Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 324

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 21930

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 820

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 22:38

Punto mit null Sternen bewertet

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

http://www.bild.de/auto/auto-news/crasht…77490.bild.html

Das schlechteste Crash Auto in Deutschland ist unser Punto...




Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse mit Blubbern, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter, Wiechers Domstrebe, Lüftungsschlitze, Hifi Ausbau, Semi Slicks auf 17 Zöllern, Tracktimer mit 10hz GPS


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (14.12.2017), Billi (14.12.2017)

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 456

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 7275

Danksagungen: 299

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 23:52

Und das sagt uns was?
Das ein 2005 super sicheres 5 Sterne Auto heute nicht mehr top Ergebnisse liefert liegt doch wohl fast allein daran das die Bedingungen der Tests verschärft worden sind und vor allem zählt ob man Assistenten und Co anbietet oder nicht.
Das Auto ist am Ende des Lebenszyklus oder eigentlich weit darüber hinaus.
Nachfolger oder Einstellung steht kurz bevor, das Auto hatte in Europa tolle Erfolge, macht technisch wenig Ärger.
Es gibt viel unsicherere Kisten auf dem Markt, kommt ja auch keiner auf die Idee einen alten Twingo zu crashen.
Das passiert nur weil wir den noch anbieten am Markt, kaufen wird den nur eine spezielle Zielgruppe, denen die Ergebnisse doch völlig Wurst sind.
Auch der 500er wurde jüngst von 5 auf 3 Sterne herab gestuft wegen fehlender Assistenzen, super sicheres Auto, aber der BILD Otto sieht nur die Ergebnisse und so was wird dem Auto ebenfalls früher oder später in dieser Form das Genick brechen.
Läuft in der Form eben auch bereits ab 2007/2008.
Ich brauche keine Assistenten im Abarth, freue mich über das geringe Gewicht und tolle Fahrdynamik und vermeide evtl sogar Unfälle durch ein agiles dynamisches Fahrzeug mit gutem Fahrwerk und Bremsen, das steht in keiner Bewertung...



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
FCA Motor Village Germany GmbH Dortmund
Hagener Straße 148
44225 Dortmund

Tel. 023179308204

E-Mail: marco.martini@fcagroup.com

ABARTH FREUNDE NRW bei Facebook:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MartiniRacingAbarth« (14. Dezember 2017, 11:14)

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sabelt Sitze und vieles mehr...


Andreas D.

Abarth-Schrauber

  • »Andreas D.« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 315

Dabei seit: 16. Juni 2017

Wohnort: Hürth

Aktivitätspunkte: 1610

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 06:49

Stimme meinem Vorredner zu 100% zu! :thumbup:
Finde es auch total schwachsinnig das die Assistenzsysteme und neuerdings auch die Konnektivität bei Neuwagen in den Test`s so stark in den Vordergrund gerückt werden. Das dient letztlich nur dazu das immer die Deutschen Modelle den Testsieg sicher haben.

Gruß
Andreas
=====================Wer früher stirbt ist länger tot! 8|====================

Mein Abarth 595C: 595C Competizione MTA, Record Grau, Sabelt Stoff, Beats, Navi 7", Felgen 17" Supersport 12 Speichen Mattschwarz, Apple Car Play, Estetico Matt-Grau, Brembo schwarz


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (14.12.2017)

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 007

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: Bünzwangen

Aktivitätspunkte: 5080

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 07:27

Die Blöd mal wieder... dazu hat Martini ausreichend geschrieben.

Aber, was ich ganz interessant finde:

Zitat

Auch in den übrigen Disziplinen schneidet der italienische Kleinwagen mäßig ab: 51, 43 und 52 Prozent beim Schutz von Erwachsenen, Kindern und Passanten würden eigentlich für zwei Sterne reichen, doch wegen der fehlenden Assistenz ist NCAP hart und vergibt keinen einzigen.


Zitat

3-Sternsicherheit: Durchschnittlicher bis guter Insassenschutz aber keine Unfallvermeidungstechnologie

2-Sternsicherheit: Nominaler Aufprallschutz aber keine Unfallvermeidungstechnologie

1-Sternsicherheit: Geringer Aufprallschutz


Der Punto besitzt ABS und ESP, also Unfallvermeidungstechnologie, bekommt aber wegen angeblich fehlender Assistenz null Punkte? Da widerspricht man sich im Hause NCAP aber selbst, denn nominalen (der Norm entsprechend) Aufprallschutz bietet der Punta ja.
race. don't play.

Mein Auto: Abarth 500, ST-Suspension ST-X, DNA Vorderachsstabilisator, DNA Hinterachsstabilisator, OMP Querlenkerabstützung, Powerflex PU-Buchsen, Brembo GT Monoblocksättel, Spiegler Stahlflexbremsleitungen, DNA Querverstrebungen, Wagner Tuning Ladeluftkühler, G-Tech GT278 Abgasanlage, Bonalume SUV, MHI TD04 Turbo, selbstgeschweißte Downpipe, HRE-Krümmer, Software by Mazza Engineering, Sparco Sprint Schalensitze! Upcoming: Bilstein Clubsport Fahrwerk, Sperrdifferential


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (14.12.2017)

egu#633

Abarth-Profi

  • »egu#633« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 925

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 4700

Danksagungen: 416

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 10:44

Hallo

was nützen all die technischen Hilfsmittel in den Fahrzeugen wenn der/die Lenker-/-in sein Untersatz nicht im Griff hat und die Technik versagt?
Dazu gibt es leider genug Beispiele.

Stimme meinen Vorrednern auch zu 100% zu.

Allzeit unfallfreie Fahrt :top:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (14.12.2017), Abarthistin959 (14.12.2017)

Tom!

Abarth-Profi

  • »Tom!« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 880

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt (Baden)

Aktivitätspunkte: 4455

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:06

Hallo zusammen :) !
Die Blöd mal wieder...
Ändert der Bote schlußendlich etwas am Inhalt der Botschaft ?( ich denke mal eher, daß nicht :abgelehnt: ....
Vor 12 Jahren war der Punto einer der sichersten seiner Zeit, dazu lange Zeit eines der europaweit beliebtesten Autos seiner Klasse auf dem Markt. Wirkungsvoller kann man den Unterschied zwischen den heute noch verkauften Standards von "damals" zu heute doch kaum zeigen? Der streitbare Stil der Gazette (über-)steigert die Wirkung zusätzlich.
Ein Bugatti von 1912 wäre übrigens ebenso wie ein"brandneuer" Dacia Sandero und viele aktuelle 2017er Modelle andere Hersteller (inkl. Abarth 595 Serien 3&4) gleichermaßen durchgerasselt, dies hätte aber weit weniger aufmerksamkeitswirksame Strahlkraft gehabt...
Der Punto besitzt ABS und ESP, also Unfallvermeidungstechnologie
ESP ist EU-weit gesetzlich vorgeschrieben, ABS im Rahmen der Selbstverpflichtung der (europäischen, japanischen, etc.) Autohersteller in ziemlich allen seit 2003 neu zugelassenen Autos ausgerüstet.
Somit genauso Standard wie vier bis zum Boden reichende Räder und Stoßfänger vorn und hinten :ungeduldig: . Liest sich überzeugend vernünftig im Werbeprospekt, mehr aber auch nicht.

Assistenz- / Unfallvermeidungstechnologie wäre im Sinne des Tests z.B.
- Geschwindigkeitsbegrenzungsanlage (nicht Tempomat)
- Gurtwarner (falls nicht angelegt)
- Spurverlassenswarner
- Notbremsfunktion

Besonderer Fußgängerschutz definiert sich aktuell als
- bei Unfall selbst anhebende Motorhauben, um mehr Deformationsraum zu bieten.
- Notbremsassistenten bei Fußgängererkennung
- nach außen öffnende Airbags

Davon gibt es beim Punto summa summarum gerade mal...eines... und damit halt im Sinne des Tests nachvollziehbar: "zu wenig".

In diesem Sinne...
Tom!

(Edit) @equ#633: Für den Fall des Fahrerversagens sind die modernen Assistenzen gedacht, und solange das technische Versagen ist die Ausnahme, nicht die Regel sein dürfte, sind die Assistenzen grundsätzlich sinnvoll, oder nicht? Mögen muss man diese aber natürlich trotzdem nicht, aber das ist ein anderes Paar Stiefeletten :unschuldig:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (14. Dezember 2017, 11:28)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 24 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (14.12.2017), redtshirt (15.12.2017)

MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 456

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 7275

Danksagungen: 299

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:44

Alles richtig, aber das mit den Assistenzsystemen in der Kleinstwagenklasse ist doch eine Farce:

bietet der Hersteller an=bessere Bewertung

Aber welcher in der Masse meist preissensible Käufer der Kleinwagenklasse mit wenig Budget
wählt denn wirklich aufpreisplichtige Assistenzen?

Wohl die wenigsten, aber auch wenn die am Ende nicht im Fahrzeug auf der Straße sind, ist das Ergebnis besser,
reine Politik...
FCA Motor Village Germany GmbH Dortmund
Hagener Straße 148
44225 Dortmund

Tel. 023179308204

E-Mail: marco.martini@fcagroup.com

ABARTH FREUNDE NRW bei Facebook:

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sabelt Sitze und vieles mehr...


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas D. (14.12.2017), Tom! (14.12.2017), Billi (15.12.2017), Glubschi (16.12.2017)

Billi

Abarth-Meister

  • »Billi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 645

Dabei seit: 23. Juli 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 8540

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19:10

Das schlechteste Crash Auto in Deutschland ist unser Punto...
Dafür ist er aber zeitlos schön und wird es auch bleiben :D

Schönen Gruß, Billi

Mein Auto: GPA schwarz+schnell, Panda 100HP


redtshirt

Abarth-Schrauber

  • »redtshirt« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 345

Dabei seit: 24. August 2016

Aktivitätspunkte: 1790

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. Dezember 2017, 09:00

Laut Crashtest hat der Punto keine Seitenairbags und kein ESP. Das ist doch Serie?
ich fahre relativ viel Mietwagen. Bei jedem war der Spurhalteassistent spätestens in der nächsten Baustelle fürchterlich. Daher schalte ich ihn aus. Der Abschuss ist der Kollisionswarner in der B Klasse. Auf kurviger Autobahn (z. Bsp. A70 zwischen Bamberg und Bayreuth) piep und flackert es kurz wenn auf der linken oder rechten Spur einer fährt, in der Kurve.
Den 500er haben sie auf 3 Sterne abgewertet. Die Giulietta ebenfalls auf 3 Sterne. 2013/2014 war die Giulietta das sicherste Fahrzeug in der Klasse. Die neuen Testkriterien zeigen nur, dass man ein erhöhtes Verletzungsrisiko durch genug Assistenzsysteme kaschieren kann um 4 oder 5 Sterne bekommen zu können.

Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA


White_Scorpion

Abarth-Meister

  • »White_Scorpion« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 6680

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. Dezember 2017, 19:18

Der eigentliche Skandal ist das man ein 12 Jahre altes Konzept mit neusten Standarts vergleicht.
Man kann auch kein 1996er Punto mit einem 2006er Grande Punto vergleichen. Selten so einen Müll gelesen.
NCAP ist langsam eine Lachnummer...

Mein Abarth Grande Punto: Abarth Grande Punto Serie 1 // Abarth 124 Spider Limited//bald 695 Rivale



Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!