Augustin Group

Dr. Sethor

Abarth-Fan

  • »Dr. Sethor« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 27. Mai 2012

Wohnort: Straubing

Aktivitätspunkte: 420

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. August 2012, 23:36

Vorstellung G-Tech Abarth Punto Evo 226 PS

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Liebe Abarthfans,
ich möchte in diesem Thread meinen Abarth Punto vorstellen, insbesondere seit dem G-Tech Umbau vor ca. zwei Wochen.
Da ich leider erst kurz nach meinem Esseesse-Umbau auf dieses Forum hier aufmerksam wurde, musste ich den finanziell etwas schmerzhafteren Weg gehen, der zu meinem jetzigen Fahrzeug geführt hat, aber wie ich so lese, bin ich damit nicht ganz allein :) und Erfahrung ist ja auch was wert.

Aufgrund der vielen positiven Berichte hier im Forum stattete ich Herrn Gießl´s Firma G-Tech vor einigen Wochen einen Besuch ab und war persönlich sehr von der freundlichen, lockeren und kompetenten Art angetan. Die Probefahrten mit 2 kleinen Monstern waren sehr cool, mir wurde klar, dass ich auch so etwas haben MUSSTE.
Meine Wünsche waren:
- Fühlbar mehr Dampf, gerne auch mit einem fühlbaren Turboloch, aber jede Menge Saft „hinten raus“, Leistungstechnisch zumindest deutlich über 200 PS, sonst lohnt der technische und finanzielle Aufwand nicht im Vergleich zu den bislang vorhandenen 180 PS. Ein bisschen mehr Topspeed wäre o.k., eine
Autobahnrakete musste aber nicht draus werden, dass enstpräche nicht dem Sinn des Fahrzeugs.
- Ein Fahrwerk welches sich bei hohen Geschwindigkeiten nicht so nervös anfühlt und in schnell gefahrenen Kurven und bei Lastwechseln möglichst geringere Wankbewegungen zulässt als das vorhandene Esseesse-Koni-Fahrwerk (welches ja durchaus eine deutliche Verbesserung zum Serienfahrwerk ist).
- Stahlflexbremsleitungen, um rauszufinden ob ich einen Unterschied zu vorher merke
- Kürzere Schaltwege, die relativ langen Schaltwege hatten mich von Beginn an einfach gestört
- Die Leistungssteigerung sollte auch gerne hörbar sein, ohne aber auf längeren z.B. Autobahnpassagen zu nerven oder ins prollig-pubertäre abzugleiten. Der Sound vom Record-Monza z.B. gefällt mir sehr gut.
- Insgesamt sollte das Auto so sein, dass es mehr dem „Abarth“-Gedanken nahe kommt, weniger „weichgespült“, als es der Serienausführung entspricht. Ich hatte im Urzustand (ohne Esse esse) ein wenig das Gefühl, zwar das recht sportliche Topmodell der Punto-Reihe zu fahren, für einen „echten Abarth“ fand ich
persönlich das Ganze leistungsmäßig doch noch etwas zu schlapp, insbesondere wenn man die (optisch allerdings hässliche) Konkurrenz anderer Hersteller in dieser Klasse betrachtet und auch im Vergleich zu den Fahrzeugen, die ich sonst gelegentlich bewege.

Nach ein paar Tagen des Nachdenkens sowie der länger dauernden Feinarbeit am WAF wurde der Entschluss zum Umbau gefasst.

Der initiale Gedanke eines größeren, auf Garrett-Lader basierenden Turbos war zunächst von mir und Herrn Gießl als machbar, wenngleich aufwändig (=teuer) favorisiert worden. Ein weiterer Vorteil wäre wohl das geringere max. Drehmoment gewesen, welches das nicht übermäßig robust ausgelegte Punto-Getriebe etwas mehr geschont hätte. Die Erfahrungen eines Italienurlaubs mit mehreren Passüberquerungen, Serpentinenfahrten, etc. machten mir allerdings dann doch wieder die praktischen Vorzüge eines schnell ansprechenden Laders deutlich, nach einigem Hin- und Her entschieden wir uns, den Esse-Esse-Lader zu belassen. Eine Entscheidung die ich jetzt im Nachhinein sehr begrüße!
In den wenigen Wochen vor dem Umbau konnte ich mich stets auf die fachkundige und sehr geduldige Unterstützung von Herrn Gießl verlassen, der mir mehrfache, z.T. recht umfangreiche Fragenkataloge per Mail oder telefonisch beantwortete, hiermit nochmals vielen Dank, das ist einfach perfekte Kundenbetreuung! :thumbsup:

Nach knapp 2 Wochen Umbau- und Wartezeit war es dann endlich so weit, Herr G. holte mich persönlich vom Bahnhof ab und zeigte mir in einer ersten Probefahrt was nun Stand der Dinge ist.
Diese Fahrt war ausgesprochen faszinierend und übertraf in mehreren Punkten meine (recht hohen) Erwartungen, die folgenden selbstpilotierten Fahrten bestätigten diese ersten Eindrücke:
1. Am umwerfendsten war das Erlebnis des neuen Fahrwerks. Das Fahrzeug schien wie vom Frontantrieb entkoppelt. Schnelle Gerade, kurz angebremst, in die Rechts-Links-Kombination geworfen und alles mit einem fast neutralen Fahrverhalten, einer dezenten Heckbewegung und schnurgerade auf die nächste Gerade geschossen. Während einer SEHR flotten Probefahrt wurden mir sämtliche neuen Geräusche erklärt, vom Auspuff bis zum Turbozischen.
Wie man das Untersteuern bei einem reinen Fronttriebler so weit zurück drängen kann ist faszinierend. Das kenne ich aus eigener Erfahrung bislang fast nur von unserem Audi S3, der ist fahrwerkstechnisch schon eine saubere Sache. Das Einlenkverhalten ist für mich nahe an der Perfektion, sehr definiert, messerscharf, viel besser als zuvor. Ach ja, Distanzscheiben auf der Hinterachse sind auch drauf gekommen, machen das Ganze auch optisch zu einer runden Angelegenheit, die Hinterachsstabilität freut´s auch. Bezüglich des Komforts finde ich insgesamt im Vergleich zu vorher auch noch ein harmonischeres Abrollverhalten über Querfugen, Rillen, etc., ungebührend hart ist es sicher nicht, im Vergleich zum Koni-FW ist es nicht weniger komfortabel, eher sogar angenehmer in der Dämpfung. Kann aktuell keine Kritik finden. Der Vorwärtsdrang in engen Kurven wird jetzt hauptsächlich durch das elektronisch simulierte Sperrdifferenzial eingebremst.

2. Motor und Leistung: So muss das sein, 226 PS und sehr satte 350 Nm Drehmoment. Ab 2900/min wird man in die Sitze gedrückt, bei 4000-6000 gibt´s kein Halten mehr, nur die letzten 300/min vorm Begrenzer wird’s eventuell minimal dünner, wenngleich dünner das völlig falsche Wort ist. Das Teil geht wie die Sau! 8) Die Lenkungseinflüsse sind hierbei erfreulich gering. Jeder der bislang mitgefahren ist, hatte ein Dauergrinsen im Gesicht. Jedenfalls bin ich heilfroh, den alten Lader behalten zu haben. Exakte Meßwerte habe ich noch nicht, sehr ungenau geschätzt werden es wohl 7,0 s auf 100 km/h sein, laut GPS wurde ich zuletzt bei ca. 226 km/h ausgebremst, weiß nicht wieviel noch gegangen wär´, ich denke ein paar km/h wären noch drin gewesen.

3. Der Sound ist perfekt, von dunklem Brabbeln, Zischen, Röhren und Schießen ist alles dabei, nervig wird’s nie, prollig klingt´s auch nicht. Passt genau.

4. Bremsen. Mir scheint der Gegendruck des Pedals etwas gleichmäßiger zu sein, bei wiederholten Bremsungen erfreut auch ein konstant bleibender Druck, hierdurch ergibt sich eine feinere Dosierbarkeit. Die Stahlflexleitungen mögen ihren Teil hierzu beitragen. Das gesamte Bremsverhalten scheint mir deutlich stabiler zu sein, hier macht sicherlich auch das Fahrwerk einen Großteil aus. Ist halt alles recht subjektiv.

5. Die Schaltwegeverkürzung ist Pflicht. Die Gänge flutschen exakt und knackig durch die Gassen, dass es eine Freude ist. Nachteile habe ich keine bemerkt.

Die Änderungen im Einzelnen:

- G-Tech Leistungssteigerung auf 226 PS (großer LLK, GT 560 RS Abgasanlage 70mm, Softwarepaket, Zündkerzen, diverse kleinere Änderungen)
- G-Tech Gewindefahrwerk
- Stahlflexbremsleitungen
- G-Tech Schaltwegeverkürzung
- Distanzscheiben HA 15mm

Alles mit TÜV, dazu gab´s von Herrn G. noch Hinweise zu Servicemaßnahmen, die Wegbeschreibung zum nächsten Italiener der Samstagnachmittag gute Pasta macht, sowie auch zur nächsten Tankstelle mit Aral Ultimate 102, einen Kofferraum voll mit altem Fahrwerk und Rest der Abgasanlage.

Mein Fazit nach ca. 2 Wochen sowohl über die Firma als auch über den Umbau an sich fällt absolut top aus.
Wenn Interesse besteht, kann ich auf einzelne Dinge noch näher eingehen. Im weiteren Verlauf werden sicher einige Langzeiterfahrungen von mir gepostet werden.
Fotos gibt´s bei schönerem Wetter und nach Dodo-Juice-Behandlung :D !

Allzeit Freude am Fahren!
"Im Rallysport ist es wichtig dass das Auto ein gutes Handling hat... Man sollte also nen Mittelding zwischen unter- und
übersteuern finden... mit der Tendenz zum Drift..." (Walter Röhrl)

(Abarth Punto EVO, diverse G-Tech-Kleinigkeiten 225 PS, 340 Nm)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

manni (06.08.2012), Abarth.GE (07.08.2012), Apollo (16.10.2014)

manni

Abarth-Meister

  • »manni« ist männlich

Beiträge: 969

Dabei seit: 9. September 2009

Wohnort: aus dem schönen Rheinland, Nähe Bonn

Aktivitätspunkte: 5175

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. August 2012, 23:50

Schöner "Erfahrung"sbericht........... und trifft die Sache zu 100% :) Top Arbeit und Top Service. :thumbup:

Viel Spaß noch mit Deinem Abarth.
Schönen Tach noch,
manni :)

Altes Sprichwort in der Emilia Romagna: "Willst du Glück für einen Abend, betrinke dich. Willst du Glück für ein Jahr, nimm dir eine neue Frau. Willst du Glück für ein ganzes Leben, kauf dir einen ABARTH.."

Mein Abarth 500:


Ruele1985

Abarth-Meister

  • »Ruele1985« ist männlich

Beiträge: 1 113

Dabei seit: 10. Februar 2009

Wohnort: Einbeck / Northeim

Aktivitätspunkte: 5715

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. August 2012, 09:06

Wow...das ist mal ein Erfahrungsbericht. Liest sich schön ;)...und kann ich alles bestätigen, was die Firma betrifft :)
GPA evo R

Mein Abarth Grande Punto:


Phil.90

Abarth-Profi

  • »Phil.90« ist männlich

Beiträge: 589

Dabei seit: 6. Dezember 2010

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Aktivitätspunkte: 3070

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. August 2012, 10:41

Wirklich ein schöner Bericht! Weiterhin viel Spaß mit deiner Rakete! Und her mit den Fotos!


Sent from my iPhone using Tapatalk
GPA Supersport: HF-Series Carbon Airbox + Ansaugrohr, HG-Motorsport HFR LLK, Bull-X 3" Klappenauspuffanlage ab Turbo, Bilstein B14, Wiechers Bügel und und und

Whitegp

Abarth-Meister

  • »Whitegp« ist männlich

Beiträge: 994

Dabei seit: 7. Juni 2008

Wohnort: Immendingen

Aktivitätspunkte: 5010

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. August 2012, 23:25

Nicht schlecht dein Bericht, gut geschrieben, da freu ich mich doch glatt auch meinen nächsten Besuch bei G-Tech für die nächste Umbauphase ;)
Abarth Punto Evo @ Mazza Engineering + G-techtel + Schwabenpower









8)Let's get ready to be Abarthig8)

Mein Auto: Audi S3 Limo


Dr. Sethor

Abarth-Fan

  • »Dr. Sethor« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 27. Mai 2012

Wohnort: Straubing

Aktivitätspunkte: 420

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

6

Samstag, 16. März 2013, 11:52

Hallo Abarth-Gemeinde!

Hier mal wieder ein kurzes Update für alle Interessierten.

Bin jetzt ca. 10000 km seit dem Umbau gefahren und bin nach wie vor begeistert. Eigentlich gefällt er mir sogar immer besser.
Probleme: Keine.
Vor einigen Monaten war in nochmals in Stetten und hab mir die neueste Entwicklungsstufe der Software für den APE aufspielen lassen.
Ergebnis: Supersahniges, druckvolles Ansprechen ab mittleren Drehzahlen bis knapp über 6000/min. Bin weiterhin sehr froh, den 1446er Lader belassen zu haben.

Ich hatte in der letzten Zeit öfters die Gelegenheit den ein oder anderen Porsche (911, Boxter, Boxter S) auszufahren und kann sagen, dass ich mit denen auch nicht mehr Spaß hatte (sind schon nette Fahrzeuge, will da nichts schmälern oder so). Mehr Blicke und vor allem Ohren zieht außerdem der Abarth nach sich. ;)

Wenn jetzt endlich mal der Schnee weggetaut ist und ich den Flugrostflecken zu Leibe gerückt bin, dann gib´s auch mal wieder Fotos.

Allzeit lockere Fahrt und kriegt Euch nicht immer wegen Pillepalle in die Haare!
"Im Rallysport ist es wichtig dass das Auto ein gutes Handling hat... Man sollte also nen Mittelding zwischen unter- und
übersteuern finden... mit der Tendenz zum Drift..." (Walter Röhrl)

(Abarth Punto EVO, diverse G-Tech-Kleinigkeiten 225 PS, 340 Nm)

nardoo

Abarth-Professor

  • »nardoo« ist männlich

Beiträge: 2 873

Dabei seit: 19. August 2010

Wohnort: Herrsching

Aktivitätspunkte: 14535

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. März 2013, 11:40

Super Bericht!! :thumbsup:
Wie ist das Verhalten nach dem Software Update geworden? Deutlich anders?
Und in deinem ersten Post waren es ja 226 PS mit 350 NM aber in deiner Signatur 225 PS und 340 NM...Hast du das wegen der Haltbarkeit das Drehmoment nochmal drosseln lassen?

Lg
FORTUNE FAVOURS THE BRAVE

HG Motorsport Ansaugrohr, Carbon Airbox, LLK HFR S Series +, G-Tech S-Kit, G-Tech Wastegate, G-Tech Schaltwegeverkürzung, Goodridge Stahlflex, ATE Ceramic Beläge,.......

Mein Abarth Grande Punto:


Dr. Sethor

Abarth-Fan

  • »Dr. Sethor« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 27. Mai 2012

Wohnort: Straubing

Aktivitätspunkte: 420

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. März 2013, 16:00

Viele Dank!

Seit dem Software Upgrade ist er schon nochmal deutlich anders (besser) geworden. Das betrifft bestimmte Fahrzustände, vor allem bei Halbgas/Nicht Vollgas-Zuständen, die Leistungsentfaltung ist nun merklich harmonischer, glatter. Das Turboloch ist weniger merklich.
Außerdem ist jetzt eine "Schutzeinstellung" programmiert, die volle Leistung wird erst nach Erreichen einer bestimmten Motortemperatur freigegeben.

Das mit der leicht geringeren Leistung bzw. Drehmoment ist richtig bemerkt, ich kratze ja eh schon drehmomentmäßig am dauerhaft verträglichen Limit des Getriebestranges.

LG
"Im Rallysport ist es wichtig dass das Auto ein gutes Handling hat... Man sollte also nen Mittelding zwischen unter- und
übersteuern finden... mit der Tendenz zum Drift..." (Walter Röhrl)

(Abarth Punto EVO, diverse G-Tech-Kleinigkeiten 225 PS, 340 Nm)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ruele1985 (18.03.2013)

Dr. Sethor

Abarth-Fan

  • »Dr. Sethor« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 27. Mai 2012

Wohnort: Straubing

Aktivitätspunkte: 420

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. Oktober 2014, 18:43

So, nun nach längerem mal wieder ein kurzer Abriss der demnächst geplanten Umbauten. Ich bin wohl Mitte November wieder zu Gast bei Gtech.

Bisherige Veränderungen, sämtlich Gtech (Beschreibungen siehe oben)
-Software auf Steuergerät
-Stahlflexbremsleitungen
-AGA
-Fahrwerk
-Schaltwegeverkürzung

Aufgrund diverser sehr wertvoller Erfahrungen einiger Forenmitglieder (Dank an alle, die sich angesprochen fühlen :-) ), sowie kompetenter Beratung durch Herrn Gießl werden vorraussichtlich demnächst eingebaut:
-Ölkühlersystem
-Powerflex-Buchsen
-Federal RSR-Semislick-Reifen

Eine mechanische Lamellensperre könnte ein weiteres Zukunftsprojekt sein, da ich an dem Fahrzeug wirklich großen Spaß habe.

Ich werde weiter berichten, wenn belastbare Erfahrungen vorliegen.
"Im Rallysport ist es wichtig dass das Auto ein gutes Handling hat... Man sollte also nen Mittelding zwischen unter- und
übersteuern finden... mit der Tendenz zum Drift..." (Walter Röhrl)

(Abarth Punto EVO, diverse G-Tech-Kleinigkeiten 225 PS, 340 Nm)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

szhgc12

Mitgliedschaft beendet

10

Dienstag, 14. Oktober 2014, 19:23

-Ölkühlersystem
-Powerflex-Buchsen
-mechanische Lamellensperre
....ich kann dir eines versprechen, dann kennst du dein Auto nicht mehr - die Veränderungen sind enorm effizient :love:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tunwirs (14.10.2014), Dr. Sethor (14.10.2014)


Dr. Sethor

Abarth-Fan

  • »Dr. Sethor« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 27. Mai 2012

Wohnort: Straubing

Aktivitätspunkte: 420

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 14. Oktober 2014, 20:08

Das höre ich wirklich gern, insbesondere von jemandem, der hier Einiges an Fahr- und Tuningerfahrung hat. Allerdings rückt damit die Lamellensperre doch noch etwas näher... muss wohl nochmal das Kleingeld zählen. Seufz.
"Im Rallysport ist es wichtig dass das Auto ein gutes Handling hat... Man sollte also nen Mittelding zwischen unter- und
übersteuern finden... mit der Tendenz zum Drift..." (Walter Röhrl)

(Abarth Punto EVO, diverse G-Tech-Kleinigkeiten 225 PS, 340 Nm)

Billi

Abarth-Meister

  • »Billi« ist männlich

Beiträge: 1 670

Dabei seit: 23. Juli 2008

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 8680

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Oktober 2014, 21:08

Hey Jens,

Deine Pläne hören sich sehr gut an und ich fühle mich durchaus angesprochen ;)
Ich wünsch Dir ganz viel Spaß und bin gespannt, was Du berichtest.
Und bitte: scheiß auf die Kohle und lass die Sperre einbauen!

Schönen Gruß, Billi

Mein Auto: GPA schwarz+schnell, Panda 100HP


Apollo

Moderator

  • »Apollo« ist männlich

Beiträge: 4 409

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Limburg

Aktivitätspunkte: 22365

- L M
-
W I * *

Danksagungen: 901

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 20:16

Das hört sich alles wirklich gut an. :)

:unschuldig: Gibt es auch Videos von deiner Rakete?

Gruß Apollo

Mein Abarth Punto Evo: Esseesse mit Blubbern, Stahlflexleitungen in ROT, G-Tech Cup GT, HJS 200 Zellen Kat, HG Air Intake + CDA Box, HG HFRS Ladeluftkühler, H&R + Eibach Spurplatten, Rote Silicone Racing Hoses, 18 Zoll Abarth Felgen, Prosport Gauges, Brembo High Performance Bremsscheiben mit HP2000 Belägen, Bilstein B14, Novitec Schaltwegverkürzung, Lester Sideblades, Haubenlifter, Wiechers Domstrebe, Lüftungsschlitze, Hifi Ausbau, Semi Slicks auf 17 Zöllern, Tracktimer mit 10hz GPS


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!