Jeapin

Mitglied

Beiträge: 6

Dabei seit: 2. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 35

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:42

Multiair- oder Motorschaden

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Mein APE macht (mal wieder) Probleme und ich habe mich entschieden mich hier im Forum anzumelden, um mal um Rat und auch Erfahrung zu fragen. Also Hallo erstmal :thumbup:

Vorgeschichte:
APE, Erstzulassung 10/2010, also bereits 5 Jahre alt. Hat jedoch erst 64.000km drauf, da ich durch mein Studium eher der Wochenend-Heimfahrer war (und somit bestimmt 50% der KM auf der Autobahn runtergedonnert bin).
Mein APE hat bereits bei 30.000 km angefangen, rumzuspinnen. Das bedeutet: zum Teil unruhiger Lauf, blinkende Motorleuchte, Leistungsabfall. Diese Probleme hatte ich jedoch nur nach Kaltstarts und waren auch nach einem Wechsel der Zündkerzen bei der 30T km Inspektion vorübergehend behoben. Irgendwann hatte ich diese Probleme jedoch nach jedem Start und auch mal zwischendurch, wodurch ich das Auto nochmal zum Händler gebracht habe. Fazit: Multiair-Einheit musste ausgetauscht werden, 1000 Euro den Abfluss runtergespült (war 12/2014, Garantie schon weg). Zusätzlich wurde damals das Öl gewechselt. Da hatte mein APE 41.000 km drauf. Wie man sieht war ich in diesen 4 Jahren mit 41T km nicht der Vielfahrer. Der Händler meinte, dass ich das Öl nicht oft genug nachgefüllt hätte, bzw. trotz vermeintlich ausreichender Ölmenge auf dem Messstab die Multiair-Einheit dadurch beschädigt werden konnte. Da die Probleme jedoch wahrscheinlich bereits bei 30T km bestanden und da Öl nachgefüllt wurde, habe ich dem nicht so recht Glauben schenken wollen. Das Komische an der ganzen Sache: der 30T km Inspektion habe ich an meinem Studienort in München (auch Abarth) durchführen lassen, der die nächste Inspektion bei 60T km angesetzt hatte. Beim MA-Wechsel in der Schwabengarage hat er mir jedoch 51T, also nur +5T eingetragen, was ich nicht ganz verstanden habe und als Schreibfehler (er hatte zunächst 31.000 statt 41.000 eingetragen) abgetan habe.

Jetziges Problem:
Ich habe mittlerweile 64T km drauf, bin also in dem einen Jahr knapp 13T km gefahren und die 60T km Inspektion steht an. Öl habe im August nochmal nachgefüllt und ist auch jetzt noch über der MIN Markierung (ich muss gestehen im unteren Drittel). Seit einigen Wochen hatte ich im unteren Drehzahlbereich (<2.000) leichte Ruckler beim Beschleunigen, die jedoch ab 2000 nicht mehr auftraten. Da ich eh Ende Februar bereits einen Termin für die 60T km Inspektion ausmachen wollte, wollte ich das dort ansprechen und dann auch Öl usw. nachfüllen lassen. Naja, dazu kam es leider nicht mehr. Ich bin am Donnerstag abend stehen geblieben. Motor ruckelte und stotterte wie verrückt, hat kein Gas angenommen und die Motorleuchte blinkte. Ich ließ mich zum ATU schleppen, da dieser gleich um die Ecke war und ein Bekannter da arbeitet. Nach kurzer Recherche im Internet hatte ich die Zündspule im Verdacht. Diese wurde vom ATU heute ausgetauscht, jedoch lief der Motor immernoch schlecht. Also wurden auch die Zündkerzen ausgetauscht. Da wurde festgestellt, dass eine Zündkerzenelektrode weggeschmolzen/weggebrochen war. Auch der Kompressionsdruck war in einem Zylinder geringer.

Das Stottern im unteren Drehzahlbereich und der unruhige Motorlauf haben mich an mein MA-Problem vor einem Jahr erinnern lassen, jedoch war es damals nie so schlimm dass ich nicht mehr fahren konnte. Jetzt ist die große Frage bzw. mein großes Problem: Hat die abgebrochene Zündkerze meinen Zylinder zerstört oder ist es wieder die Multiair-Einheit. Da die Symptome sich ähneln hoffe ich auf Letzteres, da ich sonst auf den Kosten des Motorschadens sitzen bleiben würde. Ich habe im Internet schon sehr viele ähnliche Probleme bzw. Erfahrungsberichte über die Multiair-Einheit gelesen, die sich mit meinem Problem decken. Aber warum sind nach 30T KM die Zündkerzen bereits im Eimer? Bedingt vielleicht der MA-Schaden das stärkere Abnutzen der Zündkerzen? Aber wie wahrscheinlich sind zwei MA-Schäden innerhalb von 12T km? Und warum wurden bei 41T km nicht die Zündkerzen ausgetauscht bzw. kontrolliert? Sind bei MA-Schäden Kompressionsverluste auch möglich? Da ich nicht der größte Experte in diesem Gebiet bin wollte ich einfach mal eure Meinung hören. Es wurde immer Selenia Öl nachgefüllt und auch ATU meinte, dass die Ölmenge, die zwar bereits wenig war, nicht Auslöser des Schadens sein kann.

Naja, da ATU nicht mehr weiter wusste habe ich den Karren jetzt zur Schwabengarage schleppen lassen, wo ich morgen früh einen Termin habe.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß

Mein Abarth Punto Evo:


Chruz323

Abarth-Schrauber

Beiträge: 205

Dabei seit: 11. März 2012

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Februar 2016, 20:39

Scheisse..
Also - grundsätzlich sollte das Öl nach 10'000 km gewechselt werden. Multiair-Filter gelegentlich kontrollieren und reinigen - ggf. austauschen.


Ich glaube du hast dich etwas vertan mit den 64'000 km im Text. Ist es so richtig?

1. 30'000 km - Probleme mit Motor -> Service mit Kerzenwechsel, keine Probleme mehr (nächste Wartung gemäss Garage bei 60'000 km)
2. 41'000 km - Multiair-Einheit defekt -> Austausch mit Öl-Wechsel (nächste Wartung soll bei 51'000 km sein, schreibst dann aber bei + 5000 km, wären dann aber bei 46'000 km)
3. 54'000 km (nicht 64'000 km) - Multiair-Einheit evtl. defekt, ZK-Elektrode geschmolzen, weniger Kompression auf einem Zylinder -> erste Aklärungen bei einem Kumpel bei ATU, nun bei einer Abarth- bzw. Fiat-Garage zur Abklärung?

Mein Abarth Punto Evo: black, automatic air conditioning, center armrest, 163 HP - stock


Jeapin

Mitglied

Beiträge: 6

Dabei seit: 2. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 35

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Februar 2016, 21:49

Hi, erstmal danke für die Antwort :)

Ich sehe grade dass ich da paar Zahlendreher drin habe... Also:

30T km: Inspektion, Zündkerzenaustausch usw.
46T km: MA-Wechsel, Öl-Wechsel
64T km: Motorprobleme

Die MA Einheit wurde bei 46T und nicht wie im Anfangspost beschrieben bei 41T km gewechselt ... Und da der Mechaniker erst 36T km reingeschrieben hatte, hatte er den nächsten (richtigerweiße) bei 51T km angesetzt, also wie im Handbuch vorgeschrieben. Der Karren hatte aber ja schon 46T drauf. Das hat er im Nachhinhein korrigiert, aber ich denke, dass er dann die 51T nicht mehr korrigiert hat, die dann bei 61T (also jetzt) hätten sein müssen . Oder gibt es einen bestimmten Grund warum man nach erfolgter Inspektion nach 5T km (deswegen die +5000) wieder zum Service muss? Vor allem in Kombination mit den 60T, die bei der 30T Inspektion reingeschrieben wurden habe ich darauf geschlossen, dass es ein Fehler war und er 61T meinte. Und jetzt bin ich nur 3T km drüber und der Motor schmiert mir ab... Haben die 3T km extra das Auto geschrottet?

Auch sind das dann nicht 2 MA-Schäden innerhalb von 12T km sondern innerhalb von 18T km. Und gefahrene Km sinds dann auch 18T statt 13 ... wo war ich bloß mit meinen Gedanken :rotfl:

Da ich Anfangs nur die Zündspule vermutete, habe ich es zum ATU gebracht, da ich das Auto dort ggfs. zu Fuß abholen kann. Zum Abarth Händler in Stuttgart (Schwabengarage) hätte mich dann jemand fahren müssen und es wäre mit der Arbeit zu stressig gewesen. Da die ATU Leute aber nicht wissen was dem Auto fehlt habe ich es jetzt doch zur Abarth Werkstatt schleppen lassen, die morgen drauf/reinschauen.

Wenn man vom schlimmsten ausgeht: was kostet einer neuer Motor mit Einbau? Gibts da jemand der das schonmal hat machen lassen bzw. lohnt sich dass dann noch bei einem 5 Jahre alten Abarth?

Mein Abarth Punto Evo:


Chruz323

Abarth-Schrauber

Beiträge: 205

Dabei seit: 11. März 2012

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Februar 2016, 22:32

Okay - dann wird es schon klarer.

Keine Ahnung was ein neuer Motor kosten würde. Vielleicht kommst du an einen gebrauchten Motor - wird aber eher schwierig. Mal nach Unfallwagen in autoscout24, mobile etc. suchen.
Der Mito QV hat ja mehr oder weniger den gleichen - ob das dann aber Plug&Play funktionieren wird mit der ganzen Elektronik wage ich zu bezweifeln.
Musst du also noch bis Morgen abwarten. Verdammt ärgerlich sowas.

Wie sieht es mit einem Kulanzantrag aus? Klar, das Auto ist bereits 5 Jahre alt - aber ein Versuch ist es wert, auch wenn die Chancen praktisch gleich Null sind.

Ich drück dir jedenfalls die Daumen - verdammt ärgerlich diese Angelegenheit. Wünscht man nicht mal seinem grössten Feind :(


EDIT:

Bisschen bei ebay reingeschaut. Müsstest wohl mit über 2000 € für einen Occassionsmotor rechnen. Neu liegt so ein Motor wohl bei so 4000-5000 €.
Reine Mutmassungen.

Mein Abarth Punto Evo: black, automatic air conditioning, center armrest, 163 HP - stock


JnL QV

Abarth-Profi

Beiträge: 575

Dabei seit: 16. Januar 2015

Aktivitätspunkte: 2935

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Februar 2016, 11:02

Is echt mies das Ganze. Kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass mein MiTo QV (noch beim damaligen Vorbesitzer) auch seine 2. Multiair-Einheit bei etwa 30-35 tkm brauchte.
Bis jetzt (hab nun 74 tkm drauf) aber zum Glück keine Probleme.

Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1plus Software, Lowtec 30/35 mm Tieferlegungsfedern, Lester Heckdiffusor, Sabelt Halbschalensitze, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, A. Trucco Kurbelgehäusedruckminderer, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne und gelochte MTEC Scheiben hinten, erleichterte Madness Motorsport Riemenscheibe, erleichterter Freilauf von Scara 73, PTP Turbodecke, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, Inside Ignite REV Zündspulen und VSD alpha 16V Steuergerät, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motorlager (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Orque Radhausstreben, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Eigenbau Strebe hinten unten und Fußraum hinten, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum (SCC vorne, H&R hinten), Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB DV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. K&N Filter, div. optische Schmankerl (Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover (innen und außen) und -mittelkonsolblende, Novitec Carbonantennenfußcover, Clos Carbonantenne, neue Alfa-Romeo-Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker)


speedy123

Abarth-Profi

Beiträge: 679

Dabei seit: 7. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 3470

Danksagungen: 257

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Februar 2016, 11:17

Ich sehe grade dass ich da paar Zahlendreher drin habe... Also:

30T km: Inspektion, Zündkerzenaustausch usw.
46T km: MA-Wechsel, Öl-Wechsel
64T km: Motorprobleme
War die bei 30.000 die erste Inspektion und der 1. Ölwechsel an deinem APE?
Servus ^^ Ich bin gegen Rasen auf den Autobahnen und Schnellstrassen. Ich bevorzuge glatten Asphalt!

Mein Abarth 500: Sie wurden verwarnt Umgangsform: Angriffe im Beitrag gegen Forumpartner und Unterstellung Illegaler Vorgehensweise gegen die Firma.


TheDopeofLife

Abarth-Profi

  • »TheDopeofLife« ist männlich

Beiträge: 935

Dabei seit: 23. Juli 2012

Wohnort: Eupen

Aktivitätspunkte: 4720

* *
-
T B 6 0 6

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Februar 2016, 11:19

Also bei meinem Multiair Defekt war auf dem 4. Zylinder auch eine geringere Kompression zu messen als auf den 3 Anderen.
Nach dem Multiair wechsel war alles wieder normal.

Ich kann mir nur vorstellen dass in meiner Einheit irgendwas das Ventil immer offen gehalten hat, zumindest zu einem kleinen Teil.

Edit:
Obwohl ich zugeben muss dass es unlogisch ist weil die Einheit ohne laufenden Motor keinen Öldruck aufbaut und theoretisch so kein Ventil “aufdrücken“ kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheDopeofLife« (3. Februar 2016, 12:01)

Mein Auto: Abarth 500


Sachertorte3D

Abarth-Profi

  • »Sachertorte3D« ist männlich

Beiträge: 530

Dabei seit: 6. Februar 2013

Wohnort: Wiener Neustadt

Aktivitätspunkte: 2695

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Februar 2016, 13:50

Servus!

So wie ich das sehe hast du den letzten Zündkerzenwechsel vor 34tkm gemacht? Mir wurde jetzt schon mehrmals geraten die Zündkerzen alle 20tkm zu wechseln.

Bitte halte uns am Laufenden was deine Abarth Werkstatt herausfindet.


Gruß Christian

Mein Abarth Punto Evo: Supersport | Esseesse Felgen | Koni FSD | Rohr ab Kat | 40mm H&R HA | Motorabdeckung in Wagenfarbe|


MSCHMIDTI

Mitglied

Beiträge: 2

Aktivitätspunkte: 10

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Februar 2016, 13:59

Hallo aus Hessen

Bei mir war die MA auch defekt bei KM 22300 ( APE Baujahr 2011, 163 PS)
Nachdem ich meine Abarth Werkstatt auf dem wohl öfters vorkommenden Schaden bei den Motoren aufmerksam gemacht habe, wurden auf Kulanz 75% der Kosten von Abarth übernommen.
Die Garantie war bei mir natürlich auch schon abgelaufen. Wichtig ist aber hierbei, das ein regelmäßiger Ölwechsel gemacht wurde.
Auf jeden Fall mal nachfragen. Möglicherweise ist ja auf die neue MA noch Garantie!!!

Schöne Grüße

Mein Abarth Punto Evo:


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Februar 2016, 15:21

Hy

Denke dur wirst neue Kolben brauchen.

Motor ausbauen bohren hohnen und mit neuen Kolben zusammen bauen.

Kolben gibts in 72 72.5mm und 73mm zumindest mal Schmiedekolben.

In einer Werkstatt würd ich grob 3000 einplanen.

Ein Rumpfmotor wird im Austausch ca 7000 kosten schätze ich.

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sachertorte3D (03.02.2016)


Jeapin

Mitglied

Beiträge: 6

Dabei seit: 2. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 35

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Februar 2016, 19:33

Ich sehe grade dass ich da paar Zahlendreher drin habe... Also:

30T km: Inspektion, Zündkerzenaustausch usw.
46T km: MA-Wechsel, Öl-Wechsel
64T km: Motorprobleme
War die bei 30.000 die erste Inspektion und der 1. Ölwechsel an deinem APE?
Serviceheft liegt gerade in der Werkstatt, ich kann mich echt nicht mehr erinnern ob dies meine 1. war und ob da das Öl gewechselt wurde. Morgen rufe ich die Werkstatt mal an, ich befürchte aber das schlimmste.


Zitat

Servus!



So wie ich das sehe hast du den letzten Zündkerzenwechsel vor 34tkm
gemacht? Mir wurde jetzt schon mehrmals geraten die Zündkerzen alle
20tkm zu wechseln.



Bitte halte uns am Laufenden was deine Abarth Werkstatt herausfindet.





Gruß Christian
Ja, richtig. Aber ich war ja bei 46T nochmal da, hätte man da nicht die Zündkerzen kontrollieren können? Vielleicht waren Sie da ja noch in Ordnung. Was dann aber die Frage aufwirft, was innerhalb von nur 18T km die Zündkerzen so verschleißen würde, dass die mir in den Motor fällt. Ich habe das Auto sobald dieses Problem auftrat sofort abgestellt und nur 2-3 Mal nochmal kurz angemacht. Möglich dass der Motor dadurch vielleicht nicht ganz so viel Schaden genommen hat? Oder gibt es da kein Mittelding? Habe leider, auch im Umfeld, nie wirklich von einem Motorschaden gehört und habe eig. auch immer gehofft davon verschon zu bleiben.

Mal weitergedacht: Sollte es tatsächlich ein Motorschaden sein, wie hoch würdet ihr die CHancen schätzen da auf Kulanz was rauszuschlagen? Oder andere Möglichkeiten? Immerhin wurden die Kerzen bei 30T km eingebaut, bei 46T nicht beanstandet und jetzt bei 64T jagen die mir aber dann letztendlich den Motor in die Luft?!

Mein Abarth Punto Evo:


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Chruz323

Abarth-Schrauber

Beiträge: 205

Dabei seit: 11. März 2012

Aktivitätspunkte: 1075

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. Februar 2016, 10:19

Wurde zufälligerweise die Kerzen des Typs "NGK IKR9F8" (Fiat-Nr.: 55210685) verbaut?

Diese waren nämlich zuerst vorgeschrieben - später gab es aufgrund thermischer Probleme einen Wechsel und es sollten Kerzen des Typs "NGK IKR9J8" ( Fiat-Nr.: 55249868 ) verbaut werden!


Es gab mal einen Thread im motor-talk-forum - dieser scheint aber mittlerweile gelöscht worden zu sein :|

Edit: Das Internet vergisst nie - habe doch noch einen Weg gefunden, um auf den Beitrag zu stossen.

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Chruz323« (5. Februar 2016, 10:33) aus folgendem Grund: Probleme mit abload.de - Host gewechselt

Mein Abarth Punto Evo: black, automatic air conditioning, center armrest, 163 HP - stock


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sachertorte3D (05.02.2016), Animalpower1990 (05.02.2016), Apollo (11.02.2016)

Jeapin

Mitglied

Beiträge: 6

Dabei seit: 2. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 35

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Februar 2016, 11:26

Ich melde mich mit (leider) schlechten Neuigkeiten. Motor ist hinüber. Laut Serviceberater wurden im jedem Zylinder Einschläge und Einkerbungen gefunden. Erklären konnte er sich das nicht. Kostenvoranschlag liegt bei neuem Motor insgesamt bei 8.800 €. Einfach verrückt, dafür kriege ich Gebrauchtwagen die wahrscheinlich noch drei Mal länger halten werden als der Abarth. Ich soll nun laut Serviceberater bei Abarth anrufen bezüglich Kulanz, die werden sich dann wohl bei positiver Rückmeldung mit der Werkstatt in Verbindung setzen. Oder soll ich das lieber schriftlich machen?

Zitat

Wurde zufälligerweise die Kerzen des Typs "NGK IKR9F8" (Fiat-Nr.: 55210685) verbaut?

Diese waren nämlich zuerst vorgeschrieben - später gab es aufgrund thermischer Probleme einen Wechsel und es sollten Kerzen des Typs "NGK IKR9J8" ( Fiat-Nr.: 55249868 ) verbaut werden!

Es gab mal einen Thread im motor-talk-forum - dieser scheint aber mittlerweile gelöscht worden zu sein :|

Hab leider keinen Zugriff auf das Auto, da lagen die ausgebauten Zündkerzen noch drin. Ich hoffe dass die die Werkstatt nicht weggeworfen hat. Dann könnte ich mal draufschauen.
Ich bedanke mich bei allen für die Antworten!

Mein Abarth Punto Evo:


TheDopeofLife

Abarth-Profi

  • »TheDopeofLife« ist männlich

Beiträge: 935

Dabei seit: 23. Juli 2012

Wohnort: Eupen

Aktivitätspunkte: 4720

* *
-
T B 6 0 6

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Februar 2016, 15:52

Kulanzantrag würde ich telefonisch stellen mit dem Verweis das sie dir eine Mail als Bestätigung schicken.

Tut mir echt leid für dich :(

Mein Auto: Abarth 500


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. Februar 2016, 16:26

Hatte ich in vermutung.

Satz neue Kolben. Je nach Zylinder zustand mit bohren oder ohne.

Glg
In doubt flat out =) Colin McRae

brera939

Abarth-Meister

  • »brera939« ist männlich

Beiträge: 1 435

Dabei seit: 12. September 2009

Wohnort: Irgendwo auf Lummerland

Aktivitätspunkte: 7210

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 10. Februar 2016, 16:44

Shit, dass ist der absolute Supergau ;(

Da kannst Du nur zum Motoreninstandsetzer gehen, oder nach einen gebrauchten Motor Ausschau halten.
Frag doch mal bei G-Tech in Stetten nach, die können Dir sicherlich weiterhelfen :pfeifen:

Wünsche Dir viel Glück dabei..
Gruß

brera939

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »brera939« (10. Februar 2016, 16:55)

Mein Auto: Mini JCW & Audi RS3


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 10. Februar 2016, 16:58

Vorallem übermaß gibts nur als Schmiedekolben
In doubt flat out =) Colin McRae

toni500

Abarth-Meister

  • »toni500« ist männlich

Beiträge: 1 020

Dabei seit: 22. Oktober 2012

Wohnort: Kreis Nürtingen

Aktivitätspunkte: 5275

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. Februar 2016, 17:13

Hallo Jeapin,

ohne Dir nahe zu treten wollen, aber zu was bringst Du das Auto zu der Schwabengarage Stuttgart?

Dass ist doch kein " Abarth " Händler, die haben doch Ford und Volvo etc. aber doch kein Abarth
darum musst jetzt auch Du sozusagen die Suppe auslöffeln und bei Abarth Anrufen, hätten die
zumindestens ein Service Vertrag hätten doch die es erledigen können... nun stehst im Regen sozusagen
wer weiß ob die beim MA austausch ned was auch immer da gelaufen ist aufgrund mangelnder :?: :?: :?:

Ja echt schade wenn so etwas passiert, aber Du scheinst auch nicht sehr nach dein Motorchen geschaut
zu haben, mensch Öl nachfüllen ist doch kein großer akt, und ab und an wenn de es ned selber schaffst
n Kumpel nach den Zündkerzen schauen lassen.... ja klar hinterher ist man immer schlauer.

Würde an Deiner Stelle den Wagen nicht bei der Schwab..... Reparieren lassen, wenn dann Abarth Händler
oder nach n Gebrauchten Motor schauen.

Trotzdem viel Glück bei dem Kulanzantrag, drück Dir die Daumen

Mein Abarth 595: mit Competizione Fahrwerk unterwegs


brera939

Abarth-Meister

  • »brera939« ist männlich

Beiträge: 1 435

Dabei seit: 12. September 2009

Wohnort: Irgendwo auf Lummerland

Aktivitätspunkte: 7210

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Februar 2016, 18:49

Die Schwabengarage Stuttgart ist ein Abarthhändler :pfeifen:
Gruß

brera939

Mein Auto: Mini JCW & Audi RS3


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Animalpower1990 (11.02.2016)

Jeapin

Mitglied

Beiträge: 6

Dabei seit: 2. Februar 2016

Aktivitätspunkte: 35

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 11. Februar 2016, 17:18

Hi toni,

wie erwähnt, der Auto Palazzo in der Schwabengarage ist ein offizeller Abarth-Händler... Und der Serviceberater meinte ich müsste den Kulanzantrag stellen. Und ist ja auch nicht so das ich den Motor komplett verwahrlost habe. 15T, 30T, 41T km zum Service und Öl wurde ja kontrolliert und war auch genug drin.

Naja das Telefonat war dann auch ziemlich kurz und jetzt weiß ich auch, warum ich da anrufen musste. Ab 5 Jahren gewährt Abarth grundsätzlich keine Kulanzanträge mehr, deshalb kann die Werkstatt da von sich aus auch nix machen... Ich hab jetzt noch an den Abarth Händler, der mir die Zündkerzen eingebaut hat, gedacht... Gibts da ne Chance von dem was zu holen? Zündkerzen müssen doch länger als 30T km halten...

Das wars wohl mit Abarth fahren fürs erste ;(

Mein Abarth Punto Evo:


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!