Windschott500

FlorianA

Abarth-Schrauber

  • »FlorianA« ist männlich

Beiträge: 221

Dabei seit: 3. Juli 2017

Wohnort: Landkreis Augsburg

Aktivitätspunkte: 1120

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 20. August 2020, 21:11

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich fasse mal zusammen.

Du bist großer Lupo GTI Fan und generell von VW sehr überzeugt.

Du bist noch nie einen Abarth gefahren, ziehst aber schon ziemlich über dieses Modell her.

Ein Compe läuft nur 220 und der Golf ist eh schneller.

Hättest gerne einen Kleinstwagen, aber dann schon mit Leder, Sitzheizung und Standheizung, aber soll auch sehr sportlich sein, nur nicht zu laut.

Zudem soll er idealerweise 3 Zylinder haben und schnell beschleunigen, da der UP von 100-200 gut geht, aber laut Datenblatt keine 200 läuft.

Hässlich darf er auch nicht sein, wobei der UP ja toll aussieht.

Am liebsten ein RS3 mit über 500 PS, aber der ist zu teuer.


LOL LOL LOL LOL LOL



Mein Abarth 595: Competizione (Serie 4)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Herwa (20.08.2020), schmunzel (20.08.2020), Lui (20.08.2020), KaLo4 (21.08.2020)

Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 302

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1525

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 20. August 2020, 21:12

Wer so von nem hässlichem Up schwärmt sollte die Kiste kaufen
Ich habe den UP GTI einige Zeit neben dem Abarth gefahren,
das ist eine echt tolle Kiste und in vielen Details dem Abarth
klar überlegen. Vor allem säuft der dir kein Loch ins Portemonaie :S



Aber der ist so hässlich. Und ein VW. :thumbdown:
Dabei geht's mir nicht um irgendwelche Skandale, ich halte von den Autos nicht viel. Die Karosserien und Interieurs sind gut gemacht, aber zum einpennen langweilig gestaltet. Die sind der Jägerzaun unter den Autos.
Dafür sparen sie dann bei der Technik an irgendwelchen Pfennigsartikeln, die dann teure Schäden verursachen. Entweder können die Ingenieure nichts oder sie dürfen nicht. Für beides gebe ich kein Geld aus.

In meiner erweiterten Familie gibt's relativ viel VW; viele Klagen und Ärger, aber keiner hört, wenn man sagt, dass sie halt mal was anderes kaufen sollen.
Markentreue verstehe ich nur solange, wie die Dinger auch was taugen. Mein einziger Ausflug nach VW-Technik-Land war auch der einzige Motorschaden meiner Autokarriere. :thumbsup:

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Herwa (20.08.2020), KaLo4 (21.08.2020)

Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 711

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3740

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 20. August 2020, 21:13

Up GTI... ist das nicht das Teil mit Bremstrommeln auf der Hinterachse und einen Soundgenerator ?
Das als "GTI" zu verkaufen ist ja schon fahrlässig...

Gruß
Andy

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Herwa (20.08.2020), KaLo4 (21.08.2020)

schmunzel

Abarth-Professor

  • »schmunzel« ist männlich

Beiträge: 1 968

Dabei seit: 2. August 2008

Aktivitätspunkte: 10495

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. August 2020, 21:35

UP Gti ist das ding, was bei der pressevorstellung auf malle, nach 3 runden auf dem dortigen micky maus kurs, die grätsche gemacht hat, bzw die bremse.
aber von 100 auf 200 is der schon fix.... und hat sitzheizung

Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KaLo4 (20.08.2020)

EvoOlli

Abarth-Fan

  • »EvoOlli« ist männlich

Beiträge: 61

Dabei seit: 14. Juni 2018

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

25

Freitag, 21. August 2020, 09:56

Lustig, VAG - Jünger kommt in ein Abarth Forum, erhält nicht die gewünschte Resonanz und bezichtig die Anderen dann als Heulsusen....diese Überheblichkeit habe ich bisher komischerweise immer nur bei den VAG-Anhängern kennengelernt...
Grüße aus dem Westerwald

Oliver

Mein Abarth 595: Competizione Modena Gelb


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KaLo4 (21.08.2020)

Manix

Mitglied

  • »Manix« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 30. Juli 2020

Wohnort: In der Nähe von Nürnberg

Aktivitätspunkte: 105

L A U
-

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

26

Freitag, 21. August 2020, 10:31

Jetzt warten wir hier halt mal ab. Ich wollte mich in dem Thread ja nur vorstellen.
Das das so ausartet, hatte ich mir nicht vorgestellt.
Auf jeden Fall ist das Forum informativ. Ich sehe die Kommentare auch nicht wirklich negativ. Man tauscht sich aus, dazu ist ein Forum da.
Und der Abarth ist das erste Auto, dass wir probefahren werden.
Wenn er gefällt, fahren wir keine andere Marke mehr Probe.
Abarth Interessent

Mein Auto: VW Lupo GTI


EL FUENZE

Mitglied

  • »EL FUENZE« ist männlich

Beiträge: 17

Dabei seit: 24. August 2017

Wohnort: Gütersloh

Aktivitätspunkte: 90

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

27

Freitag, 21. August 2020, 11:20


Was für den Abarth spricht, sind Emotionen. Klein, holbrig, ungehobelt, saufen, bissig, bistig, böse und laur. Also, ich bin nicht gegen den Abarth. Mit 3-Zylinder wäre er mir allerdings lieber.
Toyota Yaris GR
1,5 Liter, 3-Zylinder, 265 PS, ü 350 NM und knapp über 5 Sekunden auf 100.
Allerdings ist der zu groß, zu hässlich und zu teuer.
Aktuell gibts den Yaris "nur" mit 212 PS .. Die 261 PS Variante jetzt bestellen und in 9-12 Monaten und dafür über 30.000 Euronen berappen? Die Optik ist Geschmacksache .. Ich hatte 16 Monate nen MX 5 G184 , jetzt seit 2 Monaten 695 70Anni in Monza Green und bekomme das Grinsen nicht mehr aus der Fratze :happybirthday: Und das mit 46 Lenzen .. Ich hatte Nissan 350/370 Z , TT Quattro , Opel GT - der Kleine macht richtig Spass

Mein Auto:


Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 302

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1525

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

28

Freitag, 21. August 2020, 11:21

Wenn ich mir das noch mal so anschaue, habe ich immer mehr den Eindruck, dass du eigentlich einen Fiesta ST probieren solltest.

Der hat 3 Zylinder, 200 PS und ist ein richtiges Auto mit allem Schnickschnack (da kannst du mehr und bessere Extras reinkonfigurieren als in einen Mondeo) und kein schäbiger Hasenkasten wie der Up. :)

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Olibolli (22.08.2020)

Manix

Mitglied

  • »Manix« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 30. Juli 2020

Wohnort: In der Nähe von Nürnberg

Aktivitätspunkte: 105

L A U
-

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

29

Freitag, 21. August 2020, 13:09

Nein danke,
unser Idealauto hat eine Länge von 3,5 bis 3,7 Meter.
In meiner Auflistung ist deshalb der Up und der Abarth drin. Vor zwei Jahren auch noch der Adam S. Der wird aber nicht mehr produziert und Opel, naja.
Vor 30 Jahren waren sicher ein Fiesta, Polo hier auch mit dabei. Autos werden von Jahr zu Jahr größer und schwerer. Da machen wir nicht mit.
Bedingt ist deshalb noch der Mini mit dabei. Der ist bei 3,85 m. Aber genaugenommen ist der auch schon zu groß.
Es gibt auf dem europäischen Markt keine kräftigen kleinen Autos.

Deshalb Abarth. Leider, oder zum Glück.
Jetzt wird man wieder schimpfen.
Abarth Interessent

Mein Auto: VW Lupo GTI


Flitzei

Abarth-Schrauber

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 302

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 1525

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

30

Freitag, 21. August 2020, 13:22

Den Adam S hatte ich auch im Beuteschema.
Ich finde den immer noch gut. Interieur ist top, vernünftig einstellbare Sitze und Lenkrad (das gibt's im Abarth nicht). Sieht auch nett aus; aber ich wollte keinen Gebrauchten und der Adam war gerade eingestellt worden, also fiel der raus. Außerdem hatte ich zu dem Zeitpunkt einen Pista probegefahren und der Drops war gelutscht. Der Abarth fährt sich wie ein rasender Kleinbus, ich fand das genial, das gibt's sonst nirgendwo. Man fühlt sich in dem Auto auf der Straße immer dreimal so groß, wie man ist ;).

Ich weiß gar nicht, ob es irgendwo außerhalb des europäischen Markts kräftige Kleinstwagen gibt. In Japan auf jeden Fall nicht. Beim Kei-Car ist bei 64 PS Schluss, sonst hätte ich mir spaßeshalber einen Honda S660 gekauft. Korea auch nicht. i10 mit Power?

Der Fiesta hat 4,04m, das finde ich nicht zu groß. Dafür passen da tatsächlich 4 Leute rein. ^^

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel



Manix

Mitglied

  • »Manix« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 30. Juli 2020

Wohnort: In der Nähe von Nürnberg

Aktivitätspunkte: 105

L A U
-

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

31

Freitag, 21. August 2020, 13:28

Danke, für deine Antwort. Mal nicht jemand, der gleich losmeckert.
Aber leider nein. 4,04 m ist viel zu groß. Es reichen zwei Leute mit kleiner Rückbank. Für größere Sachen habe ich mein Geschöftsauto Golf Variant.
Fürs tägliche Brausen und am Wochenende brauchen wir was Übersichtliches.

Habe gerade bei Wiki nachgesehen.
Hatte früher mal einen Polo Typ 1.
Hatte knapp 700 kg, 351 cm Länge. Dazu hatte meiner ein Cup Fahrwerk mit Sportreifen und 90 PS (getuned, Zylinderkopf, Vergaser usw) Das war ein Landstrassenschreck an den ich mich auch heute noch sehr gerne erinnere. Aber jetzt werde ich wieder in die VW Ecke gestellt.

Also, Abarth. Mal sehen.
Abarth Interessent

Mein Auto: VW Lupo GTI


Micheltierchen

Abarth-Fan

  • »Micheltierchen« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 2. August 2017

Wohnort: Deutschland

Aktivitätspunkte: 350

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

32

Freitag, 21. August 2020, 15:09

Hi,

eventuell wäre der noch kommende i20N von Hyundai interessant?

Ein Abarth kann das richtige Fahrzeug für jemanden sein, muss es aber nicht. Jedes Fahrzeug hat hier und da seinen Haken und so auch der Abarth (mich pers. stört die nicht vorhandene axiale Lenkradverstellung).

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Probefahrt und halte uns einfach auf dem Laufenden, wie deine Eindrücke waren und was es am Ende wird bzw. geworden ist.


beste Grüße
Michel

Mein Abarth 695: Biposto Record Edition (#128)


Giftzwerg70

Abarth-Profi

  • »Giftzwerg70« ist männlich

Beiträge: 613

Dabei seit: 7. April 2017

Wohnort: 24113 Kiel

Aktivitätspunkte: 3105

P L OE
-
M 5 9 5

Danksagungen: 218

  • Nachricht senden

33

Freitag, 21. August 2020, 17:02

Wenn ich mir das noch mal so anschaue, habe ich immer mehr den Eindruck, dass du eigentlich einen Fiesta ST probieren solltest.

Der hat 3 Zylinder, 200 PS und ist ein richtiges Auto mit allem Schnickschnack (da kannst du mehr und bessere Extras reinkonfigurieren als in einen Mondeo) und kein schäbiger Hasenkasten wie der Up. :)
Hasenkasten :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl:


und ja auch ich habe einen Fiesta ST mit fast allen Schnickschnack bestellt .. als Winterauto :D

Mein Abarth 595: Competizione, G-Tech EVO 200, G-Tech LLK, G-Tech Schaltwegverkürzung, G-Tech Hitzeschutzschild, Pop Off Filter, Sabelt Carbon mit Sitzheizung und Sitzschienen von LB-Fertigungstechnik, OZ Ultraleggera+Spurplatten, Mittelarmlehne Armster, Carbon Cockpit, Rückbank ausgebaut, DNA Heckstrebe oben und unten, Hiller Endrohre auf Record Monza, OBD Saver, Bilstein B14, uvm..


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich

Beiträge: 789

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 4020

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

34

Freitag, 21. August 2020, 18:47

Ich glaube die negative Resonanz kam daher, dass das was du vorgetragen hast kein Hand und Fuss hat.

Ganz ehrlich, du vergleichst Up, Abarth und Mini JCW. Das sind total unterschiedliche Autos und nicht miteinander vergleichbar.

Dann kommt noch dazu, dass es die eierlegende Wollmilchsau werden soll, und das ganze noch am besten für 20 Scheine.

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KaLo4 (21.08.2020)

Manix

Mitglied

  • »Manix« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 30. Juli 2020

Wohnort: In der Nähe von Nürnberg

Aktivitätspunkte: 105

L A U
-

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

35

Freitag, 21. August 2020, 20:18

Für mich ist primär die Größe entscheidend, sowie die PS Leistung.

Somit passen die schon zusammen.

Die eierlegende Wollmilchsau sucht jeder. Was er dann bekommt ist was Anderes.
Und einen neuen Turismo bekommt man für 22,5 Scheine.

Also, ...
Abarth Interessent

Mein Auto: VW Lupo GTI


Comp_595

Abarth-Profi

  • »Comp_595« ist männlich

Beiträge: 789

Dabei seit: 25. Juni 2016

Wohnort: Luxemburg

Aktivitätspunkte: 4020

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

36

Freitag, 21. August 2020, 20:45

Siehste, das ist es was ich meine. Der UP hat 115ps, der JCW 211. Wo bitte passt das zusammen?

Die eierlegende ... sucht nicht jeder. Bei Abarth ist man eher auf Minimalismus getrimmt.

Mein Abarth 595: Competizione 595 MTA, Record grau, Kit Estetico schwarz, Sabelt Leder schwarz, OZ Ultraleggera, Navi 7", Beats


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KaLo4 (22.08.2020)

Manix

Mitglied

  • »Manix« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 30. Juli 2020

Wohnort: In der Nähe von Nürnberg

Aktivitätspunkte: 105

L A U
-

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

37

Freitag, 21. August 2020, 20:52

Nochmal
kleine starke Serienautos. Im Idealfall 350 - 370 (max 389 cm)
Nenne mir von drei/ vier Herstellern die stärksten Modelle zum Preis von max ca 20 - 25 T Euro.
Kann auch ein Jahreswagen oä mit wenig km dabei sein.

Und?
Da gibt es nur die drei von mir genannten.

Minimalismus?
Sicher, beim 695 Biposto.
Beim Rest der 595er kannst du Leder usw haben.
Also, Minimalismus ist für mich die KTM X-Bow
oder ein Lotus Super7, oder ...
Abarth Interessent

Mein Auto: VW Lupo GTI


tompeter

Abarth-Schrauber

  • »tompeter« ist männlich

Beiträge: 305

Dabei seit: 14. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 1560

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

38

Freitag, 21. August 2020, 23:58

Den UP lauft man mit Rechenschieber und der Vernunftbrille, einen ABARTH eher aus Leidenschaft, egal welchen, egal ob Custom oder Turismo oder, oder, oder...

Ich hatte meinen schon länger auf dem Wunschzettel, wusste um die kleinen Schwächen...aber der Abarth ist halt Emotion pur. Wenn er dich bei der Probefahrt nicht "kickt", dann lass es und kauf was anderes.

Meiner ist nur ein "harmloser" Custom und natürlich weder der ultimative Ampelstarter noch eine unbezwingbare Kurvenfräse ( ebenso wenig wie die stärkeren Modelle)

Aber das Gefühl, welches er vermittelt, ist halt einzigartig. Entweder man spürt und mag es oder eben nicht. Dazwischen gibt es nichts.

Es gibt schnellere, sparsamere und praktischere Autos zuhauf. Jo. Ist so.

Aber die will ich gar nicht fahren müssen. Kein anderer Kleinstwagen ist so herrlich rotzig, pubertär und doch irgendwie auch niedlich.

So ein UP ist dagegen ein fahrender Bauknecht- Kühlschrank. Niedersächsische Vernunft in Stahl gepresst. Ergonomisch perfekt, aber synthetisch mit diesem Sound-Generator. Wahrscheinlich huscht der sogar schneller um die Kurve, weil er nicht so frontlastig ist. Soll er, darf er.

Aber einem ständig dieses Lächeln ins Gesicht zu zaubern, das schafft bei mir nur der Abarth( oder unser alter VW Käfer).
Schon beim Kaltstart, wenn er hinten so herrlich röchelt oder er beim Durchbeschleunigen so herrlich trompetet. Die tatsächliche Geschwindigkeit ist da für mich eher nebensächlich und was für Quartett-Spieler, denn der "gefühlte" Speed ist immer deutlich höher.

Geschwindigkeit und der Erlebniswert des Erreichens derselben ist hier unerreicht, und im Bereich der Kleinst- und Kleinwagen ein rasant vom Aussterben bedrohtes dazu.

Nimm einen Abarth, wenn er dich anfixt. Wer weiß, wie lange es so etwas herrlich unvernünftiges noch zu kaufen gibt.

Der Turismo wird aufgrund deiner Ausstattungswünsche am besten passen ( eine Sitzheizung lässt sich nachrüsten).

Wenn er nichts für dich ist, dann wäre vielleicht wirklich ein Fiesta ST eine Alternative. Der hat mehr Ausstattung, mehr Bumms und liegt besser auf der Straße.

Schöner Kraftwagen, aber tauschen tät ich nicht, auch wenn der 300 statt 200PS hätte :thumbsup: . Der verliert schon den Armaturenbrett-Vergleich...


Gruß
Thomas

Mein Auto: Abarth 595, 145 PS, Campovolo, 7" Navi mit Android Auto, NSW, LS ETON POW 172.2 vorne, Enstufe i-soamp 4DS, Türen gedämmt, Abarth-Schriftzug innen/ außen "nachgerüstet", Schaltsack- und Schaltknauf ersetzt, Chromringe um die Lüftungsschalter eingesetz, Kennzeichen mit Klettband befestigt


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giftzwerg70 (22.08.2020), egu#633 (22.08.2020), Speedy Gonzales (22.08.2020), Andy Abarth (22.08.2020)

Olibolli

Abarth-Fahrer

  • »Olibolli« ist männlich

Beiträge: 99

Dabei seit: 27. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 505

M
-
7 8 3

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

39

Samstag, 22. August 2020, 06:47

Der Thomas hat es perfekt beschrieben ;)

Wir haben auch einen Abarth Turini(Geundmodell Turismo). Tolles Auto. Kann ich jedem empfehlen. Ist Klasse und gibt dir immer das Gefühl der schnellste Zusein :D

Außerdem läuft er laut Tacho 242 km/h. Langt absolut und macht Fast genauso Spaß wie mein 500 PS M3 vom Gefühl her :)

Der Preis war damals gut und hat sogar Sitzheizung und Tempomat verbaut. Was will Frau mehr :D

Der Verbrauch liegt an deinem Gasfuss. Der kann alles zwischen 6-12 l. :)
Alles was Spaß macht

Mein Abarth 595: 595 Tourismo (Turini)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andy Abarth (22.08.2020)

Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 711

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3740

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

40

Samstag, 22. August 2020, 08:19

Tolle Analyse Tompeter !
Warum schon die kleinste Version 100% Spaß garantiert... Da muß ich auf dein Video verweisen.
Gilt eigentlich für alle Abarths....
Gruß
Andy

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tompeter (22.08.2020)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!