italo2000

Abarth-Fan

Beiträge: 44

Dabei seit: 1. Dezember 2008

Aktivitätspunkte: 325

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Oktober 2009, 15:42

Licht geht in die Knie wenn ich lenke

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute ich habe seit ein Par Tagen festgestellt das wenn ich im Stand Lenke meine Scheinwerfer leicht in die Knie gehen also sie werden etwas dunkler. Ist das Normal? Ist das bei euchauch so?
Grande Punto Abarth

Turbo-Dré

Mitgliedschaft beendet

2

Sonntag, 18. Oktober 2009, 15:55

Das ist normal weil es ja draußen kalt ist und die LiMa & Batterie mehr Leisten muss. Licht an, Gebläse an, Radio usw. desweiteren lenkt man auch nicht im Stand weil dadurch wird die Mechanik der Lenkung enorm belastet, was zu unnötigem Verschleiß führt, da die Lenkung stark gegen das stehende Rad arbeiten muss! ;)

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich

Beiträge: 8 181

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: Muenchen

Aktivitätspunkte: 42125

*
-
* * * * *

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Oktober 2009, 16:23

Lad' doch zuerst mal Deine Batterie auf um zu sehen ob's dann immer noch ist??!

127HP70

Abarth-Schrauber

Beiträge: 374

Dabei seit: 25. März 2009

Wohnort: Hachenburg

Aktivitätspunkte: 1890

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Oktober 2009, 19:18

Macht er das nur im Stand ? Oder "flackert" das licht auch während der fahrt ?
@Henry , warum soll er seine Batterie aufladen ? Macht es doch von selbst . Oder ist das ein LangzeitgaragenAuto ?

>Ansonsten hat Dré recht .
Skorpione sind keine Streicheltiere !


FlorianLausB

Abarth-Fahrer

Beiträge: 93

Dabei seit: 15. April 2009

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Oktober 2009, 20:24

Ganz normal bei elektrischer Servolenkung. Lenk mal im Stand hektisch hin und her, die Lenkung wird schnell sehr schwergängig, damit der Elektromotor nicht überhitzt.
Steht übrigens auch im Handbuch :)

Da_Basti

Abarth-Profi

  • »Da_Basti« ist männlich

Beiträge: 880

Dabei seit: 30. März 2009

Wohnort: Landsberg am Lech

Aktivitätspunkte: 4665

L L
-
S T * * *

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Oktober 2009, 11:53

Is echt normal bei mir auch.

Zitat

Original von 127HP70
@Henry , warum soll er seine Batterie aufladen ? Macht es doch von selbst . Oder ist das ein LangzeitgaragenAuto ?

Weil die Lichtmaschine zwar schon die Batterie auflädt, jedoch hat diese eine Kennlinie und lädt erst stärker wenn die Spannung einbricht. Das zeigt sich daran, das das Licht etwas dunkler wird.
Außerdem kann es sein das ganze so ausgelegt ist, das die Lima zwar bei höherer drehzahl lädt jedoch im Standgas dies nicht genug tut um die ganzen Verbraucher (incl Lenkung) zu versorgen.
Wer steht schon stundenlang lenkend rum? - keiner.
Dann kommt das defizit des Safts aus dem Puffer... der Batterie und wird während der Fahrt wieder aufgeladen.

Mein Abarth Grande Punto: Seriös - unseriös :-)


127HP70

Abarth-Schrauber

Beiträge: 374

Dabei seit: 25. März 2009

Wohnort: Hachenburg

Aktivitätspunkte: 1890

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Oktober 2009, 19:51

Is ja alles schon klar , (mir zumindest) . Und den einwand find ich auch klasse :

Zitat

Wer steht schon stundenlang lenkend rum? - keiner.


Also wenn er doch sein Auto normal benutzt und auf dem Parkplatz merkt das sein Licht flackert , ist die Batterie ja im normalen Ladezyklus gewesen und muß deshalb auch nicht extra geladen werden . So mein ich , oder Henry glaubt er hätte ein Batterie problem , woher soll ich das wissen ?

achso , ich hab mal gelernt das die Maximale Ladespannung bei ca 3000U/min erreicht wird . Kann mich da aber auch irren .
Skorpione sind keine Streicheltiere !


Dirk

Mitgliedschaft beendet

8

Dienstag, 20. Oktober 2009, 20:06

Zitat

Original von FlorianLausB
Ganz normal bei elektrischer Servolenkung. Lenk mal im Stand hektisch hin und her, die Lenkung wird schnell sehr schwergängig, damit der Elektromotor nicht überhitzt.
Steht übrigens auch im Handbuch :)


Genau so ist es.

Es liegt nur an der Servolenkung. Ist übrigens nichts neues. Das war auch vor ca. 20 Jahren schon so...

Gruss
Dirk

FlorianLausB

Abarth-Fahrer

Beiträge: 93

Dabei seit: 15. April 2009

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Oktober 2009, 20:49

Zitat

Original von Dirk
Es liegt nur an der Servolenkung. Ist übrigens nichts neues. Das war auch vor ca. 20 Jahren schon so...

Gab's da schon E-Servo? Dachte mit der alten hydraulischen konnte man den Motor abwürgen ...

Dirk

Mitgliedschaft beendet

10

Freitag, 23. Oktober 2009, 20:05

Nein, gabs natürlich nicht, hatte aber die selbe Auswirkung.

Entschuldigung, wenn ich einen falschen Eindruck erweckt habe :rotwerd:

Gruss
Dirk


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!