Italiatec

MoKKaL

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 146

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

81

Freitag, 4. Mai 2018, 23:35

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Haha ... nach knapp 9 Wochen wurde das Pfeifen entlarvt ...

Es ist/war der Blindstopfen am Ansaugrohr ... ^^


Auch gibt es ein "etwas älteres Bild" des Adapters für das SUV (alles hand-made):


Ich hoffe, ich bin morgen dann endlich mit Allem soweit fertig:
- Rückführung vom SUV ins Ansaugrohr
- Oil Catch Tank

LG
Martin

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04


Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 324

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 21930

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 820

  • Nachricht senden

82

Montag, 7. Mai 2018, 22:37

Fertig geworden? Läuft alles wieder :thumbup:

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse mit Blubbern, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter, Wiechers Domstrebe, Lüftungsschlitze, Hifi Ausbau, Semi Slicks auf 17 Zöllern, Tracktimer mit 10hz GPS


MoKKaL

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 146

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

83

Montag, 7. Mai 2018, 23:30

alles super!

am mittwoch bin ich am prüfstand und dann kommt ein etwas längerer post :)

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04


MoKKaL

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 146

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

84

Donnerstag, 10. Mai 2018, 11:22

sooooo ... wo beginn ich denn am Besten ...

Ich würde sagen, ich beginne ganz am Anfang, als ich mich damals entschloss mein erstes „schnelles Auto“ - aka den Fiat Punto Evo mit 135 TurboPS - aka meine Prinzessin - zu kaufen :)
Bis dato war ich nur Sauger mit max 80 PS gewohnt - somit war der Unterschied zu einer Turbo-Maschine natürlich enorm. Auch meinte ich, nichts am Auto ändern zu wollen, da alles schon sooo schnell sei. Tja, weit gefehlt, wie sich die kommenden Jahre heraus stellte.

Begann ich mit kaum Wissen über „Motor-Tuning“, einem Endtopf von Ragazzon und einem Chip-Tuning, das quasi kaum Leistung brachte, und war eigentlich glücklich damit.

Irgendwie verspürte ich in mir die Lust, dennoch am Auto etwas verändern zu wollen. Das Internet half mir dabei natürlich sehr, da ich viel über die Prinzessin selbst, über Turbo-Motoren und alles was dazu gehört in Erfahrung bringen konnte. Dieses Forum hier und vorallem das Kennen-Lernen von Mr.Guru war im Endeffekt dann der Auslöser immer mehr verändern zu wollen.

So gings dann weiter mit der Optimierung der Ansaugung und der Abgasanlage und ein paar kleinen optischen Änderungen (zB ein Farbschema von schwarz/grün und einer Cupra R Lippe). Doch brachte das im Endeffekt auch keine Leistung ansich.

Es war Zeit für ein bzw. „das erste“ Turbo-Upgrade! --> GT1446
Knapp 200 PS und ein Peak von ca. 320 NM war der Endeffekt davon. Der Unterschied zu dem „Murks“ vom ersten Chiptuning war abermals enorm.

Doch der Drang nach Veränderung / Optimierung hat hier nicht gestoppt. 100%ig weiss ich den Zeitraum nicht mehr, aber +/- ein paar Monate vor und nach dem GT1446-Umbau wurden u.a. noch andere Dinge verändert ... wie z.B. ein größerer LLK, -1,5° negativer Sturz, „gscheite“ Bereifung, kleine 1,5kg Batterie (die dann einer Verlegung der Battiere in den Kofferraum wich), 200-Zellen Kat, Ansaugrohr und dem Ausbau der Rückbank.

Jetzt minus grob 10 Wochen:
Es gibt kaum noch etwas zu ändern, ausser zB einer Sperre und Sportsitzen – aber das bringt ansich wieder keine Mehr-Leistung und ist beides teuer. Mit dem Geld könnte man zB auch den TD04-Lader einbauen --> gesagt / getan :)

Die Leidensgeschichte kann man in diesem thread eh nachlesen. Von kaum spürbarer Mehrleistung (ECU) und dem echt nervigen Pfeifen (Blindstopfen im Ansaugrohr) war ich diesmal eher enttäuscht von dem Umbau. Und teuer war es obendrein. Auch ging ich über etliche Wochen ziemlich vielen Leuten mit meiner Leidensgeschichte dezent am Oasch damit (meiner Frau, meinem Mechaniker, Mr.Guru und auch Domuno).

Da kaum einer der Mit-Leidensgenossen eine wirkliche Lösung parat hatte und ich nichte alle paar Minuten jeden (mit deulich mehr Wissen als ich) fragen wollte (Mechaniker, Mr.Guru, Doumo), gab es nur 2 Möglichkeiten. Es so zu belassen, wie es ist, oder selbst Hand anzulegen.
Auch glaube ich, dass mit meiner nervigen Fragerei Freundschaften schon grenzwertig am Spiel standen, da mir die 3 Genannten wirklich viele Tipps gaben und auch immer tatkräftig zur Seite standen – aber irgendwann sind auch hier Grenzen – und das habe ich vollends verstanden und natürlich akzeptiert. Somit habe ich mich im Endeffekt für den steinigen Weg entschieden und das Fragen nach Hilfe auf ein Minimum reduziert.

Ich habe viel Geld in den Umbau investiert und wollte kein halb-funktionierendes Auto.

In dieser Zeit hab ich mir wirklich viel Wissen angeeignet, Fehler ausschliessen können, die komplette Ansaugseite abermals optimiert (originale Silikonschläuche auf „gscheite“ Schläuche getauscht) usw usf. Auch wurde zB ein Oil-Catch-Tank verbaut.
Das ECU wurde nochmals nach Italien zu serialtuning gesendet. Es kam zurück mit dem Wissen, dass es bei anderen Autos funktionert. Tja, ausser bei mir – Pfeifen nach wie vor vorhanden und auch war wenig Mehrleistung zu spüren.

Der Tuner schrieb dann noch, dass die Rezirkulation der über das SUV abgelassen Luft wichtig sei. Voller Tatendrang hab ich mir so einen Adapter dann aus einem Gummi-Block und einer 3mm Alu-Platte selbst erzeugt. Da ich kaum passendes Werkzeug hatte, wurde hierfür auch nochmals Geld ausgegeben (Dremel, passende Aufsätze dazu, Feilen und co).

Im Endeffekt war das Pfeifen – wie schon erwähnt – ein anscheinend nicht ganz dichter Blindstopfen im Ansaugrohr ... :)

Der selbst gebastelte Adapter funktioniert auch einwandfrei – somit war es dann gestern Zeit für die Leistungsmessung mit dem Ergebnis von grob 235 PS und dafür nur mehr einem Peak von knapp 295NM.

Die Frage, ob sich der ganze Aufwand für das „bisschen“ an Mehr gelohnt hat, kann ich nicht beanworten. Es steht Geld und Zeit gegenüber von viiiiiel angeeignetem Wissen und einem ab 3k RPM deutlich schnellerem und mit mehr Durchzug vorhandenem Auto.
Aber ich denke alleine die ganze Erfahrung und das Wissen war es dann doch wert. Auch bin ich natürlich über die Leistung jetzt mehr als zufrieden – es geht schon ordentlich vorwärts.

Aber derzeit bin ich einfach nur glücklich, dass alles so funktioniert, wie es soll – und der Mehraufwand zumindest Sinn gemacht hat, und nicht die ganze Arbeit für die Katz war.

Ich möchte mich hiermit nochmals ganz speziell bei folgenden Leuten bedanken, dass sie nach dieser ganzen Aktion dennoch mit mir sprechen. Allen voran meine Frau, die mir mein teures Hobby „erlaubt“ und mich vorallem die letzten Wochen ausgehalten hat. Meinem Mechaniker, der den ganzen Blödsinn von mir auch umsetzen kann. Mr.Guru, der trotz Haupt- und Nebenberuf noch Zeit findet, einem Deppen wie mir zu helfen. Und last but not least Domuno, der mir bei der ganzen Aktion wirklich tatkräftig zur Seite stand und auch einiges an Zeit in mein Projek mit-investiert hat.
Ohne euch hätte ich es wohl nicht geschafft.

Da ich leider nun dringend weg muss, folgenden die Bilder vom Motorraum, Adapater, Oil-Catch Tank und natürlich auch dem Leistungsdiagramm in ein paar Stunden :)

PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie bahlten - hab kaum Korrektur-Gelesen.

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Koco der 1. (10.08.2018)

Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 791

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24110

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 10. Mai 2018, 18:31

hy

danke für die Blumen =)

zumindest etwas konnte ich eventuell helfen den multiair kenn ich vom steuergerät leider nicht so gut wie den t jet.

aber freud mich das er jetzt so gut geht.

lieber weniger Drehmoment dafür Leistung ist gesünder und fahrbarer

glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MoKKaL (10.05.2018), GT_driver (10.05.2018)

MoKKaL

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 146

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 10. Mai 2018, 18:54

hier die versprochenen Bilder:

Adapter an sich:




Motorraum:


Leistungsdiagramm:


Orange --> Upsolute (fast standard)
Grün --> GT1446
Schwarz/Rot --> TD04

Was mache ich in den kommenden Wochen noch:
- Silikonschlauch 28mm > 19mm Reduzierer 90° (für Ansaugrohr - das ist derzeit nicht schön gelöst)
- den Ausgang beim Adapter "schöner" lösen
- zum Teil kleinere Schellen verwenden

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT_driver (10.05.2018)

MoKKaL

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 146

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 8. August 2018, 18:44

Es gibt wieder ein paar kleinere Neuerungen (und eine Frage).

Die Frage zuerst:

Wie geht ihr mit der extremen Hitze und den dadurch entstehenden Temperaturen IM Motorraum selbst um?
Ich denke, dass bei mir der Lader (TD04 - nur Öl-gekühlt) am meisten Hitze entwickelt.

Speziell Staufahren ist ein Horror - Kühlflüssigkeit geht bis 103°, dann schaltet der Ventilator ein und es regelt auf 95° zurück ... bis es 2 Minuten wieder auf 103° raufgeht ... usw usf
Während der Fahrt sind alle Temps im grünen Bereich (38° Aussentemp / 44!° Intake / bis zu 109° Öl / ~85° Coolant)

Bringt ein Ölkühler etwas?


Und nun zu den Änderungen:

Neue Ansaugung (70mm Durchmesser nun und nur 40mm Ansaugweg) ... selbst gebastelt
Ich hatte zwar eine Art Hitzeschutz um den Filter - hab aber nach Abnehmen und 2 Tage Probefahrt ohne Hitzeschutz trotz 38° Aussentemp nur grob 6-10° mehr Ansaugtemp gegenüber Aussentemp.
Da ich das für ziemlich gut halte, bleibt der selbst-gebastelte Hitzeschutz über dem Filter nun weg.

Oil Catch Tank wurde verlegt und geht nicht mehr in die Ansaugung zurück ... Luft sollte das Auto nun genug bekommen :P

SUV hat nun eine Rückführung IN das Ladeluft-System (anstatt zuvor VOR den Turbo) ... quasi so, wie es der Tuner damals geschrieben hat - es funktioniert einwandfrei ... das Ganze wurde auch noch extra isoliert, da der Schlauch neben dem Kat und der Kühlflüssigkeit verläuft


Zusammengefasst, bin ich nun wirklich mit Allem zufrieden ... bis auf die heissen Temperaturen im Motorraum ... das würde ich noch gerne in den Griff bekommen.
Von daher bin ich für alle Vorschläge offen! :)

Hier noch ein paar Bilder:








LG
Martin

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 791

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24110

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 9. August 2018, 07:59

hy

hast fu noch einen lüfter vorwiderstand?

wenn ja sollter der unter dem Kühlwasserbehälter sein.

schaltet ja doch recht spät ein.


glg.
In doubt flat out =) Colin McRae

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MoKKaL (16.08.2018)

verso1702

Abarth-Fahrer

  • »verso1702« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 142

Dabei seit: 16. Januar 2018

Wohnort: 42579

Aktivitätspunkte: 730

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 9. August 2018, 09:17

Wird der Lüfter nicht über den Kühlmitteltempgeber /Motorelektronik gesteuert ....eventuell hängt der mit seien Widerstandswerten etwas daneben.
Der Vorwiderstand (Bild) ist dioch nur für die 2 stufige Lüftersteuerung:
»verso1702« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1551298.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »verso1702« (9. August 2018, 11:15)

Mein Abarth 595: COMPETIZIONE handgeschaltet,20mm HR Spurplatten hinten ,vorne 15mm ,Schaltwegverkürzung 4Tech


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MoKKaL (16.08.2018)

MoKKaL

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 146

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 9. August 2018, 09:18

is das dieser "vorwiderstand"?
wobei - das isn stecker ... hm :)

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04



Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 002

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: Bünzwangen

Aktivitätspunkte: 5055

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 9. August 2018, 12:06

Schaut generell gut aus, aber du hattest 40mm Ansaugweg geschrieben - sieht nach etwas mehr aus! :D

Generell, wenn du es selbst machen kannst, täte ich eine Abschirmung gegenüber dem Turbolader bauen und mit Produkten von Heatshield Products abkleben.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 500, ST-Suspension ST-X, DNA Vorderachsstabilisator, DNA Hinterachsstabilisator, OMP Querlenkerabstützung, Powerflex PU-Buchsen, Brembo GT Monoblocksättel, Spiegler Stahlflexbremsleitungen, DNA Querverstrebungen, Wagner Tuning Ladeluftkühler, G-Tech GT278 Abgasanlage, Bonalume SUV, MHI TD04 Turbo, selbstgeschweißte Downpipe, HRE-Krümmer, Software by Mazza Engineering, Sparco Sprint Schalensitze! Upcoming: Bilstein Clubsport Fahrwerk, Sperrdifferential


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MoKKaL (16.08.2018)

MoKKaL

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 146

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 9. August 2018, 19:38

Schaut generell gut aus, aber du hattest 40mm Ansaugweg geschrieben - sieht nach etwas mehr aus! :D


Das war einmal ein gerades 40mm Rohr (in einem Stück).
Von daher bin ich mir ziemlich sicher, dass das Rohr auch wirklich 40mm (nun "gerundet") hat ^^

Generell, wenn du es selbst machen kannst, täte ich eine Abschirmung gegenüber dem Turbolader bauen und mit Produkten von Heatshield Products abkleben.


An so etwas habe ich auch schon gedacht - nur ... löst das das Problem ansich?
Ich hätte gerne eine Lösung, dass die Hitze verhindert bzw minnimiert - und nicht verlagert.
Eben zB einen Ölkühler.
Ggf einen anderen Wasserkühler
Oder ein Programmieren, sodass der Lüfter früher einschaltet.
AUSSER es hilft so extrem viel ... dann würde ich so etwas ins Auge fassen: click mich
Nur ... welche "Turbowindel" passt auf den TD04? - irgendwie werde ich nicht wirklich fündig ... :(
Oder passt die "Windel" vom 500er vom geposteten Link - mein Hitzeschutzblech zwischen Turbo und Motor schaut von den Löchern her sehr ähnlich aus.

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 451

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 7250

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 9. August 2018, 22:25

Einpacken kannst du den Lader ja, macht auch Sinn.
Aber Bedarf für einen Ölkühler sehe ich da nicht.
Das bist du doch total optimal unterwegs?

Gruß,
Marco

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sabelt Sitze und vieles mehr...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MoKKaL (16.08.2018)

MoKKaL

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 146

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 16. August 2018, 16:53

Bzgl Hitzeproblem:
Das hält sich derzeit in Grenzen muss ich sagen.
Die Änderung, dass der Oil Catch Tank nun einen deutlich längeren Ablass-Schlauch hat, hat wohl geholfen.
Zuvor war der relativ kurz und hat wohl die ganze heisse Luft im Motorraum verteilt :)

Lader abschirmen steht dennoch am Programm.

Uuuund - es gab nun doch auch noch andere Sitze ... und zwar die "standard" Abarth Teile.
... zu einem Preis, wo ich nicht Nein sagen konnte ... und Mama-Sei-Dank gab es schon ein dezent verfrühtes Weihnachtsgeschenk :)

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (16.08.2018)

xeltech

Mitglied

  • »xeltech« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 5

Dabei seit: 2. Juni 2018

Wohnort: Berchtesgadener Land

Aktivitätspunkte: 30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 16. August 2018, 18:51

schon mal probiert das Originale Blech anzupassen das du es über den Lader bekommst ?? weis leider nicht wie das Blech beim Evo aussieht aber vielleicht haut es auch so hin.

Ich hab das bei mir so gelöst

Mein Auto: Mito TJet TD04 Mondotuning, Software by Mazza


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MoKKaL (16.08.2018)

MoKKaL

Abarth-Fahrer

  • Keine Bewertung

Beiträge: 146

Dabei seit: 27. März 2015

Wohnort: Österreich :)

Aktivitätspunkte: 750

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 16. August 2018, 18:58

Sowas wirds im Endeffekt eh werden.
Nur wieder mal selbst-gebastelt :D

Wie von Yoshi gepostet, wird es ein HeatShield Produkt werden ... wenn wieder Geld da ist *g*

Könntest du mir noch ein Bild von dem Ganzen ohne Motorabdeckung machen?
Dann weiss ich auch zirka, wie der Verlauf beim Gestänge vom Wastegate is.

Danke & LG
Martin

Mein Auto: FIAT Punto Evo - TD04


Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!