Augustin Group

MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Februar 2013, 22:49

Wissenssammlung Einspritzdüsen und Benzindruckregler für den GPA

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

quer verteilt durch's Forum gibt es immer mal wieder Bruchstück-Infos zu anderen Einspritzdüsen für den GPA.
Ich möchte in diesem Thread mal eine Sammlung von Infos machen.

Einige hier haben ja selbst beim Serienlader größere Düsen verbaut.

Ich habe schonmal einige Daten gesammelt:


Corsa D OPC-Düsen

OPEL-Teilenummer 55355612 und 93186230, BOSCH-Nr. 0 280 158 108

Nenndruck 3,3bar
Durchflussmenge bei Nenndruck 223g/min (=326ccm)
Widerstand 12 Ohm



Serien-Düsen GPA/MiTo 155PS

FIAT-Teilenummer 55209504 und 77364547, BOSCH-Nr. 0 280 158 167

Nenndruck 3,5bar
Durchflussmenge bei Nenndruck 202g/min (=296ccm)
Widerstand 12 Ohm


Nun zu den Fragen:

Wie verhält sich ein leistungsgesteigerter T-Jet mit Original-Lader und größeren Düsen?

Welche Bezugsquellen gibt es für Einspritzdüsen? Welche anderen Düsen bieten sich für die IHI-Lader plug&play an?

Bauform müsste EV14 xT (also EV14 mit Verlängerung) sein?!
Kompatibel sollen aber auch die EV6 sein. Kann das jemand bestätigen?

Freue mich auf Eure Antworten!

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MiTo_TBi« (3. Februar 2013, 22:49)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MrHenry20 (14.02.2013)

MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Februar 2013, 23:30

Sorry für Doppelpost!

Würden diese Einspritzdüsen passen?
http://www.turbo-parts.de/product_info.php?products_id=733


BTW: hier gibt es einen Rechner für die benötigte Durchflussmenge.
http://www.speedparts24.de/content/Durchfluss.htm


Demnach werden bei 190PS und 80% Duty-Cycle 318ccm-Düsen benötigt.


Im Anhang noch ein Vergleich der techn. Daten der OPC- und Seriendüsen.
Demnach haben beide Düsen dieselbe Bauform.
Es sind noch andere Düsen dabei mit der Bauform.
»MiTo_TBi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bosch-EV14-xT.jpg

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiTo_TBi« (3. Februar 2013, 23:30)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.


nardoo

Abarth-Professor

  • »nardoo« ist männlich

Beiträge: 2 873

Dabei seit: 19. August 2010

Wohnort: Herrsching

Aktivitätspunkte: 14535

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Februar 2013, 14:03

Mit anderen Düsen müsstest du doch eigentlich auch deine Software anpassen. Sonst macht das doch garkeinen Sinn!?
Und soweit ich weiß sind unsere Standard Düsen vollkommen ausreichend erstmal....

Lg
FORTUNE FAVOURS THE BRAVE

HG Motorsport Ansaugrohr, Carbon Airbox, LLK HFR S Series +, G-Tech S-Kit, G-Tech Wastegate, G-Tech Schaltwegeverkürzung, Goodridge Stahlflex, ATE Ceramic Beläge,.......

Mein Abarth Grande Punto:


MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Februar 2013, 18:44

Mit anderen Düsen müsstest du doch eigentlich auch deine Software anpassen. Sonst macht das doch garkeinen Sinn!?
Und soweit ich weiß sind unsere Standard Düsen vollkommen ausreichend erstmal....

Lg
Klar ist es besser, wenn die SW abgestimmt wird. Mich interessiert aber auch der Effekt ohne Abstimmung.
Ein User hier (ich meine domuno) hat andere Düsen drin, ohne abstimmen zu lassen.

Was meinst Du mit "vollkommen ausreichend"?
Für Serienleistung bestimmt.

Allerdings hat sich mal jemand in einem anderen Forum durchgerechnet, dass die Original-Düsen bei ca. 180PS bei 95% Duty-Cycle sind.
Da bleibt kaum noch Zeit und die Düsen neigen dann bei weiterer Leistungssteigerung zum Tropfen bzw. der Motor muss in Richtung mager regeln.
Ich würde aber lieber etwas zu fett unterwegs sein.

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.


Steppi

Abarth-Legende

Beiträge: 3 960

Aktivitätspunkte: 20175

Danksagungen: 450

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Februar 2013, 19:22

Sind die OPC-Düsen nun eigentlich gleich den SS-Düsen oder sind die nochmal größer/ besser bzw. macht es Sinn auch beim SS nochmal andere einzubauen?

Mein Abarth Grande Punto:


MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Februar 2013, 19:41

Sind die OPC-Düsen nun eigentlich gleich den SS-Düsen oder sind die nochmal größer/ besser bzw. macht es Sinn auch beim SS nochmal andere einzubauen?
Tja, das ist nicht so leicht rauszufinden, denn man findet ja kaum Teilenummern zu einzelnen esseesse-Teilen.
Aber aus zwei Gründen denke ich, dass es keinen Sinn macht, in einen esseesse die OPC-Düsen einzubauen:

1. die OPC-Düsen sind nur ca. 10% stärker als die GPA-Düsen
2. im esseesse-Kit sind neue Einspritzdüsen dabei

Daher glaube ich nicht, dass die esseesse-Düsen kleiner sind als die OPC-Düsen.

Da müsste man sich eher über andere Größen (400ccm) Gedanken machen.

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Februar 2013, 19:51

Hy

Der motor kann sie nur öfter bzw weniger oft antakten den den Druck kann er nicht regeln =)
Und der Widerstand der SS düsen und der normalen ist gleich.
Also hat der Motor die möglickeit fetter zu laufen muss aber nicht.

Achja beim Bonalume (180ps) motorkit ist ein anderer Druckregler dabei und das wird sicher seien Grund haben.


Hab sie jetzt 20000km drinn und bin voll zufrieden =)
Hatte die vorkat Lambdasonde wegen einem Marderbiss herausen und sie ist dunkelgrau. Also läuft er nicht zu fett.


Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Domuno« (4. Februar 2013, 21:55)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MiTo_TBi (07.02.2013)

Ding Dong

Mitgliedschaft beendet

8

Montag, 4. Februar 2013, 22:02

die OPC-Düsen sind nur ca. 10% stärker als die GPA-Düsen


soll wohl aber nen ordenlicher batzen an abstimmungsarbeit sein!

ja nen anderen/bearbeiteten benzindruckregler bringt auch schon was...und günstiger als neue düsen ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MiTo_TBi (07.02.2013)

Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Februar 2013, 22:07

Hy

Einfach Benzindruckregler mit Manometer kaufen und in die Rücklaufleitung einpflanzen =)
Der Unterdruckschlauch vom originalen wird dann halt abgesteckt.

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MiTo_TBi (07.02.2013)

MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Februar 2013, 22:08

Erzählt mal mehr zur Benzindruckregler-Geschichte!!

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.



Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. Februar 2013, 22:29

Es ist ja ein ganz normaler Saugrohreinspritzer =)

Sprich pumpe fördert sagen wir mal 5-7bar (würde sie wenn wir keinen rücklauf hätten)

In der Rücklaufleitung liegt der Regler (recht an der Rail)
Der unterdruck anschluss ist deswegen damit du im Leerlauf ca 0.5bar weniger Druck hast.

Der originale Regler ist nicht einstellbar aber von Bonalume gibts einen jedoch haben alle kein fixes Manometer.

Drehst du minimal den Druck rauf sagen wir 0, 1-0, 2bar hat das durchaus positive Eigenschaften.

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MiTo_TBi (08.02.2013)

MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. Februar 2013, 15:14

Das bedeutet also, dass ich mir einen Benzindruckregler mit Manometer besorgen müsste?

Hast Du da Tipps? Hast Du konkret den Umbau schon gemacht?

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. Februar 2013, 19:18

Hy

Beim punto nicht aber bei vielen anderen Autos.

Achja ein marder hat ja meine sonde angeknabbert jetzt war ich den Fehler Löschen und bei 2500u/min hat er eine Sondenspannung von ca 0,6V also ist er nicht zu fett mit den SS Düsen =)

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

Cinqueturbo500

Mitgliedschaft beendet

14

Freitag, 8. Februar 2013, 20:00

Es ist ja ein ganz normaler Saugrohreinspritzer =)

Sprich pumpe fördert sagen wir mal 5-7bar (würde sie wenn wir keinen rücklauf hätten)

In der Rücklaufleitung liegt der Regler (recht an der Rail)
Der unterdruck anschluss ist deswegen damit du im Leerlauf ca 0.5bar weniger Druck hast.



Glg. Domi


Und das der kraftstoffdruck analog zum Ladedruck steigt;-)
So das die Druckdifferenz zw. saugrohrdruck und benzindruck moeglichst konsrant ist.

Z.b. 3bar Grunddruck(abgezogener Druckschlauch) ergeben im im leerlauf die besagten 0,5bar weniger. bei 1,2bar dann entsprechend 4.2bar Benzindruck

P.s. beim Regler nicht sparen, die billigen sorgen öffters fuer kurzzeitig hell leuchtende Autos

Gruss Roland

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Domuno (13.01.2016)

Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. Februar 2013, 20:38

Hy

Der Regler was ich damals gekauft hab ist von Hg Motorsport.

Bin sehr zufrieden damit nur das manometer kam mal neu

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. Februar 2013, 20:55

Wie hoch ist denn der Benzindruck serienmäßig im Leerlauf bzw. bei abgezogenem Druckschlauch?

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. Februar 2013, 21:45

Keinen Plan schätze aber 3bar

Glg. Domi
In doubt flat out =) Colin McRae

MiTo_TBi

Abarth-Meister

  • »MiTo_TBi« ist männlich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 29. Mai 2009

Wohnort: Detmold

Aktivitätspunkte: 5760

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 21. Februar 2013, 21:29

Mal eine Frage zu meinen Gedanken zum Benzindruckregler:

Bin günstig an einen guten Benzindruckregler mit Manometer rangekommen, der in die Rücklaufleitung eingebaut wird.
Nun denke ich mir, den neuen Regler HINTER den originalen zu setzen.
Beim originalen ziehe ich dann den Luftschlauch ab und setze ihn auf den neuen.
Somit müsste der Originale bei 3,5bar komplett aufmachen (Ventil im Inneren lässt Sprit durch). Der neue danach regelt den Druck dementsprechend etwas höher, da er ein Stückchen weiter schließt.

Ist der Gedankengang richtig?

Habe im Netz den Tipp gefunden, es so zu machen, wenn der Originale fest an der Rail verbaut ist.

Ein Zwerg, der sich hohe Schuhe kauft, bleibt immer noch ein Zwerg!
(Bernd Stromberg)

Mein Auto: Alfa MiTo Turbo tuned by Mazza-Engineering ME-S2, Ansaugung modifiziert, K&N Tauschfilter, Magnaflow 200-Zeller, G-Tech AGA, Forge Wastegate gelbe Feder, Wavetrac Sperre, etc.pp.


Domuno

Abarth-Legende

  • »Domuno« ist männlich

Beiträge: 4 854

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Steiermark

Aktivitätspunkte: 24425

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 21. Februar 2013, 22:30

jap =)
In doubt flat out =) Colin McRae

Cinqueturbo500

Mitgliedschaft beendet

20

Donnerstag, 21. Februar 2013, 22:54

Hi

ich würde den orginalen trotzdem am U-Schlauch lassen. Sonst hast du direkt mal 0,5bar mehr Benzindruck im Leerlauf, was du vielleicht gernicht willst, bzw garinichts bringt, ausser dass das Steuergerät unnötig weit ausreglen muss


den "neuen"Regler einfach in den Rücklauf und den orginalen lasen wie er ist (den neuen auch mit Druck/Unterdruck versorgen, z.B. mit T-Stück )

so funktioniert der orginale wie er soll, wenn du den Druck am neuen Regler höher machst als der Serienregler, dann regelt dieser,...... hast du am neuen den Druck niedriger als am serienregler, ändert sich garnichts und der Serienregler funktioniert wie gehabt;-)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!