• »fliegenpilz78« ist männlich

Beiträge: 3

Dabei seit: 29. August 2018

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. August 2018, 10:43

Ein nettes Hallo aus Hamburg mit ein Paar Fragen :-)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Moin @all aus Hamburg ;)

vorab, ich hoffe es ist in Ordnung wenn ich Vorstellung und die ersten Fragen zusammen schmeiße. Wenn nicht gerne entsprechend verschieben etc.

Als Auto- und Motorradfreak suche ich für nächstes Jahr einen neuen "Dayli", also ein Auto für den täglichen Gebrauch. Ich fahre als Zweitwagen noch einen Nissan 370Z als Roadster mit inzwischen rund 360 PS für den Spass am Wochenende bei Sonne :D Ich selbst bin fast 40 Jahre alt, lebe in Hamburg und habe viel Erfahrung mit deutschen Marken. Aus diesem Grund fahren ich inzwischen lieber Japaner und eventuell auch mal einen Italiener da Preis und Zuverlässigkeit nicht mehr Hand in Hand gehen :whistling:

Mein Hauptfahrzeug ist derzeit ein Smart 451 mit mageren 71 PS, der mich allerdings ohne Mängel seit einigen Jahren glücklich begleitet. Zuverlässig, billig aber recht spasslos und langweilig. Allerdings für den Hamburger Verkehr mit Stau und wenig Parkplätzen perfekt.

Der Smart soll nächstes Jahr weichen und daher kommt nun Ihr ins Spiel ;) Im Grunde wäre der nächste ein neuer Smart mit Turbo und Chip die logische Schlussfolgerung, aber irgendwie macht mich der Abarth 500 einfach vom Gefühl mehr an. So richtig erklären kann ich es nicht. Und ich saß bisher nur einmal drin...

Was ist mir wichtig: Ausreichend Leistung für den Stadtverkehr, eine gute Ausstattung (Leder, Klima, Automatik, Navi ist mindestens Pflicht) und vor allem Zuverlässigkeit. Ich kann es mir nicht leisten wenn das Ding ständig in der Werkstatt steht.

Meine Fragen dazu, vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben. Im Forum habe ich mich schon eingelesen, aber so richtig bin ich nicht schlau geworden.

- Wie sieht es in Live mit der Defektanfälligkeit und Rost aus? Verschleissteile wie z.B. Fahrwerk etc. gehören zum Auto, das ist klar. Aber unnötige Werkstattaufenthalte?

- Welches Modell/Baujahr empfehlt Ihr mir mit dem Hintergrund Zuverlässigkeit? Vor allem im Hinblick auf die Automatik. Da ich zu 80% Stadt fahre ist Handschaltung keine Option.

- Da die Ersatzteilepreise wirklich klein sind (im Gegensatz zum meinem Z) würde ich das Risiko eingehen gebraucht von Privat zu kaufen. Bis wie viele Kilometer kann ich gehen? Ich habe so rund 12-14 Scheine eingeplant.

- Ist das Auto trotz Turbo Kurzstrecken-geeignet? Mein Arbeitsweg beläuft sich auf rund 14-20 km durch die Stadt, also rund 30 - 45 Minuten Fahrzeit. Warm- und Kaltfahren ist klar.

Oder sagt Ihr doch das der Smart hier die bessere Wahl wäre? Ich bin ja für alles offen.



Ganz lieben Dank für ein paar Tipps.

Alexander.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fliegenpilz78« (29. August 2018, 11:23)

Mein Auto: Auf der Suche


Pistazie

Abarth-Profi

  • »Pistazie« ist männlich

Beiträge: 831

Dabei seit: 6. Juni 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 4230

Danksagungen: 225

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. August 2018, 11:39

Da bist du ja recht ähnlich gestrickt wie ich. TT Roadster und 451 und eben den Abarth. Ich habe meinen noch zu frisch und bin dementsprechend zwiespältig mit einer Aussage über die Qualität des Autos. Bisher waren mir 3 Werkstattaufenthalte beschert, die ich aber noch als Auslieferschlamperei abtue. Der Anschaffungsgrund als Dayli wurde recht schnell von mir verworfen. Zu nervig im Stadtverkehr und viel zu hoher Verbrauch. Ich genieße den Skorpion bisher nur am Wochenende. - Aber was erwartetst du? In einem Abarth Forum wird bestimmt niemand das Auto schlecht machen. Stell deine Frage doch mal im Smartforum ;)

Mein Abarth 595: Pista mit Leder


Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 722

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3795

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. August 2018, 12:47

Ganz Ehrlich ?
Für den Stadtverkehr würde ich den Smart behalten,die Leistung eines Abarths brauchst du in der Stadt wirklich nicht.
Da reicht jedes Auto mit 45 PS, es sei den du machst gern Ampelrennen :D
Und wie du schon sagst hast du ja den 370z für den Spaß am Wochenende !
Der Abarth wäre für die Stadt alleine zu "Overdone" da quälst du ihn ja nur...
Ist aber nur meine Meinung... :)
Gruß
Andy

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


Zyzigs

Mitgliedschaft beendet

4

Mittwoch, 29. August 2018, 16:32

Je mehr rosarot Deine Brille, umso zuverlässiger Dein Abarth. ;)

Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 1 057

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5415

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. August 2018, 19:41

Die Vorredner haben durchaus recht, aaaaber.......
Ich bin etliche Jahre Smart gefahren und habe die Dinger geliebt.
Allerdings ist ein Abarth vom Komfort her eine ganz andere Nummer.
Die "Automatik" (die ja in beiden Fällen keine ist) des Abarth, ist unvergleichlich besser, als vom Smart.
Auch wenn sich hier viele drüber lustig machen.
Freilich, wenn dich nur die Tatsache interessiert, dass du jeden Tag in der Stadt von A nach B kommst,
ganz ohne Herz und Gefühl, reicht der Smart digge.

Wir leben aber nur einmal!

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport


Koco der 1.

Mitgliedschaft beendet

6

Mittwoch, 29. August 2018, 20:07

Hallo Alexander,
herzlich willkommen hier im Forum :thumbsup: Meinen Koco fahre ich jetzt schon zweieinhalb Jahre und fahre jeden Tag zur Arbeit und das bei jedem Wetter auch im Winter. Als Koco vier Monate alt war, hat er einen Komplett Umbau bekommen. Bin auch Trackdays gefahren und mittlerweile über 28000 km aufm Tacho.
Fazit: Bis jetzt keine Probleme :thumbup:
Ich habe immer noch das Grinsen im Gesicht, wenn der kleine Startet :D

Gruß René :top:

egu#633

Abarth-Legende

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 924

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 15070

Danksagungen: 1686

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. August 2018, 21:30

Grüezi aus der Schweiz Alexander

Kann mich den Aussagen von Seppo und René anschliessen - meine Ehefrau hat gerade neulich vom Smart (Defektteufel) zum Abarth Turismo gewechselt. Im weiteren haben wir einen 500er der ersten Serie im Familienbestand mit mittlerweile über 190000
Kilometern - das Ding läuft wie ein Schweizer Uhrwerk.

Mit dem Abarth gehst du jeden Tag ein bisschen glücklicher zur Arbeit :thumbsup:
Die Entscheidung musst du aber für dich alleine treffen...
Viel Erfolg - Dani

Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 1 057

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5415

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. August 2018, 08:12

Ach ja, das hatte ich vergessen.
Die Häufigkeit von Defekten.

Ich will echt nicht über den Smart schimpfen, weil ich die Dinger gerne mag.
Wenn du dort im Forum stöberst, findest du zahlreiche Probleme, die seit etlichen Jahren
immer wieder auftreten und durch die verantwortlichen Herrschaften einfach nicht geändert werden.

Hier, beim Abarth/Fiat, stellt sich die Sache mit den Defekten/Problemen doch recht übersichtlich dar.
Als bekannter Dauerbrenner fällt mir da jetzt nur das Scharnier vom Türgriff ein, dass irgendwann
mit Sicherheit brechen wird.

Beim Smart gibt es deutlich mehr von diesen Standardproblemen, die teilweise deutlich teuerer zu beseitigen sind.

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport


  • »fliegenpilz78« ist männlich

Beiträge: 3

Dabei seit: 29. August 2018

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. August 2018, 12:10

Mensch was für eine nette Community :top: Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen.

Da muss ich wohl doch noch einmal ein Stückchen in mich gehen.

Ich muss sagen, im Smart 453 Forum liest man definitiv über eine wesentlich größere Anzahl verschiedener Defekte. Vermutlich muss ich einfach Glück haben mit dem Kauf.

Am Ende wird bei mir wohl die Probefahrt und die Innenausstattung entscheiden. Das werde ich die nächsten Wochen mal in Angriff nehmen :thumbsup:

Mein Auto: Auf der Suche


BMAX

Mitgliedschaft beendet

10

Donnerstag, 30. August 2018, 12:56

Tachschön,
kann Deine Erwägungen gut nachvollziehen und Dir empfehlen über die Frage 'Was ist mir wichtig: Ausreichend Leistung für den Stadtverkehr' nicht weiter nachzudenken, denn die Leistung ist für meinen Geschmack sogar zu hoch für den Stadtverkehr, da Du nicht wirklich Gas geben kannst - die Automatik würde mich dann zusätzlich wahnsinnig machen. Mein Smart, machte das aber auch und nach kurzer Zeit musste er weichen ;)


Aus dem Grund haben wir gestern noch einmal zugeschlagen und zum 595er noch einen 'normalen' 500C als Sport/S&S mit 69PS gekauft - mit voller Absicht und auch ganz bei Trost zu einem Hammerpreis (wie auch den turismo bei den derzeitigen 'hauraus'-Tagen bei Fiat.


Wenn Du allerdings einen Abarth willst, dann mach' es einfach - fahren tut der auch im Stop 'n Go - das macht eh mit keinem Auto Spaß, aber wenn die STrecke zwischendurch mal frei ist, ... holla... Wir sind dann ab kommender Woche in der glücklichen Lage wählen zu können ;)


TOM-595C

Abarth-Professor

  • »TOM-595C« ist männlich

Beiträge: 2 830

Dabei seit: 4. Februar 2016

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 14350

---- A C
-
D C

Danksagungen: 884

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. August 2018, 15:37

Hallo Alexander,

herzlich willkommen bei uns im Forum.
Zum Thema Smart oder Abarth wurde ja schon viel geschrieben.
Die Abarths sind voll alltagstauglich und bei moderater Fahrweise liegt der Verbrauch auch im grünen Bereich.
Sicher ist - du wirst mit dem Abarth glücklicher auf der Arbeit ankommen.
Ob es auch immer pünktlich ist wage ich für dich nicht zu beantworten, da freiwillige Umwege immer wieder gerne in Kauf genommen werden. LOL

Gruß
Tom
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade - die schönste eine Kurve!

Mein Abarth 595C: Competizione (160 PS), Gara Weiß, Schaltgetriebe, Sabelt (links tiefer), H&R Monotube, Magneti Marelli Track Day, Esseesse 7x17 ET35 in Weiß (und das Kennzeichen ist Programm XD )


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fliegenpilz78 (04.10.2018)

Andy Abarth

Abarth-Profi

  • »Andy Abarth« ist männlich

Beiträge: 722

Dabei seit: 25. Juni 2018

Aktivitätspunkte: 3795

- V I B
-
6 9 5

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. August 2018, 18:29

@Fliegenpilz

Ich bin nochmal in mich gegangen und habe mich in deine Lage versetzt, und konnte dabei leider "Seppos" Argumentation
nicht ignorieren.
"Man lebt nur einmal "
Ich selber hätte rein aus ökologischen Gründen ( da ich noch ein anderes Auto besitze) auch nicht wirklich einen Abarth gebraucht.
Aber ich wollte das verdammte Ding einfach haben. :D :D :D

Also hol dir deinen kleinen Giftzwerg und habe einfach Spaß ! :top: :top: :top:


Gruß
Andy

Mein Abarth 695: Rivale 695 175th Anniversary Limited Edition (040/175) Limousine


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fliegenpilz78 (04.10.2018)

Monco

Abarth-Fahrer

  • »Monco« ist männlich

Beiträge: 109

Dabei seit: 28. Dezember 2015

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 555

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

13

Freitag, 31. August 2018, 07:30

Moin Alexander,


ich find den Abarth für Hamburg perfekt. Größere Parkplatz Auswahl als zuvor und übersehen, vor allem überhört wird man auch nicht.
Selbst bei meinem 6.000 km Roadtrip durch Norwegen wollte ich ihn nie missen.
Bin selbst von einem Japaner ("RX-8") auf Abarth umgestiegen und hab es bisher nicht bereut!

Kaufen :-D !


Gruß aus Hamburg

Mein Abarth 695: XSR Yamaha, Nr. 578/695, Elaborazione, ST Gewindefahrwerk ST XA, OZ Superturimso GT, Biposto Motorhaube, tiefe Sabelt-XSR-Individual, Biposto Replica Kofferraumausbau, Camo-Dachbox, Carbon Spoiler Extension, noch mehr Carbon, etwas LED, Heckdiffuser Skorpion, Kofferraum Schlaufe, und die schönsten Badges!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fliegenpilz78 (04.10.2018)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!