GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 704

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 19:18

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

In welchem Drehzahlbereich wird ein Motor bewegt auf der Rundstrecke? Untertourig? Wir reden von einem 1.4l ! Leistung untenrum gibt es nur wenn die Endleistung reglementiert ist! 200PS beis 2500 gibt es nunmal nicht.......

Zum zeigen.... ich lass es.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


corsa

Abarth-Profi

Beiträge: 472

Dabei seit: 8. November 2011

Aktivitätspunkte: 2385

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 19:29

Ist mir schon klar. ;)
Bestreite ja auch nicht, dass es motorenseitig (kenne mich da nur sehr schlecht mit aus) immer Einschränkungen gibt.


Ändert aber nichts daran, dass Fahrbarkeit wichtiger ist als maximale Leistung ;)
Jedem der an Rundenzeiten interessiert ist, hat mehr Spaß und Erfolg mit einem Motor der feinfühlig anspricht.

Geht ja nicht nur darum wann Leistung anliegt (also in welchen Drehzahlbereichen), sondern mit wieviel Verzögerung die Gaspedalstellung vom Motor umgesetzt wird.


Zum Zeigen... Ich lass es.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzi-94 (03.04.2016)

GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 704

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 19:35

Viel Erfolg weiterhin allen interessierten! Da kommen bestimmt noch einge tolle Racer, die alles "unmögliche" in sich vereinbaren :)
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


corsa

Abarth-Profi

Beiträge: 472

Dabei seit: 8. November 2011

Aktivitätspunkte: 2385

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 19:43

Schade das man mal keine Diskussion hier führen kann ohne das Leute entweder beleidigt sind, oder jeder mit Beleidigungen (explizit nicht dieser Thread) um sich schmeißt.

GT Driver: Unmögliches kann per Definition nicht gemacht werden.
Sehr wohl ist es aber möglich Motoren so zu bauen dass sie sowohl bei recht kleinem Hubraum (und Turbo) gute Leistung haben und sehr wohl sehr fahrbar bleiben. Das beweisen Leute die sich entsprechend auskennen täglich. Ich fahre die Dinger dann nur schnell im Kreis (geradeaus ist nicht so mein Ding)

Gecke

Abarth-Fan

  • »Gecke« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 6. November 2012

Aktivitätspunkte: 355

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 19:48

Sehr ich genau so im Delta Integrale kommt mir der schon groß vor.

Glg.
...naja, der GT28RS gehört beim Integrale eher zu den kleinen Ladern. Gehört zwar nicht zur diesem Beitrag, aber ich werde bei meinem derzeitigen Projekt einen GTX 3076 82ar verbauen, einfach mal die zwei Verdichterkennfelder vergleichen und man sieht sehr schön dass ein GT28RS max. 35 Pfund Luft fördern kann. So als Grundregel, 10 Pfund Luft sind ca. 100PS, das bedeutet bei 360PS ist Schluss, mehr kann der Lader nicht.

Ein GTX3067 82ar schaufelt knapp über 60 Pfund Luft, und das wäre dann ein grosser Lader. :thumbsup:

Mein Abarth Grande Punto:


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pöpsel (13.08.2014), Domuno (05.11.2015)

GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 704

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 19:50

Weißte, auch wenn ich manche Sachen bereue die ich hier geschrieben habe. Eines merke ich und mehr! Selber nachdenken und grübeln und forschen ist dem Abstellgleis gewidmet! Nur vorgekaute super duber spezial Lösungen sind erwünscht! Sorry, das ist nicht meins, von daher, wie geschrieben, unabhängig von 2056 oder 28RS viel Erfolg allen die ein Fahrzeug verbessern wollen! Findet eigene Erfahrungen........ :)
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


corsa

Abarth-Profi

Beiträge: 472

Dabei seit: 8. November 2011

Aktivitätspunkte: 2385

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 20:22

Selber nachdenken und grübeln und forschen ist dem Abstellgleis gewidmet! Nur vorgekaute super duber spezial Lösungen sind erwünscht!
Das ist halt eine subjektive Meinung.
Viele hier haben schon, teils richtig, Geld ausgegeben um selbst zu experimentieren, sei es bei Motoren oder sonst irgendwelche Komponenten.

Außerdem sind die Diskussionen darüber auch sehr interessant und lehrreich.

Was man aber nicht immer machen muss ist das Rad neu zu erfinden.
Nicht immer ist die selbst erdachte Lösung die bessere (auch wenn der Weg dahin für den technisch visierten sehr interessant und spaßig ist).

Zum Threadstarter:
Mal angenommen dass es ein Alltagsfahrzeug sein soll, würde ich was nehmen was normal nutzbar ist.
Einigermaßen breites Leistungband, gutes Ansprechverhalten und auch erprobt bzw. total haltbar.

Ich habe mich ein wenig halbherzig da rein gelesen, aber meine beiden Abarths sind Alltagswagen.
Einer davon fährt mit dem Punto Evo Turbo GT1446 (auch in den 695 & 595 Anniversario). Mein Grund diesen gewählt zu haben war das es Plug und Play war, auch haltbar, im Alltag normal und spaßig zu fahren. Wäre dieser Wagen kein Alltagswagen und hätte ich höhere leistungswünsche (läuft mit irgendwo um die 215PS) hätte ich nach anderen Optionen geschaut. So passt es aber auch.

Ja, Stangenware. Aber läuft gut und erspart 'ausprobieren' was beim Alltagswagen sehr sinnvoll ist ;)

GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 704

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 20:32

Das Rad erfindet keiner neu! Es geht nur darum selber was zu machen! Die "Alt" Punto und Uno Szene macht es vor! Langsam gehts los das die "neuen" Kisten kaputt gehen! 80% verkaufen, 10% reparieren notdürftig, 10% bauen richtig auf! Auf die letzten 10% bin ich gespannt.............
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


corsa

Abarth-Profi

Beiträge: 472

Dabei seit: 8. November 2011

Aktivitätspunkte: 2385

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 21:21

Das liegt ja in der Natur der Sache.
Gibt nur wenige die sich einen neuen Wagen kaufen und daran groß arbeiten und experimentieren ;)
(Ich gehöre leider dazu).

Aber an einem neuen Alltagswagen wie den 500er wirst du nur wenige so arbeiten sehen.
Kostet ja auch eine Stange Geld. :)

Steppi

Abarth-Legende

Beiträge: 3 960

Aktivitätspunkte: 20175

Danksagungen: 450

  • Nachricht senden

30

Freitag, 20. Dezember 2013, 09:31

Weißte, auch wenn ich manche Sachen bereue die ich hier geschrieben habe. Eines merke ich und mehr! Selber nachdenken und grübeln und forschen ist dem Abstellgleis gewidmet! Nur vorgekaute super duber spezial Lösungen sind erwünscht! Sorry, das ist nicht meins, von daher, wie geschrieben, unabhängig von 2056 oder 28RS viel Erfolg allen die ein Fahrzeug verbessern wollen! Findet eigene Erfahrungen........ :)


Hey GT,

den Verlauf hier im Thread würde ich jetzt garnicht so negativ sehen? (bisher auch mal ein Thread der nicht direkt 100% ausgeartet ist)
Im Prinzip ist es doch mal ein Hinterfragen/ Diskutieren was an Alternativen gibt und natürlich auch die Sache den technischen Laien eventuell näher zu bringen!
Nicht dass die sich selbst die Karre verhunzen können, sondern einfach um mal ein breiteres Feld zu bieten als die bestehenden Kits vlt. auch ein Augen öffnen oder zum Nachdenken anregen?

Mein Abarth Grande Punto:



Abarth_Vienna

Abarth-Fan

  • »Abarth_Vienna« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 5. November 2013

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 295

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

31

Freitag, 20. Dezember 2013, 10:29

Kurz an alle hier.

Mir ist die Beschleunigung wichtig.
Das ein 1,4 Liter Motor von unterrum die Kraft hat ist mir klar.

Ich habe mich auch wegen der höheren Drezahlen für einen Abarth enschieden.
Davor hab ich einen X5 mit einem 3.0 L Dieselmotor gehabt.

Der ging zwar untenrum ganz ok, aber in dem Wagen fühlst du dich halt wie ein Opa mit 70.
Ich wollte schalten, den Klang eines Benzinmotors und hohe Drehzahlen.

Deswegen macht es nicht wirklich viel aus wenn der Wagen erst am ca. 2.500 richtig Vorwährts geht.

Die Hauptfrage an alle war für ca. 220 PS welcher Turbo am besten geeignet währe (daily drive) & ob das ganze
der Motor problemlos mitmacht.
ist die Straße ziemlich Grad, wird es fad. Ist die Straße rund wrid es bunt :thumbsup:

Mein Abarth 500:


corsa

Abarth-Profi

Beiträge: 472

Dabei seit: 8. November 2011

Aktivitätspunkte: 2385

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

32

Freitag, 20. Dezember 2013, 11:13

Für das anvisierte Leistungsziel gibt es sicherlich mehrere Alternativen die auch haltbar sind und im Alltag zu nutzen sind.
Mazza, einer der Forenpartner, hat glaube ich zwei Kits im Angebot, die ich mir, würde ich heute vor der Entscheidung stehen, weiter anschauen würde. Einer davon ist auch mit dem vorher erwähnten GT1446.

Auch haben Pogea und GTech Kits mit der Leistungsausbeute die rein zahlenmäßig erprobt sind, resp. sein sollen.

Wenn du Drehmoment bei 2.5k Umdrehungen willst scheinen diese alle eine Option zu sein.
Wie GT Driver schon sagte, gibt es immer einen gewissen Kompromiss wo die Leistung anliegen kann. Andere turboumbauten am TJet Motor die ich selber gesehen und teils gefahren habe, haben noch mehr Leistung, aber halt nur obenrum, und sind noch verzögerter im Ansprechverhalten.

GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 704

  • Nachricht senden

33

Freitag, 20. Dezember 2013, 11:38

Wenn man entspannt höhere Leistung auf Serienkomponenten erreichen will sollte man auch zu einem größeren Lader greifen.

Bsp.:

TD04 diverser Anbieter 220 bis 230PS auf Serienblock, benötigter Ladedruck "ca. 1.4bar"

*ich bleib beim* GT28RS, 220 bis 230PS auf Serienblock, bötigter Ladedruck "weniger als Serie"

Ich machs jetzt am Bsp. eines Toyota Starlet Turbo fest. Ebenfals 1.3 16v Turbo. Mit GT28 Lader erreicht der Wagen durchschnittlich bei einem Bar 230PS.

Natürlich ist ist wie Corsa schreibt die Höchstleistung weiteroben angesiedelt.

Meine persönliche Meinung ist, wenn ich mal schnell fahre tuckel ich nicht mit 2000 Umdrehungen rum, sondern bewege den Wagen deutlich über 3500 Touren. Und spätestens dort ist auch ein GT28RS so da, das es von da an nur vorwärts geht.

Bsp. Hubraumkrüppel mit 1.3l Hubraum gegen einen Hubraum und Drehmomentriesen. Und ja ich ich weiß, der BMW ist schwerer, hat aber auch mal 300NM mehr Drehmoment und Punch untenraus.

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ratte (05.01.2014)

LucaGT

Abarth-Profi

  • »LucaGT« ist männlich

Beiträge: 976

Dabei seit: 13. Oktober 2008

Wohnort: Konstanz

Aktivitätspunkte: 4960

Danksagungen: 612

  • Nachricht senden

34

Freitag, 20. Dezember 2013, 12:05

Das stimmt alles Andre, kein Thema.

Aber kaum jemand fährt die Autos so wie du beschreibst :D
Ich sehe es immer wieder, wenn ich Leute meinen Umbau fahren lasse oder aber die Leute Ihr eigenes Auto nach dem chippen fahren.

Bei 5000 schalten schon die meissten.
Sei es weil man es nicht gewohnt ist, dass Auto auszudrehen, sei es, weil es die StvZO nicht zulässt :D

Du weisst, mir persönlich ist das Turboloch egal, solange ich einen Ganganschluss habe :D
Aber Daily Driver sehen das anders.

Wichtig ist doch das nutzbare Drehzahlband, und das liegt nun mal zwischen Max. Drehmoment und Max. Leistung.
Je breites das Band, desto fahrbarer ist das Auto (auch wieder nur subjektives empfinden).

Deswegen sollte man sich bei so einen Umbau nicht nur Gedanken über die Leistung machen, sonder auch wie man sie einsetzt.
Für so Stadt-Flitzer und Landstrassen-Räuber braucht es keinen riesen Lader.
Wer richtig "Vergleiche" fährt und das Maximum rausfahren will, sollte einen grösseren Lader einbauen.

Aber eben, immer eine Frage des perösnliches Gustos, viele Wege führen nach Rom :D


Anfragen bitte nur per E-Mail auf info@mazza-engineering.ch
oder aber über das Support-Forum

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

corsa (20.12.2013), Toasted (20.12.2013), Burt (20.12.2013)

GT_driver

Abarth-Professor

  • »GT_driver« ist männlich

Beiträge: 2 458

Dabei seit: 12. September 2012

Wohnort: zu Hause

Aktivitätspunkte: 12365

Danksagungen: 704

  • Nachricht senden

35

Freitag, 20. Dezember 2013, 12:13

Das ist schon klar. Wenn man das erste mal mit einem großem Lader fährt ist der erste Eindruck brachial. Jedoch legt sich das auch schnell wieder. Weißte ja :)

Für mich ist das als Daily auch relevant was Du sagst, jedoch fahre ich entweder Piano oder lass es krachen. Wenn Piano (überwiegend) brauche ich keine Leistung, weil 5. Gang und cruisen, wenn zweites, Pedal to the metal und feuer frei. Kann mir irgendwie nicht vorstellen immer bis 5000 Leistung abzurufen und dann aufzuhören. Bei den meisten wirds daran liegen das über 5000 mit Serienlader sowieso kaum was geht.

Wir belassens beim Gusto... denke ich.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT_driver« (20. Dezember 2013, 12:59)

Mein Auto: - HRE1446BW - HRE Upgradekrümmer - und vieles mehr


Alessandro

Abarth-Fan

  • »Alessandro« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 30. November 2013

Wohnort: Zürich

Aktivitätspunkte: 455

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 31. Dezember 2013, 11:06

Gibts eigentlich Lader die 1:1 den Serienlader übertrumpfen, d.h. im Ansprechverhalten und in der Leistung? Sprich ist der verbaute Lader noch Zeitgemäss?

Mein Auto: 500er esseesse


STILO83

Abarth-Fan

  • »STILO83« ist männlich

Beiträge: 64

Dabei seit: 12. Juli 2011

Aktivitätspunkte: 325

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 31. Dezember 2013, 12:26

Denke auch das der 28er für den kleinen 1,4er zu groß ist!

Hab an meinem Tipo 2l 16VT den GT28RS 0,64ar, fahre mit 1,2bar Ladedruck 300PS und brauche ca. 3300 Touren bis der Lader voll da ist!

Bei einer erwünschten Leistung von 220-230PS würd ich nur einen geringfügig größeren Lader fahren um die Motorcharakteristik nicht ins
negative zu ziehen!

Saluti

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Domuno (31.12.2013)

Mr.Guru

Abarth-Profi

  • »Mr.Guru« ist männlich

Beiträge: 804

Dabei seit: 13. August 2009

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 4155

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 31. Dezember 2013, 13:50

für 220 kommt man noch mit einem gt1446 aus

Mein Auto: Giulietta QV 340PS 470nm


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 31. Dezember 2013, 13:56

Danke stilo ;)

Genau das meinte ich mit meiner anspielung beim integrale etc. Größerer lader = mehr drehzahl benötigt.

Das heißt bei inte a1 man überschreiten die max kolbengeschindigkeit von 21m/s höher würd ich beim serien lampredi eher nicht gehen und b bekommt man probleme mit der ölpumpe =)

Wenn man 2 gpa ss hat der eine mit gt1446 und 230ps und der andere mit gt28rs und 230ps und ich fahr keine beschleunigungsrennen oder tacho videos für die autobahn zieh ich dir mit dem gt1446 davon =)

Glg.
In doubt flat out =) Colin McRae

elefantinoblu

Abarth-Schrauber

  • »elefantinoblu« ist männlich

Beiträge: 383

Dabei seit: 31. Januar 2013

Wohnort: Mannheim

Aktivitätspunkte: 1950

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

40

Samstag, 4. Januar 2014, 21:28

Hi, hat jemand Erfahrung mit dem Garrett GT1549 Lader? Ist der mit dem SS Lader vergleichbar? Würd gerne mehr Leistung raus holen bin aber mit meinem IHI Lader am Ende dank Luca!!

Gesendet von meinem HUAWEI P6-U06 mit Tapatalk
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!