MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 8 146

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: 48.350945,11.779218

Aktivitätspunkte: 41945

*
-
* * * * *

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 14:57

allgemeine Verbesserungsvorschläge und dazu passende handwerkliche Lösungen (keine Garantiefälle!!)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Dieser Thread soll dazu dienen, jedem die Möglichkeit zu geben,
diverse (negative, störende, unlogische, nicht zu Ende gedachte, mangelnde.....)
Dinge am gesamten Fzg darzulegen und die nach eigener Erfahrung beste
Lösung bzw. Wegfindung zu schildern.


Angebracht sind Probleme, Störfaktoren, optische Hindernisse,
Komfortables, Technisches, Elektronisches sowie sonstiges.

Schildert Eure Erfahrungen mit dem GPA / SS und wie ihr eurer Meinung nach die Dinge daran verbessern konntet. Bebilderungen und tiefergehende Erklärungen sind gerne erwünscht sowie die Darlegung der nun positiveren Aspekte, damit das zur Nachahmung empfunden werden kann.

Legt los!


Edit: Bitte verwechselt diesen Thread nicht mit Verarbeitungs- und Qualitätsfehler rundum!! Was HIER rein passt sind Sachen, die selbst durch handwerkliche Fertigkeiten erlangt wurden und nichts mit Garantiearbeiten wie quietschende Bremsen, klappernden Türschlössern oder sonstigem zu tun haben, damit hier nichts durcheinander kommt.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MrHenry20« (29. Oktober 2008, 14:36)


schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 899

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 10140

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 15:18

Sperre Rückwärtsgang tunen

dann fang ich doch mal mit meiner ersten verbesserungsmaßnahme an.

ich einem threads hab ich das ja schon mal thematisiert und
zwar diese ätzend verarbeiteten knopf von der sperre für den rückwärtsgang.
das ding ist aus viel zu sehr genarbten kunststoff und hatte bei mir deutliche
formtrennnähte.

hab mir vor ein paar tagen 800er schleifpapier genommen und das knäufchen immer mal wieder während der fahrt bearbeitet.
nun hat er einen schönen samtigen touche.

keine große verbesserung aber irgendwo muss man ja anfangen :)

Mein Auto: G-Tech RS-S Kit komplett mit geänderter Ansauganlage, G-Tech Cup Auspuff, 4.5l Aluölwanne, Schaltwegverkürzung, WaveTrac Sperrdiffenrential, Bilstein B14, 30mm Spurverbreitunger VA+ HA, Stahlflex Bremsleitungen, EBC Yellow, Powerflex Fahrwerksbuchsen rundum, -2' negativer Sturz vorne und für Tracks Toyo r888 Semislick, Recaro PolePosition, Überollbügel,


MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 8 146

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: 48.350945,11.779218

Aktivitätspunkte: 41945

*
-
* * * * *

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 15:49

Genauso find ich das gut, Schmunzel!
Problem - LÖSUNG!! :D :top:

Und da es unter dem Ring ist sieht man auch nicht, wie das Material nun angeschliffen ist, nicht wahr?

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 899

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 10140

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 17:38

naja wenn man genau hinschaut wieht man das da rumgeschliffen wurde.
aber wer schaut da schon genau hin?

Mein Auto: G-Tech RS-S Kit komplett mit geänderter Ansauganlage, G-Tech Cup Auspuff, 4.5l Aluölwanne, Schaltwegverkürzung, WaveTrac Sperrdiffenrential, Bilstein B14, 30mm Spurverbreitunger VA+ HA, Stahlflex Bremsleitungen, EBC Yellow, Powerflex Fahrwerksbuchsen rundum, -2' negativer Sturz vorne und für Tracks Toyo r888 Semislick, Recaro PolePosition, Überollbügel,


GP_abarth

Abarth-Fahrer

  • »GP_abarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 163

Dabei seit: 23. August 2008

Aktivitätspunkte: 860

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. Oktober 2008, 22:21

Geräusche von Mittelarmlehne beseitigen

Weiss nicht ob das bei euch auch der Fall war, aber bei mir hörte man anfangs in den Kurven ein komisches Geräusch welches von der Mittelarmlehne zu kommen schien. Das war schlussendlich die Reibung zwischen Mittelarmlehne und Ledersitz dass dieses Geräusch verursacht hat.

Einfache Behebung:
- Ledersitz mit Lederpolitur einreiben. Fertig.

Greets

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 899

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 10140

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. Oktober 2008, 22:30

ich hab noch einen:

die zunge vom anschnallgurt auf der beifahrerseite hat bei mir in kurven immer gegen die verkleidung der b-säule geklappert. fand ich extrem nervend.
hab an die stelle ein stück schwarzes moosgummi geklebt. das is so zeug in denen computerteile verpackt werden.
sieht man quasi nicht und das klappern is weg.

Mein Auto: G-Tech RS-S Kit komplett mit geänderter Ansauganlage, G-Tech Cup Auspuff, 4.5l Aluölwanne, Schaltwegverkürzung, WaveTrac Sperrdiffenrential, Bilstein B14, 30mm Spurverbreitunger VA+ HA, Stahlflex Bremsleitungen, EBC Yellow, Powerflex Fahrwerksbuchsen rundum, -2' negativer Sturz vorne und für Tracks Toyo r888 Semislick, Recaro PolePosition, Überollbügel,


White_Scorpion

Abarth-Meister

  • »White_Scorpion« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 6680

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. Oktober 2008, 18:30

RE: Geräusche von Mittelarmlehne beseitigen

Zitat

Original von GP_abarth
Weiss nicht ob das bei euch auch der Fall war, aber bei mir hörte man anfangs in den Kurven ein komisches Geräusch welches von der Mittelarmlehne zu kommen schien. Das war schlussendlich die Reibung zwischen Mittelarmlehne und Ledersitz dass dieses Geräusch verursacht hat.

Einfache Behebung:
- Ledersitz mit Lederpolitur einreiben. Fertig.

Greets



War bei mir auch der Fall, dank deinem Tipp nicht mehr!

Besten Dank! 8)

Mein Abarth Grande Punto: Abarth Grande Punto Serie 1 // Abarth 124 Spider Limited//bald 695 Rivale


Fragfrog

Abarth-Profi

  • »Fragfrog« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 725

Dabei seit: 13. Juni 2008

Wohnort: Schweiz/Bern

Aktivitätspunkte: 3710

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. Oktober 2008, 14:58

Also verstellbare Gurthöhe währe schön. Und wie beim Bravo die Heckklape mit schloss im Firmenwappen.
:evil: Ich fahre Abarth ,weil mir vom ständigen Bentley fahren immer so schlecht wird :evil:

Mein Abarth Grande Punto: Esseesse mit 100Zellen Kat.


MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 8 146

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: 48.350945,11.779218

Aktivitätspunkte: 41945

*
-
* * * * *

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 14:37

Stahlflex Bremsleitungen

Ich hatte vergangene Woche ein sehr angeregtes Gespräch mit dem Sascha von Manke-Motorsport.

Ein toller Kerl!! Sowas von super-nett, fachlich kompetent, direkt zum Angst kriegen. Ich war jedenfalls ziemlich gestoked, welch ein Wissenaustausch in unserem über 1-stündigen Gespräch stattgefunden hat.

Wir haben seeeehr weit ausgeholt über grundsätzliches, technisches, vergangenes und kamen dann auch auf's Thema Verbesserungen am Abarth.

Als ich ihn auf die Leistung der Bremsen ansprach, kamen wir über andere Bremsbeläge mit besserem Reibwert und vermutlich auch kein Quietschen mehr (das müsste halt einer von uns mal bereit sein auszuprobieren) vor allem auf STAHLFLEXLEITUNGEN, für die er uns bei einer Sammelorder recht geile Preise machen könnte.

Kosten ca. 110.- Eur pro Satz (4 Stk.) und das dürfte mal 'ne echte Verbesserung gegenüber der Serie sein!!!

Was meint ihr? Also ich wäre auf jeden Fall dabei..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrHenry20« (29. Oktober 2008, 14:38)


Golden Wolf

Abarth-Profi

  • »Golden Wolf« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 478

Dabei seit: 3. Juli 2008

Wohnort: Hardegsen

Aktivitätspunkte: 2535

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 15:16

Klingt interessant, nur der hintern wird immer noch hoch gehen^^ gerade dann *lach*


Grüße
Schluss mit dem Rotkäppchen Mythos.


ABARTHNAPLES

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 868

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Lörrach

Aktivitätspunkte: 4630

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 15:16

RE: Stahlflex Bremsleitungen

Zitat

Original von MrHenry20
Ich hatte vergangene Woche ein sehr angeregtes Gespräch mit dem Sascha von Manke-Motorsport.

Ein toller Kerl!! Sowas von super-nett, fachlich kompetent, direkt zum Angst kriegen. Ich war jedenfalls ziemlich gestoked, welch ein Wissenaustausch in unserem über 1-stündigen Gespräch stattgefunden hat.

Wir haben seeeehr weit ausgeholt über grundsätzliches, technisches, vergangenes und kamen dann auch auf's Thema Verbesserungen am Abarth.

Als ich ihn auf die Leistung der Bremsen ansprach, kamen wir über andere Bremsbeläge mit besserem Reibwert und vermutlich auch kein Quietschen mehr (das müsste halt einer von uns mal bereit sein auszuprobieren) vor allem auf STAHLFLEXLEITUNGEN, für die er uns bei einer Sammelorder recht geile Preise machen könnte.

Kosten ca. 110.- Eur pro Satz (4 Stk.) und das dürfte mal 'ne echte Verbesserung gegenüber der Serie sein!!!

Was meint ihr? Also ich wäre auf jeden Fall dabei..



Ich auch...

GP_abarth

Abarth-Fahrer

  • »GP_abarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 163

Dabei seit: 23. August 2008

Aktivitätspunkte: 860

  • Nachricht senden

12

Samstag, 1. November 2008, 11:06

Ich hab mal ne generelle Frage bezüglich Stahlflex Bremsleitungen:
- Habt ihr das Gefühl dass eure Bremsen nicht genug gut sind? Oder was ist sonst der Grund warum man sich Stahlflex-Bremsleitungen zulegen sollte?

Also ich hab das Gefühl dass die Bremsen meines GPA sehr gut sind (manchmal sogar etwas zu sensibel). Und übrigens, gegen Überhitzung der Bremsscheiben nützt auch die Stahlflex nix, da braucht man gelochte/geschlitzte Bremsscheiben (wie bei SS oder Assetto).

Greets

abarthmech

Moderator

  • »abarthmech« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 2 546

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 13125

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

13

Samstag, 1. November 2008, 21:27

hatte an meinem alfa 145 qv stahlflexleitungen montiert ist kein wirklich spührbarer unterschied . nur der vorteil das die nach 120000 km nicht pörös werden . :rolleyes:

Grüße Kristian
Alfa Romeo 147 GTA / Leder / Bose / 18 " Blackline / Ragazzon

aprilia RSV mille/ aprilia racing Titanium Endtopf und Eprom/ handefertigte 60mm Krümmeranlage/Powercommander5 mit Autotune/ Edwards RamAir Kanäle/ viel Carbon/ Abgestimmt auf Dynojet Prüfstand bei smaltmoto Germany/ OZ Schmiederäder

Abarth Club Berlin

Mein Auto: Alfa Romeo 147 3.2 GTA


MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 8 146

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: 48.350945,11.779218

Aktivitätspunkte: 41945

*
-
* * * * *

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

14

Montag, 3. November 2008, 13:54

Zitat

Original von GP_abarth
Ich hab mal ne generelle Frage bezüglich Stahlflex Bremsleitungen:
- Habt ihr das Gefühl dass eure Bremsen nicht genug gut sind? Oder was ist sonst der Grund warum man sich Stahlflex-Bremsleitungen zulegen sollte?

Also ich hab das Gefühl dass die Bremsen meines GPA sehr gut sind (manchmal sogar etwas zu sensibel). Und übrigens, gegen Überhitzung der Bremsscheiben nützt auch die Stahlflex nix, da braucht man gelochte/geschlitzte Bremsscheiben (wie bei SS oder Assetto).

Greets


Hat doch mit überhitzen nichts zu tun!!
Zum einen ist es natürlich einer qualitative, zum anderen aber auch eine haltbarkeitsbezogene Aufwertung. Nicht zu vergessen die bessere Dosierbarkeit und merklich mehr Rebound an der Bremse. Früher oder später gibt eine Gummileitung einfach mal nach, vllt nicht innerhalb der ersten 30.000 km, aber irgendwann muß sie dann trotzdem auch mal gewechselt werden - haste bei einer Stahlflex nicht mehr!

GP_abarth

Abarth-Fahrer

  • »GP_abarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 163

Dabei seit: 23. August 2008

Aktivitätspunkte: 860

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. November 2008, 21:18

Zitat

Original von MrHenry20
Hat doch mit überhitzen nichts zu tun!!
Zum einen ist es natürlich einer qualitative, zum anderen aber auch eine haltbarkeitsbezogene Aufwertung. Nicht zu vergessen die bessere Dosierbarkeit und merklich mehr Rebound an der Bremse. Früher oder später gibt eine Gummileitung einfach mal nach, vllt nicht innerhalb der ersten 30.000 km, aber irgendwann muß sie dann trotzdem auch mal gewechselt werden - haste bei einer Stahlflex nicht mehr!


Wenn es soweit ist und meine Bremsleitungen durch sind, kauf ich mir auch Stahlflex. Bis dahin...

Greets

pasci82

Abarth-Fahrer

  • »pasci82« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 112

Dabei seit: 23. September 2008

Wohnort: Luzern CH

Aktivitätspunkte: 560

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 5. November 2008, 20:18

Zitat

Original von GP_abarth
Wenn es soweit ist und meine Bremsleitungen durch sind, kauf ich mir auch Stahlflex. Bis dahin...

Greets

Jojo Amigo, Assetto go bstelle aber kei Stahlflex.... :P vorallem du met dim schwere Fuess.....
Fiat Bravo HGT 2.4 Motor Umbau, Sportkat, Ragazzon Auspuff
17 Zoll Mille Miglia, Cadamuro Front und Heck, Abarth Seitenschwellen
Abarth Interieur Zbh, Marea Scheinwerfer und Mittelkonsole, Alfa 156 GTA Sitze, Barchetta Türgriffe
Seidenmatt lackiert

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 8 146

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: 48.350945,11.779218

Aktivitätspunkte: 41945

*
-
* * * * *

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 25. November 2008, 18:42

Zitat

Original von schmunzel
ich hab noch einen:

die zunge vom anschnallgurt auf der beifahrerseite hat bei mir in kurven immer gegen die verkleidung der b-säule geklappert. fand ich extrem nervend.
hab an die stelle ein stück schwarzes moosgummi geklebt. das is so zeug in denen computerteile verpackt werden.
sieht man quasi nicht und das klappern is weg.


Wo hast denn das Moosgummi genau hingeklebt, gibt's ein Bild davon? Also nicht an der Schnalle, sondern an der B-Säule auf Höhe, wo sie für gewöhnlich anschlägt??

Hatte das nun auch schon ein paar Mal bei mir.

Und was ich noch gerne geändert hätte - das hab' ich gestern beim Fahren auf einer Straße, die schon arg mit Kies gestreut wurde, gemerkt: Das raschelt in den Radkästen sowas von laut, klingt nicht gerade sehr hochwertig, weshalb ich am überlegen war, ob man in die Radhäuser (zumindest die Parallelen zur Lauffläche) nicht dünne Bitumenmatten kleben könnte, um die Geräusche besser zu isolieren.

Was haltet ihr davon? Gewichtszuwachs wäre pro Radhaus nicht mehr als ein halbes Pfund denke ich, dieser Aspekt fiele also schon mal gänzlich weg..

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 899

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 10140

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 25. November 2008, 20:05

naja das gummi hab ich halt genau an die stelle geklebt wo der kunststoffrahmen vom anschnallutzel gegen die b-säule klappert.
wobei neulich gesehen hab. vei VW haben die das elegant gelöst. da ist der anschnallgurt zu einer kleinen schlaufen vernäht. die verhindert das die zunge an der säule klappert und gleichzeitig hängt sie so auf der richtigen höhe

Mein Auto: G-Tech RS-S Kit komplett mit geänderter Ansauganlage, G-Tech Cup Auspuff, 4.5l Aluölwanne, Schaltwegverkürzung, WaveTrac Sperrdiffenrential, Bilstein B14, 30mm Spurverbreitunger VA+ HA, Stahlflex Bremsleitungen, EBC Yellow, Powerflex Fahrwerksbuchsen rundum, -2' negativer Sturz vorne und für Tracks Toyo r888 Semislick, Recaro PolePosition, Überollbügel,


luchs

Abarth-Meister

  • »luchs« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 057

Dabei seit: 16. Oktober 2008

Aktivitätspunkte: 5380

L U
-
C H S 3 3

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 26. November 2008, 14:49

Zitat

Original von MrHenry20


Und was ich noch gerne geändert hätte - das hab' ich gestern beim Fahren auf einer Straße, die schon arg mit Kies gestreut wurde, gemerkt: Das raschelt in den Radkästen sowas von laut, klingt nicht gerade sehr hochwertig, weshalb ich am überlegen war, ob man in die Radhäuser (zumindest die Parallelen zur Lauffläche) nicht dünne Bitumenmatten kleben könnte, um die Geräusche besser zu isolieren.

Was haltet ihr davon? Gewichtszuwachs wäre pro Radhaus nicht mehr als ein halbes Pfund denke ich, dieser Aspekt fiele also schon mal gänzlich weg..



Hast Du schon mal eine solche Matte in der Hand gehabt? Die sind sauschwer, außerdem hast du dann die ganzen Steine in den Matten kleben. Auf dem Rollsplitt fahren ist sowieso grauslich, da ist es doch auch schon egal, wie das klingt. Ich fahr da immmer ganz langsam, weil mir das Auto leid tut.

Mein Abarth Grande Punto: GPA mit IHI-Lader


MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 8 146

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: 48.350945,11.779218

Aktivitätspunkte: 41945

*
-
* * * * *

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

20

Montag, 15. Dezember 2008, 19:15

Zitat

Original von schmunzel
ich hab noch einen:

die zunge vom anschnallgurt auf der beifahrerseite hat bei mir in kurven immer gegen die verkleidung der b-säule geklappert. fand ich extrem nervend.
hab an die stelle ein stück schwarzes moosgummi geklebt. das is so zeug in denen computerteile verpackt werden.
sieht man quasi nicht und das klappern is weg.


Schau' mal was meiner ab Werk bereits hat 8)
Klappert aber trotzdem hin und wieder mal
»MrHenry20« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG8764.jpg
  • CIMG8765.jpg

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!