Squadra Sportiva

Powerman84@

Abarth-Fan

  • »Powerman84@« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 79

Dabei seit: 21. April 2009

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 455

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Mai 2009, 20:14

Welche Federn und Distanzscheiben?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Habe einen GPA und möchte mir andere Federn und Distanzscheiben einbauen lassen.

Finde die jetzigen Federn zu weich und schwammig. Felgengröße ist 17Zoll.
Habe schon ein wenig über die Federn gelesen.
Bin mir nur noch nicht sicher welche Marke. Entweder von G-Tech, oder die Eibach Federn vom Esseesse Kit, oder H&R Federn.

30mm tiefer sollten mir reichen, dazu möchte ich ihn etwas härter haben. Jedoch nicht so das man jedes Schlagloch merkt.

Welche Federn würdet ihr mir empfehlen bzw. was ist der Durchschnittspreis?

Schön wäre natürlich alles von G-Tech zu haben. Wobei ich da auch wieder an den Verkauf mal denke, wo sich es sich ja dann besser anhören würde H&R Federn oder die originalen Essesse Ferdern verbaut zu haben.

Wie sind eigentlich eure Erfahrungen mit Distanzscheiben beim GPA bzw. was hat man da für Möglichkeiten?

Auf welchen Internetseiten habt ihr eigentlich euer Zubehör gekauft?
Ein vorsichtiger Fahrer ist einer, der nach beiden Seiten schaut, wenn er bei Rot über die Kreuzung fährt.

Turbo-Dré

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

2

Sonntag, 3. Mai 2009, 20:30

guck mal gibts en thread:

Tieferlegungs Pics...

also ich kann dir nur h&r emphelen hab ich selbst drin (170eur)müssen aber eingetragen werden. aber musst du selbst entscheiden ;)

distanzscheiben sind hier im forum 30mm und sogar 40mm pro achse verbaut worden
aber das kommt auch wieder auf die felgen drauf an.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Turbo-Dré« (3. Mai 2009, 20:35)


Powerman84@

Abarth-Fan

  • »Powerman84@« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 79

Dabei seit: 21. April 2009

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 455

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Mai 2009, 20:52

Ja die Tieferlegungspics habe ich mir schon angeschaut. :)
Wie schon gesagt, er sollte auch nicht mehr ganz so weich und schwammig sein wie er jetzt ist. Mit den Federn bin ich mir halt noch unschlüßig und freue mich über jede weitere Antwort bzw. Erfahrungen...

Wie ist das eigentlich mit dem Eintragen, müssen nicht alle eingetragen werden?
Ein vorsichtiger Fahrer ist einer, der nach beiden Seiten schaut, wenn er bei Rot über die Kreuzung fährt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerman84@« (3. Mai 2009, 20:53)


Turbo-Dré

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

4

Sonntag, 3. Mai 2009, 21:22

also h&r ist auf jeden fall mal härter als eibach...nein musst du nachgucken welche eingetragen werden müssen und welche nicht, wird dir aber der tuning-shop oder die werke schon sagen wenn du sie vorher fragst.

und wichtig wenn du federn bestellen solltest dann die mit einer achslast über 850kg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Turbo-Dré« (3. Mai 2009, 21:24)


schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 892

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 10105

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Mai 2009, 21:40

is das sicher das die esseesse federn von eibach sind?
weil das wär schick.

bilstein hat nämlich spezielle gekürzte dämpfer für den eibach federn im programm

Mein Auto: G-Tech RS-S Kit komplett mit geänderter Ansauganlage, G-Tech Cup Auspuff, 4.5l Aluölwanne, Schaltwegverkürzung, WaveTrac Sperrdiffenrential, Bilstein B14, 30mm Spurverbreitunger VA+ HA, Stahlflex Bremsleitungen, EBC Yellow, Powerflex Fahrwerksbuchsen rundum, -2' negativer Sturz vorne und für Tracks Toyo r888 Semislick, Recaro PolePosition, Überollbügel,


ABARTHNAPLES

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 868

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Lörrach

Aktivitätspunkte: 4630

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Mai 2009, 00:07

bilstein dämpfer kann ich günstig besorgen...

Turbo-Dré

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

7

Montag, 4. Mai 2009, 19:24

das ist gut zu wissen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Turbo-Dré« (4. Mai 2009, 19:28)


Turbo-Dré

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

8

Montag, 4. Mai 2009, 19:26

also im allgemeinen halt ich von distanzscheiben net so viel weil das auf dauer die radlager beschädigt...kauft doch lieber breitere felgen zum auto z.b. 7.5x..vorne und 8x.. hinten :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Turbo-Dré« (4. Mai 2009, 19:28)


DerRoteBaron

Abarth-Profi

  • »DerRoteBaron« ist männlich
  • »DerRoteBaron« wurde gesperrt
  • Keine Bewertung

Beiträge: 441

Dabei seit: 17. Januar 2009

Aktivitätspunkte: 2415

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Mai 2009, 19:55

Zitat

Original von Turbo-Dré
also im allgemeinen halt ich von distanzscheiben net so viel weil das auf dauer die radlager beschädigt...

Wieso sollte das so sein? Solange man die Schrauben richtig anzieht sollte das doch egal sein..

Turbo-Dré

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

10

Montag, 4. Mai 2009, 20:09

@DerRoteBaron

1. Durch Spurverbreiterungen veränderst den Lenkrollhalbmesser in Richtung positiv, dadurch wird die Fahrstabilität verschlechtert.

2. Durch die grössere Hebelwirkung der Räder entsteht eine höhere Belastung für alle Achsbauteile.

Ich persönlich würde keine Spurverbreiterungen montieren aus den oben genannten Gründen.

außer man montiert felgen mit der richtigen ET und den passenden spurplatten dann ist es im grünen bereich =) aber hier wird meistens mehr nach optik anstatt nach langlebigkeit geguckt, von daher interessiert es sowieso keinen ;)


schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 892

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 10105

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. Mai 2009, 20:40

wobei die belastungen für radlager gleich bleiben dürften, egal ob du nun ne felge mit größerer ET nimmst oder distanzscheiben gleicher größe

Mein Auto: G-Tech RS-S Kit komplett mit geänderter Ansauganlage, G-Tech Cup Auspuff, 4.5l Aluölwanne, Schaltwegverkürzung, WaveTrac Sperrdiffenrential, Bilstein B14, 30mm Spurverbreitunger VA+ HA, Stahlflex Bremsleitungen, EBC Yellow, Powerflex Fahrwerksbuchsen rundum, -2' negativer Sturz vorne und für Tracks Toyo r888 Semislick, Recaro PolePosition, Überollbügel,


Powerman84@

Abarth-Fan

  • »Powerman84@« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 79

Dabei seit: 21. April 2009

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 455

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Mai 2009, 20:44

RE: Welche Federn und Distanzscheiben?

Dann sollte ich mir es wohl mit den Distanzscheiben nochmal überlegen. :?:

Wobei ich bis jetzt noch nicht wirklich negative Erfahrungen darüber gehört habe.

Aber Federn denke ich mal werde ich mich für H&R oder die originalen Essesse Federn von Eibach entscheiden.

Weiß einer ob die Essesse Federn auch eintragungspflichtig sind?

Habe da mal noch eine kleine Nebenfrage zum ESD bzw. Cup Rohr.

Gibt es das Cup Rohr eigentlich nur ohne Tüv Gutachten?
Wollte mir einen G-Tech ESD mit Cup Rohr noch zulegen.
Ein vorsichtiger Fahrer ist einer, der nach beiden Seiten schaut, wenn er bei Rot über die Kreuzung fährt.

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 8 146

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: 48.350945,11.779218

Aktivitätspunkte: 41945

*
-
* * * * *

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Mai 2009, 20:57

Mal ehrlich: Ob uns jetzt ein Radlager eventuell schon bei 90k anstatt 100k km kaputt geht is' doch völlig schnurz.
Zumal die meisten den GPA bis dahin wahrscheinlich eh schon nicht mehr fahren und gegen einen neuen ersetzt haben.
Ich jedenfalls habe nicht vor, meinen GPA so lange zu fahren!

DerRoteBaron

Abarth-Profi

  • »DerRoteBaron« ist männlich
  • »DerRoteBaron« wurde gesperrt
  • Keine Bewertung

Beiträge: 441

Dabei seit: 17. Januar 2009

Aktivitätspunkte: 2415

  • Nachricht senden

14

Montag, 4. Mai 2009, 21:04

Hebelwirkung okay, aber bei 1,5cm kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass das viel ausmacht - sorry.
Bei meinem Chrysler musste ich mit Breitreifen sogar Distanzscheiben (hinten) nutzen und es hat 6 Jahre lang gehalten und bislang noch nix zu hören vom Radlager.


Lenkrollradius:
Hab mich eben schlau gemacht und ob positiv oder negativ besser ist, sollte individuell entschieden werden denke ich. Wobei ich denke, dass allgemein ein negativer Radius besser ist. Fragt sich nur wie die Einstellungen beim Abarth sind mit den Breitreifen.


@MrHenry20
Komische Einstellung ...

Turbo-Dré

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

15

Montag, 4. Mai 2009, 21:30

@ schmunzel

Zitat

original von Turbo-Dré
außer man montiert felgen mit der richtigen ET und den passenden spurplatten dann ist es im grünen bereich =)



@MrHenry20

ein radlager kann bei zu großer distanzscheibe schon nach 2-3 jahren genug spiel haben das der tüv sagt neues einbauen und da werden die meisten ihren gpa noch fahren und so billig is das auch net, glaub mir ;)

127HP70

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 373

Dabei seit: 25. März 2009

Wohnort: Hachenburg

Aktivitätspunkte: 1880

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

16

Montag, 4. Mai 2009, 22:45

Zitat

Original von schmunzel
is das sicher das die esseesse federn von eibach sind?
weil das wär schick.

bilstein hat nämlich spezielle gekürzte dämpfer für den eibach federn im programm


Wenn ich das nochmal aufgreifen dürfte . Wie kommt ihr denn darauf ? Werde das morgen mal genau in Erfahrung bringen aber ich würde fast behaupten das die nicht von Eibach sind ! Sondern Fiat-eigene .

Und warum sollten die Dämpfer dann nur mit den Federn passen ? Würde Billstein sich doch ein Eigentor mit schießen wenn sie Dämpfer "nur" für diese Federn bauen !
Skorpione sind keine Streicheltiere !


ABARTHNAPLES

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 868

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Lörrach

Aktivitätspunkte: 4630

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

17

Montag, 4. Mai 2009, 22:48

Fiat baut keine eigene federn...!

In rimini waren auf dem SuperSport die Eibach drauf..ich und dave haben extra drauf geschaut...!!!

Bielstein bietet Dämpfer für Tiferlegungsfedern an...egal welche aber mit eicbach fährt es sich super..

127HP70

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 373

Dabei seit: 25. März 2009

Wohnort: Hachenburg

Aktivitätspunkte: 1880

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

18

Montag, 4. Mai 2009, 23:03

Logisch , lassen sich auch nur beliefern . Wie habt ihr den erkannt das es Eibach waren ?

Richtig , das wollt ich damit sagen !
Skorpione sind keine Streicheltiere !


ABARTHNAPLES

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 868

Dabei seit: 2. August 2008

Wohnort: Lörrach

Aktivitätspunkte: 4630

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

19

Montag, 4. Mai 2009, 23:07

:Dhabe uns unters auto gelegen und abgelesen...

127HP70

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 373

Dabei seit: 25. März 2009

Wohnort: Hachenburg

Aktivitätspunkte: 1880

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

20

Montag, 4. Mai 2009, 23:08

Farbe der Feder ?
Skorpione sind keine Streicheltiere !


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!