Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Autohaus Pietsch

RideFree

Abarth-Schrauber

  • »RideFree« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 255

Dabei seit: 24. Juli 2012

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 1290

-- * *
-
* * * *

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Juli 2012, 13:55

Ausfahrt in die Berge :-)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

ich bekomme meinen A500 Ende August und freue mich riesig :thumbsup: .
Zu diesem Anlass wollte ich eine Tour in die Berge machen, hatte mir da das Stilfser-Joch/Timmelsjoch vorgestellt.
Habt ihr paar Ideen oder vllt sogar eine RoadMap ;-)

Würde mich über paar Ideen/Vorschläge freuen :D

Ganz liebe Grüße
RideFree

Mein Abarth 500: RS-EVO GT-278-s // 182.4 PS 298NM


RideFree

Abarth-Schrauber

  • »RideFree« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 255

Dabei seit: 24. Juli 2012

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 1290

-- * *
-
* * * *

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. September 2012, 13:22

Ist ja krass das noch keiner eine solche Ausfahrt gemacht hat :D :P

Mein Abarth 500: RS-EVO GT-278-s // 182.4 PS 298NM


Ac1de

Abarth-Fan

  • Keine Bewertung

Beiträge: 84

Aktivitätspunkte: 425

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. September 2012, 15:14

Also ich bin in den letzten Jahren schon des öfteren in den Alpen zum Pässesausen gewesen, auch wenn ich ca. 6 Stunden Autobahn entfernt wohne - hat sich aber jedes Mal gelohnt. Es ist aber nicht so leicht, die richtigen verkehrsarmen Strecken und Zeiten zu finden.

Zeit: Am besten Ende Mai/Anfang Juni oder Ende September/Anfang Oktober, also entweder Kurz nach Öffnung der Pässe oder kurz vor der Schließung. Nichts ist frustrierender als eine absolut gemalte Bergserpentinenlandschaft mit 40km/h in einer Kolonne hinter holländischen Wohnwagen herzukriechen und in den Kurven fast anzuhalten.

Ort: Der Trick ist, für den Transitverkehr uninteressante Routen zu nehmen: Also solche mit hohen Mautgebühren oder wo es direkt daneben Autobahnen oder Tunnels gibt.

Timmelsjoch hat zwar zum Glück eine recht hohe Maut, ist aber leider auch ein wichtiger Verbindungspunkt zwischen Deutschland und Österreich - Verkehrsaufkommen mittelmäßig, aber super Fahrbahn und Streckenverlauf.

Stilfser Joch sieht zwar spektakulär aus, ist aber leider nicht gut fahrbar (viel zu enge Kehren, die Auf/Abfahrt über den Umbrailpass ist nicht mal asphaltiert...). Außerdem gibt's keine Maut, daher völlig überlaufen von Wohnwagen etc. und inzwischen vielleicht auch etwas zu bekannt (durch Top Gear, etc.).

Meine Tips:
- der Klassiker: Großglockner Hochalpenstraße, Österreich: hohe Maut, SUPER Straßen und Überholmöglichkeiten, spektakuläre Aussichten, keine wichtige Transferverbindung, da der Felbertauerntunnel und die Tauernautobahn A10 westlich und östlich liegen
- die gesamten Pässe auf der Route Napoleon bzw. der Route du Grandes Alpes in den französichen Alpen bzw. Seealpen (Col du Galibier, Col de la Bonette, etc.): die Strecken sind verkehrstechnisch völlig uninteressant. Habe letzten Herbst im 370Z Roadster satte 3 Tage auf der Route verbracht (vom Genfer See bis zum Mittelmeer) - teilweise kamen mir 30 Minuten lang keine Fahrzeuge entgegen... und oben auf dem Pass trifft man dann vereinzelt auf eine Horde Lotus oder Elvis-spielende Harleys.
- Roßfeld-Höhenring, Deutsche Alpen: im schönen Berchtesgadener Land wurde die Strecke als Bergrennstrecke angelegt und führt daher auch nirgendwo hin, dazu noch Maut und 24% Steigung... zwar sehr kurz, aber gut.
- San Bernadino Pass, Schweiz: Dank des Tunnels unten drunter völlig leer und ein Traum an Kurven!
- Schweizer Pässeviereck: Susten, Grimsel, Furka, Oberalppässe sind top... St. Gotthardt ist überlaufen, aber die Tremola (Kopfsteinpflaster!) ist auch langsam sehenswert
- die Gegend um Cortina D'Ampezzo, Italienische Alpen: ein Meer von Pässen ziehen sich durch die Dolomiten... (Passo di Giau, Passo di Falzarego...) und in der Nähe gibt's auch die "Sella Ronda"... hier gibt's allerdings erhöhtes Verkehrsaufkommen.

Ok, es ist Freitag und ich hab jetzt wirklich zuviel über meine Passion geschrieben :D

Vielleicht noch eins: Der A500 eignet sich bestimmt gut zum Pässesausen: v.a. die italienischen Straßen und besonders die französichen Pässe nahe des Mittelmeers (Rallye-Stage Col de Turini) sind sehr sehr eng. Ein schmales Fahrzeug mit kurzem Radstand wie der A500 kommt da sicher gut durch. Zusätzlich hilft es, dass der Wagen nicht übermotorisiert ist (die knapp 330PS in meinem 370Z sind z.B. auf den breiten Großglocknerstraßen zwar gut zu fahren, aber bei engen Pässen hat man das Nachsehen, man kann nicht mal den 2ten Gang ausdrehen). Ideal wären etwa 150-200PS bei rund 1000kg (mein ehemaliger Lotus war da ideal, nur die Sitzheizung fehlte bei offenem Dach und -5°C oben auf den Pässen...). Habe mir ein Pässesausen mit meinem zukünftigen A500 auch schon auf die TODO-Liste geschrieben - denke das ist etwas, was jeder Autobegeisterte in seinem Leben mal tun sollte.

Mein Abarth 595: Turismo, MTA, Bicolor schwarz/weiß, Leder rot, Sitzheizung, OZ Leggenda, Monza


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RideFree (28.09.2012), Vandre (28.09.2012), grande6033 (10.04.2016), Bensway (01.12.2016), Andreas D. (05.08.2017), PastaBasta (22.09.2017), handheld (21.10.2017)

RideFree

Abarth-Schrauber

  • »RideFree« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 255

Dabei seit: 24. Juli 2012

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 1290

-- * *
-
* * * *

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

4

Freitag, 28. September 2012, 15:30

Yeah!!! Eine Antwort wie sie im Buche steht :top:

Super, tausend dank...das sind mal infos! Werde sie befolgen!!! Danke 8)

Mein Abarth 500: RS-EVO GT-278-s // 182.4 PS 298NM


Zebra_sw

Abarth-Fan

  • »Zebra_sw« ist weiblich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 78

Dabei seit: 4. April 2012

Wohnort: München

Aktivitätspunkte: 405

---- M
-
G O

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. September 2012, 16:35

wo ist der "gefällt mir" Button?
Da will man ja sofort losfahren :)
----->>> POGEA Krümmer zu verkaufen: http://www.abarth-forum.de/marktplatz/1-…abarth-500.html

Mein Abarth 500: www.facebook.com/Barthi


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PastaBasta (22.09.2017)

RideFree

Abarth-Schrauber

  • »RideFree« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 255

Dabei seit: 24. Juli 2012

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 1290

-- * *
-
* * * *

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. September 2012, 16:47

Hab ich mir auch gedacht! Gleich ab in die Berge ;)

Mein Abarth 500: RS-EVO GT-278-s // 182.4 PS 298NM


595C_turismo

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

7

Freitag, 28. September 2012, 19:53

Zu Beginn der kommenden Saison würde ich mich einem solchen Unternehmen mit Handkuss anschliessen. Gerne auch mehrmals. ;)

Jones

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 298

Dabei seit: 28. Oktober 2009

Wohnort: Somewhere beyond the sea

Aktivitätspunkte: 1580

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. September 2012, 01:46

Jährlicher Standartbesuch sind bei mir die Alpen ;) Meistens nicht nur einmal im Jahr. Erst vor 2 Wochen wieder meine geliebte Alpentour gemacht.

Ich empfehle früh los, über Bregenz (je nachdem von wo mann kommt) richtung Davos. Dort über das Stilfser Joch Richtung Susch/Zernez auf den Ofenpass.
Dann Richtung Stilfser Joch. Dieses von hinten über den Umbrailpass hochfahren! (außer du kommst unter der Woche abends und bekommst einen freien Run nach oben, dann vorne die Spaghetti hochfahren, war eine meiner besten Fahrten bisher). Keine Angst, der nicht geteerte Teil des Umbrailpass ist wirklich nicht schlimm und geht auch nicht lange. Ich bin dort schon mit tieferen Fahrzeugen als dem Abarth gefahren und dass ging wunderbar. Wenn du dann oben bist, genieße die Aussicht ;) ... Aber vermeide es (je nach Uhrzeit zu der du dort bist) vorne hinunter zu fahren! Wenn viel los ist, ist das nur nervtötend. Busse und verpeilte Autofahrer die einem teils auf der eigenen Fahrbahnseite entgegen kommen. Kamikaze Pandas von "verrückten" Italienern pilotiert, endlos Radfahrer und lahme Autofahrer die irgendwie nicht so ganz mit der Situation zurecht kommen. Kein Vergnügen. Genieße es lieber und fahre die Rückseite in Richtung Bormio hinunter bzw. später wieder hoch. Einfach nur genial und zehn mal besser als die Vorderseite. Einzig in den Tunneln ist als Autofahrer Vorsicht und gedrosselte Geschwindigkeit geboten aufgrund verengter Fahrbahn ;). Wenn du dann noch weiterfahren möchtest, fahre Richtung Mendelpass. Der rockt auch richtig und wenn du in der Gegend eine Unterkunft brauchst, kann ich nur das Penegal auf dem Mendelpass empfehlen. Panoramahotel mit bester Aussicht über Bozen, gutem Service und freundlichen Preisen. Heimfahrt übers Timmelsjoch, dann das Ötztal entlang mit Kurs auf Imst. Dort befindet sich das Hahntennjoch. Ist immer ein netter Abschluss, von dort gehts dann wieder Richtung Füssen auf die A7.

Achja, wenn du etwas mehr Leistung als Serie hast, um so besser. Es mag zwar sein dass man auf den Pässen mit 300PS+ teilweise nicht einmal in den 3. Gang kommt, aber auf den Pässen wird bei entsprechender Höhenluft deine Leistung doch ein wenig dahinschwinden. Und dann mal eben überholen kann zur zähen Prozedur werden und dir vl. eine fahrt verderben weil du nicht überholen kannst. Habe das nun oft genug erlebt, selbst mit einem A6 Bi-Turbo. Da ist es dann einfach sau praktisch, übermotorisiert zu sein um einfach mal schnell einen zu überholen ;)
Wichtig: Wetter checken! Ich war einmal ende August am Flüelapass (im Flüelahospitz übernachtet) und musste mich durch plötzlichen Schneefall mit Sommerreifen kämpfen. :thumbdown:

Wie gesagt, bin jedes Jahr mindestens einmal dort. Ist inzwischen Tradition geworden. Und wenn dir die Lust am Autofahren vergeht, da kann man auch super wandern.

Hier ein paar Impressionen von vor 2 Wochen und den letzten Jahren:


Aussicht auf die Ortlergruppe


Aussicht vom Penegal über Bozen





Rückseite Stilfser Joch richtung Bormio



Schneechaos :S

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas D. (05.08.2017)

Espresso

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

9

Samstag, 29. September 2012, 09:46

Hallo,

wir waren letzte Woche erst am Großglockner unterwegs und da kann es zur jetzigen Jahreszeit schon winterlich werden...

Es ist aber immer wieder ein Erlebnis über den Glockner zu fahren.

Grüße
»Espresso« hat folgende Bilder angehängt:
  • Nuvolari (29) (Medium).JPG
  • Nuvolari (34) (Medium).JPG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jones (29.09.2012), De_Weana_Gfrasta (29.09.2012)

Vollm8

Abarth-Fahrer

  • »Vollm8« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 142

Dabei seit: 13. Mai 2010

Wohnort: München

Aktivitätspunkte: 715

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. September 2012, 15:32

Fiat-Betriebsausflug

habe im Juli zusammen mit einem Freund einen "Fiat-Betriebsausflug" unternommen. 12 Pässe in 3 Tagen. Strahlende Gesichter sowohl hinter dem Lenkrad als auch außerhalb der Autos. Einfach nur geil!
»Vollm8« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020098_II_klein.jpg
  • _X7U4616_II_klein.jpg
  • _X7U4589_klein_II.jpg
  • _X7U4619_III_klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vollm8« (29. September 2012, 16:47)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jones (29.09.2012)


petruschka

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 300

Aktivitätspunkte: 1595

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

11

Samstag, 29. September 2012, 17:22

habe im Juli zusammen mit einem Freund einen "Fiat-Betriebsausflug" unternommen. 12 Pässe in 3 Tagen. Strahlende Gesichter sowohl hinter dem Lenkrad als auch außerhalb der Autos. Einfach nur geil!

ich finde Deine Bildersammlung super. Der Kleine mit seinem großen Bruder. Spitze :thumbsup:

Gruß Petra
Abarth 595 1,4 Turbo T-Jet 140 PS, azzurro

- Liebe die Gerade und giere der nächsten Kurve entgeben :anhimmel: -

Mein Abarth 595:


RideFree

Abarth-Schrauber

  • »RideFree« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 255

Dabei seit: 24. Juli 2012

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 1290

-- * *
-
* * * *

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

12

Montag, 1. Oktober 2012, 13:25

Das Stilfser Joch bin ich schon mit dem Rennrad hoch ;)

Mal sehen was mehr spass macht...mit Motor oder ohne 8)

Mein Abarth 500: RS-EVO GT-278-s // 182.4 PS 298NM


T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 490

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 3. April 2016, 10:16

Road Trip durch die Berge

Dieses alte aber doch sehr informative Thema muss ich einfach entstauben. Da die Saison langsam aber sicher wieder anfängt, möchte ich euch an meinem Sommerurlaub 2015 teilhaben lassen...

Die Idee war, zusammen mit meinem Vater, der ebenfalls völlig Autobegeister (Audi TT Roadster der 1. Generation) ist, eine mehrtägige Tour durch die Berge Richtung Südtirol zu machen. Dabei sollten vor allem möglichst viele Pässe und kurvenreiche Landstrassen befahren werden. Nach nächtelanger, akribischer Planung am PC (ein grosse Danke an dieser Stelle) stellte mein Vater am Ende folgende Route zusammen:

Tag 1: Abafahrt im Aargau - Andermatt - Oberalppass - Disentis - Flims- Thusis - Tiefencastels - Julierpass - St. Moritz - Berninapass - Forcola di Livigno - Passo D`Eira - Passo del Foscago - Valdidentro - Stilfserjoch - Sulden, Localita Solda 71 Hotel Basecamp deLux Nives

Tag 2: Sulden - Stilfserjoch - Passo di Gavia (sehr eng/schlecht Strasse) - Passo del Tonale - Sanzeno - Mendelpass - Bozen - Wolkenstein Gröden, Plan De Gralba 10 Hotel Sella

Tag 3: Wolkenstein Gröden - Grödner Joch - Passo di Valparola - Cortina d`Ampezzo - Passo Tre Croci - Misurina See (Option: Rifugio Auronza 3 Zinnen sehr viel Verkehr, da beliebtes Ausflugsziel) - Passo Tre Croci - Cortina d`Ampezzo - Passo Falzarego - Passo Pordoi - Sella Joch - Wolkenstein Gröden, Plan De Gralba 10 Hotel Sella

Tag 4: Wolkenstein Gröden - Meran - Schluderns - Müstair - Ofenpass - Susch - Flüelapass - Davos - Landquart - Kanton Aargau

Am Schluss standen 19 Pässe (eigentlich 17, da 2 doppelt gefahren wurden) auf der Rechnung. Auf jeden Fall ist so ein Trip für jeden Autobegeisterten ein riesen Erlebnis.

Kurz noch zum Abarth: Meiner mit seinen 135 PS war ausreichend, aber sicherlich nicht über motorisiert für so eine Tour. Etwas mehr Leistung wäre an der ein oder anderen Stelle sicherlich wünschenswert gewesen... Aber wir jammern auf hohem Niveau. Wer eine solche Tour fahren will, ist mit einem 160er Turismo/Compe oder gar dem 180er Compe sicherlich ausreichend motorisiert... Wobei, Leistung kann man nie genug haben.

Falls jemanden die Art der Tour bekannt vorkommen sollte, als grobe Vorlage galten die "Curves" Magazine vom Fotografen Stefan Bogner...

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M+M (03.04.2016), Apollo (04.04.2016), lupi (05.04.2016), Evemac (05.05.2016), Bensway (01.12.2016), Andreas D. (05.08.2017)

Chruz323

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 202

Dabei seit: 11. März 2012

Wohnort: CH

Aktivitätspunkte: 1060

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. April 2016, 21:59

Danke für diesen Beitrag. Klingt interessant - evtl. etwas für den Sommer ;)

Kleine Frage habe ich noch; wie viel Kilometer sind dies etwa und wie viele Tankstopps waren nötig (bevor ich alles in Google Maps eintippe)?
Mit etwas Glück ist dies dir noch bekannt..

Mein Abarth Punto Evo: black, automatic air conditioning, center armrest, 163 HP - stock


T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 490

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

15

Montag, 4. April 2016, 19:12

@ Chruz323: Wir hatten nach der Tour ziemlich genau 1205 km mehr auf dem Zähler und waren, wenns mir recht ist, 4mal an der Zapfsäule...

Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 017

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 20375

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 725

  • Nachricht senden

16

Montag, 4. April 2016, 21:32

Super Bericht, macht direkt Lust zu fahren. Danke :thumbup:

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter


lupi

Abarth-Profi

  • »lupi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 402

Dabei seit: 5. September 2013

Wohnort: Palatina

Aktivitätspunkte: 2115

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 5. April 2016, 00:10

Klasse Aufstellung !

Meran - Schluderns - Müstair - Ofenpass - Susch - Flüelapass - Davos - Landquart
... von Lindau / Landeck kommend überlege ich Ende Mai den Ofenpass gen Meran / Bozen zu nehmen.
Wie ist den die Gendamerie auf dieser Route bis zur Grenze aktiv ? besser brav sein oder geht Feuer frei ?!

Mein Abarth 500: Ersatzdroge


T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 490

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

18

Samstag, 9. April 2016, 14:51

@ lupi: Ohne dass du das jetzt in den falschen Hals kriegst, ist nicht böse gemeint, aber was willst jetzt genau von mit hören? Dass diese Strecke mehr oder weniger ein Track zum hemmungslosen Heizen ist...?

Kann zu diesem Thema nur so viel sagen: Wenn du auf solchen Passstrassen mit den erlaubten 80 unterwegs bist, bist du für meine Verhältnisse schon "zügig" unterwegs. Klar, schneller geht immer, aber ob du das Risiko eingehen willst bleibt dir überlassen... Etwas schneller mag es schon leiden, aber die Strafen in der Schweiz sind je nach dem schon recht happig...

In den vier Tagen haben wir die Polizei genau ein Mal angetroffen, und das war im Südtirol. Die interessierte aber nur, ob wir Alkohol oder Tabak dabei haben...

lupi

Abarth-Profi

  • »lupi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 402

Dabei seit: 5. September 2013

Wohnort: Palatina

Aktivitätspunkte: 2115

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. April 2016, 08:49

Vielen Dank für die Inspiration und Deine Antwort @T'mo5, das passt schon. :top:

ich bin zuletzt vor 10 (!) Jahren in den Alpen mit dem Moto Pässe gefahren. Das war relativ entspannt.
In der Zwischenzeit ist das Verkehrsaufkommen in einigen dt. Mittelgebirgen insbesondere an Wochenenden enorm gestiegen und damit auch die Kontrollen. (Tempo, Lautstärke, Allgemeines)
Entsprechend möchte ich solche Abschnitte in den Alpen meiden, um es außerorts auch mal unbeschwert rollen zu lassen ...

Mein Abarth 500: Ersatzdroge


T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 490

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 2485

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 13. April 2016, 20:33

@ lupi: In diese Richtung hatten wir definitiv keine Problem... Weder in der Schweiz noch im Südtirol.

Ergänzend zum Bericht hier noch ein paar Bilder...
»T`mo 5« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020232.JPG
  • P1020202.JPG
  • P1020229.JPG
  • P1020212.JPG

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!