Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

HG Motorsport

Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

1

Freitag, 31. Oktober 2014, 09:32

Yeah hier wünscht man sich eine Bürgerbeteiligung

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Es geht hier um die Mautpläne. Hab mal nen link zur Erklärung mit bei. Wer hier jetzt noch glaubt, dass wir tatsächlich Vertreter von uns da oben in Berlin hätten, der sollte sich mal den Text genau durchlesen und drüber nachdenken!
Für mich persönlich führt dies wieder zum tieferen Griff in des deutschen Tasche und die anderen besser nicht zu viel.
Hier der link: http://m.rp-online.de/politik/die-seltsame-logik-der-pkw-maut-aid-1.4634621

tunwirs

Abarth-Legende

  • »tunwirs« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 3 160

Dabei seit: 21. März 2010

Wohnort: München Bayern Rest Deutschland = B R D

Aktivitätspunkte: 16220

- M
-
J O 6 9 5

Danksagungen: 1171

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. Oktober 2014, 09:38

:top: :top: :top: ...ich zahle freiwillig 100 € für die Vignette! :top: :top: :top:

Wenn endlich alle, die die Autobahnen benutzen, darür zahlen -> so wie ich im Urlaub in Österreich, Schweiz, Frankreich, Spanien und Portugal bezahlt habe!
Johann S. Anasenzl 《60+》♡ Abarthverkäufer im Ruhestand :unschuldig:

https://m.facebook.com/100010713751537/p…07368949630230/

Facebook

Mein Abarth 695: Tributo Ferrari EZ 11.11.11 ♥ Nr. 44 in Rosso Corse √ Name: ♥ USCHY®♥ https://www.facebook.com/100010713751537/posts/107368949630230/


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

druckdose (31.10.2014), xerxes (31.10.2014)

Tottinho

Abarth-Fahrer

  • »Tottinho« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 148

Dabei seit: 8. November 2012

Wohnort: Greven

Aktivitätspunkte: 790

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. Oktober 2014, 10:39

Ja das zahlen der 100 EUR ist die eine Sache, die andere ist das die PKW Maut ein Fass ohne Boden ist.
Das dargestellte Modell wird das Geld, welches eingezahlt wird verbrennen und die Zeche zahlt dann nicht der Staat sondern der gemeine Bürger.

Mein Abarth 500: Bj. 2011, Grigio Campovolo, Kit Estetico Schwarz, Carbon-Spiegelkappen, Schwarze Rückleuchten, Record Monza, Orig. 17" Felgen, Sabelt Sitze, Interscope Soundsystem, Tuning: noch keins...coming soon :)


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

4

Freitag, 31. Oktober 2014, 11:13

Ich habe nix dagegen im Ausland für die Benutzung derer Straßen zu bezahlen. Aber wieso muss man hier wieder als Bürger im eigenen Land den Kopf und Arsch hin halten? Vertreter des Volkes? No way

tunwirs

Abarth-Legende

  • »tunwirs« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 3 160

Dabei seit: 21. März 2010

Wohnort: München Bayern Rest Deutschland = B R D

Aktivitätspunkte: 16220

- M
-
J O 6 9 5

Danksagungen: 1171

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. Oktober 2014, 11:24

Aber wieso muss man hier wieder als Bürger im eigenen Land den Kopf und Arsch hin halten? Vertreter des Volkes? No way
Bla Bla Bla....

An alle Möchtegernpolitiker eine einfache Frage: Warum habe ich für die Autofahrt nach Portugal (Österreich,Schweiz,Frankreich,Portugal) mehr an Autobahngebüren als für den anschliessenden Rückflug von Portugal nach München bezahlt?
Johann S. Anasenzl 《60+》♡ Abarthverkäufer im Ruhestand :unschuldig:

https://m.facebook.com/100010713751537/p…07368949630230/

Facebook

Mein Abarth 695: Tributo Ferrari EZ 11.11.11 ♥ Nr. 44 in Rosso Corse √ Name: ♥ USCHY®♥ https://www.facebook.com/100010713751537/posts/107368949630230/


MrHenry20

Co-Administrator

  • »MrHenry20« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 8 142

Dabei seit: 12. September 2008

Wohnort: 48.350945,11.779218

Aktivitätspunkte: 41925

*
-
* * * * *

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. Oktober 2014, 13:15

Was mit dem Geld alles angestellt wird ist natürlich eine berechtigte Frage und das muß auch gut geklärt werden.

An sich bin ich aber auch dafür. Wir brennen in fast egal welcher Richtung wir unser Land verlassen Gebühren für deren Autobahn-Benutzung. Bei uns fährt aber jeder umsonst. Nachdem wir sowieso schon Kfz-Steuer bezahlen, aus der auch der Straßenbau finanziert wird, wäre für mich auch die Gebühr allein für nicht-deutsche Kfz OK gewesen. Sehe nicht, wo hier der Nachteil sein soll.

Dies zu meiner persönlichen, nicht über alle letzten Details informierten, Meinung..

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tunwirs (31.10.2014)

Tottinho

Abarth-Fahrer

  • »Tottinho« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 148

Dabei seit: 8. November 2012

Wohnort: Greven

Aktivitätspunkte: 790

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

7

Freitag, 31. Oktober 2014, 13:29

Naja der Grundgedanke der PKW Maut und gleichzeitiger Entlastung über die KFZ Steuer/Versicherung ist ja ein guter.
Aber es glaubt doch nicht wirklich jemand, das es für uns Autofahrer günstiger wird :rotfl: .
Die Bürokratie frisst die Einnahmen des Mautkonzepts einfach wieder auf und die Zeche zahlen wir durch Mehrbelastungen. Das wird kein Spaß werden.

Mein Abarth 500: Bj. 2011, Grigio Campovolo, Kit Estetico Schwarz, Carbon-Spiegelkappen, Schwarze Rückleuchten, Record Monza, Orig. 17" Felgen, Sabelt Sitze, Interscope Soundsystem, Tuning: noch keins...coming soon :)


  • »Made_In_Switzerland« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 648

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Wohnort: 9300 Wittenbach

Aktivitätspunkte: 3265

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. Oktober 2014, 22:35

@Tunwirs Ich kenne keinen, absolut keinen Autofahrer, der die Vignette bei uns nicht sofort abschaffen will. Bei der Maut wurden wir belogen, genauso wegen der LSVA usw. Und gebracht hat es praktisch nichts. Meinst du, bei euch läuft es anders?
A500 Weiss, Sabelt, Akropovic ESD (ESD ?( :love: ) , Mazza-Engineering Stage2 (+Brabbel Option :anhimmel: ), HG-Motorsport LLK, Mazza-Engineering Schwungrad und Kupplung (Verstärkt/Organisch), Evocorse Sanremo 7x17, Yokohama Parada 205/40R17, 1cm Distanzscheiben Va/Ha, Bilstein B14, Carparts-Rückleuchten
=174PS, 329NM und ein paar KG weniger Gewicht :D

Mein Abarth 500:


Tom!

Abarth-Profi

  • »Tom!« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 753

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Bühl (Baden)

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Aktivitätspunkte: 3820

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. November 2014, 11:08

Bei der Maut wurden wir belogen, genauso wegen der LSVA usw. Und gebracht hat es praktisch nichts.
Das ist unser großer Vorteil, in unserer Bundesrepublik ist niemand genötigt zu lügen.
Der von der EU geforderte "Gerechtigkeitsaspekt" ist erfüllt, In- wie Ausländer werden transparent nachvollziehbar und gleich behandelt.
Versprochen wurde bislang - soweit ich weiß - lediglich, dass hierdurch die Gemeinschaft (i.e. nicht explizit jeder Einzelne) entlastet würde.
Wenn nun also die Zusatzeinnahmen aus der Maut zweckgebunden der Infrastruktur (z.B. Bahn?) zu Gute kämen, ist damit noch lange nicht gesagt, dass bisherige nicht-zweckgebundene Mittel in gleicher Höhe gekürzt werden könnten.
Die Wahrheit bleibt wahr, ist lediglich etwas unvollständig kommuniziert worden, etc.


Bleibt der unabstreitbare volkswirtschaftliche Nutzen:
Kostengünstiger ist eine flächendeckende, nahezu lückenlose Überwachung (neben Finanzen, Festnetz, Mobilfunk und Internet nun auch ein fahrdynamisches Bewegungsprofil) einfach nicht zu bekommen.
Die Infrastruktur (LKW-Mautschranken) steht bereits und ist vermutlich trotz etlicher mit Füßen getretener Grundrechte intern sogar bereits für die gedachte Zusatznutzung freigegeben..
... was sogar güldene Zukunftsperspektiven ermöglicht, denn wo Mautpreller erfasst und zwecks Ahndung geblitzt & verfolgt werden dürfen, sollten Raser (Gerechtigkeit 1.1) und Drängler (nach techn. Upgrade, Gerechtigkeit 2.0) nicht hinten anstehen müssen. Mit entsprechender Zusammenschaltung verfügbarer Datenbanken sollte auch die Fahndung nach kriminellen zum Kinderspiel mutieren, sofern diese nicht gemeiner Weise auf Busse umsteigen.


Da unsere Datenschützer nachweislich nicht kompetent genug sind, unsere Daten zu schützen... könnten100%ige Einsparungen in diesem Bereich neue, die Gemeinschaft entlastende, Geschäftsfelder eröffnen:
- Datenabo "Bewegung / Kommunikation / Daten" über Lizenzabkommen (Kostenersparnis bei Privatdetektiven, und Wirtschaftspionen)
- Paket "elektronisches Fahrtenbuch" für Dienstreisende und Unternehmen (z.B. Sprit- & Spesenkontrolle)
- Browser-Game "Fang den Steuerflüchtling" - 100 Grenzübergänge online mit Übertritt-Statistik & Melde-Button.
- etc.


Nun gut, das war zwar teilweise arg übertrieben... ist aber doch faszinierend zu sehen, dass wir uns statt dessen über 2,50 Euro nicht gesparte Steuer / Maut aufregen...
Tom!

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Pirelli... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 24 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

  • Keine Bewertung

10

Samstag, 1. November 2014, 12:40

Das tolle ist ja, das in vielen Bundesländern, ohne das Wissen des Autofahrers, die Nummernschilder bereits schon seit Jahren mittels Kameras und anderer Dinge ausgezeichnet, gespeichert und geprüft werden. Eigentlich ist diese Einführung der "Maut" nun nur noch der offizielle Schritt zum ausspionieren. Sag da nochmal einer was gegen die NSA.


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!