Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Autohaus Renck-Weindel KG

l4w

Abarth-Schrauber

  • »l4w« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 332

Dabei seit: 29. November 2012

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 1770

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. April 2016, 11:06

Leistungsprüfstand Dekra - Fragen dazu wegen Eintragung

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hey Leute,

ich würde gerne mal wieder mit meinem Auto zur Leistungsmessung. Da fällt mir die Dekraprüfstelle in Düsseldorf ein, die einen Prüfstand hat.

Nun die Frage, wenn ich dort aufkreuze und es sich herausstellt, dass ich mehr Leistung habe, als im Schein angegeben, kratzen die dann die Plakette ab und die Betriebserlaubnis erlischt?
Oder ist das eine einfach Prozedur, wobei es dem Prüfer egal sein kann, wie viel eingetragen ist?

Vielleicht habt ihr ja eine Ahnung oder Erfahrungen dazu..

LG
Viele Grüße,
l4w

Mein Abarth 500C: Mazza Engineerig, BMC, ASSO ESD, 10mm VA, 20mm HA, dunkele Blinker & Rücklichter, H&R 20/35mm


Dualisti

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

2

Dienstag, 12. April 2016, 20:50

Du bist ja zur Leistungsprüfung und nicht zur Hauptuntersuchung bei der DEKRA angemeldet, die Plakette werden sie dir deshalb nicht entfernen. Das die Betriebserlaubnis bei einer nicht eingetragenen Leistungssteigerung ohne ABE oder Teilegutachten erlöschen kann, dürfte wohl bekannt sein. Der Prüfer wird dich aber darauf hinweisen. Inwiefern diese Daten bei der DEKRA hinterlegt und bei der nächsten Hauptuntersuchung abgerufen werden können, entzieht sich meiner Kenntnis.

Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 016

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 20370

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. April 2016, 21:11

Ich würde es nicht riskieren.

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rs-andy (12.04.2016)

rs-andy

Abarth-Fahrer

  • »rs-andy« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 148

Dabei seit: 13. März 2016

Wohnort: Schweinfurt

Aktivitätspunkte: 770

S W
-
R S 5 9 5

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. April 2016, 21:59

Frag mal bei verschiedenen Boschdiensten oder tunern nach.

Mein Abarth 595C: Competizione 180PS, Rekord Monza, Podio Blau, Sabelt braun, Xenon, Interscope, Navi, 12 Uhr Flagge, Bremssättel Gelb, KW V1


swag

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 140

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. April 2016, 22:07

wenn nur gemessen wird, weiss der prüfer ja eigentlich nicht, was das auto an leistung original hat. kann ja sein, dass das auto von haus aus soviel leistung hat ;)
und wenn ist es netürliche streuung :rotfl:

Billi

Abarth-Meister

  • »Billi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 577

Dabei seit: 23. Juli 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 8195

Danksagungen: 236

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. April 2016, 22:20

Eine seriöse Adresse in Köln:
http://www.vgs-motorsport.com

Schönen Gruß, Billi

Mein Auto: GPA schwarz + schnell, Panda 100HP


Dualisti

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

7

Dienstag, 12. April 2016, 22:26

Ich würde es nicht riskieren.

Gruß Apollo

Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt ausgegrenzt oder auch nur belächelt werde: Es sollte doch jedem Fahrzeugführer klar sein, dass jegliche eintragungspflichtige Änderung an seinem Fahrzeug das Erlöschen der Betriebserlaubnis nach sich ziehen kann. Wenn ich Angst haben muss, dass mein Fahrzeug bei einer Leistungsprüfung oder einer Überprüfung durch einen Sachverständigen aus dem Verkehr gezogen wird, dann läuft doch irgendetwas verkehrt. Es geht hier letztendlich um die Sicherheit des Fahrzeugführers und auch um die der anderen Verkehrsteilnehmer. Wenn ich meinen Umbau nicht eingetragen bekomme oder mir das Geld für diese einfach zu Schade ist, muss ich es halt bleiben lassen.

eisi

Abarth-Schrauber

  • »eisi« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 226

Dabei seit: 13. Juni 2015

Wohnort: salzburg

Aktivitätspunkte: 1150

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. April 2016, 23:05

nja ich würd halt auch nicht unbedingt zum dekra faheren, ausser vielleicht ohne kennzeichen aufm anhänger, wobei ich nicht glaube dass die irgendwas "speichern" oder weitermelden dürfen/können.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Mein Abarth 595: Competizione, Brembo, Sperrdifferntial. Fortsetzung folgt. Update: Bilstein B14, langer 5. Gang. Kit Evo 200 (G-Tech)


l4w

Abarth-Schrauber

  • »l4w« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 332

Dabei seit: 29. November 2012

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 1770

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. April 2016, 08:19

Erst einmal ein großes Danke an alle, die mir geantwortet haben.





Zitat von »Apollo«



Ich würde es nicht riskieren.

Gruß Apollo

Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt ausgegrenzt oder auch nur belächelt werde: Es sollte doch jedem Fahrzeugführer klar sein, dass jegliche eintragungspflichtige Änderung an seinem Fahrzeug das Erlöschen der Betriebserlaubnis nach sich ziehen kann. Wenn ich Angst haben muss, dass mein Fahrzeug bei einer Leistungsprüfung oder einer Überprüfung durch einen Sachverständigen aus dem Verkehr gezogen wird, dann läuft doch irgendetwas verkehrt. Es geht hier letztendlich um die Sicherheit des Fahrzeugführers und auch um die der anderen Verkehrsteilnehmer. Wenn ich meinen Umbau nicht eingetragen bekomme oder mir das Geld für diese einfach zu Schade ist, muss ich es halt bleiben lassen.


Wegen dieser Aussage wirst du nicht ausgeschlossen, diese Aussage ist sogar begründet und kann ich nachvollziehen, wobei ich eine Leistungssteigerung von rund 9 - 11 PS nicht als gefährdend sehe. Man muss dazu sagen, dass meiner statt der angegebenen 140 PS schon 156 PS hatte (Streuung) und nun halt 165 laut Luca - vielleicht sind es ja ein paar mehr geworden in der letzten Zeit :,D ..

Klar, bei einer Leistungssteigerung von 40 - 100 PS, auf über 200 PS sollte man natürlich sicherheitsrelevante Teile, wie Bremsen usw. auch anpassen..
Viele Grüße,
l4w

Mein Abarth 500C: Mazza Engineerig, BMC, ASSO ESD, 10mm VA, 20mm HA, dunkele Blinker & Rücklichter, H&R 20/35mm


Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 016

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 20370

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. April 2016, 18:20

Bitte auf die Zitatfunktion achten, die Threads werden sonst zu unübersichtlich. Nur bei Unklarheiten verwenden.


Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

l4w (15.04.2016)


Zyzigs

Abarth-Profi

  • Keine Bewertung

Beiträge: 431

Aktivitätspunkte: 2265

M E
-
E T * * * *

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. April 2016, 19:10

Ich erinnere mich schwach, daß die Messung auf einem Rollenprüfstand nicht genau genug ist um die Leistung rechtsverbindlich zu prüfen. So ist es zumindest wohl, wenn der Besitzer solch eine Messung machen läßt und danach den Hersteller wegen fehlender Pferdchen in die Pflicht nehmen will. :)

Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 4 016

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 20370

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. April 2016, 14:55

Welche Prüfstände sind denn für so etwas geeignet. :)

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter


Koco der 1.

Abarth-Profi

  • »Koco der 1.« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 619

Dabei seit: 16. März 2016

Wohnort: Bottrop

Aktivitätspunkte: 3125

B O T
-
R K 4 0

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 17. April 2016, 18:22

ich würde auch Lieber einen Tuner aufsuchen, man weiß ja nie...
8)

Mein Abarth 595: wie ein competizione halt ist, SCHÖN...


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!