Beiträge von Seppo

Partner:
Feiertag?

    Servus Carmen,


    ich bin auch aus Straubing, aber in der letzten Zeit wegen der blöden Pandemie fast nicht mehr

    unterwegs gewesen. Deshalb habe ich dich noch nicht auf der Straße getroffen.

    Es freut mich, hier in Straubing, eine weitere Kollegin zu haben.


    Ich wünsche dir eine allzeit gute und unfallfreie Fahrt!

    Tom
    Entschuldige, wenn ich etwas zu grob war.
    Ich will dir nicht zu nahe treten.


    Ich möchte mich hier auch nicht als besonders schlau aufspielen.
    Bei solchen Sachen sollte man sich immer überlegen, wo Hochdruckzonen
    und Niederdruckzonen liegen.
    Zum Beispiel bringt während der Fahrt m.M. nach auch nix, wenn man die hintere Dichtung
    von der Motorhaube wegläßt, weil vor der Winschutzscheibe Staudruck herrscht.
    Im Stillstand kann natürlich dort die heiße Luft entweichen.


    Rein theoretisch wäre es effektiv, wenn man ein Rohr bis zum Heck verlegt (dort herrscht Unterdruck),
    welches quasi den Motorraum entlüftet.
    Eine wirklich zweckmäßige und wirksame Idee habe ich aber leider auch nicht.
    Ich konnte nur nicht widerstehen, etwas gegen die Methode, immer mehr Luft in den Motorraum zu pumpen,
    zu sagen.


    Also, wie gesagt und ernst gemeint - nix für ungut!

    Hallo Sylter!
    Willkommen hier im Forum.
    Schade, dass du gleich mal Ärger hast!


    Jedenfalls bin ich stolz auf dich - es ist schon etwas Besonderes, wenn ein Deutscher so cool bleibt!
    Respekt! Wir können alle von dir lernen.

    Bei mir war die Fehlermeldung:
    Fehlercode: P0236
    Ladedrucksensor A
    - Signal fehlerhaft


    Wie gesagt, bin ich seither nicht mehr viel gefahren, aber der Fehler und das Symptom trat nicht mehr auf.
    Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass das Löschen des Fehlers, das Problem beseitigt hat.

    Ich habe bei meinem Compe genau das gleiche Problem und gehe auch nur in die Werkstatt,
    wenn es sich gar nicht vermeiden läßt.
    Allerdings passierte das quasi in jedem Gang, vor allem, wenn man etwa in einer Kolonne länger Zeit
    gleichmäßig dahin gerollt war und dann überholen wollte.


    In einer freien Werkstatt habe ich den Fehler löschen lassen - seitdem ist das Problem nicht mehr aufgetaucht.
    Natürlich bin ich jett auch kaum noch unterwegs.


    Vielleicht wäre es eine gute Idee, als erstes mal den Sensor zu tauschen.
    Weiß zufällig jemand, ob das ein großer Akt ist?

    Ich möchte dir jetzt nicht auf die Nerven gehen, oder gar zu nahe treten,
    aber du solltest bitte deine Einstellung überdenken, wenn du dich im Verkehr bewegst.


    Ich kann gar nicht glauben, dass ich hier so schulmeisterlich auftrete, weil ich das eigentlich ziemlich doof finde!


    Bitte versuche folgende Einstellung zu verinnerlichen, wenn du unterwegs bist:
    Regel 1: Es sollte möglichst jeder wieder gesund nach Hause kommen.
    Regel 2: Jeder macht mal Fehler. Wenn ein anderer einen Fehler macht, versuche ich nach Kräften durch mein Verhalten einen Unfall zu vermeiden.


    Zu deiner eigentlichen Frage, habe ich leider keine Antwort, sorry.

    Für mich ist das eine schlichte Aneinanderreihung von Designelementen.
    Das hat weder Charme noch Ausstrahlung.
    Sorry, meine Meinung!


    Daran sieht man, wie schwer es ist, etwas mit nachhaltigem Charakter zu erschaffen.

    Ich finde es erstaunlich, wie lange man über eine Unregelmäßigkeit einer Schweißnaht auf einem LLK
    diskutieren kann.
    Entweder ist das Ding dicht, oder undicht.
    Es geht hier auch nicht um ein Teil, dass die die Optik offen trägt.
    Die Bezugsquelle gehört auch nicht gerade zu den Unbekannten, oder gar Unzuverläßigen in der Branche.


    Leute, entspannt euch mal!

    Auf dem Track kommt die Bremse in erster Linie an ihre thermischen Grenzen.
    Bevor ich an andere Beläge denke, würde ich für eine bessere Kühlung sorgen.
    Das kann man mit Schläuchen lösen, welche Fahrtwind an die Bremse bringen.
    Das bringt wesentlich mehr, als bunte Beläge!