Autohaus Renck-Weindel KG

Fiat 500 Tom!'s Emi

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

221

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 23:33

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi Marco,
merci vielmals :) !
Zum nachhaltigen Kennenlernen bietet sich bestimmt noch auf kommenden Treffen Gelegenheit - z.B. Zeche Ewald, C&C in Bergheim oder z.B. auch durchaus einen Abarth-Sprung weiter südlich bei uns im Badischen :thumbup:

@alle: Ein spontan posierter Emi-nachtstraum :love:...




Allzeit gute Fahrt,
Tom! ( &Emi )

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MartiniRacingAbarth (06.12.2019)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

222

Dienstag, 3. März 2020, 23:24

Stille. Und Dunkelheit. Doch halt, war da nicht...? Das Schnalzen, wenn der Schlüsselbart aus dem Abarth-cover schwingt - einfach unverkennbar! Doch halt - morgens, um kurz nach fünf in der Tiefgarage, das kann doch unmöglich sein ?(

KLACK! Der Befehl zum Öffnen der Türen war unmissverständlich. Nach erstem Eindrehen des Zündschlüssels liegt eine knisternde Spannung in der Luft wie auch in den Leitungen... reichlich verschlafen versuchen sich die Xenon-Brüder auf ein gemeinsames Leuchtniveau zu einigen... der Kobold in der Akustikbox kontaktiert hektisch seine Quellen in Erwartung einer Antwort - in der Tiefgarage eine wie immer verzweifelt aussichtslose Aktion. Letztendlich blinkt das bekannt-vorwurfsvolle "Kein Signal" aus dem Navi und langsam beruhigen sich alsbald die meisten der verschiedenerlei Warnlämpchen... um schließlich gänzlich zu erlöschen.

Eine viertel Schlüsseldrehung weiter schlägt mir der geballte Protest der Horde entgegen... (Motorjaulen) ... "zu früh ?( "... "zu kalt 8| ".... "es ist mitten in der Nacht??? :abgelehnt: " (äußerst disharmonische Zündungen) ... "Drachenwachs is alle! :cursing: " ... so langsam kommt Wallung in die Horde.... viertel Drehung zurück, kurze Verschnaufspause für aufgescheuchte Unpaarhufer... und noch einmal beherzt in die Vollen... "er meint's tatsächlich ernst :pinch: " (BRUUUUMMMMMM :D !) - Geschafft!
Zugegeben, auch wenn es gar nicht soo mitten in der Nacht wie protestiert war, kurz nach fünf klang Emis Horn von Jericho doch begeisternd infernal. Erhaben rollten wir alsdann zur Pforte der Tiefgarage, welche sich in erhabenem Tempo den Weg zur Decke bahnte. Beim Warten auf Godot bzw. der Freigabe der Ausfahrt schwoll der Motorenlärm sogar noch ein wenig an, der schalloptimierte Ausfahrttrichter ("Elb-Philharmonie") tat sein übriges... (hätte nie gedacht, dass soo früh schon soo viele Nachbarn wach sind :pfeifen: ) nun also, auf leisen Sohlen :unschuldig: machten wir uns denn auch schon auf den Weg.

Trotz der frühen Stunde waren bereits viele andere auf gleichem Wege unterwegs, und so durften wir uns bereits für den Aufstieg nach Pforzheim dreireihig anstellen. Endlich auf der Anhöhe angekommen, piepste auch schon die Warnung vor Schnee und Eis panisch aus der Akustikbox. "Ach i-wo, wir haben doch Winterstiefel"... aber wie stand's bei den übrigen :S ? Nach näherer Betrachtung war die Strecke jedoch frei und lediglich ein wenig nass, so dass wir unverzagt Richtung Stuttgart anstanden und eine gefühlte mittlere Ewigkeit später endlich den Stuttgarter Flughafen passierten.

Von da an war der Weg so ziemlich frei... und ab Abzweig Ulm das Ziel der Reise auch unverkennbar, mit jedem Kilometer gallopierte die Horde motivierter. Stetten! Wir erreichten es kurz vor mittag, gegen halb zehn Uhr. Trotz unserer Verspätung wurden wir aufs herzlichste Begrüßt - jedes Rennpony wurde einzeln trockengerubbelt, geherzt und gestriegelt, während ich mich an einem leckeren, frisch gebrühten Kaffee gütlich tat. Emi wurde wie zuletzt von allen Seiten fotografiert und durfte sich alsdann auf der Lieblingsbühne ihrer Wahl genüßlich fläzen. Da für relaxte Öldrainage nebst Leitungsentschlacken, Stallmisten und Ersatz der Drachenwachskerzen gute zweieinhalb Stunden angesetzt waren, tollte sich die wilde horde auf den nahegelegenen Anger...


welcher nach zahlreichen Wettrennen, Wettkämpfe, etc. dann doch wie im Bild zu sehen ein wenig mitgenommen zurückblieb (halb so wild laut Horde, erledigt sich -hoffentlich- mit dem nächstem Regen :D ).
Nach ausgiebigem Ölbad und Erneuerung der Drachenwachskerzen war meine Emi auch schon wieder wie neu, nach Meinung des Mechanicus fehle es ihr an nichts - nur die für September anstehende Prüfung durch die Herren des TüV sollten wir tunlichst nicht aus dem Auge verlieren (Bühne für September ist bereits vorgemerkt :top: ) Absolut tiefentspannt rollten wir sodann'gen Heimat, der Frühling kann kommen!


Soweit erstmal zur Saisonnach- wie -vorbereitung, wir sehen uns treffend bzw. unterwegs :thumbup:

Tom ( &Emi )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (4. März 2020, 00:09)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

A595 (05.03.2020), Taigaff (05.03.2020)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

223

Freitag, 6. März 2020, 22:43

Tja... was soll ich schreiben....? Freud und Leid liegen manchmal verflixt eng beieinander :evil:

Aber hallo erstmal, wie immer herzlich willkommen und der Reihe nach...
Der Service in Stetten ist Emi allerbestens bekommen, sie fährt sich einfach göttlich spritzig und ohne jegliche Komplikationen. Keinerlei sicht-, hör- oder fühlbare Probleme, Kupplung und Frontbremse schaffen laut letzter Schätzung auch noch locker die 150K km, die Welt ist einfach wundervoll... bzw. war es halt, bis vorgestern :pinch:

Emi, die wilde Horde und ich waren gerade auf der A5 in gesteigertem Trab (180km/h +/-) auf der linken Spur zwischen Bühl und Baden-Baden unterwegs, als wir fanden was andere zuvor verloren haben mögen :huh: . Was es war, wie es ausgesehen haben mag... wirklich keine Ahnung - aber beim Überfahren machte es deutlich vernehmlich "Klong". Anfangs noch die Ruhe selbst, vibrierte das Volant zunächst mit zunehmender Vehemenz... dann gesellte sich eine stoische Kurskorrektur gen Mittelleitplanke hinzu. Ob es wohl noch bis zum Rastplatz reicht? Im Nachhinein ein komplett wahnwitziger Gedanke.... welcher auch währenddessen sogleich wieder verworfen wurde. Emi auf Kurs zu halten wurde richtig anstrengend, linker Hand stemmend wie rechter Seits ziehend langte es gerade noch für den Warnblinker :wacko: , unter Licht- und Akustikhupen der offensichtlich wenig verständigen Mittelspurler mühten wir uns gen Seitenstreifen. Aller bislang unbestätigten Vorurteile meinerseits zum Trotz eilte uns ausgerechnet ein Brummifahrer von der rechten Spur zu Hilfe... ebenfalls warnblinkend scherte er hinter uns kurzerhand zur Mittelspur und öffnete so das dringend von uns benötigte Ausfädelfenster zum Rand :thumbup: . (Solltest du zufällig gerade mitlesen, bzw. ein Mitlesender ihn wiedererkennen: unendlich vielen Dank!) Da sich zwischenzeitlich der linke Vorderreifen in Fetzen löste, galt es sodann vornehmlich abseits der rechten Leitplanke zum Stehen zu kommen:


Warnweste... Warndreieck... mutiger Hüpper auf die dunkle Seite der Leitplanke... Bescheid an die Polizei wegen möglicher Weise herumliegernder Teile... dann den ADAC angeklingelt... und dem ganzen Adrenalin wie auch der mir eignen Ungeduld zum Trotz geduldig warten :ungeduldig: . Erlösende SMS: Hilfe naht! Dann meldete sich auch schon der gelbe Engel... ca. 15 Minuten könnt's dauern. So da rum war dann die Polizei vor Ort, und sicherte uns mit Blaulicht :top: Ab Minute 30 mühten sich die Beamten redlich, mich von meiner Emi fernzuhalten. Ja, der Streifenwagen ist weithin sichtbar, aber ein unaufmerksamer Verkehrsteilnehmer... :pinch:

Himmel hilf, wo bleibt eigentlich der Emi rettende gelbe Engel? ;( Nun, keine Stunde später war er dann auch schon da, und zumindest Emi schien sich zwischenzeitlich ein wenig beruhigt zu haben - sie warnblinkte weniger grell und gefühlt auch weniger hektisch. Wie man sich irren kann.... sie war bereits der Ohnmacht nahe :huh: . Beim Versuch, Abschleppers Rampe zu erklimmen...



gab es zunächst ein unheilvolles Tickern des Anlassers, anschließend trübten sich die Xenons und das Tachodisplay kündete piepsend und blinkend von ungeahnten Fehlern :025: ... Huckepack ging es alsdann zum Abarth-Spa, wo man sich Tags drauf sogleich liebevoll ihrer annahm.Die Bilanz mag auf den ersten Blick schrecklich wirken:
  • Zweifache Reifenamputation ab Felge
  • Stundenlange Reanimation des Herzschrittmachers
  • Ein Tag Car-antäne

Bedeutet aber letztlich nur, dass die Winter- gegen die Sommerräder getauscht... zwei Winterfelgen vor Einlagerung von Reifenresten befreit... die entladene Starterbatterie revitalisiert... und Emi kurzerhand abseits der übrigen Abarth in der Werkstatt eingeschlossen wurde bzw. wurden. Letzteres natürlich nur, weil ich es nicht mehr rechtzeitig zur tagesgleichen Abholung in ebenjene Werkstatt schaffte ;)

Was ein Stretch 8| ? Was hätte passieren können, zeigte sich gleichentags fast zur gleichen Zeit, auf gleicher Autobahn nur etwas weiter südlich nahe Kehl: BMW knallt mit Reifenplatzer schleudernd in der Mittelleitplanke, verliert dabei wuchtbedingt den Motorblock, mindestens ein nachfolgendes Fahrzeug kann nicht ausweichen :pinch: ... drei zum Teil Schwerverletzte :(
Soo... Emi dankt allen motorlichst, die sich via PN ihretwegen gesorgt haben :top: Ihr geht es wieder prima, mit Sommerfelgen fährt es sich einfach traumhaft, die Beschleunigung ist wie zuvor atemberaubend, die wilde Horde hat das Ganze soweit lässig weggesteckt und freut sich der Touren, die da kommen werden... :anhimmel:

Keep rolling (knitterfrei), und macht's uns bitte nicht nach - ich weiß nicht wieviel Glück zur Zeit noch übrig ist.
Tom! ( &Emi)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (6. März 2020, 22:49)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Niki

Abarth-Schrauber

  • »Niki« ist männlich

Beiträge: 218

Dabei seit: 1. Mai 2019

Aktivitätspunkte: 1135

O S
-
X X * * * *

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

224

Freitag, 6. März 2020, 23:24

Wahhhh... was für ein horrorszenario!!! :(

Aber zum Glück sind Emi und dir, Tom, fast nix passiert!!! :thumbsup:

Hoffe, das ihr das Trauma gut verarbeiten werdet und keine weitere psychologische Behandlung braucht!!!

Allzeit weiterhin gute Fahrt!!! :beifall:

Niki

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niki« (6. März 2020, 23:33)

Mein Abarth 595: Pista, Adrenalina-Grün mit Kriegsbemalung...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (06.03.2020)

Lucy

Abarth-Schrauber

Beiträge: 358

Dabei seit: 25. Mai 2019

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 1820

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

225

Samstag, 7. März 2020, 10:41

Lieber Tom,
liebe EMI,

DAS sind aber keine guten Nachrichten. Es freut mich sehr, dass es euch beiden gut geht, es hätte ohne den Brummi-Fahrer übel ausgehen können...

Es wünschen weiterhin gute Fahrt
Lucy
und der rote Bomber
GLÜCK AUF!
Lucy :party:

Mein Abarth 595: Roter Bomber mit schwarzem Dach. Lenkrad, vier Räder. Und ´n knallgelben Scorpione am Poppes ;)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (07.03.2020)

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 815

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14500

Danksagungen: 1615

  • Nachricht senden

226

Samstag, 7. März 2020, 14:33

Tom - solche Szenarien wünscht sich wirklich Niemand -

zum Glück gibt es noch Verkehrsteilnehmer (Brummifahrer) die Mitdenken!

Weiterhin viel Spass, dass der Schrecken sich bald legt und weiterhin gute und unfallfreie Fahrt!

Grüsse - Dani

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (07.03.2020)

A595

Abarth-Meister

  • »A595« ist weiblich

Beiträge: 1 239

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Aktivitätspunkte: 6390

Danksagungen: 395

  • Nachricht senden

227

Samstag, 7. März 2020, 15:31

Hallo Tom! + "Emi",
schön zu lesen, dass ihr das ganze ohne Schaden überstanden habt !
Nicht auszudenken was hätte passieren können....

Alles Gute, und allzeit gute und sichere Fahrt wünsche ich dir :)

Beste Grüße,
Gaby

Mein Abarth 595: Mein Ex-Abarth 595 Turismo, Record Grau Metallic, Leder Natur, 17" 10 Speichenrad, schwarze Rückleuchten, G-Tech 278s, Kurze Antenne, Distanzscheiben:VA 20mm, HA 30mm. ///// Mein neuer Abarth 595 Competizione, Juni 2020, Modena Gelb, Estetico Grau, Skydome, Sabelt Stoff Schwarz, Antenne in der Scheibe, Parksensoren, 17" Corsa, rote Gurte und rote Brembo , dass musste sein :))


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (07.03.2020)

tompeter

Abarth-Profi

  • »tompeter« ist männlich

Beiträge: 448

Dabei seit: 14. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 2285

Danksagungen: 197

  • Nachricht senden

228

Samstag, 7. März 2020, 17:11

Schwein gehabt und zum Glück hat es nur EMI erwischt, was ja schon schlimm genug..

Möge der Schutzengel euch weiterhin begleiten.

Aber irgendwie typisch, dass nur ein Profi ( der Lkw-Fahrer) eure Notlage erkannt hat.

Sind wirklich viele Deppen unterwegs.

Gruß
Thomas



Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Mein Auto: Abarth 595, 145 PS, Campovolo, 7" Navi mit Android Auto, NSW, LS ETON POW 172.2 vorne, Endstufe i-soamp 4DS, Audio System CO 165 hinten Türen und Seitenteile hinten gedämmt, Scheiben getönt 85%, Ulter Edelstahl-Endtopf,Abarth-Schriftzug innen/ außen "nachgerüstet", Schaltsack- und Schaltknauf ersetzt, Chromringe um die Lüftungsschalter eingesetz, Kennzeichen mit Klettband befestigt


brera939

Abarth-Meister

  • »brera939« ist männlich

Beiträge: 1 435

Dabei seit: 12. September 2009

Wohnort: Irgendwo auf Lummerland

Aktivitätspunkte: 7210

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

229

Samstag, 7. März 2020, 18:00

Glück im Unglück gehabt...

Habe schon ein Schreck bekommen, dass EMI schwächelt...

Hoffe das es nur der Reifen ist..
Gruß

brera939

Mein Auto: Mini JCW & Audi RS3


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (07.03.2020)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

230

Sonntag, 8. März 2020, 21:24

Hallo und vielen Dank für eure mitfühlenden wie tröstenden Worte!
@Niki,
Hoffe, das ihr das Trauma gut verarbeiten werdet und keine weitere psychologische Behandlung braucht!!!

Wir knabbern noch ein wenig daran, fahren erst einmal etwas zurückhaltender forsch als zuvor... aber Behandlung brauchen weder Emi noch ich, meine ich ;)
Hi Lucy,
es hätte ohne den Brummi-Fahrer übel ausgehen können
genau das ist der Grund des derzeitigen Knabberns... es lag nicht mehr in unserer Hand, reiner Dusel...

Hi brera939,
Habe schon ein Schreck bekommen, dass EMI schwächelt...
Hoffe das es nur der Reifen ist..
Emi war bärenstark und bis auf den in auflösung befindlichen Reifen komplett streßbefreit... naja, und die Batterietiefenentleerungs-bedingten Fehlermeldungen zuletzt. Da es aber völlige Verausgabung zu Gunsten unserer Sicherheit war, gibt es da nichts für mich zu mäkeln... Der Reifen ist rettungslos verloren, aber die Felge hat es schadlos überstanden. Somit stehen zur nächsten Saison 2 neue Winterreifen an, damit können wir beide prima leben bzw. fahren. Batterie wie geschrieben wieder geladen und getestet, Fehlerspeicher geprüft und gelöscht :top:

Hallo Gaby,
schön zu lesen, dass ihr das ganze ohne Schaden überstanden habt !
Nicht auszudenken was hätte passieren können....
Dankeschön, da wir stimmen mit dir völlig überein... auf dem badischen Stammtisch (FR-OG-EM-BB) hatten wir es auch nur kurz davon, um uns dann erfreulicherem zuzuwenden :)

Grüezi Dani, hallo Thomas,
zum Glück gibt es noch Verkehrsteilnehmer (Brummifahrer) die Mitdenken!
ja, das war echt klasse :thumbup: . Im Nachhinein versuche ich auch den Mittelspurlern nicht zu grollen, so ein Warnblinker ist mittlerweile viel zu oft für Nichtiges im Einsatz und somit in der Kürze der Zeit schwer zu deuten. Ich wusste ja, das wir ein Problem hatten...aber die übrigen zunächst vermutlich eher weniger... und die Sekunden haben sich wahrscheinlichst nur für mich gefühlt gezogen... Hauptsache niemandem ist was passiert :top:

Guten Start in die Woche,
Tom! ( &Emi )

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Niki (08.03.2020), A595 (09.03.2020)


Olibolli

Abarth-Fahrer

  • »Olibolli« ist männlich

Beiträge: 108

Dabei seit: 27. Dezember 2019

Aktivitätspunkte: 550

M
-
7 8 3

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

231

Montag, 9. März 2020, 14:55

Schön das relativ wenig passiert ist ;)

Hatte so ein Spaß auf der A95 als ich mit ein paar Freunden quasi Heim geflogen sind....

Am Ende der BAB hörte ich auch ein Scheppern, und schon zeigte mir der BC an, das ich vorne links Luftverlust habe :(

Toll, gut schön bewegen, und wir kommen bis Oberau. Dort ist eine Große Werkstatt und ADAC, die wollten mir nicht helfen, keine Lust dazu :o

Habe dann beim Mobilen Dienst angerufen, der war dann ziemlich schnell da, und hat mir den Reifen geflickt, damit ich wenigstens Heim fahren konnte, und am nächsten Tag in die Arbeit nach Gräfelfing :D

Nochmal Glück gehabt ;)
Alles was Spaß macht

Mein Abarth 595: 595 Tourismo (Turini)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (09.03.2020)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

232

Mittwoch, 29. April 2020, 18:05

Abarthige Grüße ;) ,

und also ward es April... Emi :love: wie auch die wilde Horde sind bzw. waren reichlich genervt. Bestes Wetter lockte hartnäckigst mit allerliebst in azur gewandetem Firmament wie betörendem Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen jenseits der 25 Gradmarke zur Ausfahrt, statt dessen bannte uns die allseits verhängte Ausgeh- wie Ausfahrtsperre auf unseren Wohn- bzw. Stellplatz ;( . Langsam aber stetig nagte der Lagerkoller. Homeoffice hin oder her, in Anbetracht der aller Sperren zum Trotze vielen, von und zu ungeklärtem Ziel ein- und ausfahrenden Tiefgaragenpendler :pinch: sowie dem nachweislich in keinem der beäugten Fälle eingehaltenen 1,5m Mindestabstand zum Parknachbarn :cursing: ... trendete die Stimmung exponentiell zunehmend gen explosiv oder gar schlimmer :huh: .

Letzten Endes glättete ein car-itativer Krankenbesuch alle Wogen. Tief im Süden haderte Emis quasi "älterer" Bruder im Sportsgeiste nicht minder: Nach heftigen Schicksalsschlägen bis zum beinahe Motorinfarkt in 2019 langer Zeit im Krankenstand, nebst ausgiebiger Reha auf ungezählten Garagen wie Bühnen... nagte letztlich die Ungewissheit ob der wiedererlangten abarthigen Leistungsfähigkeit. Hilfe tat offensichtlich Not, und also brachen wir auf zu neuem Abenteuer- auf, auf gen Süden :top: ! Die Autobahn war erschreckend autoleer, nur die Myriaden anhänglicher Insekten machten uns zu schaffen - mehr rot-schwarz gesprenkelt denn gara-bianco erreichten wir alsbald unser Ziel.

Wir wurden herzlichst empfangen und die Aussicht auf so etwas wie sportliche Herausforderung hellte die anfangs getrübte Stimmung des Rekonvaleszenten nachhaltig auf... alsbald wurden begeistert detailliertere Pläne geschmiedet :anhimmel: Eine Vergleichsfahrt auf verlassenem, unlimitiertem Terrain als auch im gestrengen Rahmen der StVo sollte Klarheit schaffen :thumbup: . Abarth gegen Abarth, 240+ Pferdchen gegen Emi und die wilde Horde. Auf dem Papier war die Sache klar: Emi hatte aufgrund der Minderpferdchen, des vergleichsweise kleinen Turbos wie auch der eher kompakt gehaltenen wie klappenfreien Latrinen natürlich keine echte Chance :rotwerd: - nahm die Herausforderung aber selbströhrend sportlich ;)

Damit wir nicht in gutgemeinter Absicht schummelten, wurde Emi über OBD mit einem abarthkundigen wie allesüberwachenden Schlepptop verkabelt und meinereiner kurzerhand in analysierender Funktion zum Co-Piloten erkoren. Ein jungdynamisches Renntalent 8) dirigierte sie sodann nach kurzer Eingewöhnungstrecke ab der Autobahn dann quer durch alle Gänge entlang ungeahnter Drehzahlbandintervalle, weit jenseits des bislang gemeinsam er-fahrenen :025:. Am Ende erzielte Emi einen hervorragenden zweiten Platz, während sich der Herausforderer mit der Rolle des Vorletzten begnügen musste :unschuldig:

Ich wurde mangels Konkurrenz zum besten Co-Piloten ehrenhalber erkoren :beifall: . Unbeirrbar cool bis zur ersten Drehung des Zündschlüssels, habe ich dann aber vielleicht wahrscheinlich im Eifer des Geschehens das ein- oder andere Mal zu oft Druck auf eine der vielen Maustasten ausgeübt. Die wenn/dann protokollierten OBD-Daten sind... nunja... noch tiefenauszuwerten, glaube ich :pfeifen: . Emi regelt auf alle Fälle aus Vernunftgründen knapp vor den 7.000 Touren ab, was aus Hordensicht für mich noch locker deren unangestrebte 500+ Rotationen "Luft nach oben" bedeutet :abgelehnt: .

Bestens gelaunt und um viele neue Er-fahrungen reicher verabschiedeten wir uns dann nicht weniger herzlich und machten wir uns dann alsbald auch auf den unerwartet verregneten Heimweg.


So weit, so :D ,
Tom ( &Emi )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (29. April 2020, 19:30)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

A595 (29.04.2020), Taigaff (30.04.2020), esse607 (01.05.2020)

esse607

Abarth-Fahrer

Beiträge: 197

Aktivitätspunkte: 985

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

233

Freitag, 1. Mai 2020, 13:32

Hallo Tom,

wie immer sehr anschaulich geschrieben, es ist als wäre man dabei gewesen

Weiter so

Gruß esse607

Mein Abarth 500: Soft- und Hardware Mazza Engineering, langer 5. Gang GT550-ST100 H&R Spurverbreiterungen VA 30mm HA 40mm und Kriegsbemalung, Schaltwegverkürzung, V-MAXX Big Brake Ø330, grosser LLK, B14


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (01.05.2020)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

234

Mittwoch, 15. Juli 2020, 22:10

Höhrt ihr Leute, lasst euch sagen...

Folgendes hat sich zugetragen ;) : Die megalomanischste aller Abarth-Italien-Ausfahrt zu Baden 2020... verschiebt sich leider Corona-bedingt gen 2021 ;(

Aber! Nach dem Plan ist vor dem Plan :anhimmel: ... ein Abarth ist kein Stehzeug und will schließlich bewegt werden. Es wurde situativ beobachtet wie plangeschmiedet, wild verhandelt und tourgetestet...
... und alsbald erreichte uns Hermes digital götterbotend mit froher Kunde: wir ebenjene (also Kunden) ausfahrten kurzerhand wie langerwegs alternatourend durch den benachbarten schwarzen Wald :thumbsup: .


(Hallo auch, schön dass ihr mal wieder vorbei-lest :top: )
Emi :love: war total begeistert und nahm mit arger Erleichterung den Hinweis auf Hauben-Bra freies Touren auf... coronamaskieren müssen sich nur die Fahrerinnen und Fahrer, nebst Mitreisenden! Dennoch wurde flugs noch eine Bürstenmassage zwischengelegt, Mobil mag ja nicht ungeputzt durch die Tour düsen :abgelehnt: - Leerer Tank tourt nicht gern - also ab an die Lieblings-Eni-Agip zum Komatanken, beinahe 36,5 Liter gingen mit etwas gutem Willen locker in den 35-Liter-Tank :huh: . Nun denn... sei's drum - fehlt noch was? Maske gegen Coronaunbill, ein eigener Becher zwecks umweltschonender Müllvermeidung, Zweitfell für ein kühles Später am Abend sowie ein motivierter eigener Schreiberling sollte auch mitgebracht werden ?( ... können wir dann endlich los :ungeduldig: ?
Und so sammelten sich die tourfreudigen Abarthisti am Tourentag der Tage kurz nach Anbruch desselbigen am Hofe von und zu Boos...

... um zu lauschen der hehren Worten der Tourleitung zum beachtenswerten Regelwerk, welches coronagedenk unabdingbar einzuhalten sei :pinch: .

Motto der der Tour ward "Kurven! Kurven! Kurven!", und manch Mobil befürchtete schon durch den örtlichen Kreisel dauerzurotieren - aber weit gefehlt, das Road-book kündete Verheißungsvolles :unschuldig: , zumindest bis zum Etappenziel, dann würde geheimniskrämernd wie roadbookverlängernd fortgesetzt. Mit weisen Worten: "Wer als erstes ankommt, wartet auf alle anderen - und wer zuletzt kommt, paust am kürzesten!" wurden wir alsbald ins Unterwegs verabschiedet:

... wo wirklich jede Menge Kurven unserer harrten :thumbup:

Bei allerfeinstem Tourenwetter...

ging es sodann beinahe direkt Richtung Wald...

.... durch mancher Orts hektischem Treiben (im Folgenden hinter der Kamera, man wollte den Skorpiönchen schließlich nicht die Schau stehlen :pfeifen: )...


berg-auf... tal-ab...

zum finstren Wald....

... wie auch entlang grandioser Aussicht...

... dem wohlertourten Vesper entgegen!

Wird fortgesetzt :D !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (16. Juli 2020, 00:08)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

matzebln (15.07.2020), Speedy Gonzales (31.07.2020)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

235

Freitag, 17. Juli 2020, 01:03

... und weiter geht's ;) ...


Manch einer mag in Angesicht der Bilder denken "Hach wie toll - 28 Kleinstwagenfahrer röhren durch den Wald...." :boring: . Doch weit gefehlt, tour-istisch ging es um nicht weniger als die mobile Erkundung des Nordschwarzwalds 8o , Heimat der von Motorradfahrern innig geschätzten B500 und Schwarzwaldhochstraße, je Saison beliebt bei Wandersleut' als auch bebretterten wie unbebretterten Wintersportlern *werbetrommelwirbelt* :party:
Doch wo anfangen? Wir ließen die Geroldsauer Mühle (Link) und die benachbarten Wasserfälle aus strategischen Gründen (zu früh / zu trocken) links liegen und kurvten ersteinmal querwaldein gen Schwarzenbach-Talsperre . Nach kurzem eingewöhnen ob des zutiefst ungeraden Streckenverlaufs hieß es dann zunächst den Bergrücken Kniebis zu bezwingen, wo man sommers auf hohem Niveau (971m ü.NN) vortrefflich Wandern und Mountainbikern wie winters gut Langlaufen kann :) . Tour-sei-Dank wissen wir nun auch, wo wir im Fall des Falles Zuflucht :P finden können... und dass die Röschenschanze wie auch die Alexanderschanze kriegsdenkmälernd mal so gar nichts mit Wintersport gemein haben. Letztere Schanze ist gleichzeitig Passhöhe, und tatsächlich sind wir mittlerweile auf einer wahrhaftigen Passstraße unterwegs :beifall: . Kurvenreich geht es am Mehliskopf (1008m ü.NN, u.a. Sommerrodelbahn, Klettergarten) vorbei weiter hinauf hinab immer höher hinunter und auf, auf zu neuen Höhen - dem Schliffkopf (1.055m ü.NN). Hier kann man dem Lothar-Erlebnispfad folgend die Sturmschäden aus den 90ern erahnen und tiefenrelaxed der Renaturierung beiwohnen :S ... oder über den Mummelsee (statt einer schottischen Nessie spukt hier ein See- bzw. Berggeist) bergrückend zur Hornisgrinde (1.164m ü.NN) weiterdüsen und ein waschechtes Hochmoor bewundern :thumbup: .

Da so manchem derweil der Magen knurrte und unweit kulinarisches lockte, entschieden wir uns alternativ zum nächsten Paß am Ruhestein (Paßhöhe, 912m ü.NN) und tatsächlich wintersportiven Schanzen zum Skihüpfen vorbei hin gen B* :anhimmel: - Walhalla!

Doch die Zeit rennt, das Weitere ein andermal...
Tom!

P.S.:Bloß Text ?( Wer die zur Schilderung gehörigen Bilder vermisst, mag diese auf den verlinkten digitalen Schiefertafeln finden. Der Vollständigkeit halber soll auf erwähnt werden, dass Zuflucht auch höchst abenteuerlichst über die Oppenauer Steige - also radfahrer- wie motorradreiche engassig-kurvige 700 Höhenmeter mit 18% Steigung überwindend - gefunden werden kann :top: .

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (17. Juli 2020, 01:12)

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

A595 (17.07.2020), matzebln (17.07.2020)

Tom!

Abarth-Meister

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 1 338

Dabei seit: 24. Juli 2013

Wohnort: Rastatt

Aktivitätspunkte: 6865

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

236

Sonntag, 26. Juli 2020, 13:24

Apropos ein andermal.... keine Zeit, keine Zeit..... keine Zeit ?( ?
Ja, wie - Emi :love: steht sich im Souterrain im Warten auf den Abschluß seit gefühlten Ewigkeiten die Felgen platt... nix geht, wie kann das denn sein :ungeduldig: ? Tja, nun...öhm... da war dieser gelbe, wohltuend wärmende Ball am Firmament; dazu eine wichtige Testreihe in Sachen UV-harter Oberflächenversiegelung meinerseits :rotwerd: :unschuldig: . Nach kritischer Begutachtung seitens Emi bleibt sie beim auf jedem Treffen mantra-artig wiederkehrend empfohlenen Swissvax - wobei mir das aktuell ersonnte iridato-rot allerdings definitiv gut stünde, allerbestens harmonierend mit ihren Brembini :pinch: .

Zugegebener Maßen war ich wetterhuldigender Dings statt rennponyreitend auf Schusters' Rappen oder eifrig per Velo dem Sonnenuntergang entgegenpedalierend unterwegs... womit ich über den weitestgehend offen gestalteten Testzeitraum Emis rotierende Masse vor- bzw. hinter dem Volant (je nach Blickwinkel :P ) um gute ca. so da rum, wenn nicht sogar beinahe grob gerundete 1.000.000mg verringern konnte :party: .

Aber... ich schweife ab :rolleyes: ... daher also "back zur Tour":
Die ungefähre Route nebst der mannigfaltigen Erfahrens- wie Sehenswürdigkeiten wurden ja bereits im Vorthread angerissen, von daher nun retrospektiv zu den Tourpausen :D :
Erster großer Halt nach dem Vesper war des Mühlenglück - wo neben leckerem Kaffee vielerlei deliziöse hausmacher Saft- und Kuchenspezialitäten lockten. Den tourpausenden Mobilen wurde ausgiebig gehuldigt, den nichtmittourenden Touristen geduldig die Besonderheiten der Custom, Turismo, Competizione & Spider erklärt. Wie nicht anders zu erwarten vereinte der erstmahls teilnehmende Anniversario die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Einhelliger Expertenrat mit Blick auf den verstellbaren Heckdynamisator lautete auf Steilstellen - damit man das unterschwellige "Abarth" :anhimmel: besser lesen könne. Die stolze Eignerin nahm's gelassen und freute sich über die somit unwidersprochen zugestandene Pole Position :D . Ansonsten gab es noch diverserlei badisches Folienwerk zu bewundern... der Maitre de la Couture ward eigens zur frühen Morgenstund mit edelsten Folien der Saison angereist: Ein niedlicher Skorpion hier, ein vergangenen Touren gedenkendes Wappen da - manch eine/einer ließ es sich auch nicht nehmen, per Verweis auf die wunderbar-weite-Welt den Lieblingshändler zu preisen :top:


Während das Fahrerfeld sich also lukullischen Genüssen widmete, posierte das Skorpionrudel geduldig fürs obligatorische Gruppenbild...


... wie auch späters Teilnehmerfeld verdeutlichend von vorn :anhimmel: ...

... wie heckseitig :anhimmel: durchaus beeindruckend.
Abschließendes Highlight war die Kurvenhatz nach Baiersbronn, wo der Bareiss'sche "Forellenhof" unser harrte:

Nach Einführung in die ökologische Forellenzucht wurde anschließend in stimmigen Ambiente leckerster Fisch - je nach persönlichem Gusto und Barschaft - meisterlich zubereitet und kredenzt :beifall: Zu guter Letzt wurde in gemütlicher Runde auf das gemeinsam Erfahrene wie auch kommende oder verschobene Events angestoßen - schön war's, gefühlt viel zu kurz war's auch irgendwie... auf alle Fälle hatte das begeisterte Teilnehmerfeld ausdrücklich Lust auf mehr :thumbsup:

Wieder einmal möchte ich mich natürlich beim unschlagbar pfad- wie kurvenfinden Organisationsteam wie auch den zutragenden Fotokünstlern für die - wieder einmal - Tolle Tour bedanken :top: . Vielleicht können wir ja abseits des virtuellen Miterlebens zum Nachfahren animieren ;) ? Falls ja, wir sehen uns :thumbup:

Euphorisch grüßend,
Tom! ( &Emi )
P.S.: Die Fotos sind bewußt Schnuffeltuch- wie Schlabberlatz-frei gewählt worden, um anstelle des viralen Keimlings die Tour an sich im Fokus zu halten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom!« (26. Juli 2020, 14:01) aus folgendem Grund: Der wider die Vorschau mit dem Autoformat ringt....

Mein Abarth 595: Emi, Straciatella-weiß (zumindest um die Nase herum...) // gewandet in edler Lackversiegelung aus zweierlei Komponenten...Regenbrille von Ombrello...königlich bestuhlt... Stutzen von KW (Variante3)... Radwerk von OZ, ummantelt von einem Hauch Michelin... renovierte Kühltränke nebst Stalloptimierung mit Boxen für weitere 55 Zwerg-Rennponys aus dem Hause G-Tech ...Zahn-Implantate & -Stocher aus gleichem Hause ...sangesgestärkt durch Focal-coaching und das Rockford-Fosgate Trio ...sinnesgestärkt dank Simoni Racing!


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

egu#633 (26.07.2020), A595 (28.07.2020), Speedy Gonzales (31.07.2020)

egu#633

Abarth-Professor

  • »egu#633« ist männlich

Beiträge: 2 815

Dabei seit: 30. Juli 2017

Wohnort: CH / AG

Aktivitätspunkte: 14500

Danksagungen: 1615

  • Nachricht senden

237

Sonntag, 26. Juli 2020, 15:05

Vielen Dank Tom für deinen ausführlichen und mit Leidenschaft geschriebenen Tour-Bericht!

Sehr beeindruckend das grosse ABARTH-Rudel :)


Grüsse - Dani

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (26.07.2020)

A595

Abarth-Meister

  • »A595« ist weiblich

Beiträge: 1 239

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Aktivitätspunkte: 6390

Danksagungen: 395

  • Nachricht senden

238

Dienstag, 28. Juli 2020, 22:04

Grüße dich Tom! und "Emi" ,

Danke für deinen super geschriebenen Tour-Bericht :thumbsup:

Beste Grüße,
Gaby

Mein Abarth 595: Mein Ex-Abarth 595 Turismo, Record Grau Metallic, Leder Natur, 17" 10 Speichenrad, schwarze Rückleuchten, G-Tech 278s, Kurze Antenne, Distanzscheiben:VA 20mm, HA 30mm. ///// Mein neuer Abarth 595 Competizione, Juni 2020, Modena Gelb, Estetico Grau, Skydome, Sabelt Stoff Schwarz, Antenne in der Scheibe, Parksensoren, 17" Corsa, rote Gurte und rote Brembo , dass musste sein :))


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (29.07.2020)

Lucky-Racer

Mitglied

  • »Lucky-Racer« ist männlich

Beiträge: 28

Dabei seit: 24. Mai 2020

Wohnort: Taunus

Aktivitätspunkte: 150

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

239

Dienstag, 28. Juli 2020, 22:26

Super Bericht, danke für diese Tollen Eindrücke :top:

Mein Abarth 595C: Abarth 595c Pista 3.0 Asfalto Grau/Adrenalin Grün ...Beats..Urban..usw


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (29.07.2020)

Speedy Gonzales

Abarth-Profi

  • »Speedy Gonzales« ist männlich

Beiträge: 729

Dabei seit: 9. Mai 2019

Wohnort: Bayern

Aktivitätspunkte: 3695

Danksagungen: 212

  • Nachricht senden

240

Freitag, 31. Juli 2020, 23:02

Tolle Tour :top:

Macht Bock fertig zu werden.. bin mal in der Garage LOL

Mein Abarth 595: In der Fitnessbude übern Winter.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom! (01.08.2020)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!