Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Winterreifen für den Abarth

Für Abarth-Fans wie euch ist es ausgesprochen wichtig, dass die Räder und Felgen auch optisch einiges hermachen und dem sportlichen Auftritt eures Autos nicht entgegenstehen. Doch nicht nur die Optik, sondern auch gute Bodenhaftung, Bremsverhalten, Geräuschentwicklung und Kraftstoffverbrauch sind entscheidend, so dass auch Sicherheitsaspekte für ein solch sportliches Fahrzeug ausreichend abgedeckt sind. Darüber hinaus gilt es aber vor allen Dingen, die für die Fahrzeuge zugelassenen Reifen bzw. Reifengrößen zu verwenden. In der Regel sind die Reifen für den Abarth von 195 / 45 R 16 bis hin zu 205 / 40 R 17 groß. Welcher Reifen für euren Abarth richtig ist, könnt ihr natürlich dem Fahrzeugschein entnehmen. Oder aber Ihr schaut einfach auf den montierten Reifen nach, welche Größe hier angegeben ist.


Wer im Herbst oder spätestens November noch keine Winterreifen drauf hat, für den wird es höchste Zeit. Denn es gilt die Faustregel von O bis O (von Oktober bis Ostern). Hier ist es ratsam, sich mit Hilfe von unabhängigen Testergebnissen, wie etwa dem des ADACs, einen Überblick zu verschaffen, welche Reifen am sichersten sind und am besten in den Kategorien Schnee, Eis, Verschleiß etc. abgeschnitten haben. Laut ADAC sind auch dieses Jahr wieder die großen Marke-Reifenhersteller den Billig-Anbietern vorzuziehen. Deshalb solltet ihr möglichst Reifen der Marken Continental, Michelin, Dunlop, Firestone und Nokian wählen. Diese Hersteller haben durchweg eine positive Beurteilung erfahren. Genauer nachzulesen hier auf der Seite des ADAC.

Kaufen kann man die Winterreifen sowohl im Internet online bei verschiedenen Portalen oder aber auch in der Kfz-Werkstatt eures Vertrauens. Die Methode, die Reifen über das Internet zu bestellen, hat den Vorteil, dass die Reifen hier in der Regel günstiger angeboten werden als beispielsweise beim Händler vor Ort, da diese Portale einen immer größer werdenden Markt bedienen und somit günstigere Konditionen anbieten können als der lokale Händler. Wer sich gut auskennt und vielleicht auch selbst Bastler ist, für den ist Toroleo vielleicht die richtige Wahl. Wer auf den Service des Händlers nicht verzichten möchte, der sollte sich die Reifen bei großen Ketten beschaffen. Diese bieten auch direkt eine Montage der Winterräder an. 

 

Die Preise für die Winterräder liegen als Komplettrad je nach Ausführung zwischen 200,- EUR und 250,- EUR je Rad. Der einzelne Reifen kostet je nach Hersteller und Anbieter zwischen 50,- EUR und 120,-EUR. Sowohl beim Händler vor Ort, als auch im Internet vergleichen kann sich jedoch lohnen.

Anzeigen

Diese Werbung wird für Abarth-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!