T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

101

Sonntag, 28. Mai 2017, 18:33

Sitzschienen by LB Fertigungsservice

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Heute wurde durch Stefan von LB Fertigungsservice die tiefen Sitzschienen für die Sabeltsitze in meinen BiPosto eingebaut.

Durch diese Massnahme bekam ich heute praktisch ein völlig neues Auto 8o :thumbup:

Was diese 2cm tiefer Sitzen ausmachen ist unfassbar. Kurzum einfach GENIAL!

Genauere Infos zu den genannten Schienen findet ihr Hier. Meiner ist der Post Nr. 165.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mightyduck (28.05.2017), Cespuglio (04.02.2018)

Lutzke_xD

Mitgliedschaft beendet

102

Samstag, 23. Dezember 2017, 09:33

Zitat

Heute wurde durch Stefan von LB Fertigungsservice die tiefen Sitzschienen für die Sabeltsitze in meinen BiPosto eingebaut.

Durch diese Massnahme bekam ich heute praktisch ein völlig neues Auto 8o :thumbup:

Was diese 2cm tiefer Sitzen ausmachen ist unfassbar. Kurzum einfach GENIAL!

Genauere Infos zu den genannten Schienen findet ihr Hier. Meiner ist der Post Nr. 165.


Hallo Timo!
Ich glaub du hast einen falschen Beitrag verlinkt, dass ist das Thema „Super oder Super plus“
Nur als Info :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

103

Sonntag, 25. November 2018, 13:30

Neuorientierung mit Fragen über Fragen...

Liebe Fans, Freunde und Bekannte

Da ich kein neues Thema eröffnen wollte stell ich diese Frage bzw. schildere meine Gedanken hier in meinem Vorstellungsthread. Es geht unterm Strich auch um die Helle und die Dunkle Seite...

Seit 2011 steht mir mein Weisser nun schon treu zur Seite. Wir hatten und haben seither eine super Zeit zusammen mit etlichen Hochs und Tiefs wie es in einer (Automobilen-) Beziehung wohl nur normal ist. Als im Jahr 2016 der 695 Biposto als "spassige Ergänzung" dazu kam, war der Fuhrpark natürlich vollendet.
Wie es aber so geht, muss man(n) sich manchmal ernsthafte Gedanken machen.

Der Weisse hat aktuell 201'000 km auf der Uhr. Dies ist dev. eine Hausnummer und ich bin immer noch sehr zufrieden mit meinem treuen Begleiter. Nun stehe ich aber vor folgender Thematik; Der nächste Service (210t Ender) ist wieder ein "Grosser" mit Zahnriemen, Wasserpumpe etc. Ihr kennt's...
Nun stellt sich mir langsam aber sicher die Frage, ob ich den Weissen nicht langsam aber sicher in den Ruhestand schicken soll. Lohnt sich diese Invention noch? Machen oder nicht machen?
Nur, wie gehts danach weiter? Denn irgendwie wird's nicht einfacher mit den Autos...

Folgend einige Gedankengänge;

- Den Weissen einfach wie bisher fahren und den ganzen Unterhalt wie bisher weiter führen.

- Den Weissen verkaufen, etwas "Günstiges" für jeden Tag (normalen 500er, Panda?) besorgen und den 695er weiter als Spassmobil behalten.

- Den Weissen und den Biposto verkaufen und nur noch ein Auto fahren; Einen neuen Compe der Serie 4 oder eine 124 GT damit ich der Marke treu bleiben kann...?

- Vollends auf Vernunft pfeifen (wenn man bei Abarth überhaupt von Vernunft reden kann), den Weissen verkaufen und den Biposto als Alltagsauto nutzen.

- Beide Abarth`s verkaufen und mich komplett in eine andere Richtung orientieren? Keine Angst, der VAG-Konzern wird nicht dabei sein ;)

Viele werden sich jetzt fragen, warum stellst du dir überhaupt diese Frage? Das haben wir doch Alles schon gehört und zu genüge schon diskutiert. Du wirst sowieso keine "richtige" oder "falsche" Antwort erhalten...
Die Überlegung dahinter ist folgende; Zwei Autos bedeuten zwei mal Service, Reifen etc. Nicht, dass ich mir das nicht schon immer bewusst gewesen wäre, aber wenn man die nackten Zahlen betrachtet kann man schon mal ins Grübeln kommen. Zumal man sich für das ganze Geld gut einen anderen Exoten holen könnte...

Ich hoffe auf euer Verständnis und konstruktive Antworten bzw. Anregungen

Und denkt dran, noch ist gar nichts entschieden und in Stein gemeißelt...

FlorianA

Abarth-Schrauber

  • »FlorianA« ist männlich

Beiträge: 251

Dabei seit: 3. Juli 2017

Wohnort: Landkreis Augsburg

Aktivitätspunkte: 1275

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 25. November 2018, 16:04

Ich schreib mal etwas dazu:

- Den Weissen einfach wie bisher fahren und den ganzen Unterhalt wie bisher weiter führen.
>> Wenn du mit dem Wagen zufrieden bist und sonst alles passt, warum nicht?

- Den Weissen verkaufen, etwas "Günstiges" für jeden Tag (normalen 500er, Panda?) besorgen und den 695er weiter als Spassmobil behalten.
>> Hatte diese Woche einen Fiat 500 69PS als Leihwagen, während mein Abarth zum 1. Service war, aber das Teil würde für mich nie in Frage kommen.

- Den Weissen und den Biposto verkaufen und nur noch ein Auto fahren; Einen neuen Compe der Serie 4 oder eine 124 GT damit ich der Marke treu bleiben kann...?
>> Wenn's dir primär um eine Senkung der Unterhaltskosten geht, wäre das sicherlich denkbar, aber ich würde keinen Biposto gegen einen Serie 4 eintauschen.

- Vollends auf Vernunft pfeifen (wenn man bei Abarth überhaupt von Vernunft reden kann), den Weissen verkaufen und den Biposto als Alltagsauto nutzen.
>> Das kannst du sicherlich auch machen, aber im Alltag ohne Radio und Klima unterwegs sein? Ich hatte letztes Jahr schon überlegt, nicht gleich einen gebrauchten Biposto anstelle eines neuen Serie 4 zu nehmen, aber bei mir war klar, der Abarth wird mein Alltagsfahrzeug.

- Beide Abarth`s verkaufen und mich komplett in eine andere Richtung orientieren? Keine Angst, der VAG-Konzern wird nicht dabei sein ;)

>> Kommt auf dein Bugdet an, es gibt sicherlich noch ein paar Alternativen. Seitdem ich noch ein Spaßfahrzeug mit Mittelmotor habe, bin ich wirklich großer Mittelmotor Fan.




Ich hoffe mal, das hilft dir etwas weiter. :top:

Mein Abarth 595: Competizione (Serie 4)


Pistazie

Abarth-Profi

  • »Pistazie« ist männlich

Beiträge: 831

Dabei seit: 6. Juni 2018

Wohnort: NRW

Aktivitätspunkte: 4230

Danksagungen: 225

  • Nachricht senden

105

Montag, 26. November 2018, 16:32

Da hast du ja ein richtiges Luxusproblem.
In deiner Haut möchte ich nicht stecken :D

Mein Abarth 595: Pista mit Leder


Seppo

Abarth-Meister

  • »Seppo« ist männlich

Beiträge: 1 057

Dabei seit: 20. April 2017

Wohnort: Niederbayern

Aktivitätspunkte: 5415

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

106

Montag, 26. November 2018, 18:05

Egal was du tust - irgendwas bereust du später immer.
Das ist Murphy´s Gesetz!

Mein Abarth 595: 595 Competizione MTA seit Juni 2017, Modena gelb, Estetico schwarz, Sabelt Stoff schwarz, Antenne in der Scheibe, Navi 7", Parksensoren, 17" Super Sport


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT_driver (26.11.2018), T`mo 5 (26.11.2018)

T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

107

Montag, 26. November 2018, 18:57

Dieser verflu...e Murphy, der kommt immer dazwischen :rotfl:

Es ist definitiv ein Luxusproblem das eigentlich keins ist... ;)

Der Zeitpunkt für diese Überlegung ist nun einfach mal -wenn man es so nennen darf- günstig. Mein Händler hat mich beim letzten Besuch auf den nächsten (grossen) Service hingewiesen. Und dass der schon seit längerem auf einen weiteren Verkauf spekuliert ist mir auch klar... Ist sein täglich Brot.

Es geht mir bei der ganzen Überlegung eigentlich auch nicht primär darum, die laufenden Kosten drastisch zu reduzieren. Jedoch wird's der Weisse mit Sicherheit nicht nochmal so lange machen. Und wenn man allenfalls einen Fahrzeugwechsel anstrebt, warum nicht mal über den Tellerrand hinaus schauen?
Denn zwei 500er oder allgemein zwei Fahrzeuge sind, wenn wir ganz ehrlich sind, absoluter Luxus... Also warum nicht in etwas Anderes investieren und mit diesem einen Fahrzeug jeden Tag aufs neue Spass und Freude haben?

Versteht mich nicht Falsch, die beiden 500er sind genial, und der 695er sowieso. Aber für die wenigen Kilometer die ich im Jahr mit Ihm fahre... Neben den grossen Touren die ich mit meinem Vater Dani mache läuft da sprichwörtlich nicht viel...

Rechnet man die Kosten der beiden 500er zusammen, kommt man gut und gerne auf einen Betrag, der auch den Unterhalt für etwas Spaßiges in einer Fahrzeugklasse höher decken wird.

Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich

Beiträge: 923

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 4720

Danksagungen: 373

  • Nachricht senden

108

Montag, 26. November 2018, 19:12

Hallo Timo,

ich würde es lassen wie es ist...Warum:

ich denke, dass Du für Deinen weißen nicht mehr viel erzielen wirst. Du kennst ihn und nur Du weißt was Du alles gemacht hast. Fahre ihn so lange es geht... Falls Du Angst vor der gemeinsamen Zukunft hast, wird diese Ängste auch ein möglicher, potentieller Käufer haben und den Preis drücken.

Wenn man viel fährt, fallen auch Wartungsarbeiten an - das wird bei jedem anderen Wagen genauso sein

Der Bipo lebt bei Dir genau das Leben was er woanders höchst wahrscheinlich nicht hätte - nur so bleibt er wertstabil.

Und "verreckt" der Motor im weißen dann gibt es einen Komplettumbau mit 250PS... :-)

NUR: gehen beide weg und Du kauft etwas mit viel PS als daily-driver so fängt die Geschichte von vorne an...

Irgendwann ist Dir der dann auch zu schade und es muss ein Zweitwagen her...

ALLERDINGS: alles hat seine Zeit - sicherlich auch die Abarths... wir würden Dich hier vermissen und ich hätte einen Leser weniger bei meinen Geschichten ;-)
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

T`mo 5 (26.11.2018)

T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

109

Montag, 26. November 2018, 20:14

Danke für die netten Worte, da werd ich ja schon fast etwas Rot...

Keine Angst, über die kommenden langen, dunklen Wintermonate bleibt noch Alles so wie es ist. Und ich euch soweit noch erhalten... Ich muss doch wissen, wie es bei den Abenteuern vom Speedbär und seinen Freunden weiter geht ;)


Der 250 PS Umbau beim Weissen kann ich auf jeden Fall schon ausschliessen. Dann eher den Unterhalt weiter durchführen und gemütlich in den Sonnenuntergang fahren. Wenn schon ein Umbau dann beim 695er... Macht mehr Sinn und Laune.


Mit der Anschaffung von einem PS stärkeren Daily hast du natürlich auch recht; Es wird so oder so eine Never ending Story...
Aber dieses Los haben wir wohl als Autobegeisterte zu tragen.

Speedbär

Abarth-Profi

  • »Speedbär« ist männlich

Beiträge: 923

Dabei seit: 19. August 2016

Wohnort: OWL

Aktivitätspunkte: 4720

Danksagungen: 373

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 27. November 2018, 17:39

Timo, manche Sichtweise ist auch dem Alter geschuldet.

Wenn ich heute auf fast 40 Jahre Autofahren zurück schaue, waren, aus heutiger Sicht gesehen, Autos dabei, die hätte ich nie verkaufen dürfen. Lieber abmelden und in eine Scheune stellen als zu verkaufen. Welchen Wert hat das Geld, dass Du für einen gebrauchten Abarth mit 200.000km bekommst gegen die Freude, wenn Du ihn nach Jahren wieder reaktivierst...

Also: handle mit Bedacht...
Keep Racing

Speedbär



The difference between men and boys is the price of their toys - Malcom Forbes

Mein Auto: Abarth 595 competizione, nero scorpion metallic, und auf dem Weg ein ganz besonderer zu werden...



#k_nipser

Mitglied

  • »#k_nipser« ist männlich

Beiträge: 43

Dabei seit: 23. April 2016

Aktivitätspunkte: 220

N
-
* * *

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 27. November 2018, 20:28

Timo, manche Sichtweise ist auch dem Alter geschuldet.

Wenn ich heute auf fast 40 Jahre Autofahren zurück schaue, waren, aus heutiger Sicht gesehen, Autos dabei, die hätte ich nie verkaufen dürfen. Lieber abmelden und in eine Scheune stellen als zu verkaufen. Welchen Wert hat das Geld, dass Du für einen gebrauchten Abarth mit 200.000km bekommst gegen die Freude, wenn Du ihn nach Jahren wieder reaktivierst...


Da hast Du recht ... mein erstes Auto war damals so alt wie ich - 18 Jahre - wie gerne hätte ich meinen Audi 50 noch ;(

Überlege es Dir gut und lass Dir Zeit bei Deiner Entscheidung ;)

Mein Abarth 595: Officina rot


  • »Sonyverdadero« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 13. Februar 2017

Aktivitätspunkte: 240

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 7. Februar 2019, 20:08

@T`mo 5: BiPo verkaufen geht gar nicht !
LG aus good old Austria :thumbup:

Mein Abarth 695: Biposto in stinknormaler Basicausführung ... und trotzdem hat sich meine ganze Familie in ihn verliebt ;-)


T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

113

Samstag, 9. Februar 2019, 11:49

Ciao Sonyverdadero

Schön, nach langer Zeit wieder von dir zu hören.

Den Ball mit dem "verkaufen geht gar nicht" spiel ich dir zurück... Oder wie war das mit deinem Integrale...? :whistling: ;)


Aber natürlich habt Ihr alle recht; Den BiPosto muss man(n) wirklich behalten. Die Entscheidung wurde mir vor allem nach den Angeboten (Eintausch) beim Händler um einiges erleichtert. Für den genannten Preis behalte ich Ihn wirklich und erfreue mich im kommenden Frühling dafür umso mehr an Ihm. :top:


Und wer weiss, evtl. kommen ja noch die ein oder anderen Teile dazu, die den Fahrspass noch etwas steigern werden...

More to come...

  • »Sonyverdadero« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 13. Februar 2017

Aktivitätspunkte: 240

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

114

Samstag, 9. Februar 2019, 12:21


Den Ball mit dem "verkaufen geht gar nicht" spiel ich dir zurück... Oder wie war das mit deinem Integrale...? :whistling: ;)
[


Da hast Du natürlich vollkommen recht ... aber nachdem beim Integrale das NichtMehrFahrenDürfen ( aufgrund des stetigen Wertgewinnes ) praktisch schon im Vordergrund stand, bin ich happy mit der Entscheidung die Intes gegen den 911er GTS getauscht zu haben :top:

Mein Abarth 695: Biposto in stinknormaler Basicausführung ... und trotzdem hat sich meine ganze Familie in ihn verliebt ;-)


Olibolli

Abarth-Fahrer

  • »Olibolli« ist männlich

Beiträge: 108

Dabei seit: 27. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 550

M
-
7 8 3

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 8. März 2020, 08:50

Schöne Autos ;)

Wie ging es dann weiter?
Alles was Spaß macht

Mein Abarth 595: 595 Tourismo (Turini)


T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

116

Freitag, 27. März 2020, 11:41

Danke für die Blumen

Aktuell sind sowohl der 500er sowie auch der 695er unverändert in meinem Besitz.

Der 500er hat mittlerweile die 222'000km Marke erfolgreich und ohne grössere Defekte geknackt... Hoffe, es geht so weiter.

Aufgrund der aktuellen Corona Situation wird mich der Weisse wohl noch eine Weile begleiten. Der nächste Service und auch die nächste MFK (TÜV) stehen im Frühsommer an. Ob dies jedoch nach Zeitplan statt finden kann wissen wohl nur die Abarth-Götter...

Und wenn wir ehrlich sind haben wir alle im Moment wohl grössere Probleme.

In diesem Sinne bleibt Gesund und freut euch auf den Zeitpunkt, wenn wir unsere Abarth's wieder unbeschwert geniessen können.

Gruss aus der Schweiz

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AbarthMader (30.03.2020)

Don595

Abarth-Profi

  • »Don595« ist männlich

Beiträge: 647

Dabei seit: 21. August 2017

Wohnort: Celle

Aktivitätspunkte: 3285

- C E
-
* * * *
- C E
-
* * * *

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

117

Freitag, 27. März 2020, 16:40

Hi Timo,
schön zu lesen das die helle Seite
Seite weiter in deinem Fuhrpark verweilen
darf.
Zeigt auch wieder, dass bei entsprechender
Pflege und Wartung, der T-Jet eine Bank
in Sachen Zuverlässigkeit ist.

Hast du eigentlich schon einmal einen
anderen Biposto im normalen Straßen-
verkehr getroffen?
Da warte ich im Moment immer noch
sehnlichst drauf...

Schönes Wochenende und liebe Grüße an
Dich, Dani und die Abarth-Familienbande.

Dennis

Mein Auto: Abarth 595 - Klein und schwarz... Abarth 695 - Biposto in grau


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (27.03.2020)

Flitzei

Abarth-Profi

  • »Flitzei« ist männlich

Beiträge: 399

Dabei seit: 18. Februar 2019

Aktivitätspunkte: 2015

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

118

Freitag, 27. März 2020, 17:04

Das ist schon eine erstaunliche Laufleistung, aber auch sehr beruhigend.

Was ist denn so außer der Reihe angefallen in der Zeit?

Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel


T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 29. März 2020, 15:57

Pflege ist bei Allem das A und O.
Dieses WE bei einem anderen "Fahrzeugkauf" wieder erlebt...

In die "Brüche" ging beim Weissen auf die Laufleistung betrachtet eigentlich nicht Viel; die Domlager sind dauernd Patienten (18" und Gewinde sind aber auch eher suboptimal), ein Dämpfer vom Bilstein-Fahrwerk verabschiedete sich bei ca. 150tkm und der Kupplungsgeberzylinder musste mal gemacht werden...
Ansonsten war bis jetzt nichts Außerplanmäßiges. Hoffen wir mal, das bleibt so.

BiPosto's sind nach wie vor Exoten auf unseren Strassen. Gestern überholte mich ein Record in freier Wildbahn. Das war aber bis jetzt der Erste den ich ausserhalb von einem Treffen gesehen habe...

T`mo 5

Abarth-Profi

  • »T`mo 5« ist männlich

Beiträge: 655

Dabei seit: 2. Juli 2011

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

120

Donnerstag, 21. Mai 2020, 10:50

Neuerung...

Bitte hiermit einen Moderator aus gegebenem Anlass das Thema umzubenennen:

Grey n' Grey

Besten Dank im Voraus :top:

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!