mac_wolf

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 3

Dabei seit: 16. April 2017

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. April 2017, 09:58

Alter Mann mit neuem Autoplan

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ahoi, alle zusammen.
Ich bin Wolf und mit 57 Jahren sicher kein typischer Abarth-Fahrer und wohne im Ruhrgebiet.
Trotzdem überlege ich mir einen 595C zuzulegen.
Zur Zeit fahre ich einen BWM Z3 der gerade im Sommer viel Spaß macht. Allerdings ist die Alltagstauglichkeit besonders im Winter doch zu sehr eingeschränkt.
Also habe ich mich nach einem neuen Auto umgesehen, dass Spaß macht, ein wenig aus der Masse hinaus sticht und trotzdem als Alltagsauto tauglich ist.
Und da ich alles was aus Italien mag, bin ich am Abarth hängen geblieben.
ich bin einen 595 Tourismo Probe gefahren und bin aus dem Grinsen garnicht mehr raus gekommen.
Nach zähen Verhandlungen mit meinem örtlichen Händler habe ich einen meiner Ansicht nach guten Preis für einen 595 C mit meinen Ausstattungswünschen hinbekommen. Allerdings nur als Coustom. Für den Tourismo wollte er gleich ein paar Euros mehr haben.
Jetzt ist mir ein 595 C Tourismo als Vorführwagen mit 9000 km aus 2015 bei einem anderen Abarth Händler über den Weg gelaufen. Genau wie ich ihn mir auch konfiguriert hätte.
Das Auto wäre 4000,- preiswerter, als der neue 595C Coustom.
Jetzt kommt die große Frage. Den Vorführwagen kaufen, der bis auf das antiquierte Radio, meinen Wünschen entspricht oder doch in ein neues Auto zu investieren mit dem kleinen Motor.
Den BWM werde ich übrigens behalten. Der wird gut konserviert und kommt in die Garage.

Langer Text für den Anfang. Ich hoffe ihr habt bis hierin durchgehalten.

Mein Abarth 595C:


Koco der 1.

Abarth-Meister

  • »Koco der 1.« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 997

Dabei seit: 16. März 2016

Wohnort: Bottrop

Aktivitätspunkte: 5050

B O T
-
R K 4 0

Danksagungen: 355

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. April 2017, 10:23

Schwere Entscheidung

Hallo Wolf,

erst einmal frohe Ostern und ein herzliches Willkommen hier im Forum :thumbup:
Also, die Endscheidung kann Dir keiner nehmen :S . Bedenke, der Turismo hat etwas mehr Leistung (Spaßfaktor) hat aber schon 9000km aufm Buckel und ist dann in zweite Hand.
Der Custom kostet 4000€ mehr, Dir fehlen halt ein paar Pferdchen. Dafür hast Du einen Neuwagen und in der Austattung wie Du Ihn haben willst.

Ich hatte mich auch für den Turismo entschieden, als ich dann aber den competizione Probe gefahren hatte, war das Geld nebensache.
Der Spaßfaktor wird je nach Modell größer.

Da ich ein ungeduldiger Mensch bin habe ich im ersten Jahr zusätzlich noch ca.15000€ reingesteckt und ich bin noch nicht am Ende. Es macht einfach zu viel Spaß.
Übrigens, ich werde Freitag 54Jahre alt, und fahre jeden Tag mit meinem Koco, auch im Winter. :abgelehnt:

Man kann auch mit einem serienmäßigen Abarth sehr viel Spaß haben. Abarth fahren macht süchtig :thumbsup:

Egal wie Du Dich entscheidest, hauptsache Dir gefällt er und Du hast Spaß :thumbup:

Gruß René :top:

Ps: woher kommst Du denn?
Abarth fahren ist Leidenschaft gebündelt mit jeder Menge Emotionen 8)

Mein Abarth 595: wie ein competizione halt ist, schön und schnell...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mac_wolf (16.04.2017)

mac_wolf

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 3

Dabei seit: 16. April 2017

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. April 2017, 12:06

Hallo René,
danke für die schnelle Antwort.
Du hast Recht, wirklich nicht einfach zu entscheiden.
Besonders da ich einen Coustom auch noch nicht gefahren bin. Machen sich die weniger PS sehr bemerkbar?
Welche Unterschiede gibt es zwischen der Serie 3 und 4 ?
Also ich weiß das an der Karosserie bisschen was geändert wurde. Das finde ich jetzt nicht so gravierend und ob es wirklich besser aussieht, liegt in den Augen des Betrachters.
LED Vorne und hinten. Innen halt das 7" Radio. Sonst noch was ?

Ich komme übrigens aus Recklinghausen.

Gruß
Wolf

Mein Abarth 595C:


Ripasso

Abarth-Schrauber

  • Keine Bewertung

Beiträge: 234

Dabei seit: 25. September 2014

Aktivitätspunkte: 1190

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. April 2017, 12:16

@mac_wolf:
Zur Frage Serie 3 oder Serie 4, schau mal hier rein: Abarth 595 Serie 3 vs Serie 4 - eure ErFAHRungen?!

Gruß
Ripasso :anhimmel:

BR189

Abarth-Profi

  • »BR189« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 427

Dabei seit: 16. März 2014

Wohnort: Nürnberg

Aktivitätspunkte: 2175

W UE
-
* * * * *

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. April 2017, 12:19

Servus,

sei unbesorgt, beide Motoren sind gleich groß :love: :P :P

Spaß beiseite, ich weiß was du meinst :thumbup:

Ein paar Unterschiede gibt es, ich denke das sollte dir aber einer der hier anwesenden Profis näher erleutern. Die stehen etwas besser mit Infos da als ich :thumbup:
Wahlweise gibt es glaub ich einen eigenen Trend dazu...Serie 3 gegen 4..

Nach den Erfahrungen die ich gemacht hab, kommt es nicht immer nur auf die Leistung eines Kfz an, es spielt auch eine Rolle ob man sein Auto fahren kann.
So sah ich mit meinen eigenen Augen wie ein 135PS-ler den größeren Geschwistern davon fuhr. Ganz einfach weil die Dame es konnte! 8)

Wenn du beide ausgiebig zur Probe fährst, solltest du der Lösung gewiss näher kommen :thumbsup:

Viel Spaß,
Dani
Hilft mir ein Antischuppenschampoo beim Abriss meines Gartenhäuschens?? :rotfl: :D

Mein Abarth 595: Turismo Serie 3 (EURO 6) in wunderschönem Rosso officina, GT 278-S inkl. 70 mm KAT-Ausgang und roten Endrohrblenden by G-Tech, Mazza Stufe 2 mit dem "Blubb" auf den Sportknopf programmiert, Mittelarmlehne passend zur Innenausstattung mit roten Ziernähten, LED Innenraumbeleuchtung und geänderte Kofferraumbeleuchtung, Tricolore-Beklebung im Kühlergrill, "Abarth"-Schriftzug in der 3. Bremsleuchte und ein paar weitere, dezente Aufkleber. --> Winterfelgen sind Dotz Rapier in 16"


alex68

Abarth-Profi

  • »alex68« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 483

Dabei seit: 4. März 2017

Wohnort: Katzwinkel / Eifel

Aktivitätspunkte: 2465

* * *
-
A 5 9 5

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. April 2017, 12:26

Hallo aus der Eifel,

ich bin alle 3 Modele Serie 4 auch Custom Serie 3 Probegefahren.

Habe mich dann aber Schlussendlich wegen dem Fahrkomfort (auch auf der Autobahn ) für den Serie 4 Turismo entschieden.

Auch wegen dem 7" Navi und vor allem wegen dem Koni FSD (optional auch vorne für vertretbaren Aufpreis).
Beim Compe kam ich trotz nur 1.70 m Höhe mit dem Schalensitz nicht zurecht und er war mir zu laut.

Habe vor 6 Wochen bestellt, und wenn du gut verhandelst sind locker 18 - 20% drin.

PS: werde nächstes Jahr 50
"Es gibt nur eine Geschwindigkeit, meine" ( Riddick)

Mein Abarth 595: 595 Turismo MTA, 05/2017. 165 PS, Abarth Rot, Estetico Weiß, Vollausgestattet, ca 19.000 Km, Verbrauch um die 11-12l, alles Original, sogar der Dreck...der Wagen wurde noch nie gewaschen :-)


highgate

Abarth-Profi

  • »highgate« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 503

Dabei seit: 18. Mai 2016

Wohnort: Pego

Aktivitätspunkte: 2550

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. April 2017, 12:28

Ich bin Wolf und mit 57 Jahren sicher kein typischer Abarth-Fahrer


Das kann man nicht am Alter festmachen, sonst würde ich, mit meinen fast 69 Jahren, auch keinen Competicione fahren !!
Saludos de españa, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

Mein Abarth 595C: Competizione - Cabrio - MTA - sonst nix


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tunwirs (16.04.2017)

mac_wolf

Mitglied

  • Keine Bewertung

Beiträge: 3

Dabei seit: 16. April 2017

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. April 2017, 19:58

Danke an Alle für die nette Begrüßung.
Ich werde mich jetzt erst mal in die Tiefen des Forums stürzen und mir ein wenig Wissen anlesen.
Am Dienstag fahre ich dann den Tourismo Serie 3 Probe.
Sicher bin ich mir auf jeden Fall schonmal das es ein Abarth wird.

Mein Abarth 595C:


Snoopy

Abarth-Schrauber

  • »Snoopy« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 306

Dabei seit: 2. Februar 2011

Aktivitätspunkte: 1545

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. April 2017, 20:36

Ich kennen viele Abarthfahrer über 50 ;-) Verblüffend viele...

Mein Abarth 124 spider: Abarth Update 3: Abarth 124 Spider, Lichtpaket, Soundpaket, rot mit schwarzen Hauben


MartiniRacingAbarth

Abarth-Meister

  • »MartiniRacingAbarth« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 1 456

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Wohnort: Nähe Dortmund

Aktivitätspunkte: 7275

Danksagungen: 299

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 16. April 2017, 20:47

Meine älteste Kundin ist 73, gar kein Thema, total schön das die Autos von 20-70 gefahren werden und alle zusammen bringen;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
FCA Motor Village Germany GmbH Dortmund
Hagener Straße 148
44225 Dortmund

Tel. 023179308204

E-Mail: marco.martini@fcagroup.com

ABARTH FREUNDE NRW bei Facebook:

Mein Auto: Abarth 500 mit Pogea LB200 Kit, Pogea Monster Exhaust 63,5mm, GTech LLK EVO R,GTech Schaltwegverkürzung, H&R Monutube Gewindefahrwerk -2 Grad Sturz VA, OMP Querlenkerstrebe vorne, Depo Racing 4-1, Nankang AR 1 Semi, VMAXX Bremse 330mm VA mit Stahlflex und Castrol React SRF, Bonalume Schubumluftventil geschlossen, Sabelt Sitze und vieles mehr...



WM_Abarthig

Abarth-Professor

  • »WM_Abarthig« ist männlich
  • Keine Bewertung

Beiträge: 2 489

Dabei seit: 26. Oktober 2012

Wohnort: Penzberg

Aktivitätspunkte: 12505

* *
-
* * 5 9 5

Danksagungen: 593

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. April 2017, 08:41

So ist es. Abarth bringt die Leute zusammen, die an dem Auto und der Marke ihren großen Spaß haben. Das sieht man auch regelmäßig bei Treffen.

Aber das nur nebenbei.

Hallo Wolf!

Willkommen hier im Forum!

Deine Überlegungen kann ich gut nachvollziehen und irgendwie stand jeder einmal vor dieser oder einer ähnlichen Entscheidung.

Generell: fahre beide Probe und entscheide Dich dann! Fahre einmal zu einem Treffen in der Nähe (Infos hier bspw. im Forum) und rede mit den Leuten vor Ort. Schaue Dich um...

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur sagen, dass wohl nur das popometer des Fahrers entscheiden muss. Geschrieben werden kann viel. :D Mir kam es damals (war Oktober 2013) so vor, als der 160-PSler einen (geringfügig) besseren Durchzug hatte, als die Version mit den damals 135 PS. Von der besseren Ausstattung mit Leder usw. abgesehen. Dies war dann letztlich auch der Hauptgrund, warum ich mich für den 160-PSler als turismo entschieden habe. So peu a peu folgte dann der Rest: Distanzscheiben, Bilsteinfahrwerk, Auspuff.. Ein Abarth bietet ein unwahrscheinliches Spielfeld an Möglichkeiten zur weiteren "Optimierung". Bei dem Vorführer mit 4.000 EUR Preisdifferenz bleibt halt noch eine Menge Geld übrig, um den turismo mit einem besseren Fahrwerk, einem wohlklingenderem Auspuff usw. auszurüsten. Das der Wagen das ältere Radio hat? Hm, Geschmackssache. Bei mir ist es sowieso die meiste Zeit aus. ^^

Viele Grüße
Stefan

Mein Abarth 595C: turismo in record monza, leder cuico nun mit Brembo-Stopper und Magneti Marelli SS500RR. NeuF Sportshifter, Distanzscheiben H+R 15mm VA + HA, Bilstein B14-Gewindefahrwerk und weitere "Kleinigkeiten"...


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!