Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 647

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 3285

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

121

Sonntag, 9. Mai 2021, 19:48

Ansaugschlauch

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Guten Abend,
da die letzten Teile für den Biposto noch auf sich
warten lassen, wollte ich euch erstmal meine finale
Lösung für den Ein-/Umbau des Ansaugschlauch
zeigen.

Bezogen hab ich die Schläuche über HRE und mir
direkt für beide Fahrzeuge einen bestellt.
Forge bietet ähnliches an, preislich nehmen sich
beide Varianten aber nicht wirklich viel.

Vorab, der Schlauch von HRE passt wirklich akurat und
Optik und Haptik sind toll.

Fahrzeugseitig hab ich am GT1446 den Hohlstift gezogen
( garantiert beim orig. Schlauch die korrekte Position) und
eine Kunststoffnase an der Airbox musste weichen.
Fand es doof entsprechende Aussparungen in den Schlauch zu
schnitzen.

Was mir nicht gefällt: Für den jährlichen Ölwechsel
muss der Schlauch demontiert werden, um den Ölfilter zu
tauschen.
Das runterfummmeln ( besonders der kleinen Leitungen) hat
mich schon die letzten Jahre immer genervt. :thumbdown:

Da hab ich mir vor Einbau direkt ein paar Gedanken gemacht. ?(
Ich hab mich im Sortiment für Hydraulik-Verschraubungen umgesehen
und diese metrischen Standard-Schlauchanschlüsse besorgt.

Abgedichtet sind diese über O-Ringe.







Ein bisschen anpassen war notwendig ( Länge der
Schlauchaufnahme und Anschlag für den Schlauch)
was aber alles nichts wildes war.



Einzig der Anschluss der Kurbelwellengehäuseentlüftung
an der Unterseite war mit einer Verschraubung nicht zu realisieren.
Der Platz dafür ist durch den Durchmesser der Überwurfmutter
leider nicht vorhanden.

Da nach jetzt fünf Jahren der originale Schlauch der KGE etwas
gelitten hatte, sollte auch hier eine für mich vernünftige Lösung
her.



Angefertigt wurde die neue Leitung aus Edelstahl. Mein Kollege als
Schweißer-Meister hat das für mich erstklassig umgesetzt.







Der Halter wurde etwas in seiner Position verändert, damit
die neue Leitung spannungsfrei und ohne Kontakt zu anderen
Bauteilen verlaufen kann.







So sieht das ganze jetzt final aus:



Zu 100% habe ich meine Traumlösung nicht bekommen,
( nicht schraubbar ) aber mit dem Kompromiss kann ich
leben... :unschuldig:

Die O-Ringe der Verschraubungen wurden noch aus Gründen der
Temperaturbeständigkeit ( Standard ist NBR bis ca. 100 Grad) gegen welche
aus Viton bis 200 Grad getauscht.

Ich hoffe euch gefällt der Umbau.
Waren viele kleine Details über die man sich Gedanken machen musste.

Eine 2. Leitung werden wir für den 695 noch bauen.

Macht euch noch einen schönen Abend und viele Grüße
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Revilo (09.05.2021), Rice Rocket 82 (10.05.2021), Charly47 (10.05.2021), svennrw (11.05.2021), NewBorn595 (05.06.2021)

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 647

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 3285

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

122

Freitag, 4. Juni 2021, 20:14

Langsam wird es spannend.... :D
Heute von HRE Bilder aus der Produktion
bekommen. :thumbsup:

Den Krümmer hatte ich ja schon zu Hause liegen.
Ich hab von den Jungs Anfang des Jahres aber eine Anfrage
bekommen, ob ich gegen einen kleinen Obolus meinen
Krümmer zur Verfügung stellen könnte.
Sie hatten eine Bestellanfrage von Philipp Kaess und die
aktuelle Charge war erst in Produktion.
Ich muss ehrlich gestehen, ich kannte Ihn bis dahin
gar nicht.... :pfeifen:

Da ich im Winter sowieso nicht umbauen wollte ging die
Sache für mich klar.
Philipps Firma Arlows ist in Langenhagen und da ich zwei
Autobahnabfahrten weiter arbeite, bot ich an, die Lieferung
direkt selber zu übernehmen.

Hat sich gelohnt. Wir haben ne dreiviertel Stunde n bisschen
Smalltalk gemacht und ich konnte mir zwei von den "kranken"
Projekten mal anschauen.
Der Audi mit Carbonkarosse und der Lamborghini ( Motor war
ausgebaut auf einem Haltevorrichtung ) waren sehr
beeindruckend anzuschauen. :beifall:

Auf jeden Fall ein authentischer und cooler Typ. :thumbup:

Jetzt fieber ich natürlich dem Versand entgegen.

Wünsch euch n schönen Abend und
viele Grüße

Dennis









Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kai-Oliver (04.06.2021), NewBorn595 (05.06.2021), egu#633 (05.06.2021), svennrw (09.06.2021)

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 877

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4445

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

123

Samstag, 5. Juni 2021, 03:31

Warum sind da Halter für das Hitzeblech dran ?
Ist doch thermoisiliert

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


egu#633

Abarth-Legende

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 951

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 15215

Danksagungen: 1710

  • Nachricht senden

124

Samstag, 5. Juni 2021, 07:57

Die Teile sehen ja auch optisch sehr edel aus Dennis.

Interessantes Projekt dein Biposto :top:


Spannend grüssend - Dani

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (05.06.2021)

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 647

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 3285

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

125

Freitag, 18. Juni 2021, 15:57

Grüßt euch. :thumbup:
Bevor meine Teile bald größtenteils unsichtbar ins
Auto umziehen hab ich für mich ( und natürlich
für euch) heute noch mal eine kleine
Foto-Session mit der Spiegelreflex eingelegt.
So hab ich auch noch später was von meinem Projekt.
Etwas sarkastisch im Moment, aber der nächste Winter
kommt bestimmt. :P

Ich wollte eigentlich diese Woche schon mit der
Demontage starten, musste das Ganze aber
aus gesundheitlichen Gründen verschieben.
Es war Ruhe, Eis und Sofa angesagt, was sich bei den
aktuellen Temperaturen aber vereinbaren ließ. :whistling:

Zusätzlich erzählte mir meine Frau gestern noch von einem
komischen Geräusch am 500er, als sie von der Arbeit kam. :rolleyes:
Antriebswellengelenk Fahrer-/Getriebeseitig ist hin.
Das muss ich nun nächste Woche erstmal erledigen, wenn die
Knochen wieder mitspielen....

Vorab vielleicht ein paar Worte, was ich mir für meinen Umbau
vorstelle:
An erster Stelle stand für mich eine thermische Entlastung des Motors
mit eventuellen Potenzial, später auch mal mehr Leistung zu fahren.

Dafür hab ich mir den Krümmer mit Isolierung von HRE bestellt.





Größere Downpipe und 200 Zellenkat wären natürlich dem Abgasstrang
folgend die nächstbeste Wahl gewesen.
Da diese Teile auch eine Kostenfrage sind und ich mir wegen
der Lautstärke ( der Biposto macht Serie schon hart Musik ) eher unsicher
war/bin, wurde nur der Serienkatausgang vergrößert und das komplette Bauteil
ebenfalls thermoisoliert.

Ich habe von HRE eine Austauschteil bekommen, so dass ich direkt umbauen
kann.
Mein Kat sende ich nach erfolgtem Umbau als "Pfandteil" zurück.

Speedy hatte ja bemerkt, dass die Halter an der Downpipe noch vorhanden sind.
Optisch gebe ich ihm recht, sieht ohne schöner aus.
Ich wollte mir erstens aber diese Option offen halten ( Halter irgendwann mal wieder
dran machen ist bestimmt gefummel ) , zweitens hab ich keine eigene Langzeit-
erfahrung was die Haltbarkeit der Iso angeht und drittens sehe ich davon später
nicht mehr viel.

Wenn auf Zeit doch mal was in Richtung geänderter Downpipe geht, hab ich ja
noch meinen Compe, der sich bestimmt auch über einen größeren Ausgang freut. :D
Gleichteilstrategie sei dank... :thumbsup:
Abhängig wird dass wohl in erster Linie von der Hörprobe. :pfeifen:







Es stand ja immer noch eine leichte Modifikation des GT1446 im Raum
Sollte mein Serienteil beim umbauen eine gute Figur machen, bleibt dieser
erstmal im Fahrzeug.
So hab ich noch etwas für später.... ;)
Dann wird auf jeden Fall die Abgasseite des Laders zusätzlich isoliert.

Ab Kat sitzt dann eine Edelstahl-Abgasanlage in 70mm, die bis zur Akra geht.
Eine Reduzierung vor Schalldämpfer ist zwar nicht ideal, da aber die Leistung erstmal
bleibt, für mich vertretbar.
Als Option gibt es für später einen neuen Rohrbogen und n neuen Topf.
Das für mich persönlich wichtigste Argument ist aber:
ICH LIEBE DIE AKRA. :love:











Zum Ansaugschlauch hatte ich ja weiter oben schon ausführlich geschrieben.
Die Verschraubungen baue ich dann direkt mit ein, eine neue Leitung für die
KGE wird noch angefertigt, wenn mal Zeit ist.
Hatte zum Vergleich noch mal alt vs. neu fotografiert.





Ein etwas größer Ladeluftkühler macht zur Senkung der Ansauglufttemperatur
natürlich Sinn, besonders wenn man das OEM Teil sowieso demontieren
muss.
Der Biposto-LLK soll, was man so liest, ein 0815-Bauteil sein und ist vermutlich
alleine durch seine geringe Kühlfläche nicht besonders effizient.

Ich hab mich für den ATM von HRE entschieden, um alles aus einer Hand
zu erhalten.
Denke aber, dass andere Hersteller sich da sehr wahrscheinlich nicht viel nehmen
werden.
Die schwarze Variante erschien mir etwas dezenter, wobei er in silber
( wenn er direkt hinterm Stoßfänger durchschaut ) bestimmt optisch was
her macht.
Geliefert wird er mit Schläuchen und Schellen.
Die Rohrführung werde ich mir noch mal im montierten Zustand anschauen und
ggf. etwas optimieren. :D









Das Schubumluftventil von Bonalume und ein verstärktes Ladedruckregelventil ( MAC )
tausche ich profilaktisch ebenfalls mit aus.
Das Regelventil hab ich hier übers Forum von Steffen ( sheepies ) erworben.
Er hat öfter mal welche im Angebot.







Zu guter letzt gibt es dann natürlich noch die Service-Teile mit
Öl + Filter, Zündkerzen und Innenraumfilter.

Und das finale Gruppenbild.



Ich persönlich kann zumindest vorab an der Qualität der Bauteile nichts
aussetzen.
Schweissnähte sind alle akurat und der Krümmer wirkt von den Oberflächen
( besonders in den Kanälen ) deutlich feiner als der Erste, den ich bis Anfang
des Jahres hier hatte.

Auch der persönliche Kontakt und die Beratung empfand ich bislang immer
als unkompliziert und einwandfrei.

Ich respektiere dass es hier auch andere Meinungen und Erfahrungen gibt,
dies ist lediglich meine. :)

Mache euch dann mal ein paar Bilder vom Umbau..... :D :D :D
Freue mich schon riesig.

Frohes Schwitzen und n schönes Wochenende

Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

svennrw (18.06.2021), egu#633 (18.06.2021), WIENWOLF (18.06.2021), Revilo (18.06.2021), juiciefreak (18.06.2021), Charly47 (19.06.2021)

Kraftzwerg81

Abarth-Schrauber

Beiträge: 189

Dabei seit: 3. März 2020

Aktivitätspunkte: 1010

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

126

Samstag, 19. Juni 2021, 09:02

Hi Dennis,
danke für die Fotostrecke. Das ist ja maln Genuss. Da hätte ich auch Lust auf den Einbau. Zu wissen, dass das alles unter der Hülle schlummert.... genial. Bin auch gespannt was du hinsichtlich der "Wirkung" berichtest.

Bin am hin- und herüberlegen, ob ich auch einen ähnlichen Umbau starte. Allerdings ist ein Turismo mit dem IHI einfach nicht die richtige Basis, finde ich. Da müsste dann der Lader getauscht werden und diese Kosten.... uiuiui :D
Vorerst genieße ich also wohl dein Projekt mit ;)
Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (19.06.2021)

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 647

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 3285

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

127

Samstag, 19. Juni 2021, 14:34

Hey Kraftzwerg,
kann deine Überlegungen was das angeht
gut verstehen.
Ich hab ebenfalls lange überlegt, geplant und mir
die Teile immer Stück für Stück gekauft.
So auf einen Schlag war es mir dann auch
zu heftig.
Den Krümmer z.B. hatte ich als erstes schon
Mitte letzten Jahres hier. Im Herbst dann den
LLK und die Ansaugschläuche bestellt.
Das Schubumluftventil war ein Geburtstags-
geschenk von meiner Frau. :)
So ist aus vielen kleinen Schritten jetzt
das Ergebnis entstanden.

Zwischendurch immer wieder belesen und
geschaut was es so gibt, was geht, was nicht
unbedingt sein muss und mit Firmen,
Usern aus dem Forum und Bekannten Meinungen
und Wissen ausgetauscht.

Es ist ja schon recht kostenintensiv und darum
war für mich von Anfang an klar, entspannt und
mit Zeit an die Sache heran zu treten. :thumbup:

Viele Grüße
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


tompeter

Abarth-Profi

  • »tompeter« ist männlich

Beiträge: 580

Dabei seit: 14. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 2965

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

128

Samstag, 19. Juni 2021, 15:43

Du bist halt wahrhaft ein Gourmet, genießt den Umbau wie ein gutes Essen in mehreren Gängen.

Feine Sachen, die du da ausgesucht hast. :top:

Gruß
Thomas

Mein Auto: Abarth 595, 145 PS, Campovolo, 7" Navi mit Android Auto, NSW, LS ETON POW 172.2 vorne, Endstufe i-soamp 4DS, Audio System CO 165 hinten Türen und Seitenteile hinten gedämmt, Schaltwegverkürzung,Scheiben getönt 85%, Ulter Edelstahl-Endtopf,Abarth-Schriftzug innen/ außen "nachgerüstet", Schaltsack- und Schaltknauf ersetzt, Chromringe um die Lüftungsschalter eingesetz, Kennzeichen mit Klettband befestigt


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (29.07.2021)

Yoshi

Abarth-Meister

  • »Yoshi« ist männlich

Beiträge: 1 854

Dabei seit: 21. November 2015

Aktivitätspunkte: 9505

* *
-

Danksagungen: 959

  • Nachricht senden

129

Samstag, 19. Juni 2021, 17:39

Sehr gute Wahl bzgl. des Öls! :thumbup:
race. don't play.

Mein Auto: Golf GTI VII Clubsport, HG-Motorsport EGO-X, HG-Motorsport Downpipe, HG-Motorsport Inlet und Outlet, HG Motorsport Intake-Rohr, HG-Motorsport Ladeluftkühler, Eventuri Carbon Intake, Recaro Schalensitze, Stahlflexleitungen, Vektor Data-Display, KW Clubsport Fahrwerk, Eibach Stabilisatoren, Eibach Spurplatten, Protrack-ONE Felgen! Software: BTM-TURBO:421PS, 600NM.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (30.07.2021)

Ricki

Abarth-Schrauber

  • »Ricki« ist männlich

Beiträge: 268

Dabei seit: 15. September 2020

Wohnort: Vetschau/Spreewald

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

130

Samstag, 19. Juni 2021, 22:21

Top Dennis gefällt mir sehr gut weiter so sehr interessant!
Gruß Raik!

Mein Abarth 595: Abarth 595 Turismo Garrett GT 1446 165 Pferdchen!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (29.07.2021)


JnL QV

Abarth-Profi

Beiträge: 546

Dabei seit: 16. Januar 2015

Aktivitätspunkte: 2790

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 20. Juni 2021, 14:27

Respekt! Keine halben Sachen!

Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1plus Software, Lowtec 30/35 mm Tieferlegungsfedern, Lester Heckdiffusor, Sabelt Halbschalensitze, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, A. Trucco Kurbelgehäusedruckminderer, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne und gelochte MTEC Scheiben hinten, erleichterte Madness Motorsport Riemenscheibe, erleichterter Freilauf von Scara 73, PTP Turbodecke, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, Inside Ignite REV Zündspulen und VSD alpha 16V Steuergerät, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motorlager (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Orque Radhausstreben, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Eigenbau Strebe hinten unten und Fußraum hinten, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum (SCC vorne, H&R hinten), Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB DV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. K&N Filter, div. optische Schmankerl (Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover (innen und außen) und -mittelkonsolblende, Novitec Carbonantennenfußcover, Clos Carbonantenne, neue Alfa-Romeo-Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (29.07.2021)

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 647

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 3285

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

132

Freitag, 30. Juli 2021, 20:23

Guten Abend,
da ihr euch ja bestimmt fragt: Was macht eigentlich
der 695.....hier der Zwischenbericht:

""

Demo der Akra und des Mittelrohres.



Die Radhäuser frei machen und den Stoßfänger
entfernen.
Die Biposto-Front macht sich auch sehr gut im
Wohnzimmer. :love:



Ich persönlich finde es genial wie sich an dem
Fahrzeug arbeiten lässt.
Nach 2 Stunden stand der Graue so in der Garage.



Hitzeschutzbleche demontiert und Downpipe
gelöst.



Den Unterschied zwischen orig. Katausgang und
70mm empfand ich als sehr krass.
Der schwarze Rand ist kein Schatten vom Blitz, es
ist die Schweissnaht die innen massiv aufbaut.
( 43 - 45 mm im Durchmesser)



Den Lader einmal mit neuen Stehbolzen
ausgerüstet und......



....ne frische Dichtung.



Der Krümmer am Zylinderkopf hat natürlich auch
alle Stehbolzen neu bekommen.
Die Originalen sind länger und fast alle mit einem
Distanzstück versehen.



Dichtung Turbo/Downpipe. Die V-Bandschelle hab ich
mir auch neu bestellt.



Wie krass der HRE-Krümmer ist, hab ich
eigentlich erst begriffen, als ich das Serien-Teil in
der Hand hielt.
Die größeren Kanäle und die feine Oberfläche
im inneren sprechen eine ganz klare Sprache. :thumbsup:
( Kommt auf dem Bild nicht wie gewollt rüber,
ich werde entsprechende Fotos noch mal anfügen.
Der Originale ist im Vergleich auf jeden Fall ne Flunder )



Krümmer, Turbo und Downpipe/Kat mit Flexrohr
montiert.
Die Teile waren ausnahmslos alle bis auf das 1/10
passgenau und es war eine Freude sie zu
montieren.
Ich nörgel gerne mal rum.... :whistling: ....hier gab es
bislang keinen Grund.



So langsam kehrt wieder Ordnung im Motorraum
des Biposto ein.
Öl- und Zündkerzenwechsel hab ich noch nie so
schnell und einfach erledigt. :thumbup:
Ein paar Dichtungen musste ich bestellen, den ein
oder anderen O-Ring noch ordern. Alles aber nichts
wildes.

Da ich das Hitzeschutzblech über Turbo weg lassen
möchte und die Leitung vom SUV sehr nah darüber
verläuft, hab ich mich dazu entschieden, hier ebenfalls
eine VA-Leitung anzufertigen.
Nicht das mir im Betrieb der orig. Schlauch weg gebraten
wird.

Ich meld mich dann bei euch wenn alles läuft.... :anhimmel:
Bin sooo gespannt auf den Sound.

Schönes Wochenende und Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Giftzwerg70 (30.07.2021), egu#633 (31.07.2021), joh (31.07.2021), Charly47 (31.07.2021), svennrw (01.08.2021), Jochen w (02.08.2021), Dome (18.08.2021)

tompeter

Abarth-Profi

  • »tompeter« ist männlich

Beiträge: 580

Dabei seit: 14. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 2965

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

133

Freitag, 30. Juli 2021, 21:50

einfach nur lecker.....

RESPEKT für deine Mühen ( und den finanziellen und zeitlichen Einsatz)...und die schönen Bilder.

( da fängt man fast an, sich für seinen seriennahen Custom zu schämen :rotwerd: ;) ).


Schönes Projekt und mit so viel Liebe umgesetzt)


Gruß
Thomas

Mein Auto: Abarth 595, 145 PS, Campovolo, 7" Navi mit Android Auto, NSW, LS ETON POW 172.2 vorne, Endstufe i-soamp 4DS, Audio System CO 165 hinten Türen und Seitenteile hinten gedämmt, Schaltwegverkürzung,Scheiben getönt 85%, Ulter Edelstahl-Endtopf,Abarth-Schriftzug innen/ außen "nachgerüstet", Schaltsack- und Schaltknauf ersetzt, Chromringe um die Lüftungsschalter eingesetz, Kennzeichen mit Klettband befestigt


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (31.07.2021)

egu#633

Abarth-Legende

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 951

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 15215

Danksagungen: 1710

  • Nachricht senden

134

Samstag, 31. Juli 2021, 10:29

Pure Leidenschaft Don :top:

Einfach eine Freude hier mitzulesen...

Spannend grüssend - Dani

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (31.07.2021)

Kraftzwerg81

Abarth-Schrauber

Beiträge: 189

Dabei seit: 3. März 2020

Aktivitätspunkte: 1010

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

135

Samstag, 31. Juli 2021, 11:03

Hi Dennis,
hatt's dir ja schon geschrieben, ich beneide dich allein für die Möglichkeit des Einbaus solch hochwertiger Teile und der Vorfreude auf die Verbesserung (und davon geh ich mal schwer aus) des BiPos. Einfach alles richtig gemacht. Gerade so kleine Details wie Dichtungen und Co. Das ist jetzt Minimalaufwand und würde eine riesen Session, wenn man es nachträglich doch machen muss :)

Weiter so. Finds mega!
@Tompeter: Die weite Welt des Zubehörs steht dir offen.... ;) Ulter röhrt ja schon. Aber so ein Fahrwerk hat noch keinem geschadet :P

Gruß
Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (31.07.2021)

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 877

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 4445

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

136

Samstag, 31. Juli 2021, 11:17

So hängt meiner auch grad ab :D

Beneide dich der fehlenden Klimaanlage.

Passt du die Software dann noch entsprechend an ?

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


tompeter

Abarth-Profi

  • »tompeter« ist männlich

Beiträge: 580

Dabei seit: 14. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 2965

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

137

Samstag, 31. Juli 2021, 13:52

Hi Dennis,
hatt's dir ja schon geschrieben, ich beneide dich allein für die Möglichkeit des Einbaus solch hochwertiger Teile und der Vorfreude auf die Verbesserung (und davon geh ich mal schwer aus) des BiPos. Einfach alles richtig gemacht. Gerade so kleine Details wie Dichtungen und Co. Das ist jetzt Minimalaufwand und würde eine riesen Session, wenn man es nachträglich doch machen muss :)

Weiter so. Finds mega!
@Tompeter: Die weite Welt des Zubehörs steht dir offen.... ;) Ulter röhrt ja schon. Aber so ein Fahrwerk hat noch keinem geschadet :P

Gruß

Ne, ne, bei mir ist alles gut soweit.
Bin aber immer wieder überrascht, was es alles für die Renn-Zwerge zu kaufen und zu optimieren gibt..

Mein Auto: Abarth 595, 145 PS, Campovolo, 7" Navi mit Android Auto, NSW, LS ETON POW 172.2 vorne, Endstufe i-soamp 4DS, Audio System CO 165 hinten Türen und Seitenteile hinten gedämmt, Schaltwegverkürzung,Scheiben getönt 85%, Ulter Edelstahl-Endtopf,Abarth-Schriftzug innen/ außen "nachgerüstet", Schaltsack- und Schaltknauf ersetzt, Chromringe um die Lüftungsschalter eingesetz, Kennzeichen mit Klettband befestigt


Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 647

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 3285

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

138

Samstag, 31. Juli 2021, 18:34

Vielen Dank an euch. :beifall:

@Thomas
Kein Grund sich zu schämen.... :P

Mein Compe ist ja z.B. leistungstechnisch
noch komplett wie ab Werk unterwegs.
Und auf das Fahrzeug bin ich verdammt stolz
und ich genieße auch nach über 5 Jahren jede
einzelne Fahrt.
Alleine einen Abarth zu fahren sehe ich als
Privileg an.... :love:.... ein verdammt cooles. :thumbsup:

Besonders viele sehe ich nie auf meinen täglichen
Wegen und wenn dann mal einer vorbeiknattert
freue mich immer sehr doll darüber. :D

@Speedy
Ja, dass ist ne nette Sache ohne Klima wenn mal was
zu schrauben ist.
Schrängt im Sommer allerdings auch ab und an mal ein.
Fenster zu, Knopf gedrückt und kühle Luft genießen ist
da schon fein. :thumbup:

Da der Biposto ja schon recht speziell ist und
halt einfach nicht das Auto für jeden Tag, passt es
bei ihm aber super.
Bei mir ist es aber bislang eher selten vorgekommen dass
ich morgens den Compe genommen hab, weil Temperaturen
von 30+ angesagt waren.

Die Seriensoftware vom 695 ist schon deutlich schärfer
als die im Compe ( ich hab ja den Vorteil direkt vergleichen
zu können) und meine "Optimierung" soll erstmal rein auf die
Hardware beschränkt sein.

Ich schaue mal wie sich das Fahrzeug jetzt verhält.
Plan ist weiter die Serienmap zu verwenden.

Gruß
Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

svennrw (01.08.2021)

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 647

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 3285

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

139

Dienstag, 17. August 2021, 14:40

Sooo.... :D
Biposto läuft endlich und vorgestern Abend
hab ich mich mal zu einer ersten und
zaghaften Probefahrt getraut.:S
Vorab ein kurzes Resume: Der Zeiger
der Ladedruckanzeige hat seine allergrößte
Mühe dem Druck des Laders zu folgen.... LOL
Er war im Biposto ja bislang etwas schneller als
im Competizione, jetzt ist es.....oha :unschuldig:
Aber natürlich alles der Reihe nach:



Die Abgasanlage wurde wieder montiert und
so gut es aufgebockt geht zur HA ausgerichtet.
Ein starkes gefummel war es, den Aktuator der
Akra für die Klappensteuerung zu montieren.
Ich hatte bei der Demo keine Möglichkeit gesehen
den Unterdruckschlauch zu lösen.
Also Gestänge aushängen und Antrieb demontieren.
Am Ende ging es aber auch. :thumbup:



Ein Grund für die Verzögerung: Eine
Öltemperaturanzeige sollte noch mit einziehen.
Bestellt hab ich die Zada Tech, weil sie sehr klein ist und
sich später im Innenraum ( wo auch immer :anhimmel: )
gut verstecken lässt.





Ich habe beim Anschluss des Sensors jetzt
das erste Mal mit den AMP Superseal Steckern
gearbeitet.
Für diejenigen die Interesse daran haben: Buchse
und Stecker werden selber konfektioniert
und sind durch Dichtungen auf den Kabeln und in
den Steckern + Gehäuse komplett Spritzwasser
geschützt.
Hab mir bei Amazon ein Starter-Kit für 1- und
2-poolige Stecker geholt.



Die meisten Steckverbindungen im Motorraum verwenden ab Werk dieses oder ein ähnliches System.









Da ich die Position des original Ladedruckregelventil
wenig Vorteilhaft finde und ein anderes Teil sowieso
montiert wurde, gab es einen komplett neuen Halter.
Nach dem "befühlen" des Wischwasserbehälters
erschien mir dieser als stabil genug, um den Halter mit
einer Schelle zu befestigen.
Der Vorteil den ich sehe: Zugriff ist jetzt jeder Zeit möglich ohne
sich die Hände zu zerkratzen. Langzeittest steht natürlich
noch aus... :thumbsup:
Zusätzlich hatte ich mir Schraubschellen aus VA
für die kleinen Schläuche besorgt, da mir die
Variante zum quetschen im engen Motorraum
nicht besonders zusagte.
Durch den Kontakt mit anderen Usern hatte ich
schon von Problemen mit dem MAC Regelventil
gehört. ( Schwingungen des Ladedruck besonders
im Peak-Bereich )
Zumindest bei meiner ersten kurzen Fahrt gab es keine
Beanstandungen. Mal sehen was auf Zeit so passiert.



Die Kabelführung vom SUV gefiel mir überhaupt
nicht und so wurde ein Halter dafür gefertigt.
Alu-Blech gekantet, gebohrt und mit einem vorhandenem
Halter verschraubt. Den Stecker hab ich dafür etwas
"bearbeitet".
So verläuft das Kabel auf jeden Fall etwas schöner.







Das Teil, was mir vorab eigentlich den größten
Bauchschmerz bereitet hat.... :ungeduldig:
Wie würde der ATM LLK passen?
Bilder gegoogelt, YouTube geschaut und dann mal
selbst versucht.
Sonntags Abends noch mal den Jungs von HRE auf n
Sack gegangen. Sorry. :whistling:
Aber wenn es Probleme gibt und man am Wochenende
zu unfürstlichen Zeiten Fragen hat und einem innerhalb
von 20 Minuten geholfen wird.....finde ich
absolut Klasse. :beifall:
Danke an Andre und Frank. Ich weiß das zu schätzen
obwohl ihr sogar teilweise im Urlaub wart. :top:

Zu 100% ist der ATM nicht Plug & Play.
Geschuldet ist dies dem extrem kurzen
Rohrverlauf der, wie ich vermute, dem
Ansprechverhalten des Turbos sehr zu
gute kommt.
Man muss dem Wasserkühler durch ein
Distanzstück ( ca. 10mm ) ein bisschen
mehr Platz zum Rahmen gewähren.
Da vorhanden hab ich die Distanzhülsen
vom originalen Krümmer genommen.



Hier noch mal ein Bild durch den Radlauf der
Fahrerseite bei der Montage des Stoßfängers.
Der LLK fällt in schwarz so gut wie nicht auf.
Für etwas mehr Optik würde ich mittlerweile
wirklich die silberne Variante empfehlen.



Jetzt sitz wieder alles ( bis auf das Kabel vom
Temperatursensor ;) ) und dann kam der
Augenblick auf den ich so lang hingefiebert
hab... 8o .....Probefahrt. :love:



Voll Qualm hab ich noch nicht gemacht,
da die Akra noch ein bisschen angepasst werden
muss. Schlägt etwas bei Unebenheiten.
Das Plus an Druck im Teillastbereich ist aber
deutlich spürbar und meine ersten Gedanken
gingen Richtung: "Alter, zum Glück ist der Lader
Serie geblieben...." :rotfl:
Geräuchert und gestunken hat der Biposto mehr
als fein. :rotwerd:
Ich wurde glücklicherweise vorab darauf
hingewiesen. ( Thermoisolierung )
Hätte mir sonst arg Gedanken gemacht. ?(
Am beeindruckendsten ist bislang aber die kurze
Zeit, in der voller Ladedruck anliegt.
Der Zeiger fliegt im Vergleich zu vorher Richtung 2 bar.

Jetzt werden noch ein oder zwei kleine Fahrten gemacht
um zu checken, ob alles ordnungsgemäß läuft und
dicht ist.
Dann geht's zu HRE um die Einzelabnahme durchführen
zu lassen und wenn es zeitlich passt, auch mal auf
der Rolle vorzusprechen.
Freue mich auf jeden Fall die Jungs persönlich kennen
zu lernen.

Ich bin weiter gespannt und berichte euch natürlich.

Viele Grüße
Dennis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Don595« (17. August 2021, 15:19)

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (17.08.2021), Yoshi (17.08.2021), joh (17.08.2021), Jochen w (18.08.2021), Bert (18.08.2021), Charly47 (18.08.2021), svennrw (18.08.2021)

egu#633

Abarth-Legende

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 951

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 15215

Danksagungen: 1710

  • Nachricht senden

140

Dienstag, 17. August 2021, 16:30

Respekt Dennis - viel Freude mit deiner Kanonenkugel :top:

Gespannt grüssend auf den Rollentest...

Dani

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don595 (17.08.2021)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!