Windschott500

FoxMulder

Abarth-Profi

  • »FoxMulder« ist männlich

Beiträge: 687

Dabei seit: 25. Mai 2009

Wohnort: BaWue

Aktivitätspunkte: 3515

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Juni 2009, 19:34

Hill-Holder deaktivieren

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Moin,
hab zum genannten Thema nichts gefunden, finde das Ding aber komplett zum Kotzen und überflüssig. Kann man es deaktivieren irgendwie?

Gruss
Roman

Fragfrog

Abarth-Profi

  • »Fragfrog« ist männlich

Beiträge: 725

Dabei seit: 13. Juni 2008

Wohnort: Schweiz/Bern

Aktivitätspunkte: 3710

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Juni 2009, 20:34

Irgendwie schon. Aber nicht mit "gängigen" Mitteln. Wird wohl an ner Sicherung hängen die dann auch noch gleich ASR, ESP usw.. deaktiviert. So sein lassen wie es ist. Was stört dich denn an dem Teil?

Fazit. Der HillHolder kann sehrwarscheinlich wie das ESP überbrückt werden. Nur weiss wohl noch keiner konkret wie!
:evil: Ich fahre Abarth ,weil mir vom ständigen Bentley fahren immer so schlecht wird :evil:

Mein Abarth Grande Punto: Esseesse mit 100Zellen Kat.


flostsaar

Abarth-Fan

  • »flostsaar« ist männlich

Beiträge: 62

Dabei seit: 13. Juni 2009

Wohnort: Saarland

Aktivitätspunkte: 310

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Juni 2009, 21:33

ich hab meinen GPA zwar noch nicht, aber wenn der so funktioniert wie im A4 wird es ein tolles feature :)

Edge540

Abarth-Profi

  • »Edge540« ist männlich

Beiträge: 684

Dabei seit: 18. April 2009

Wohnort: A-3322 Viehdorf

Aktivitätspunkte: 3760

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Juni 2009, 22:31

Also ich kenns vom Alfa 159 und da war es schon ein Superfeature. Wahrscheinlich kann man es nur über die Werkstätte mittels Tester direkt machen lassen, wenn die es überhaupt ausschalten können (od. wollen)!

Mein Abarth 500:


FoxMulder

Abarth-Profi

  • »FoxMulder« ist männlich

Beiträge: 687

Dabei seit: 25. Mai 2009

Wohnort: BaWue

Aktivitätspunkte: 3515

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. Juni 2009, 14:06

Zitat

Original von Fragfrog
Was stört dich denn an dem Teil?


Es nervt mich einfach. Ich brauch sowas net, zumal das Ding im Vergleich zu Systemen anderer Hersteller (VAG, BMW, Mercedes) zu träge ist.

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich

Beiträge: 8 181

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: Muenchen

Aktivitätspunkte: 42125

*
-
* * * * *

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Juni 2009, 02:31

Wieso träge?
Das gehört so, daß er den Druck für ein paar Sekunden aufbaut. Sonst wär' das ja alles nix mit dem HillHolder, genau dafür ist er doch da.
Und losfahren kannst auch trotzdem, dann macht die Bremse eben früher auf.

Find' den sau praktisch!!

127HP70

Abarth-Schrauber

Beiträge: 374

Dabei seit: 25. März 2009

Wohnort: Hachenburg

Aktivitätspunkte: 1890

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:10

Ok , ich halts nicht mehr aus !
Also ich finde das man sich einfach nur was falsches drunter vorstellt / also Fiat das Irreführend bennant hat . Ein kurzzeitiges Blockieren der Bremse ist kein Hillholder !!

Der Hillholder den Mitsubishi in zusammenarbeit mit Bosch entwickelt hat funktioniert unter abfrage von Kupplungs/Gas/und Bremspedal ! Das heist wenn ich am Berg(Hill) steh dann bleibt nach dem stillstand des Fahrzeugs die Bremse blockiert . Und zwar genau so lange wie ich das möchte ! Auch wenn ich den Gang herausnehme und den Wagen !!verlasse!! muß der Hillholder aktiv bleiben ! Erst beim lösen der Kupplung (abfrage über Motorschleppmoment) darf die Bremse lösen . Das ist ein richtiger Hillholder !

Fiat hat lediglich eine Anfahrhilfe am Berg verbaut ,die es ermöglicht den Fuß in aller Ruhe (3sec) vom Brems- auf´s Gaspedal zu legen . Deswegen ist der Begriff irreführend den die Techniche Anlage entspricht keinesfalls der Darlegung Hillholder . Und deswegen glaube ich sind auch viele damit unzufrieden !

PS .: Ist euch aufgefallen das man (in Fahrzeugbeschreibung , Werbematerial und Handbuch) immer auf Englisch "Hillholder" schreibt , jede Deutsche übersetzung aber nur "Anfahrhilfe" geschrieben wird .
Skorpione sind keine Streicheltiere !


DonChri

Abarth-Fan

  • »DonChri« ist männlich

Beiträge: 57

Dabei seit: 18. April 2009

Wohnort: München

Aktivitätspunkte: 295

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:21

Zitat

Original von 127HP70
PS .: Ist euch aufgefallen das man (in Fahrzeugbeschreibung , Werbematerial und Handbuch) immer auf Englisch "Hillholder" schreibt , jede Deutsche übersetzung aber nur "Anfahrhilfe" geschrieben wird .


Ich versteh grad nicht, was Du eigentlich genau sagen willst. Der Begriff "Hillholder" (unabhängig von einer Überstzung ins Deutsche) definiert doch keinesfalls die Dauer, die das Fahrzeug am Berg "gehalten" werden muss. Das ist doch lediglich eine Auslegung der einzelnen Hersteller (btw: Fiat ist nicht der einzige Hersteller, der deine angesprochenen 3s "einstellt").

Beispiel für die Untermauerung, dass technische Begriffe sehr weitläufig sein können: Das ESP hieß immer ESP, egal ob zu Beginn ein Rad abgebremst wurde oder mittlerweile bis zu drei gleichzeitig.

PS: Das Teil, das du suchst im Auto ist die Handbremse...
CIAO
Don Chri

flostsaar

Abarth-Fan

  • »flostsaar« ist männlich

Beiträge: 62

Dabei seit: 13. Juni 2009

Wohnort: Saarland

Aktivitätspunkte: 310

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:27

also da gibt es nur eins: du musst das auto zurückgeben. du kannst dich ja nicht dermaßen übers ohr hauen lassen...

spürt ihr die ironie? :rolleyes:

ich würd mal sagen: besser 3 sec gehalten als gar nicht

Fragfrog

Abarth-Profi

  • »Fragfrog« ist männlich

Beiträge: 725

Dabei seit: 13. Juni 2008

Wohnort: Schweiz/Bern

Aktivitätspunkte: 3710

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Juni 2009, 19:25

Also ich sehe das Broblem nicht. Man geht von der Kupplung und giebt Gas und das Auto fährt. Was ist daran träge? Einfacher geht es wohl nicht mehr. Und wenn ich halt länger als 3. sec. (habs nie gemessen) auf der Kupplung bleibe rollt er halt rückwertz.

Bei Renault muss man z.B. beim Senic die Elektronische Handbremse Aktivieren kann dann aber so lange auf der Kupplung bleiben wie man will. Da hat man nicht mal mehr einen Handbremsenhebel.

Also nochmal wo liegt das Problem beim anfahren am Berg mit dem "Hillholder" im Abarth?
:evil: Ich fahre Abarth ,weil mir vom ständigen Bentley fahren immer so schlecht wird :evil:

Mein Abarth Grande Punto: Esseesse mit 100Zellen Kat.



FoxMulder

Abarth-Profi

  • »FoxMulder« ist männlich

Beiträge: 687

Dabei seit: 25. Mai 2009

Wohnort: BaWue

Aktivitätspunkte: 3515

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. Juni 2009, 19:40

Es ist einfach eine Gedenk("halb")Sekunde vorhanden bis das System die Bremse letztlich komplett gelöst hat. Da liegt das Problem, da bin ich mit Handbremse oder nur mit Sprung von Bremse auf Kupplung deutlich schneller. Zumal diese Funktion nich an jeder Steigung funktioniert, sondern nur an Gewissen Steigungen die sich mir bisher nicht genau erschliessen.

Und das nervt noch mehr, mal greift der Mist, mal nicht. Nur nervig.

127HP70

Abarth-Schrauber

Beiträge: 374

Dabei seit: 25. März 2009

Wohnort: Hachenburg

Aktivitätspunkte: 1890

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 21. Juni 2009, 19:54

Also beim Renault greift die Parkbremse automatisch . Ich denke das Problem gestaltet sich individuell .
ich komm damit klar und hab keine "Probleme" . Ich brauche diesen mist aber nicht ! Meine frau kommt zb. nicht damit klar und verflucht das System jeden Tag .
Somit kann ich FoxMulder verstehen und unterstützen .
Es geht mir prinzipiel nur darum das was angepriesen wird was aber nicht so funktioniert wie es im "allgemeinen" geglaubt wird . Klar kann das jeder Hersteller machen wie er will (is mir ja auch letzlich egal) , aber es wird falsch verstanden !
Einen "richtigen" Hillholder fände ich persönlich auch besser , aber diesen behelfsbremsfuß hätte man sich sparen können .

Achso , nur mal zu den Daten : es sind exakt 3 sec. bei mehr als 5% Steigung und eingelegten Gang . Also Berghoch bei eingelegten Vorwärtsgang , Bergrunter bei eingelegtem Rückwärtsgang .
Skorpione sind keine Streicheltiere !


Tiefflieger

Mitgliedschaft beendet

13

Sonntag, 21. Juni 2009, 22:36

Zitat

Original von FoxMulder
Es ist einfach eine Gedenk("halb")Sekunde vorhanden bis das System die Bremse letztlich komplett gelöst hat. Da liegt das Problem, da bin ich mit Handbremse oder nur mit Sprung von Bremse auf Kupplung deutlich schneller. Zumal diese Funktion nich an jeder Steigung funktioniert, sondern nur an Gewissen Steigungen die sich mir bisher nicht genau erschliessen.

Und das nervt noch mehr, mal greift der Mist, mal nicht. Nur nervig.


Kenn ich das Prob hab ich auch und beim dritten "anstieg" in 10 min geht der mist bei mir komplett aus da freu ich mich immer wieder gerne wenn es aus ist :D

DerRoteBaron

Abarth-Profi

  • »DerRoteBaron« ist männlich
  • »DerRoteBaron« wurde gesperrt

Beiträge: 441

Dabei seit: 17. Januar 2009

Aktivitätspunkte: 2415

  • Nachricht senden

14

Samstag, 11. Juli 2009, 08:52

Und ist jemand weiter mit dem Deaktivieren?

Kanonenkugel

Abarth-Schrauber

  • »Kanonenkugel« ist weiblich

Beiträge: 218

Dabei seit: 19. März 2009

Aktivitätspunkte: 1100

  • Nachricht senden

15

Samstag, 11. Juli 2009, 16:37

Der Hillholder ist doch ne feine Sache, komme super damit klar und möchte ihn nicht missen.

Dirk

Mitgliedschaft beendet

16

Samstag, 11. Juli 2009, 21:09

Zitat

Original von 127HP70
Ok , ich halts nicht mehr aus !
Also ich finde das man sich einfach nur was falsches drunter vorstellt / also Fiat das Irreführend bennant hat . Ein kurzzeitiges Blockieren der Bremse ist kein Hillholder !!

usw...


Das, von dem Du schreibst, nennt man, auf deutsch, elektrische Parkbremse...(btw. ich denke nicht, dass diese Idee von Mitsubishi stammt LOL)
und hat nichts mit dem anfangs beschriebenen System zu tun - welches, richig, einen Anfahrhilfe darstellt.

Zitat

Original von DerRoteBaron
Und ist jemand weiter mit dem Deaktivieren?


...halten am Hang...Kupplung treten...Gang raus...Kupplung raus...Kupplung rein...Anfahrhilfe aus (so aus dem Kopf geschrieben - muss noch verifiziert werden).
Aber, was ist daran denn jetzt schlecht? Sicher, sind manch andere Hersteller hier besser unterwegs, aber da sind die Anschaffungskosten auch etwas höher.

Gruss
Dirk

scorpio

Mitgliedschaft beendet

17

Sonntag, 12. Juli 2009, 11:58

Also ich finde es wurde bei uns sogar besser gelöst.

Mein vorheriger passat hatte AUTO HOLD und dazu musste ich immer ein knopf einschalten wenn ich es brauchte oder brauchen würde! nur das richtig dumme war das mich das AUTO HOLD auch bei keiner steigerung hinderte los zu fahren und das nervt wenn man immer warten muss bis sich der bremsdruck wieder abbaut :confused:

White_Scorpion

Abarth-Meister

  • »White_Scorpion« ist männlich

Beiträge: 1 303

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Schweiz

Aktivitätspunkte: 6680

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 12. Juli 2009, 11:59

Der Hillholder zu deutsch Berganfahrhilfe soll in erster Linie das zurückrollen beim Anfahren an einer Steigung verhindern, es ist keine Rede von einer Feststellbremse. Mehr verspricht FIAT auch gar nicht in seinem Prospekt und das System funzt einwandfrei und ist übrigens von Bosch. Ich persönlich finde es sehr praktisch und es schont auch die Kupplung!

Wenn man es deaktiviert schaltet man auch ESP und ASR aus ,da es miteinander vernetzt ist, von dem her absoluter Blödsinn...

Mein Abarth Grande Punto: Abarth Grande Punto Serie 1 // Abarth 124 Spider Limited//bald 695 Rivale


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!