Lpg

Maddin

Mitglied

  • »Maddin« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

Aktivitätspunkte: 205

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Januar 2010, 21:39

Lpg

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

So,
dass brennt mir schon länger auf den Fingern und die Sufu hat mir auch nicht weiter geholfen.´
Freue mich also auf zahlreiche Beiträge.

Fangen wir mal mit dem Beratungsgespräch an.

Mein Händler hat mir von dem Einbau einer LPG-Anlage abgeraten, mit der Begründung, dass der Kraftstoff heißer verbrennt. Da der Motor eh schon sehr hoch gezüchtet ist und heiß wird rät er von dem Einbau ab.

Zudem würde es Probleme bei einem Motorschaden bezüglich der Garantie geben können, da der GPA dann nicht mit dem Kraftstoff getankt wird, den der Hersteller vorgibt.

Ich will hier nicht den Kostenpunkt diskutieren, sondern

1. den technischen Aspekt.
Kann mann dem kleinen 1,4l Turbo LPG zumuten oder nicht ?

2. Gibt es einen Abarth/Fiat händler der mir das mit Garantie einbaut?
Wenn ja PN an mich. Sofort !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maddin« (18. Januar 2010, 21:41)


Thomas

Abarth-Fahrer

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 14. November 2009

Wohnort: Österreich/Vorarlberg

Aktivitätspunkte: 565

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Januar 2010, 13:24

RE: Lpg

Ich kenne die firma "ABART" (ja heißt echt so XD) in süd deutschland die bauen LPG gasanlagen in alle gängigen Fahrzeuge ein, meine Schwester hat es in ihr normalen Grande Punto einbauen lassen, hat zwar nur 90 PS aber geht 1a, sie geben auch gegen ein Aufpreis eine 2 Jährige Motorgarantie, was bei ihr kein problem war weil nach absprache mit dem händler meinte er das die Garantie trotz dem einbau der Fachwerkstatt aufrecht bleibt.

Die arbeiter dort reden fast kein deutsch, nur ganz wenige, ist etwas verwirrend und evtl. abschreckend, aber die machen eine gute arbeit und helfen sofort wenns probleme gibt, hätten auch den motor meiner schwester gratis eingeschickt, da sie ein modell hat wo es manchmal ruckelt (nur minimal) auf gas, müsste man den motor einsenden und zerlegen, hätten sie kostenlos gemacht!
Und sonst, naja, damals stand ein umgebauter Porsche mit LPG dort, also wegen den "Hochgezüchteten Motoren" würd ich mir nich all zu große sorgen machen. Ich persönlich finde LPG einfach klasse. Vorallem, man kann mit benzin und gas fahren und während der fahr umstellen ohne was zu merken.


Was noch zu sagen ist, motor wird minimal lauter, kolleg ist fiat mechaniker, sagte sofoert das der doch viel lauter ist, ein normaler hört minimal unterschied bei offener motorhaube und direktvergleich. Also nichts schlimmes.

Aber gab glaub schonmal ein thread über LPG hier
Wurde doch ein Subaru Impreza GT, naja über 240PS und allrad machenauch spaß :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas« (19. Januar 2010, 13:24)


Maddin

Mitglied

  • »Maddin« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

Aktivitätspunkte: 205

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Januar 2010, 15:19

Ich sehe das Thema wurde oft gelesen. Scheinbar ist es also doch interessant. Nur sehr wenig Beiträge.

Offensichtlich sind die Erfahrungwerte gering bei den Abarthisten.

Mal sehen ob ich den ersten GPA mit LPG haben werde.

Tiefflieger

Mitgliedschaft beendet

4

Donnerstag, 21. Januar 2010, 21:01

LPG Kostet nur gewicht und weniger Ps Also nix für ein Abarth LOL

Aussage Laut Händler:Ja geht schon aber die LPG Anlage würde sich bei den LD zu oft verstellen so das die dann nicht korrekt auf LPG Läuft.
Er meinte er habe kunden die mit den Normlen T-Jet 120 Ps viele Prob´s Haben .
Also Lieber 98 Oktan

Batti

Abarth-Schrauber

  • »Batti« ist männlich

Beiträge: 349

Dabei seit: 13. Januar 2010

Wohnort: Bonn

Aktivitätspunkte: 1755

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Januar 2010, 04:55

Man sollte aber auch bedenken, dass der Verbrauch bei LPG um bis zu 20% steigt, d.h. die Ersparnis ist nicht mehr so hoch wie gedacht :moment:

Weiterhin besteht auch die Gefahr in der Schadstoffklasse zurückgestuft zu werden und das heißt höhere Kfz-Steuer :moment:

Die Reichweite dürfte auch arg begrenzt sein, da der Tank dann wahrscheinlich in die Reserveradmulde eingebaut wird die dann eh nicht so groß ist. Da müsste man wohl alle 200km voll tanken :brille:

Unterm Strich kann man als Vielfahrer mit Flüssiggas sicherlich viel Geld sparen, aber ein bischen lästig ist die Sache auch :runzel: :)
:evil: Ich weiß wo der Hase lang läuft :evil:

Thomas

Abarth-Fahrer

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 14. November 2009

Wohnort: Österreich/Vorarlberg

Aktivitätspunkte: 565

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Januar 2010, 09:47

Reserveradmulte passt 50 liter rein, wieviel km man genau kommt müsste ich fragen, aber bei weitem mehr als 200km, und bei einem preis von 60 cent rentiert sich das auf jedenfall, bei uns die nächste LPG tankstelle ist ca. 20-30km weg, aber rentiert sich trotzdem
Wurde doch ein Subaru Impreza GT, naja über 240PS und allrad machenauch spaß :D

FoxMulder

Abarth-Profi

  • »FoxMulder« ist männlich

Beiträge: 687

Dabei seit: 25. Mai 2009

Wohnort: BaWue

Aktivitätspunkte: 3515

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. Januar 2010, 09:54

Für alle Interessierten:

http://www.amortisationsrechner.de/

MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich

Beiträge: 8 182

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: Muenchen

Aktivitätspunkte: 42135

*
-
* * * * *

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. Januar 2010, 21:43

Erzähl' mir nichts von wegen die SuFu hätte nichts ausgespuckt..

http://abarth-forum.de/thread.php?threadid=2623

Closed!

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!