MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Mai 2015, 17:48

Lösung für Radlager-Problem hinten DIY

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

bei der Plattform Punto/Corsa/MiTo sind die hinteren Radlager ein bekanntes Problem.
Da bei mir bei 140tkm das dritte Mal laut wummernde Geräusche auftraten musste etwas passieren.
Die Lösung gibt es bei Opel.
In der Feldabhilfe 2500 wird beschrieben, dass ein zusätzlich verbauter Gummi-Dichtring Schmutz daran hindern soll, von hinten ins Radlager einzudringen.

Hier ein altes Lager, man sieht den Schmutz sehr deutlich.



Der Ring hat die Teilenummer 13342219 und die Katnr. 418004. Ein Ring kostet etwa 3€.

Vorgehensweise:

- Rad runter
- Bremssattel inkl. Träger runter (12er & 17er Nuss)
- Bremsscheibe runter
- Fettkappe runter (kann kaputt)
- Nabenmutter lösen (32er Nuss)
- Nabe runter
- Bremsschutzblech runter (3x 10er Nuss)
- alles gut reinigen, Gummiring einfetten und auf den Achszapfen stecken
- die Rückseite des neuen Lagers einfetten
- die Nabenmutter kriegt 280nm (das sind 56kg am Ende eines handelsüblichen 0,5m langen Drehmomentschlüssels, eine junge Dame kann sehr hilfreich sein)
- alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen



Das Ganze ist aus meiner Sicht gut für DIY, mal abgesehen von der 32er Nuss. Aber Achtung: ihr seid an der Bremse zugange. Im Zweifel Profis überlassen.
Alles auf eigene Gefahr. Keine Gewähr!

Beste Grüße,
Marcel

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.


Hektor

Abarth-Profi

  • »Hektor« ist männlich

Beiträge: 425

Dabei seit: 3. Juli 2013

Wohnort: Nisterau

Aktivitätspunkte: 2150

Danksagungen: 98

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Mai 2015, 20:38

Danke für die Info :top:
Gruß Hektor

Mein Abarth Punto Evo: Schwartz ,G-tech cup-gt,KAT Ausgang 70,G-tech und Novitec Short Shifter,HG Ansaugrohr,HG LLK HFR,Kaltluftschlauch,bearbeiteter Luftfilterkasten,K§N einsatz,HJS 200 zeller kat ,Stahlflex-Bremsleitung,ATE Super Blue,Bilstein b14,Motec 8x18, Verbreiterung 10mm Vorne und 15mm Hinten,Prosport Oltemperatur Oldruck und Ladedruck anzeigen, Domstrebe vorne und hinten, Querlänker Streben unten


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ramm95 (25.05.2015)

Tobi GPAB

Abarth-Professor

Beiträge: 2 297

Aktivitätspunkte: 11715

- * *
-
* * * *

Danksagungen: 231

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Mai 2015, 23:17

Super, von solchen Beiträgen lebt das Forum! :top: :)

Mein Abarth 595: Competizione


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Mai 2015, 04:35

Meine sind nach 100000km noch tiptop bei 35000 waren meine K.o von hinten kam Wasser rein und es war eigentlich kein Fett drinn.


Glg
In doubt flat out =) Colin McRae

Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich

Beiträge: 4 409

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 22365

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 901

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Mai 2015, 08:07

Super Info und Anleitung. :top:

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse mit Blubbern, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter, Wiechers Domstrebe, Lüftungsschlitze, Hifi Ausbau, Semi Slicks auf 17 Zöllern, Tracktimer mit 10hz GPS


JnL QV

Abarth-Profi

Beiträge: 508

Dabei seit: 16. Januar 2015

Aktivitätspunkte: 2595

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Mai 2015, 07:19

Vielen Dank! Genau jetzt macht mein hinteres linkes Lager Geräusche, werde mal anfragen was das bei ATU kostet...

Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1 Software, Lowtec 30/35 mm Tieferlegungsfedern, Lester Heckdiffusor, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, A. Trucco Kurbelgehäusedruckminderer, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne und gelochte MTEC Scheiben hinten, erleichterte Madness Motorsport Riemenscheibe, PTP Turbodecke, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, REV Hyper Igniter Zündspulen, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motorlager (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Orque Radhausstreben, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Eigenbau Strebe hinten unten und Fußraum hinten, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum (SCC vorne, H&R hinten), Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB DV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. K&N Filter, div. optische Schmankerl (Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover (innen und außen) und -mittelkonsolblende, Novitec Carbonantennenfußcover, Clos Carbonantenne, neue Alfa-Romeo-Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker)


Steppi

Abarth-Legende

Beiträge: 3 960

Aktivitätspunkte: 20175

Danksagungen: 450

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Mai 2015, 08:19

Etwas zu spät.
Die neuen Lager sind seit ~3 Monaten verbaut. :-/

Trotzdem Danke für den Tip!!
Wird in zwei-drei Jahren beim nächsten Wechsel berücksichtigt.

Mein Abarth Grande Punto:


JnL QV

Abarth-Profi

Beiträge: 508

Dabei seit: 16. Januar 2015

Aktivitätspunkte: 2595

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Mai 2015, 12:15

Welchen Hersteller würdet ihr empfehlen? SKF, FAG?

Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1 Software, Lowtec 30/35 mm Tieferlegungsfedern, Lester Heckdiffusor, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, A. Trucco Kurbelgehäusedruckminderer, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne und gelochte MTEC Scheiben hinten, erleichterte Madness Motorsport Riemenscheibe, PTP Turbodecke, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, REV Hyper Igniter Zündspulen, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motorlager (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Orque Radhausstreben, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Eigenbau Strebe hinten unten und Fußraum hinten, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum (SCC vorne, H&R hinten), Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB DV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. K&N Filter, div. optische Schmankerl (Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover (innen und außen) und -mittelkonsolblende, Novitec Carbonantennenfußcover, Clos Carbonantenne, neue Alfa-Romeo-Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker)


MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. Mai 2015, 19:38

Mit skf machst du nichts falsch!

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.


JnL QV

Abarth-Profi

Beiträge: 508

Dabei seit: 16. Januar 2015

Aktivitätspunkte: 2595

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 31. Mai 2015, 12:00

Mit skf machst du nichts falsch!

Habe ich gerade bestellt, danke!

Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1 Software, Lowtec 30/35 mm Tieferlegungsfedern, Lester Heckdiffusor, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, A. Trucco Kurbelgehäusedruckminderer, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne und gelochte MTEC Scheiben hinten, erleichterte Madness Motorsport Riemenscheibe, PTP Turbodecke, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, REV Hyper Igniter Zündspulen, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motorlager (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Orque Radhausstreben, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Eigenbau Strebe hinten unten und Fußraum hinten, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum (SCC vorne, H&R hinten), Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB DV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. K&N Filter, div. optische Schmankerl (Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover (innen und außen) und -mittelkonsolblende, Novitec Carbonantennenfußcover, Clos Carbonantenne, neue Alfa-Romeo-Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker)



Beiträge: 22

Dabei seit: 29. Juni 2019

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. November 2020, 13:29

Auch wenn der Beitrag etwas älter ist, hoffe ich noch auf Hilfe.
Kann man diese Opel Dichtringe auch bei meinem Abarth 595 Competizione Baujahr 2018 an der Hinterachse verwenden ?
Hoffe das noch einer Bescheid weiss über diese Sache :-)
Liebe grüße vorab an Alle

Mein Abarth 695:


Beiträge: 22

Dabei seit: 29. Juni 2019

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. November 2020, 01:11

keiner eine Idee ?

da das Radlager hinten beim Mito der gleiche Artikel ist wie beim Abarth 595

sollte das doch auch beim Abarth 595 passen mit diesen Opel Dichtringen.....oder ? :P

Mein Abarth 695:


Kraftzwerg81

Abarth-Fahrer

Beiträge: 142

Dabei seit: 3. März 2020

Aktivitätspunkte: 770

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. November 2020, 05:28

Moin,

nja, die Dinger kosten ja nich die Welt.Ich würds einfach ma testen.
Die Bilder oben sind ja gut. Wenn das bei dir dann genauso aussieht...

Gruß
Kraftzwerg
Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P


Kai-Oliver

Abarth-Schrauber

  • »Kai-Oliver« ist männlich

Beiträge: 196

Dabei seit: 8. Februar 2020

Aktivitätspunkte: 1050

L E O
-
N * * * *

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. November 2020, 06:27

Der O-Ring wird funktionsbedingt so eingebaut nicht lange halten.....
Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch,Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz, ODB-BT-Link, Ulter V2, Brembo gelocht v/h, ....das richtige Auto für alte Säcke :-)


Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 568

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2890

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 325

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. November 2020, 06:53

Moin Abarth-Elaborazione,
ich finde die Idee an sich wirklich super. :thumbsup:
Ein Bauteil macht Probleme und man überlegt
weiter, wie man es verbessern kann. :beifall:

Und dann macht man sich sogar noch die Mühe und
stellt es bebildert ins Forum für andere User.... klasse. :top:

Danke dafür Marcel.

Da ich einige Jahre in der Dichtungstechnick gearbeitet
habe, gibt es zu der oben genannten Lösung von meiner
Seite ein aber:

Wenn ich Teilenummer und Bilder google, wird mit einem
Runddichtring ( O-Ring ) gearbeitet.

Manchmal passen aber das Runde und das Eckige nicht
100%ig zusammen.

Ich habe fürs Verständnis mal Bild 1 angehängt.
( jaaaa ganz billig selber gemalt :pfeifen: )
Du kannst dir vielleicht vorstellen, dass besonders die
Abdichtung von Spritzwasser, Staub und Schmutz im
Idealfall komplett dicht sein sollte.

Der O-Ring, selbst wenn er mechanisch vorgespannt
wird, kann dies aufgrund seiner Form natürlich nicht.

Kein Vorwurf... LOL

O-Ringe werden/wurden z.B. auch im Bereich der Hydraulik-Ventile
extrem häufig eingesetzt.
Die Ventile haben eine rechteckige Dichtungsnut.
Mittlerweile sind aber viele Hersteller dazu übergegangen,
rechteckige Dichtungen zu benutzen.
Bei Problemen mit der Abdichtung von Ventilblöcken ist das
auch ein ganz einfacher Weg der Optimierung.
Flach auf flach funktioniert effektiver als rund auf flach.
Hat mit der Flächenpressung zu tun.

Zurück zum Thema:

Es gibt aber im Bereich der rotierenden Abdichtungen
noch eine Menge anderer Dichtungsprofile.

Als ich den Beitrag hier gelesen habe, kam mir sofort
ein V-Ring in den Sinn. ( Bild 2)
Dieser wird z.B. bei Pumpen/Elektromotoren zur äußerlichen
Abdichtung des Lagerträgers genutzt.

Der Ring sitzt leicht vorgespannt auf der Welle oder wie
im Fall des Radlagers auf dem Wellenzapfen, dort, wo
auch der O-Ring montiert ist.
Die Lippe liegt am Lagerbereich an und dichtet statisch
( Stillstand) und/oder dynamisch ( wenn Rotation vorhanden)
ab.

Bliebe noch der Umstand einen passenden V-Ring zu finden.

Beim googeln der Teilenummer findet man bei Ebay eine Angabe:
Runddichtring 63x9 mm.

Der Innendurchmesser sollte also 63 mm betragen.
Ringquerschnitt ( Schnurstärke ) 9 mm.
x 2 komme ich auf einen Außendurchmesser von 81 mm.
Einbauraum ( Tiefe ) kann also auch min. 9 mm betragen.

Im Link steht ein V-Ring, der meiner Meinung nach passend
sein könnte.

[url]https://www.kugellager-express.de/v-ring-ringdichtung-va-70-63x75x11-mm[/url]

Ist natürlich nur ein Versuch. Es würde den V-Ring auch für 65 mm
Wellen geben. Der liegt dann sicher dicht auf der Welle.

Wenn bei der Montage die Dichtlippe axial vorgespannt wird,
erhöht sich der Außendurchmesser etwas.

So sollte man auf einen Lippendurchmesser von 76 oder 77 mm
kommen.

Sind pro Seite ca. 2 mm weniger als beim O-Ring.
Mit der Erinnerung an Bild 1 dürfte der Dichtbereich der Lippe
also gleich zum O-Ring sein.

Denke ich werde beim nächsten Radlagerwechsel diesen Weg
gehen. :thumbup:

Ich hoffe das war jetzt nicht zu ausführlich oder langweilig. :huh:
Hatte einfach Lust mal eine technisch verbesserte Alternative
zur sehr guten Idee auszuführen.

Maße und Angaben sind natürlich erstmal rein theoretisch mit dem
was ich auf die Schnelle gefunden habe.
Mit einem neuen Radlagersatz könnte man sicherlich Maßhaltigkeit
der V-Ringe besser prüfen.

Dir auf jeden Fall viel Erfolg beim Abdichten.

Gruß
Dennis

P. S. Der V-Ring ist aus NBR ( 100 Grad ).
Will man eventuelle Reserven mit einrechnen, einfach
mal nach den Ringen aus FKM ( Viton) suchen. Das Material geht bis
200 Grad.
»Don595« hat folgende Bilder angehängt:
  • Screenshot_20201106-051140_Gallery_copy_540x1110.jpg
  • v-ring-ringdichtung-va-70-63x75x11-mm_4.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Don595« (6. November 2020, 07:36)

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kai-Oliver (06.11.2020), Yoshi (06.11.2020)

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 694

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 3520

Danksagungen: 198

  • Nachricht senden

16

Freitag, 6. November 2020, 10:13

So wie ich das sehe, hat der Ring gar keinen Kontakt zum Lager.

Sieht aus als würde der den Spalt vom Ankerblech abdichten, das von Hinten kein Schmodder in Richtung vor das Blech suppt.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 568

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2890

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 325

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. November 2020, 10:48

Moin Speedy,
da hab ich wohl (un?)bewusst schon einen
Schritt weiter gedacht... :D

Schönes Wochenende und Gruß
Dennis

Edit: Hatte da noch was im Punto Forum gefunden.
Scheint wirklich als Lagerdichtung gedacht zu sein... :top:
Mit Link zum Abarth-Forum. :rotfl:

[url]https://www.grande-punto.de/technik/fahrwerk/radlager-grande-punto-t-jet-hinten-defekt-t49320/[/url]

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 694

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 3520

Danksagungen: 198

  • Nachricht senden

18

Freitag, 6. November 2020, 16:35

Jo der schreibt auch.

„ Opel sieht dafür eine Gummidichtung (für 3€) vor, die zwischen Ankerblech und Achschenkel kommt. Diese soll verhindern das Schmutz und Dreck von hinten in das Radlager gelangt.“

Wenn man das Lager neu macht, kann nicht schaden das Teil rein zu machen.
Extra das Lager ausbauen würd ich nicht.

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Beiträge: 22

Dabei seit: 29. Juni 2019

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 10. November 2020, 15:09

So Leute , ich hab beim Opel Händler um die Ecke mal diese Gummi Ringe gekauft ( waren vorrätig , Stck.Preis 3 euronen :-)
Da ich die Bremsen komplett machen muss , mache ich die hinteren Radlager gleich mit.
Mir war beim letzten hinteren Bremsentausch schon aufgefallen, dass die hinteren Radlager sehr rostig/vergammelt waren von der Rückseite.
Daher mache ich die nun mit ( kilometerstand 70.000 ) denke das kann nicht schaden dann :-)
Habe SKF Radlager geholt. Diese haben wirklich wenig Fett im Auslieferungszustand :-?
Kann ich die mit normalen Mehrbereichsfett auffüllen ? sollte ja so richtig sein.
innen sieht das bißchen vorhandene Fett so Honigfarben aus.
Kann ich das mit dem neuen Mehrberreichsfett auffüllen bze. vermischen oder ist das nicht gut ?

Mein Abarth 695:


Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 568

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 2890

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 325

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 10. November 2020, 16:06

Gute Idee noch etwas mehr Fett
zu verwenden. :top:
Die Fettmenge ist zwar vom Hersteller
für die Lagerlebensdauer berechnet,
es wird einem aber Angst und Bange wenn
man die Lagerabdeckungen von neuen
Kugellagern demontiert und sieht,
wie viel ( oder wenig ?( ) Fett dafür
benutzt wird.

Das dürfte ohne Probleme mit deinem
Mehrbereichsfett funktionieren.

Frohes schaffen. :thumbsup:

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!