Augustin Group

Antonio187

Abarth-Fahrer

Beiträge: 178

Dabei seit: 30. November 2011

Wohnort: Passau

Aktivitätspunkte: 960

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. August 2018, 17:09

TÜV/AU problem grande punto abarth esseesse

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo
Mein problem ist das ich beim TÜV nicht durch die Abgasuntersuchung komme weil der nicht mit seinem OBD gerät ins steuergerät rein kommt.(keine Verbindung herstellen kann)
Hab gelesen das die SS steuergerät gesperrt sind und es eine software gibt. Komm auch mit Standard OBD2 scaner nicht rein. Nur Fiat tester funktioniert.
Kabel vom OBD stecker zum Motorsteruergerät haben normalen durchgang.
Gibt es da eine kosten günstige lösung?
Danke für hilfe :)
8) !!!Abarth!!! Mal was anderes auf deutschen strassen. :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Antonio187« (27. August 2018, 17:30)


LaDaDi500

Abarth-Profi

Beiträge: 726

Aktivitätspunkte: 3600

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. August 2018, 18:37

TÜV beim Fiat/Abarth Händler wäre zu einfach?

Mein Abarth 500: Grau, Felgen drauf, Reifen dran, Lenkrad drin, Sitze drin, ...


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (27.08.2018), GreenTown500 (29.08.2018)

Dermeineeine

Abarth-Schrauber

  • »Dermeineeine« ist männlich

Beiträge: 245

Dabei seit: 16. September 2013

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 1255

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. August 2018, 19:23

Wenn ich da richtig im Kopf habe, hatte Luca Mazza da Mal ne Lösung für.
Kannst ihn ja Mal dazu fragen.

Mein Abarth 500: schwarz, schwarze Rückleuchten, schwarze Seitenblinker, G-Tech GT278, Innenraumleuchte LED "500", Bilstein B14, Powerflex lila rundum, Sturzplatten Hinterachse, Vmaxx BigBrake-Kit, Recaro PolePosition, schwarze Schroth 4-Punkt H-Gurte, Wiechers Clubsport-Bügel, Nankang NS-2R, Assetto Corse Grill


Andi_Ka

Abarth-Fahrer

  • »Andi_Ka« ist männlich

Beiträge: 153

Dabei seit: 12. Januar 2018

Wohnort: Bonn

Aktivitätspunkte: 775

B N
-
* * * * *

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. August 2018, 19:48

Jetzt habe ich doch als abgasprüfungsmäßiger Laie eine blöde Frage. Ist nicht mittlerweile diese Endrohrmessung Pflicht bei allen Fahrzeugen? Falls das so sein sollte, wozu will der dann irgendwas elektronisches sehen? Der kann hinten messen und wenn das paßt, paßt es. Fertig. Bei meinem alten BMW e46 gab es gar keinen OBD-Anschluß und trotzdem war es immer möglich, eine AU zu machen. Daher leuchtet mir das jetzt nicht so ganz ein.

Mein Abarth 595: 595 Competizione Serie 3 in Podio Blau - 17" O.Z. Ultraleggera ET 37 in Crystal Titanium mit Spurplatten 3 mm VA / 5 mm HA


Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 1 040

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5320

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. August 2018, 19:58

Ich fürchte, Bauteile die vorhanden sind, müssen beim TÜV auch funktionieren.

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport


Antonio187

Abarth-Fahrer

Beiträge: 178

Dabei seit: 30. November 2011

Wohnort: Passau

Aktivitätspunkte: 960

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. August 2018, 20:37

Früher ist es gegangen das man nur mit der sonde misst. Seit dem VW abgas mist ist es jetzt Pflicht das er OBD verbindung hat wenn vorhanden.
Es gibt eine software aber das sind auch 150€ für etwas was nicht kapput ist und anscheinend von abarth kommt.
Gibts da nicht eine günstige lösung
8) !!!Abarth!!! Mal was anderes auf deutschen strassen. :thumbup:

SteveO

Abarth-Profi

Beiträge: 579

Dabei seit: 9. Mai 2009

Aktivitätspunkte: 3180

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. August 2018, 20:48

Ich war erst vor 2 Wochen mit meinem Esseesse beim TÜV bzw. bei der KÜS und alles hat problemlos funktioniert.
Tester dran, Röhrchen ins Rohr, "abgedichtet" und nach einer Minute das ok gehabt.

Antonio187

Abarth-Fahrer

Beiträge: 178

Dabei seit: 30. November 2011

Wohnort: Passau

Aktivitätspunkte: 960

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. August 2018, 21:22

Welches BJ. Hast du. Es war anscheinend bei den ersten. Meiner ist bj.08
8) !!!Abarth!!! Mal was anderes auf deutschen strassen. :thumbup:

SteveO

Abarth-Profi

Beiträge: 579

Dabei seit: 9. Mai 2009

Aktivitätspunkte: 3180

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. August 2018, 21:53

April 2009

Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 711

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3740

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. August 2018, 22:12

Mal eine Frage ..
Ist das nicht dem TÜV sein Baby wenn er da nichts auslesen kann ???
Gruß
Andy

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine



Andi_Ka

Abarth-Fahrer

  • »Andi_Ka« ist männlich

Beiträge: 153

Dabei seit: 12. Januar 2018

Wohnort: Bonn

Aktivitätspunkte: 775

B N
-
* * * * *

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. August 2018, 22:34

Ich fürchte, Bauteile die vorhanden sind, müssen beim TÜV auch funktionieren.


Prinzipiell schon, aber man muß ja auch nicht päpstlicher als der Papst sein. Für die Verkehrssicherheit und auch die Abgaswerte ist es sicherlich komplett irrelevant, ob der Mann vom TÜV jetzt Zugang zu Fahrzeugelektronik kriegt oder nicht.

Mal eine Frage ..
Ist das nicht dem TÜV sein Baby wenn er da nichts auslesen kann ???
Gruß
Andy


Im Prinzip schon. Aber Du bist es ja, der dann keine Plakette kriegt. Und ab dem Moment ist es doch wieder Dein Problem, würde ich meinen.

Mein Abarth 595: 595 Competizione Serie 3 in Podio Blau - 17" O.Z. Ultraleggera ET 37 in Crystal Titanium mit Spurplatten 3 mm VA / 5 mm HA


Antonio187

Abarth-Fahrer

Beiträge: 178

Dabei seit: 30. November 2011

Wohnort: Passau

Aktivitätspunkte: 960

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. August 2018, 02:16

Natürlich das andere ist warum sperrt abarth das SS steuergerät. Und hat dann nicht mal eine Rückruf aktion.
8) !!!Abarth!!! Mal was anderes auf deutschen strassen. :thumbup:

Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 711

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3740

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. August 2018, 07:46

Danke für eure Antworten !

Die Idee war ja dahinter: Der TÜV ist ja ein Dienstleistungewerbe, indem ich die Kohle bezahle
geb ich denen ja einen Auftrag. Wie die das machen sollte eigentlich deren Sache sein.
Ansonsten,wenn sie die Leistungen nicht erbringen können Geld zurück.
Das sie da nicht ins OBD reinkommen ist eigentlich deren Problem. Ob das Auto
Probleme hat könnte man ja dann an einer Kontrolleuchte sehen,und genau das könnte man
ja seitens TüV beanstanden. Was die Abgasuntersuchung anbelangt müßten sie dann halt
alternative Verfahren anwenden,in diesem Fall die klassische Abgasmessung und gut ist.
Nebenbei: Gab wohl auch mal ein Problem bei BMW-Fahrzeugen und dann wurde halt eine alternative Methode
angewand (Messung über Kat und Lambdasonde meine ich gelesen zu haben)
Gruß
Andy

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

amphore (30.08.2018)

Degimon

Abarth-Profi

  • »Degimon« ist männlich

Beiträge: 481

Dabei seit: 4. November 2013

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 2430

* * *
-
* 6 9 5

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. August 2018, 08:25

Jetzt habe ich doch als abgasprüfungsmäßiger Laie eine blöde Frage. Ist nicht mittlerweile diese Endrohrmessung Pflicht bei allen Fahrzeugen? Falls das so sein sollte, wozu will der dann irgendwas elektronisches sehen? Der kann hinten messen und wenn das paßt, paßt es. Fertig. Bei meinem alten BMW e46 gab es gar keinen OBD-Anschluß und trotzdem war es immer möglich, eine AU zu machen. Daher leuchtet mir das jetzt nicht so ganz ein.




Mit dem OBD Stecker werden Abgasrelewante Fehler ausgelesen. Aber da würde ja die Motorkontrollleuchte blinken, bzw aufleuchten.
Dazu werden vom OBD Stecker noch Motordrehzahl, Öltemperatur, und der Lamdawert überprüft, ob die Lambdasonde funktioniert gemessen.
Früher wurden dafür noch Klemmen, Temperatur fühler für das Öl und Leerlauf separat angesteckt.
Die Sonde im Auspuff ist nur dafür da, um den CO gehalt zu messen, also das was hinten rauskommt.

Hoffe ich konnte das einigermaßen verständlich erklären .

Viele Grüße

Wolfgang
Abarth fahren ist eine Lebenseinstellung

Mein Abarth 695: ABARTH 695 Rivale,Nr 1833, Bilstein B8 Fahrwerk, Scheiben hinten nachgedunkelt, Englische Nebelschlussleuchte, Competizione Felgen, Audi A2 1.4 TDI


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. August 2018, 11:49

Hy

Sonde misst

CO
HC
und Lambdawert

völlig ausreichend.

Drehzahl kann man vorne abnehmen ähnlich klopfsensor


glg
In doubt flat out =) Colin McRae

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andy Abarth (28.08.2018)

Antonio187

Abarth-Fahrer

Beiträge: 178

Dabei seit: 30. November 2011

Wohnort: Passau

Aktivitätspunkte: 960

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 29. August 2018, 02:00

Vll nehmen die das hier in TÜV bayern zu genau seit dem AbgasSkandal
8) !!!Abarth!!! Mal was anderes auf deutschen strassen. :thumbup:

LaDaDi500

Abarth-Profi

Beiträge: 726

Aktivitätspunkte: 3600

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 29. August 2018, 10:19

Nicht nur in Bayern, 2018 haben sich die Vorschriften geändert.

Nur weil ich es nicht verstehe komme ich noch mal auf meine Ausgangsfrage zurück - warum gehst Du nicht zum Händler?

Du sagst bei denen geht es, sämtliche Werkstätten die ich kenne reichen die TÜV Gebühr 1 zu 1 durch und berechnen lediglich Nebenarbeiten - also warum so kompliziert?

Mein Abarth 500: Grau, Felgen drauf, Reifen dran, Lenkrad drin, Sitze drin, ...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (30.08.2018)

GreenTown500

Abarth-Fahrer

  • »GreenTown500« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 13. Dezember 2017

Wohnort: Grünstadt

Aktivitätspunkte: 915

* UE *
-
* * 5 0 0

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 29. August 2018, 13:37

Hallo,

ich denke eher Gerät vom TÜV ist defekt oder die sind zu blöd dazu (soll's auch geben)

einfach mal zum anderen TÜV / GÜS / DEKRA oder OBI

...oder gaaanz schwierig beim FIAT bzw. ABARTH Händler, sowie LaDaDi500 schon erwänt :top:
Ciao Marco ;)


"Gott erschuf das Turboloch, um Saugmotoren eine Chance zu geben"

Mein Abarth 500: 135 PS laut Papiere


TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich

Beiträge: 2 810

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 14150

---- A C
-
D C

Danksagungen: 884

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 30. August 2018, 13:09

Hallo,

da wieder einmal Wahrheiten und Unwahrheiten vermischt werden, hier eine Info-Broschüre der KÜS zur AU 2018.

Gruß
Tom
»TOM-595C« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2018-endrohrmessung_Seite_1.jpg
  • 2018-endrohrmessung_Seite_2.jpg
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!