mal ein Thema hier

Wasser an Bord

aus der Ferne schwer zu beurteilen ob es im gleichen Zusammenhang sein könnte.
Vielleicht war es dir eine Hilfe.

Dani

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 968

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4900

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

7

Samstag, 7. August 2021, 22:31

Wenn vorne die Öffnungen zusammenlaufen, ist es wirklich komisch


Schon möglich das der 5er da abweicht. Aber wenn Wasser steht muss ja der Abfluss zu sein.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Knarf

Mitglied

Beiträge: 9

Dabei seit: 27. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 50

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. August 2021, 11:26

Das Wasser steht unten in der A-Säule, man kann das durch das Loch sehen, aus dem es bei Regen in den Innenraum läuft. Von der Öffnung im Motorraum aus kann ich im darunter liegenden Hohlraum kein Wasser sehen.
Ist unten in der A-Säule denn noch ein Ablauf? Ziehe ich im Schweller die Gummikappen, ist es dahinter trocken, die Hohlräume sind also offensichtlich nicht verbunden.
Was ist "der 5er"? Das Auto müsste einem 2013er Abarth sehr ähneln:

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knarf« (8. August 2021, 11:39)

Mein Auto: 500e US-Modell


Knarf

Mitglied

Beiträge: 9

Dabei seit: 27. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 50

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. August 2021, 12:25

Hat jemand evtl. Fotos oder Zeichnungen der Rohkarosse, in denen man Abläufe, Öffnungen und Übergänge sieht?

Mein Auto: 500e US-Modell


Knarf

Mitglied

Beiträge: 9

Dabei seit: 27. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 50

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. August 2021, 17:59

Hallo zusammen,
das Auto ist wieder dicht - Schuld hatte oben eine gelöste Kitnaht. Die Amerikaner/Mexikaner haben anscheinend nicht viel Respekt vor Regen...
Jetzt muss ich das Auto "nur noch" trockenlegen. Für die ersten Phasen habe ich Katzenstreu gekauft und such mir ein paar alte Handtücher - aber mit dem Schaumstoff muss vermutlich zumindest Sitzbank und Beifahrersitz vorübergehend raus.
Gruß

Mein Auto: 500e US-Modell



Kraftzwerg81

Abarth-Schrauber

Beiträge: 202

Dabei seit: 3. März 2020

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. August 2021, 18:09

Hey Frank,

freut mich sehr, dass du den Fehler so schnell finden konntest. Wasser, gerade in nem E-Auto, is immer Mist.

Ein User hat mal von fehlender / nicht korrekt angebrachter Dichtmasse berichtet, die Wasser reinlies. Das war aber am Heck.
Konnte bei mir nich direkt ne Dichtnaht bei mir sehen, die dann bei dir undicht sein könnt, deswegen hab ich das nich in Verbindung gesetzt.

Gruß
Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P


Knarf

Mitglied

Beiträge: 9

Dabei seit: 27. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 50

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. August 2021, 16:13

Zu früh gefreut

Mein Auto: 500e US-Modell


Knarf

Mitglied

Beiträge: 9

Dabei seit: 27. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 50

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. August 2021, 21:42

Die Jungs waren sich offenbar so sicher, den Fehler gefunden zu haben, dass sie den Wagen nicht nochmal berieselt haben - beim nächsten Regen hatte ich wieder Wasser im Auto stehen. Habe den Wagen wieder hin gebracht, ich berichte morgen nach der Abholung.

Mein Auto: 500e US-Modell


Knarf

Mitglied

Beiträge: 9

Dabei seit: 27. Januar 2019

Aktivitätspunkte: 50

  • Nachricht senden

14

Freitag, 20. August 2021, 17:39

Mmh, jetzt wurde das gemacht, was ich vor dem Besuch der Werkstatt für Pfusch hielt und vermeiden wollte - einfach von oben alles zuschmieren, bis unten nichts mehr ankommt.
Da hätte ich 200€ sparen können - ich stand ja quasi schon mit Sikaflex vor dem Auto.
Naja, Hauptsache dicht. Werde ich wohl nicht mehr ansprechen, die Arbeitszeit ist ja auch entstanden.
Die Vermutung für den Grund des Wassereinbruchs ist eine Undichtigkeit innerhalb des Holmes.
Gruß

Mein Auto: 500e US-Modell


egu#633

Abarth-Legende

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 3 031

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 15625

Danksagungen: 1745

  • Nachricht senden

15

Freitag, 20. August 2021, 17:50

Dann hoffen wir, dass jetzt Ruhe einkehrt und du in Zukunft mit trockenen Füssen den 500E geniessen kannst.

Der Profi für den US 500E in der Schweiz - siehe hier

Grüsse - Dani

Kraftzwerg81

Abarth-Schrauber

Beiträge: 202

Dabei seit: 3. März 2020

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

16

Samstag, 21. August 2021, 06:21

Hallo Frank,
drück die Daumen, dass es nun dicht ist. Kannst du mal ein Foto einstellen von dem was da "zugeschmiert" wurde?

Gruß
Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!