Augustin Group

Emilio1981

Mitglied

  • »Emilio1981« ist männlich

Beiträge: 4

Dabei seit: 10. Juli 2019

Wohnort: Solingen

Aktivitätspunkte: 25

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. September 2019, 15:54

Tuning in Welcher Reihenfolge am sinnvollsten

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,
Sorry, habe keinen passenden Titel für mein Anliegen finden können.

ich habe eine Frage, wo ich im Forum und diverse anderen Foren, keine 100% Antwort fand, bzw. eine Antwort die sinnvoll ersheint.

Ich besitze den Abarth Punto Evo BJ 2010, 163 PS und werde im November einen Sport Kat ( 200 Zeller ) entweder von G-Tech / Supersprint montieren oder vll eine Software Optimierung machen ( muss hier genauer suchen, da G-Tech keine mehr anbietet für den APE ).
Die noch vorhandenen Tuner, bieten meist komplett Pakete an, dies passt aber in meinem Budget aktuell nicht.

Ich fange mit dem Kat an und werde die Abgas Anlage mit der Zeit an die verbauten Komponenten anpassen.

Meine Frage:
a) Da dieser Kat, von den o.g. Hersteller, eine Leistungssteigerung bringen sollen, muss ich die Software anpassen lassen nach dem Einbau?

Oder wäre eine Anpassung nicht nötig?

b) Wenn ich die Software Anpassung zuerst durchführe, muss nach Einbau des neuen Kat, erneut eine Anpassung vorgenommen werden?

Danke für eure Antworten,

LG

Mein Abarth Punto Evo: APE BJ 12.2010


CeeJay925

Mitglied

Beiträge: 5

Dabei seit: 10. Januar 2018

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. September 2019, 10:37

Hallo, für den KAT brauchst du keine software anpassung, sorgt nur dafür das du weniger Abgaßgegendruck hast. Also könntest du erst den Kat verbauen und dann irgendwann die software. Andersrum würde ich es nicht umbedingt empfehlen denn bei mehr ladedruck ist es sinnvoll einen sport/Metallkat zu haben da die thermische Belastung durch den Kat geringer wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Mein Abarth 500:


egu#633

Abarth-Meister

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 1 854

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 9490

Danksagungen: 1041

  • Nachricht senden

3

Samstag, 21. September 2019, 11:35

Hi Emilio

vielleicht wäre der Gang zu einem der renommierten Tuner zielführender.
Viele Abarthisti fangen klein an und bauen dann Stück für Stück weiter an ihren Fahrzeugen.

Der Tuner wird dich sicherlich beraten und dir einen gangbaren Weg aufzeigen - auch bei schmalen Budget.
So hast du Gewähr, dass die richtigen Bauteile aufeinander abgestimmt sind.

Dies wäre mein Weg....
Viel Erfolg!

Grüsse - Dani

Emilio1981

Mitglied

  • »Emilio1981« ist männlich

Beiträge: 4

Dabei seit: 10. Juli 2019

Wohnort: Solingen

Aktivitätspunkte: 25

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. September 2019, 15:50

Hallo, für den KAT brauchst du keine software anpassung, sorgt nur dafür das du weniger Abgaßgegendruck hast. Also könntest du erst den Kat verbauen und dann irgendwann die software. Andersrum würde ich es nicht umbedingt empfehlen denn bei mehr ladedruck ist es sinnvoll einen sport/Metallkat zu haben da die thermische Belastung durch den Kat geringer wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Danke CeeJay925, das ist eine Aussage, womit ich arbeiten kann.

Mein Abarth Punto Evo: APE BJ 12.2010


Emilio1981

Mitglied

  • »Emilio1981« ist männlich

Beiträge: 4

Dabei seit: 10. Juli 2019

Wohnort: Solingen

Aktivitätspunkte: 25

  • Nachricht senden

5

Samstag, 21. September 2019, 15:51

Hi Emilio

vielleicht wäre der Gang zu einem der renommierten Tuner zielführender.
Viele Abarthisti fangen klein an und bauen dann Stück für Stück weiter an ihren Fahrzeugen.

Der Tuner wird dich sicherlich beraten und dir einen gangbaren Weg aufzeigen - auch bei schmalen Budget.
So hast du Gewähr, dass die richtigen Bauteile aufeinander abgestimmt sind.

Dies wäre mein Weg....
Viel Erfolg!

Grüsse - Dani

Hi Emilio

vielleicht wäre der Gang zu einem der renommierten Tuner zielführender.
Viele Abarthisti fangen klein an und bauen dann Stück für Stück weiter an ihren Fahrzeugen.

Der Tuner wird dich sicherlich beraten und dir einen gangbaren Weg aufzeigen - auch bei schmalen Budget.
So hast du Gewähr, dass die richtigen Bauteile aufeinander abgestimmt sind.

Dies wäre mein Weg....
Viel Erfolg!

Grüsse - Dani

Hi egu#633 Ich habe einen bekannten Tuner angefragt, habe auch ein Paket ausgewählt, was Zahlbar ist für mich aktuell.
Leider bekam ich Mittwoch / Donnerstag, von diesem Tuner, eine E-Mail, dass für den APE kein Software Tuning aufgrund strengerer Tüv Richtlinien angeboten wird.
Es gibt hier leider wenige die für Abarth / Fiat Motortuning anbieten.

Werde aber mit dem Kat anfangen, was die Software angeht, wird ich zum Januar / Februar mal genauer schauen müssen.

Mein Abarth Punto Evo: APE BJ 12.2010


egu#633

Abarth-Meister

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 1 854

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 9490

Danksagungen: 1041

  • Nachricht senden

6

Samstag, 21. September 2019, 17:18

Ciao Emilio

gut so! Du hast dir die richtigen Gedanken zu deinem Projekt gemacht.
Mit den aktuellen Vorschriften wird das `legale` tunen leider nicht einfacher...

Viel Erfolg und Grüsse

Dani

bvbsoccer

Abarth-Schrauber

  • »bvbsoccer« ist männlich

Beiträge: 200

Dabei seit: 6. Juli 2012

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 1030

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. September 2019, 12:36

Also nen Kat gibts ja auch nicht mit TÜV für den APE, wenn Softwaretuning für dich also rausfällt, dann wohl auch der Wechsel des Kats.

Aber wie immer steht halt im Raum wem das auffallen soll, also beides. Gibt ja genug Leute, die ne andere Software und andere Kats beim APE fahren ;)

Mein Abarth Punto Evo: APE Supersport - grigio campovolo, G-Tech Cup GT, Schaltwegverkürzung, Haubenlifter, Spurverbreiterung, Tieferlegung, Frontsplitter, Software, GFB DV+


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!