schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10605

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. März 2010, 22:00

Vergleich Bilstein B14 vs. KW V3

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

hab mich heute mal mit billy getroffen, der hat ja seit ein paar tagen das KW V3
in seinem GPA und ich das b14.

leider war das wetter eher beschissen und richtig zügig fahren konnte man nicht.

erstaunlich ist zu ersteinmal wie "unterschiedlich" doch ziemlich gleiche autos sind.
damit mein ich kupplung, bremse, schaltung.
die esseesse bremse spricht zb. deutlich giftiger an als die serie.

1. optik.
das KW scheint noch etwa einen zentimeter tiefer zu sein als das B14.
wobei das ja bei beiden einstellungssache ist. ich hab die werkseinstellung gelassen und billy seinen sogar noch 5 mm wieder raufgedreht.
komischerweise wirkt meiner aber optisch tiefer. die 18" felgen füllen das radhaus optisch mehr aus.

2. fahrverhalten.
wie schon gesagt, das wetter war beschissen und sowas sollte man eh nich auf öffentlichen straßen testen.
das bilstein fahrwerk ist in der tendenz etwas härter. zumindest kurze bodenwellen kommen so rüber.
gefühlt scheint das KW zm ende vom einfedern härter zu werden.
vom handling her konnen wir so keine unterschiede merken.
beim scharfen einlenken und hin und herzacken fühlen sie sich ziemlih gleich an.

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

GrigioCampovolo

Abarth-Fahrer

  • »GrigioCampovolo« ist männlich

Beiträge: 181

Dabei seit: 25. August 2009

Wohnort: Österreich

Aktivitätspunkte: 975

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. März 2010, 23:58

RE: Vergleich Bilstein B14 V. KW V3

danke für die mühe einen vergleich zu machen.
das hilft einen oft etwas weiter!!!

Billi

Abarth-Meister

  • »Billi« ist männlich

Beiträge: 1 670

Dabei seit: 23. Juli 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 8680

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. März 2010, 08:52

gesammelte Erkenntnisse

Hallo in die Runde,

trotz des blöden Wetters war der Autotausch gestern sehr interessant.
Schmunzel hat eigentlich schon alles gesagt - allerdings habe ich die Variante 2 montiert und nicht die V3, wie oben geschrieben.
Interessant wird vielleicht demnächst ein Vergleich bei trockener Straße, entsprechend höheren Geschwindigkeiten und einem weiteren Teilnehmer mit originalem Fahrwerk...

Zu überlegen ist, ob ein Moderator Schmunzels Thread hierher Fahrwerk GPA - gesammelte Erkenntnisse verschiebt, dann bleibt es etwas übersichtlicher.

Schönen Gruß, Billi
»Billi« hat folgende Bilder angehängt:
  • KW2 vs. B14.jpg
  • KW2 vs. B14 (2).jpg

Mein Auto: GPA schwarz+schnell, Panda 100HP


hubbeda

Abarth-Profi

  • »hubbeda« ist männlich

Beiträge: 409

Dabei seit: 3. Dezember 2008

Wohnort: Meisenheim

Aktivitätspunkte: 2115

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. März 2010, 18:40

Was habt ihr denn jeweils für alles bezahlt???

denke auch über ein Gewindefahrwerk nach.

Gruß

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10605

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. März 2010, 20:00

^das B14 hab ich für 709,- bekommen, dazu 200€ einbau und vermessen und 78€ tüv.
also rund nen tausender.

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


Tiefflieger

Mitgliedschaft beendet

6

Dienstag, 23. März 2010, 20:27

RE: gesammelte Erkenntnisse

Interessant wird vielleicht demnächst ein Vergleich bei trockener Straße, entsprechend höheren Geschwindigkeiten und einem weiteren Teilnehmer mit originalem Fahrwerk...




Finger Heb kann Kommen wenn es Trocken ist in Hamburg ist sehr trocken Momentan und Warm.
Eventuell Habe ich ja da dann schon mein neuen Auspuff Drunter dann Könnte mann alles Kombienieren.

Woermi

Mitglied

  • »Woermi« ist männlich

Beiträge: 35

Dabei seit: 25. Januar 2010

Wohnort: Belgien

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. März 2010, 17:55

Finde super das ihr das macht, soll nämlich meine nächste investition werden.
Ist das Bilstein auch Härteverstellbar oder hat das eine feste einstellung?

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10605

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. März 2010, 18:33

nope, das bilstein hat keine variablen druck und zugstufen

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


SuperSportler

Abarth-Fahrer

  • »SuperSportler« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 30. Dezember 2009

Wohnort: Essen

Aktivitätspunkte: 970

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. April 2010, 16:22

Wollte nochmal fragen stellen zum Bilstein B14 welches ja schon in der Anschaffung ca. 500euro weniger kostet als das KW V2!

Ist das B14 deutlich härter als das Serienfahrwerk des EsseEsse?

Lohnt sich der Mehrpreis für KW? Immerhin ist es ja aus Edelstahl dann!



Ich bin noch am Zweifeln welches Fahrwerk ich mir reinmachen soll!

Tendiere zum B14 da es wesentlich günstiger ist und meiner Meinung nach, also von den Erfahrugsberichten her, die ich gelesen habe, dem KW V2 in nichts nachsteht nur das es halt nicht aus Edelstahl ist!

Aber was soll den Mehrpreis vom KW V2 rechtfertigen?

Ich würde mir das Fahrwerk allerdings erst im September kaufen weil vorher noch nach dem ABI erstmal Urlaub und so ansteht!

Würdet ihr es im Winter verbauen oder lieber warten bis Ostern 2011 und es den Winter über schonen und lieber das Serienfahrwerk dem Salz aussetzen?


greetz
Einmal Abarth immer Abarth!

Daniel1702

Abarth-Meister

  • »Daniel1702« ist männlich

Beiträge: 1 787

Dabei seit: 15. Mai 2009

Wohnort: Deutschland/Heidelberg

Aktivitätspunkte: 9165

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. April 2010, 19:28

ist das kw nicht auch zug/-druck einstellbar ? außerdem ist es wie du selbst gesagt hast aus edelstahl (man sehe den preisunterschied zw der abarth record monza auspuffanlage und der edelstrahlvariante).
wenn du sowieso warten willst dann würde ich es nicht über winter einbauen. nicht, weil es rosten würde (laut bilstein hat es ja ne spezielle legierung), sondern da es über winter unnötig ist.
das fahrwerk ist übrigens laut meinem empfinden straffer und wesentlich sportlicher als das serienfahrzeug, evtl auch etwas härter...jedoch werden die schläge (nicht wie bei den esseesse-federn) etwas abgedämpft - soll heißen: der fahrkomfort steigt.

LG, Daniel
"Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt nur die Arbeit machen."

- Walter Röhrl -


schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10605

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. April 2010, 19:59

also ich behaupte mal, dass das bilstein mindestens genau so viel oder wenig rostet wie das KW. edelstahl hin oder her.
Bilstein ist keine pimelbude, die bauen schon qualität.

das B14 ist straffer als die esseesse federn. ist federt aber geschmeidiger an.
läst sich sehr schwer beschreiben sowas.
der wesentlichste punkt ist, dass es nicht so nachwippt wie die esseesse federn.
bei denen merkt man halt das sie unterdämpft sind.

ob das KW oder das bilstein besser ist, besser im sinne womit kommt man schneller um die ecken, läst sich zweifelsfrei eh nur auf einer rennstrecke ermitteln.

die veränderbare zug und druckstufen sind ja eine nette spielerei, sozusagen etwas fürs ego. schick sowas zu haben.
wirklich nutzen wird man die option wohl kaum.
zum einen ist der aufwand zum verstellen nicht eben klein, zum anderen muss man vertiefte kenntnisse auf dem sektor der fahrwerksabstimmung haben und da behaupte ich einfach mal die hat hier keiner im forum.

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


SuperSportler

Abarth-Fahrer

  • »SuperSportler« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 30. Dezember 2009

Wohnort: Essen

Aktivitätspunkte: 970

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. April 2010, 09:08

@ schmunzel da geb ich dir 100% ein das hier im Forum bei den meisten die Kenntnisse nicht im geringsten ausreichen so ein Fahrwerk abzustimmen!

Ich hab nur gestern was erlebt mit meinem Abarth was ich nicht sooo toll fand!

Ich bin nen bisschen flotter durch eine links Kurve gefahren und direkt danach musste ich eine rechtskurve fahren!

Beim kurzen Anbremsen zur Rechtskurve hin und dem darauffolgendem Lenkeinschlag nach rechts wollte mein Heck nach links weg!

Zum Glück hab ich durch kurzes Gegenlenken mein Auto gefangen!

Die Straße war übrigens trocken und ich hab meine 18 Zoll Sommer EsseEsse-Felgen drauf mit den Pirellis!

Luftdruck ist vorne 2,6 und hinten 2,4 Bar!(Ist das zuviel? im Handbuch steht 2,3 vorne und 2,1 hinten aber mit 0,3Bar mehr rollt er wesentlich leichter in der Stadt!)

Auf der Autobahn hatte ich beim stärkerem Bremsen auch schonmal so ein "leicht" werdenes Heck!

Ist das mit dem B14 den dann endlich vergangenheit?

greetz
Einmal Abarth immer Abarth!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SuperSportler« (23. April 2010, 09:09)


oXo

Abarth-Fahrer

  • »oXo« ist männlich

Beiträge: 94

Dabei seit: 20. Juli 2009

Wohnort: Rosenheim

Aktivitätspunkte: 505

- R O
-
K Y * *

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

13

Freitag, 23. April 2010, 09:52

@supersportler
ich hab seit kurzem das kw v1 drin
das was Du beschreibst is mir sehr oft passiert, wohn direkt an den alpen, also fahr ich immer mal wieder irgendwelche passstraßen und so
hat halt seine vor und nachteile wenn man weiß wie der wagen reagiert, ich fands immer richtig geil wenn ich in die kurve reingebremst hab und damit das heck zum ausbrechen gebracht hab
nur, wie Du schon sagtest, ist es auf der ab sau gefährlich. das war auch der eingentliche grund warum ich ein neues fahrwerk verbaut hab. mir is bei tempo 200 in ner linkskurve auf der autobahn beim bremsen das heck gekommen. nicht viel, aber mir hats gereicht. auch auf gerader strecke aus höheren tempo runterbremsen war das heck immer sehr instabil.
das neue fahrwerk is ein traum. kann jetzt so richtig über die ab brügeln ohne angst zu haben.
zum ausbrechen provoziern fuktioniert nicht mehr leider ;)
auch wurde das lenkverhalten um einiges präziser und jetzt kannst in kurven mit 20kmh schneller reinfahrn ohne angst zu haben dast abfliegst :D

kann nur jedem das kw-fahrwerk empfehlen bzw das bilstein, da wird nicht viel unterschied sein

ich hoffe ich konnte Dir helfen ^^

lg luggi

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10605

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. April 2010, 09:55

denke mal in wechselkurven muss man immer damit rechnen, dass das heck wegwischt.

grundsätzlich würd ich aber schon sagen, dass der gpa mit dem B14 ruhiger liegt.
Beim scharfen bremsen merkt man das recht gut, er tänzelt hinten nicht mehr so.

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


SuperSportler

Abarth-Fahrer

  • »SuperSportler« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 30. Dezember 2009

Wohnort: Essen

Aktivitätspunkte: 970

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Freitag, 23. April 2010, 11:18

Ich denke ich werde meinem das B14 gönnen :D

Weil das mitm Heck ist echt doof und sehr gewöhnungsbedürftig!

Welchen Luftdruck fahrt ihr den?

MfG
Einmal Abarth immer Abarth!

AMG.Driver

Abarth-Profi

  • »AMG.Driver« ist männlich

Beiträge: 771

Dabei seit: 31. Dezember 2008

Wohnort: DU

Aktivitätspunkte: 4005

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

16

Freitag, 23. April 2010, 13:13

Zitat

Original von SuperSportler
@ schmunzel da geb ich dir 100% ein das hier im Forum bei den meisten die Kenntnisse nicht im geringsten ausreichen so ein Fahrwerk abzustimmen!

Ich hab nur gestern was erlebt mit meinem Abarth was ich nicht sooo toll fand!

Ich bin nen bisschen flotter durch eine links Kurve gefahren und direkt danach musste ich eine rechtskurve fahren!

Beim kurzen Anbremsen zur Rechtskurve hin und dem darauffolgendem Lenkeinschlag nach rechts wollte mein Heck nach links weg!

Zum Glück hab ich durch kurzes Gegenlenken mein Auto gefangen!

Die Straße war übrigens trocken und ich hab meine 18 Zoll Sommer EsseEsse-Felgen drauf mit den Pirellis!

Luftdruck ist vorne 2,6 und hinten 2,4 Bar!(Ist das zuviel? im Handbuch steht 2,3 vorne und 2,1 hinten aber mit 0,3Bar mehr rollt er wesentlich leichter in der Stadt!)

Auf der Autobahn hatte ich beim stärkerem Bremsen auch schonmal so ein "leicht" werdenes Heck!

Ist das mit dem B14 den dann endlich vergangenheit?

greetz


Generell gibt es beim Fronttriebler eigentlich nichts besseres, als das er mit dem Heck kommt & man ihn richtig rumschmeissen kann. Ist halt nur so, dass die meisten damit logischerweise nichts anfangen können.
Aus diesem Grund sind hintere Spurplatten bei einem Fronttriebler ja als fahrdynamisch negativ zu betrachten.

Ich habe leider (noch) keine Esseesse-Räder, würde aber auf den ersten Blick erstmal sagen, dein Luftdruck ist zu hoch.
Vorne weniger Luftdruck, dann hat er aufgrund mehr aufstandsfläche wesentlich mehr Grip auf der Vorderachse. Die hinterachse kannst du dann selbst bewerten, so rollt er natürlich leichter ab und kommt noch besser mit dem Arsch (allerdings auch mehr Verschleiss in der Reifenmitte). Kommt er dir zuviel mit dem Arsch & du kannst nicht recht mit umgehen, dort auch Luftdruck rausnehmen um das etwas zu neutralisieren (davon ist auszugehen, da es dir jetzt schon nicht gefällt und durch mehr Grip an der Vorderachse sich das ganze verstärkt).
G-Tech R | -120kg | 7000U/min | Spaßmobil ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AMG.Driver« (23. April 2010, 13:15)


SuperSportler

Abarth-Fahrer

  • »SuperSportler« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 30. Dezember 2009

Wohnort: Essen

Aktivitätspunkte: 970

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Freitag, 23. April 2010, 13:37

Jo Spurplatten hab ich hinten drauf:D

Also ich denke ich kann recht gut schon mit nem Auto umgehen!

Es war jetzt nicht so schwer ihn abzufangen finde es eigentlich auch recht lustig nur der Grenzbereich ist einfach schon viel zu früh da!

Als Beispiel:

Fahr mal mit nem GPA eine abschüssige Autobahnauffahrt die richtig schon lang gezogen ist mit ungefähr 70km/h!

Da schiebt er wie sau schon!

Wenn ich jetzt unseren Range Rover Sport nehme als Beispiel der auch i-wo um die knappe 2,7 tonnen wiegt hat der mit seinen ganzen elektronischen Helfern wie Dynamic Response und so nicht wirklich das nachsehen in so langezogenen Kurven!

Da fährt mein Vater aber ganz locker hinten an meiner Stoßstange mit!
Während mein Auto schon das Kurvenäußere aufsucht:D

Ich werde einfach nochmal bisschen mit dem Luftdruck spielen:D

Vorne werd ich mal so 2,4 draufmachen und hinten so 2,2!
Aber Spurplatten bleiben auf alle Fälle drauf und das Bilstein B14 ist so gut wie beschlossen:D

greetz
Einmal Abarth immer Abarth!

AMG.Driver

Abarth-Profi

  • »AMG.Driver« ist männlich

Beiträge: 771

Dabei seit: 31. Dezember 2008

Wohnort: DU

Aktivitätspunkte: 4005

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

18

Freitag, 23. April 2010, 13:52

Zitat

Original von SuperSportler
Vorne werd ich mal so 2,4 draufmachen und hinten so 2,2!
Aber Spurplatten bleiben auf alle Fälle drauf und das Bilstein B14 ist so gut wie beschlossen:D

greetz


Liegt halt am Originalfahrwerk, mit dem b14 wirds viel besser sein ;)
Die platten machen den braten auch nicht fett, habe ich aufgrund der optik auch. Theoretisch meinte ich nur, wer reine performance möchte, muss vorne breiter fahren als hinten.
G-Tech R | -120kg | 7000U/min | Spaßmobil ;-)

van_buik

Abarth-Fahrer

  • »van_buik« ist männlich

Beiträge: 184

Dabei seit: 21. September 2010

Wohnort: Troisdorf

Aktivitätspunkte: 985

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 17. Februar 2011, 21:53

hiho schmunzel,

sei doch mal bitte so nett und "reinige" deine pn-box hab nen paar fragen zum b14.

Evtl hast du ja auch nochmal zeit für nen meeting am bk in köln...
Grüße
van_Buik

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10605

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 17. Februar 2011, 23:09

ok hab

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!