Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Chriz84

Abarth-Fan

  • »Chriz84« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 58

Dabei seit: 14. August 2013

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 325

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. November 2013, 23:02

Howto Ladedrucksystem abdrücken

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich habe heute mein Ladeluftleitungen abgedrückt nachdem ich alle schellen gewechselt hatte.
Hier ist meine Methode: Schnell und günstig ;)

Was man dazu braucht:
- einen Abwasserstopfen
- eine Ladung Druck :P

Ich habe mir einen 45mm Stopfen aus Gummi aus dem Baumarkt besorgt:


Einfach den Luftschlauch vom Turbo abziehen und den Stopfen einsetzen:


Der "Korken" hält nicht viel druck aus, deswegen sollte man ihn gut festhalten. Weiterhin muss man das kleine Röhrchen (Punkt A) verschließen: Finger drauf :D


Anschließend muss man den Druck aufbauen. Ich habe einen kleinen Zugang an der Ansaugbrücke genommen.
Der kleine Schlauch verbindet die Druckdose der Einspritzdüsen mit der Ansaugbrücke.
!!!ACHTUNG!!! wenn es noch der originale Gummischlauch ist, geht er saumäßig schwer ab und die Wahrscheinlichkeit ist groß dass man ihn abreist. Deswegen sollte man bevor man loslegt für Ersatz sorgen!

Übrigens für die Leute die eine Ladedruckanzeige/ Gauge nachrüsten wollen, kann man hier den Ladedruck mittels eines T-Stücks abgreifen ;)

Zu guter Letzt baut man über diesem Zugang den Druck im System auf. Man sollte dabei nicht über 1 Bar kommen (schont den Turbo).
Ich habe einen Druckregler gehabt aber es gibt auch handbetriebene Pumpen mit anzeige.



Sollte man nun ein Zischen wahrnehmen, kann man es in aller Ruhe lokalisieren und die Undichtigkeit bekämpfen.
Seifenlauge über die Schläuche kann eine Hilfe sein, da man sofort Bläschenbildung sieht.
Bei mir war das System absolut dicht und der Druck blieb über mehrere Minuten bestehen :top:

Mein Auto: Punto T-Jet mit extras :)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Domuno (20.11.2013), MrHenry20 (20.11.2013)

Steppi

Abarth-Legende

  • Keine Bewertung

Beiträge: 3 960

Aktivitätspunkte: 20175

Danksagungen: 448

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. November 2013, 10:35

Quasi eine Anleitung um das Ladedrucksystem auf Dichtigkeit zuprüfen??

Welchen Innendurchmesser hat der kleine Schlauch von der Dose zur Ansaugbrücke?
Ich hatte den damals mittig eingeschnitten und ein T-Stück für ein mech. Schubumluftventil eingesetzt.
Mittlerweile ist alles wieder original, würde nur gern den Schlauch und das T-Stück bei Gelegenheit mal ersetzen.

Ich dachte immer der ist an den Enden jeweils vulkanisiert/ geklebt so fest wie der sitzt.

Mein Abarth Grande Punto:


Chriz84

Abarth-Fan

  • »Chriz84« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 58

Dabei seit: 14. August 2013

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 325

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. November 2013, 13:17

Ja das kann man denken aber der wird mit der Zeit so (Hitze, Druck, etc) Er ist def nicht verklebt. Ich musste meinen Schlauch mit dem Teppichmesser etwas einritzen, um ihn zu entfernen!
Ich glaube mein neuer Schlauch hat 3,5mm Innendurchmesser. Das Problem ist dass der Anschluss an der Druckdose wesentlich schmaler ist als der Anschluss an der Ansaugbrücke.
Man muss eine Größe wählen mit dem beide Anschlüsse klar kommen.
Ich habe weiterhin eine dynamische Schelle über beide Enden gestreift.

Mein Auto: Punto T-Jet mit extras :)


Steppi

Abarth-Legende

  • Keine Bewertung

Beiträge: 3 960

Aktivitätspunkte: 20175

Danksagungen: 448

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. November 2013, 14:17

Ahhh okay, gut zu wissen.

Mein Abarth Grande Punto:


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!