Windschott500
  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 18:43

Welche Spurplatte passt?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

nach langem hin und her bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass die Felgen noch weiter rauskommen könnten. Leider weiß ich nicht genau was das Maximum ist, was an Spurplatte an der VA und HA verbaut werden kann/darf? Vor ein paar Jahren auf der EMS war ein Abarth-Tuner der meinte, dass maximal vorne 15 und hinten 20 verbaut werden darf. Alles andere würde nicht passen.
Ich habe 16" Speedline Corse Felgen mit ET35. Momentan fahre ich 5mm Distanzplatten auf jeder Seite und jeder Achse. Zudem habe ich H&R Tieferlegungsfedern 35/30 auf Bilsteindämpfer. Bei der Kombi musste ich allerdings bei der Werkstatt einen negativen Sturz einstellen lassen. Ich kann nicht die genaue Gradzahl sagen aber es wird sich so um die 2 Grad handeln. Ich bin eigentlich zufrieden damit nur das optische ist etwas bedürftig jetzt. :rolleyes: Momentan spiele ich auch sehr mit dem Gedanken mir endlich eine Verbreiterung zu kaufen. Diese würde dann ca. 2 cm noch an Breite hinzufügen.
Was fahrt ihr denn so mit Tieferlegung und Felge ET 35 ? Meint ihr, ich kann vorne 10 mm pro Seite und hinten 15mm pro Seite verbauen solange nichts dranschleift (was ich nicht glaube)?
Wünsche allen noch einen schönen Abend :)

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 578

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2920

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 19:15

Hi,

Gugg mal im internet nach den scc Spurplatten.
Ich glaube zu meinen :D das dort oder im Gutachten angegeben ist, was die tüvbare mindest ET ist.

Würd kurz guggen aber bin nur mobil und in der Arbeit ^^


Edit..

Hab doch mal geguggt.

Laut deren Seite die 2% Grenze und deren Freigabe bei Minimum et20 vorne und hinten

Sonderabname mit et5

Wie immer am besten mit dem Tüvhannes sprechen..

Wobei der 500er bei et5 schon verbreitert werden muss ..

Denke mit 15-20mm bist du schon gut bedient.


https://spurplatten.com/index.php?cat=c2…0Cabrio&typ=312

https://spurplatten.com/certificates/4b6…52750187852.pdf

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Speedy Gonzales« (21. Oktober 2020, 19:26)

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giulia_the_beast (21.10.2020)

  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 19:46

Vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort!!! Ich habe mal auf deiner empfohlenen Seite nachgeschaut. Leider ist bei dem Gutachten ET35 nicht aufgeführt. ;( Das würde bedeuten, dass es keine Zulassung bei den Distanzplatten mit der Felge gibt. Aber du meinst, 10 und 15 könnte ich gut nehmen? Also bisher ist die kleine auch nicht wirklich "tief" bzw. nicht außergewöhnlich "brutal" auf den Schlüffchen. LOL Die Felgen könnten so rausgezogen werden ohne irgendwo dranzustoßen oder zu schleifen. Also mal grob gesagt :D Eine Hand passt da noch gut zwischen.
Aber mal Off-Topic. Ich wünsche dir einen schnellen und schönen Feierabend zu solch einer späten Stunde! 8| Du tust mir echt Leid, so spät noch auf den Beinen zu sein! :(

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 578

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2920

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 21:07

Ach das ist nett .
Das st lästig aber irgendwo muss das Spielgeld für den Abarth ja herkommen. :thumbsup:

Die Seite war nur ein Beispiel für ne grobe Einschätzung.

Im Endeffekt geht es um die minimale gesamt einpresstiefe.
Bei Felgen Et35 und 15mm Platte ist man bei der et20

Gibt ja zum Glück mehr Hersteller wie H+r oder Bielstein zB

Hier ist noch ein anderes von SCC

https://spurverbreiterung.de/certificate…20312%20SCC.pdf


Beim Prüfer kommt es dann noch drauf an, nach welchem Recht er prüft.
Nach altem Recht stvo ( glaub ich ) reicht eine abgedeckte Lauffläche
Nach eg recht muss das gesamte Rad abgedeckt sein.

Eine coole Erklärung hab ich mal als Video gepostet.
Mal guggen ob ich das noch finde.


Das ganze ist dann noch fahrwerksabhängig.

Beim prüfen wird das Fahrzeug verschränkt und da kommt dann raus ob der Platz reicht.

Ich hatte mir das Vmaxx Gewinde rein.
Dann auf allegerrita und Nankang ns-2r gewechselt. 7x17 et30

Die Reifen bauen um einiges breiter auf als die schmalen Orginal Gummis.
Da wird es dann arschknapp im radlauf bei Verschränkung.

Option 1 andere reifen... fand ich doof

Option 2 federweg begrenzen und Fahrwerk hochdrehen.

Also Vorteile des Vmaxx weg ...

Hab das Fahrwerk wieder raus und kann gleich was hochwertigeres einbauen.
Werd wohl ein KW V3 bestellen.


Edit:

Hier.... kannst ja mal reinziehen wenn etwas Zeit über hast.

Tüv - Eintragungen - Realtalk ... Was geht wirklich ??

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 676

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 13745

Danksagungen: 1554

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 10:46

Eine grosse Uebersicht von möglichen Varianten

findest du hier -Tieferlegungs-Pics A500

Viel Erfolg!

Grüsse - Dani

  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 20:22

Speedy Gonzales, das kann ich mir vorstellen. Das Spielgeld für den kleinen muss auch schon ein kleines sümmchen im Monat sein, sonst macht er dir bestimmt das Leben unschön :D Das kann meine auch sehr gut und wird schnell zickig, wenn mal was ins Zweirad-Schwesterchen geht. LOL

Also im Thema Tüv sehe ich tatsächlich nicht so wirklich die größten Bedenken. Ich bin dort Stammkundin und solange nichts schleift, ist es denen gut genug. Ich hoffe, das ist jetzt auch wieder so. Aber ich habe bei H&R mich mal erkundigt. Da dürfte ich 15mm vorne fahren. Das Gutachten ginge bis ET5 und das ist schon viel an Spielraum. Nur leider weiß ich nicht wirklich, welche optisch gut aussehen würden. ?( Sonst wäre eine Spurverbreiterungen von denen echt super.
Mit anderen Reifen hatte ich auch schon gespielt aber das wäre mir tatsächlich zu blöd, da meine jetztigen noch 7mm Profil haben und ich eigentlich recht zufrieden damit bin, wie griffig die sich in den Kurven verhalten und co.


Vielen lieben Dank auch für die Video-Links zu dem Thema! Der Prüfer ist super! Kenne ihn von anderen Tuning-Videos/Kanäle.




Danke egu für den Link! Leider weiß ich nicht wirklich, ob ich dort das richtige finde. Ich schätze, die meisten fahren 17" minimal und haben alle ein Schraubfahrwerk. Da sieht das ganze eh etwas anders aus. Habe ja nur Tieferlegungsfedern auf 16" Felgen, die auch noch nach aussen gehen und nicht eine gerade Linie bilden oder nach innen gehen. Passende Spurplatten habe ich tatsächlich gefunden nur die Größe ist schwierig zu entscheiden.




Vielleicht könnt ihr beide mir ja Tipps geben!? Was würdet ihr für Spurplatten holen? Vorne für jede Seite 10mm oder 15mm? Hinten würde ich 5mm mehr als vorne holen. Momentan habe ich wie gesagt 5mm pro Seite drauf. Die Spitze der Felgenspeiche ist fast auf gleicher Breite wie die Kotflügel. Ich bin wirklich unschlüssig ob 10mm oder 15mm. Beides ginge laut Gutachten. ?(

Edit: Das Bild kann ich nicht größer hochladen. Habe hier mal einen Direktlink zum Bild mit besserer Qualität https://ibb.co/wKH4QLG
»Giulia_the_beast« hat folgendes Bild angehängt:
  • 122438492_412411143487548_319993621086657039.jpg

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


juiciefreak

Abarth-Profi

  • »juiciefreak« ist männlich

Beiträge: 535

Dabei seit: 22. August 2018

Wohnort: Oberpfalz

Aktivitätspunkte: 2755

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 23:17

ich fahr aufm Standardfahrwerk 10er Platte v/h mit 7x17et35 und standard 205ern. 15 platten fänd ich für mein Auto zu krass, zumal man ja auch die Effekte aufs Lenkverhalten nicht ganz vergessen sollte mMn...

Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +10mm Distanzen Typ2 von SCC in schwarz rundum +smoked Seitenblinker +305mm Brembo an der VA -Rücksitzbank +HRE Software +HRE Krümmer Isoliert +HRE 1446BW Isoliert +HRE Downpipe isoliert +HRE Abgasanlage +ATM LLK +Tensor Luftfilter +Highspark Zündspulen +langer 5.Gang


egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 676

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 13745

Danksagungen: 1554

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. Oktober 2020, 08:56

Vielleicht hilft dir zur Veranschaulichung der

Reifen-, Felgen-, & ET-Rechner

etwas weiter.

Viel Erfolg!

Grüsse - Dani

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 578

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2920

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. Oktober 2020, 11:02

Was fährst du denn für eine Reifengrösse ?

Grundlegend sieht es optisch aus, als wenn da noch gut was reinpasst.
Von der Technischen Seite... Wenn es dir auf die Performance des Fahrzeugs ankommt, sollten die Spurplatten vorne und Hinten gleich Dick sein.
Wenn du aber nur Show fährst und eher zuurückhaltend in die Kurven ballerst :unschuldig: Kannst du meiner Meinung nach auch hinten breiter gehen.

Der 5er hat hinten ja keine Einzelradaufhängung, was die Sache etwas Schwieriger gestalltet.

Kurzer erklärung dazu wäre, das bei einer Einzelradaufhängung das Rad beim Einfedern, an der oberen Seite zum Fahrzeug hin einknickt.. also in den Radlauf hinein wandert.
Bei der "Starren" Achse (ist eigendlich eine Pendelachse, was aber beim verwinden nicht anderst Fungiert) bleibt das Rad in der Senkrechten gleich.

Was also jetzt sehr luftig aussieht, wird weiter eingefedert Knapper werden.

Dein Fahrwerk ist jetzt nicht Supertief, darum denke ich das es oben niemals zu einem Kontakt kommen kann.


Du solltest das Fahrwerk mal ordentlich durchfedern.


Dazu fährst du nur mit dem Hinterrad auf einen Randstein.. etwas Tricky aber geht.
Am besten noch 2 Mann oder einen Dicken :rotfl: auf die Kofferraumkante setzen und dann sieht man ganz gut, was da noch reinpasst und wie weit das Auto einfedert.
Anderst macht das der Tüv auch nicht.

An der Vorderachse ist es weniger das Problem, da dort ggf halt mit dem Sturz noch was zu gewinnen ist.

Anders ist Schwierig und gleicht dem Raten mit der Glaskugel..

Zum Verdeutlichen.. Die beiden Fahrzeugbilder sind mit dem orginalen Koni Fahrwerk.
Da sieht es aus als könnte man noch Fett was Reinpacken..

Das Bild mit dem Rad ist mit Vmaxx Gewinde auf dem Radstein aber ohne weiteres Gewicht.
In diesem Zustand war noch ca 1cm Platz zwischen Begrenzer und Karosserie..

Mit Zusatzgewicht von rund 120kg ging es dann auf Kontakt.

Anderes Fahrwerk ohne erweiteren Federweg und wohl auch nicht so Sacktief Wäre hier die Lösung, wenn man am Blech nichts machen möchte.

Die Felgen sind 7x17 et30 und 205/40 Bereifung, die allerdings uiemlich Breit ausfällt.


Tip.. Feder Beide Seiten ein.. Da der 500er oft einen Achsversatz hat. Meiner ist in diesem Zustand gerad eund der Sturz links Rechts auch angeglichen.




// Bessere Bilder bekomm ich mit der 256 kb begrenzung nicht hin :D
»Speedy Gonzales« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2.jpg
  • 1.jpg
  • 3.jpg

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 525

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2755

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. Oktober 2020, 11:27

nach langem hin und her bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass die Felgen noch weiter rauskommen könnten.
...
Ich habe 16" Speedline Corse Felgen mit ET35. Momentan fahre ich 5mm Distanzplatten auf jeder Seite und jeder Achse. Zudem habe ich H&R Tieferlegungsfedern 35/30 auf Bilsteindämpfer. Bei der Kombi musste ich allerdings bei der Werkstatt einen negativen Sturz einstellen lassen. Ich kann nicht die genaue Gradzahl sagen aber es wird sich so um die 2 Grad handeln.

Wie hast Du den Sturz einstellen lassen ? H&R Exzenterschrauben ?

Ich hatte ursprünglich die originalen 16" mit 195er Reifen und ebenfalls die H&R Federn. Das Ganze kombiniert mit 10er Spurplatten rundum und ebenfalls rund -2° Sturz vorne (bei mir über die H&R Exzenterschrauben)

Diese Kombination war bezüglich Freigängigkeit und Abdeckung noch vollkommen unkritisch. Zu beachten ist bei 10er Platten hinten nur, daß die Staubkappe auf die Verbreiterung umgesetzt werden muß.

Also 15er Verbreiterungen würden rundum auch gehen, bei 20er wird es dann aber eng.
Wenn man vorne keinen negativen Sturz fährt, dann wird es auch bei 15er Verbreiterungen schon knapp.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15



  • »Martin Huber« ist männlich

Beiträge: 24

Dabei seit: 17. September 2020

Wohnort: Büsingen

Aktivitätspunkte: 135

-- B UE S
-
* *

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. Oktober 2020, 11:28

Hi,

vielleicht kann ich Dir mit einem weiteren Beispiel weiterhelfen:

Ich fahre OZ HLT 7x17 ET 37 mit Original 205/40 17. Auf einem Competitione mit Original Koni Fahrwerk.
Damit nichts an der Bremse streift und ich vor allem aussen schön bündig zur Karosserie bin habe ich zu SSC Spurplatten vorne 12mm und hinten 15mm gegriffen.

Das ganze hat mir mein super Felgenhändler so ausgesucht und ausprobiert. Da er das SSC Spurplattensortiment am Lager hat haben wir uns bis zur idealen Breite gesteigert.
Das Auto fährt sich noch genauso sportlich wie zur Serie. :D Die Platten haben bei mir keine Auswirkung auf das Fahrverhalten.

Der TÜV ist auch zufrieden. Einzelabnahme ( 230€ ) mit Felgen und fertig.

schöne Grüsse
Martin

Mein Abarth 595C: Competizione Asfalto Grau Matt, Sabelt, OZ HLT4 mit Spurplatten, Windabeiser, Scheibentönung, Scheibenkeil rot, Pogea Stage 1, Pogea RM 114


joh

Abarth-Meister

  • »joh« ist männlich

Beiträge: 1 192

Dabei seit: 30. August 2009

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 6020

Danksagungen: 373

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. Oktober 2020, 12:06

Diskussionen hin oder her, das sollte man immer am Fahrzeug probieren.
Wie schon geschrieben, steht die Achse meist nicht ganz mittig - was rechts geht, kann links schon schleifen.
Höhe und Fahrwerkhersteller sind auch für unterschiedliche breite Distanzen verantwortlich.

Außerdem sollte man NIE den Reifenhersteller/Reifentyp außer Acht lassen. Hersteller variieren in den Breiten oft bis zu 2cm, auch bei identischer Reifengröße.

Wichtig ist nur, dass die ET Grenze nicht unterschritten wird. Diese ist bei jedem Fahrzeugtyp unterschiedlich und kann oft anhand in den Gutachten der Spurverbreiterungen nachgelesen werden.
Gruß Joh

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Speedy Gonzales (23.10.2020)

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 578

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2920

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

13

Freitag, 23. Oktober 2020, 14:03

Diskussionen hin oder her, das sollte man immer am Fahrzeug probieren.
..........


Dem ist nichts hinzuzufügen
:top:

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. Oktober 2020, 15:30

Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten! Das sind eine Menge Tipps!! Vielen lieben Dank :)

Mit dem Lenkverhalten, dass ist klar. Das darf ich nicht vergessen. Aber zur Not könnte ich die Spurplatten wieder rausholen, wenn es garnicht geht. Mit den jetztigen fahre ich top. Nur sieht es blöd aus, wenn die Felge sich versteckt.

Den Spurplattenberechner werde ich mal ausprobieren! Vielen lieben Dank für den Hinweis! Wusste garnicht, dass es so etwas gibt.

Ich fahre 195/45 R16 85V Reifen auf einer Speedline Corse 16" Felge. Performance ist mir dabei glaube ich eher zweitrangig. Ich lege viel Wert auf das optische. Natürlich darf die kleine nicht schwammig fahren aber schnell bzw. "sportlich-kurvig" fahre ich damit eh nicht. Ich lege nur sehr viel Wert darauf, dass ich mit den umbauten und anderen Teilen nicht die kleine mehr belaste. Es soll also in einem Raum dazwischen alles ablaufen. Optisch für mich schön aber ohne großartiges Leiden der Materialien. Klingt blöd aber ich würde sie gerne noch in 60 Jahren haben. :D

Fahrwerk durchfedern? Legt es sich nicht mit der Zeit? Das Problem an meinem Wagen ist, dass die eigentlich schon richtig tief ist. Die Radkästen werden nur nicht richtig gefüllt. Also bei Ausfahrten schleift die kleine öfterst mit der Motorabdeckung als mir lieb ist. Das sieht vielleicht auf den Bildern nicht so aus, aber so wie sie da steht, ist sie mit der Bodenabdeckung knappe 5 cm nun vom Asphalt entfernt. Die Anbauteile gehen halt sehr tief und die Seitenschweller beispielsweise sind somit nurnoch knappe 4 cm vom Boden entfernt. LOL Parkhäuser und Innenstädte vermeiden wir immer. ^^ Ich denke den Radstein packt die kleine nicht.
Die Kotflügel brödeln wollte ich eigentlich mal gemacht haben. Mit einem schönen Sturz würde mir das ganze sehr gefallen, nur leider müsste ich vorne dann dick Spachtelmasse auftragen und einen schönen Sturz geht auf's Fahrwerk und Chassis.

Ich muss zugeben, ich habe keine Ahnung wie der Negativ-Sturz entstanden ist. Ich habe die Tieferlegungsfedern verbaut und bin in die Werkstatt gefahren um den Sturz wieder einstellen zu lassen. Als ich wieder kam sagte mir der Chef, dass es keine andere Möglichkeit gab, als einen Negativ-Sturz einzustellen. Das ging alles mit den vorhandenen Teilen. Also ich habe nichts extra dafür dazugekauft oder Negativ-Sturz-Zubehör verbauen lassen. Mir wurde gesagt, dass man dem so einen Negativ-Sturz einstellen kann ohne Platten oder Sturz-Schrauben. Weiter habe ich mich damit auch nicht beschäftigt, da ich eigentlich nicht wirklich einen Negativ-Sturz haben wollte. Optisch mega toll, da bin ich voll Fan von aber dem Fahrwerk und dem Wagen selbst ist das garnichts gutes in meinen Augen.


Martin Huber, deine Kombi gefällt mir! Ich bin bisher nur in 5mm Schritten gegangen aber 12 und 15 schaut bestimmt nicht schlecht aus. Wäre natürlich auch ne Möglichkeit! Obwohl 17" Felgen auch wieder anders und schöner wirken!


Blöde Frage aber wie kann ich das denn ausprobieren joh? Da bin ich echt überfragt, da ich mir nicht 3 mal etwas neukaufen möchte. Meine SPurplatten kann ich nicht zusammen auf ein Rad montieren. Und längere Radschrauben bräuchte ich auch, damit der Reifen mal auf den Boden kommen würde. Ich bin da wirklich überfragt, wie ich das am besten probieren soll? :( Aufbocken und Felge im Abstand dranhalten finde ich zu wage. Daran kann ich das denke ich nicht wirklich erkennen ob nun 10mm oder 15mm das richtige Entscheidung ist. Wie habt ihr das denn entschieden? Meine Werkstätte in der Nähe haben leider keine Spurplatten zum probieren vor Ort. Habt ihr da Tipps für mich, wie ich das am besten probieren kann? Oder habt ihr euch beim nicht gefallen der Spurplattendicke ein neues Set gekauft?

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 578

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2920

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

15

Freitag, 23. Oktober 2020, 18:14

Zitat

Fahrwerk durchfedern? Legt es sich nicht mit der Zeit? Das Problem an meinem Wagen ist, dass die eigentlich schon richtig tief ist



Damit war gemeint das Fahrwerk möglichst maximal einzufedern um zu sehen wieviel platz zu festen Teilen besteht.

Also im Stand, um nicht neben dem Auto zu hängen wenn Madame durch ein Schlagloch bügelt. :rotfl:

Man kann das Auto auch heben und auf einem Stück Holz , ner alten Felge oder etwas dergleichen abstellen..

Dadurch federt das Auto mit mehr Gewicht auf dem einen rad bis zum Anschlag.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 525

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2755

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

16

Freitag, 23. Oktober 2020, 19:17

... Ich muss zugeben, ich habe keine Ahnung wie der Negativ-Sturz entstanden ist. Ich habe die Tieferlegungsfedern verbaut und bin in die Werkstatt gefahren um den Sturz wieder einstellen zu lassen. Als ich wieder kam sagte mir der Chef, dass es keine andere Möglichkeit gab, als einen Negativ-Sturz einzustellen.

Ok, das heißt im Klartext: Du hast die Federn einbauen und anschließend das Fahrwerk einstellen lassen. Und zwar die Spur, nicht den Sturz !

Der Sturz läßt sich ohne Exzenterschrauben oder Federbeine mit Langlöchern (Gewindefahrwerke) nicht einstellen. Durch die Tieferlegung verändert sich der Sturz aber automatisch etwas in Richtung negativ (was für das Fahrverhalten positiv ist. ;-)
Die Werkstatt hat Dich dann korrekterweise darauf hingewiesen, daß sie den nun negativeren Sturz nicht ändern können.
Allerdings wirst Du keine -2° Sturz haben, sondern weniger. Die Tieferlegung alleine bringt da nicht so viel.

Ok, zu den Spurplatten:
Was bei Dir sicher funktionieren wird sind 10er Platten vorne und 15er Platten hinten. Hinten muß man schauen, ob die Achse einigermaßen mittig steht. Wenn nicht, kann man das aber korrigieren.

15er vorne und 20er hinten kann klappen, muß aber nicht. Das hängt auch stark vom TÜV Prüfer und Deinen eigenen Anforderungen an die Freigängigkeit ab.

Viele Prüfer machen heute nur noch einen Verschränkungstest des unbelasteten Autos. Das ist aber spezielll hinten beim 500er nicht aussagefähig, weil sich beim Verschränken die Räder nach innen reindrehen und so mehr Platz entsteht als beim gleichmäßigen Einfedern.
Es kann also sein, daß Du 20er Platten hinten eingetragen bekommst, der Wagen aber mit 4 Personen an Bord über Bodenwellen trotzdem kräftig schleift.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


  • »Martin Huber« ist männlich

Beiträge: 24

Dabei seit: 17. September 2020

Wohnort: Büsingen

Aktivitätspunkte: 135

-- B UE S
-
* *

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

17

Freitag, 23. Oktober 2020, 21:08

Das mit dem ausprobieren geht recht gut. Ich hatte die noch blanke Felge ohne Reifen. Die Spurplatte hält bzw. zentriert sich auf der Achse. (draufgesteckt). Dann die Felge an die Spurplatte, evtl mit einer Radmutter leicht fixieren. Von oben über die Radlaufkante runter geguckt bis eine Flucht war. Wenn Du es ganz genau wissen wilst Wasserwaage anlegen ^^.

Je nach Reifenmarke kann der "Überstand"halt leicht variieren. Mit dem originalen Michelin hats dann aber gepasst. Reifenprofil ist noch locker abgedeckt.

Da ich mit dem original Fahrwerk auch nicht so tief bin und noch genügend Absatand habe ist auch das einfedern / evtl. streifen kein Problem.
Bei der Plattenauswahl hatte ich natürlich Glück mit der Firma MTS in Singen. Der Mann hat Ahnung und berät Top. Und er bestellte / bzw. hat SSC am Lager und was er nicht braucht schickt er er einfach wieder zurück.
( Danke für das Felgenkompliment. Habe mich auch für die entschieden, da sie durch das Design fast wie 18" wirken )
Grüsse
Martin

Mein Abarth 595C: Competizione Asfalto Grau Matt, Sabelt, OZ HLT4 mit Spurplatten, Windabeiser, Scheibentönung, Scheibenkeil rot, Pogea Stage 1, Pogea RM 114


  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

18

Freitag, 23. Oktober 2020, 23:48

Jetzt habe ich dich verstanden Speedy Gonzales! =D Das ist natürlich eine super Idee! Das muss ich wirklich mal versuchen, da die Felgen auch nach aussen gehen und nicht nach innen. Somit kann es ja passieren, dass wenn viel Beladung hinten ist, es wirklich schleift! Ich denke, dass wird nie passieren, weil der Kofferraum durch Notwerkzeug und Waagenheber (Ja bitte nicht lachen. Ich habe meine kleine Werkstatt immer dabei, da bei uns keine Möglichkeit besteht, ein solch tiefes Auto abzuschleppen. Und ziehen ist nicht möglich, da vorne von der Vorbesitzerin das Abschleppgewinde total zerstört wurde) total belegt und es durch den Subwoofer nurnoch ein Drei-Sitzer ist. Aber wer weiß, vielleicht ist ja irgendwann mal solch ein Gewicht nötig!? Werde ich auf jeden Fall Morgen mal ausprobieren und nachsehen, wieviel Spielraum noch gegeben ist!


Ups, das ist peinlich Der_Jens =D. Öh da habe ich wohl ganz fies etwas vertauscht..... hahaha ups... =D Aber gut zu wissen, dass die Sturzschrauben noch etwas herauskitzeln können. Noch ein kleinwenig mehr wäre echt toll. Aber noch ist die Angst zu groß, mehr Leid dem Auto dadurch anzutun. :( Hm komisch... Die Werkstatt bei mir meinte, dass es jetzt ungefähr 2 Grad an Negativ-Sturz ist. Man sieht es live auch wirklich gut und die Reifen futtern sich auch an der Innenseite mehr ab.... üblich natürlich. Aber wie du merkst, habe ich von Felgen, Sturz, Spur und Co. nicht wirklich viel Ahnung. =D Was wäre denn deiner Meinung nach am sinnvollsten? Also ich bin wirklich da unschlüssig. Natürlich weiß ich nach dem probieren mehr aber vielleicht wäre überall 10mm oder 15mm anstatt zwei verschieden breite Platten besser. Ich denke mal, ich werde es morgen sehen, wenn ich mal probiere, welche Spurplatten ich so nehmen kann.
Aber kurz noch zu den Negativ-Schrauben. Hast du solche verbaut? Wenn ja, kann man damit beruhigt fahren oder bemängelt der Tüv diese?

Martin Huber, du hattest direkt schon die passenden Radschauben zum probieren? Deine Lage war dann natürlich echt vorteilhaft! =D Aber laut Wasserwage habe ich kaum noch Abstand zum Kotflügel tatsächlich. Da die Felge an den "Speichen" nach aussen gehen, sind die Spitzen stimmig mit dem Kotflügel. Die Felge geht leider nur zum Rand hin wieder nach innen. Ich habe es nicht genau gemessen aber ich denke so ca. 3 - 4 mm habe ich da nurnoch an Differenz von der Speiche bis zum Kotflügel mithilfe der Wasserwaage. Aber die Speiche wird niemals an den Kotflügel kommen. Da bricht eher alles andere zusammen. Knappe 5 cm habe ich noch Platz zwischen Kotflügelkante und Profil vorne. Hinten weiß ich es nicht aber deutlich weniger. Ich werde mal morgen probieren und dann berichten.
Und deine Felgen-Kombi sieht echt mega aus! Mit 17" ist es optischschon eine super Wahl und dein Abarth hat ein stimmiges Bild! 18" finde ich fastschon etwas zu groß für das kleine Auto, meiner Meinung nach. Deine Felgengröße ist da schon wirklich top! :)

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


Der Jens

Abarth-Profi

  • »Der Jens« ist männlich

Beiträge: 525

Dabei seit: 3. Juni 2016

Wohnort: Schwäbische Alb

Aktivitätspunkte: 2755

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

19

Samstag, 24. Oktober 2020, 09:29

... Aber kurz noch zu den Negativ-Schrauben. Hast du solche verbaut? Wenn ja, kann man damit beruhigt fahren oder bemängelt der Tüv diese?

Die Schrauben haben ein TÜV Gutachten und lassen sich damit problemlos eintragen. Normalerweise wird aber pro Seite nur eine Exzenter Schraube verwendet, die andere bleibt original.
Mit einer Schraube beträgt der Verstellbereich beim 500er ca. +-0,75° Sturz. Bei mir ergab das dann etwa -1,75° Sturz in Verbindung mit der Tieferlegung.

Das heißt also ohne Exzenterschraube, nur durch die Tieferlegung wären es bei mir nur etwa -1° gewesen.
Es gibt aber von Auto zu Auto deutliche Fertigungstoleranzen. Ist also denkbar, daß Deiner 0,5° mehr negativen Sturz hat als meiner bei ansonsten gleicher Konfiguration.

Ich habe dann beide Schrauben getauscht, das läßt sich aber nur per Einzelabnahme eintragen. Damit habe ich -2,5° erreicht.
Die Schrauben bekommt man unter anderem hier: Exzenterschrauben TC110

Innen verstärkt ablaufende Reifen kann man vermeiden, indem man entweder öfters mal flott um die Kurven fährt, oder aber indem man etwas mehr Vorspur einstellt.
Gruß,

Der Jens

Mein Auto: 595C 145PS, H&R Federn 5mm unterlegt, Seriendämpfer vom Competizione, H&R Sturzkorrekturschrauben -2,5° Sturz, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15


  • »Giulia_the_beast« ist weiblich

Beiträge: 29

Dabei seit: 30. Januar 2020

Wohnort: Raum Köln

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

20

Freitag, 30. Oktober 2020, 18:42

:D Leider hat es sich über die Woche hingezogen und ich konnte heute erst testen, welche Distanzplatten passen könnten. Ich habe VA und HA so "verbreitert" dass das Ergebnis 15 Platten wäre. Die HA macht dabei nicht zu große Probleme. Nur die VA hat weniger als eine Fingerbreite zwischen Radkasten und Reifen. Ich werde morgen mal mit der Werkstatt/Teilehändler quatschen und hören, was er dazu meint. Wie ist das denn bei euch so? Ist der Reifen komplett im Radhaus und wieviel Platz habt ihr beim kompletten einlenken vorne?
Hier ein paar Bilder:
https://www.directupload.net/file/d/5987/pi547xkp_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/5987/sxsotf38_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/5987/ywozsye2_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/5987/pya5jb3r_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/5987/ir6vthac_jpg.htm



Ich muss mich übrigens korrigieren. Ich habe 8mm Platten verbaut und nicht 5mm. Aber jetzt bin ich noch unschlüssiger als vorher. Ob 15mm an beiden Achsen passen?? :(

Mein Auto: Fiat 500 1.4 ~ CSR/Lester/Rieger Exterieur-Anbauteile, Cadamuro GFK-Motorhaube und Kotflügel mit Lufteinlässe, KN-Sportluftfilter, Ragazzon Vierrohr-Endauspuff, Angeleyes mit bösem Blick und RGB Einheit, Schwarzrand-Tagfahrlicht, H&R Tieferlegungsfedern 35/30, DNA Heckstrebe/Wiechers Domstrebe, Chrom lackierter Luftfilter- und Ansaugkasten, verschiedene Aluteile im Motorraum, schwarze Rückleuchten, Innenraumumbau, Kennwood Touchscreen Radioumbau/Basssystem, modernisierte Seitenblinker in Tiefschwarz, M-Tech short shifter, Carbon Dämpferabdeckung, ein paar Titaniumteile, Bilstein B6 Dämpfer hinten/ B8 Dämpfer vorne, viele optische Eigenbauteile, Emblem-Umbauten, KITT Sprachprogrammierung, Teil-Eigenfolierung, Kofferraumdämmung, Batteriesplitter, Umlackierung ein paar Fahrwerksteile, Innenlüftung-Renngitterumbau


Verwendete Tags

Rad, Reifen, Spurplatte, Verbreiterung

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!