Motorhalter ausgerissen

Partner:
Feiertag?
  • Hallo Gemeinde


    Habe das Problem das mir beim Fahren plötzlich die Antriebswelle raus gesprungen ist auf der Beifahrer Seite und in der Werkstatt haben wir dann gesehen das es mir die Gewinde der Motorhalterung im Kopf ausgerissen hat????
    Finde nur komisch das die Halterung der Platte oben mit 3 und unten nur mit 2 Schrauben befestigt ist obwohl ja das ganze Gewicht ja an den unteren liegt.
    Um ehrlich zu sein sind die Schrauben auch eine Frechheit im Alu Kopf, die gehen gerade mal 2cm in den Kopf wenn überhaupt und sind nur M8.


    Meine Frage ist jetzt : Bin ich der einzige oder hatte das Problem schon mal wer und wie hat er es gelöst bzw repariert sodas man wieder ein Vertrauen hat in die anschraubung?


    Danke euch schon mal

  • Ist bekannt dieses Problem Mann sollte die Schrauben beim Zahnriemen Wechsel direkt mitmachen.

  • Direkt mitmachen heisst austauschen ? Hilft auch nicht dabei das es dir das Gewinde rauszieht.. Eher den passenden Drehmoment verwenden.



    Die Gewindelänge die eingreift soll mindestens 2x den Durchmesser und maximal 3x betragen.. Noch länger hat keinen Einfluss mehr.
    Also zwischen 16 und 24mm Da liegen die 20mm Drin und sind meiner bescheidenen Meinung nach vollkommen OK.


    Noch Länger wäre der Halter eh mehr als Beschissen zu Montieren.


    Auf die Flächenpressung greifen die oberen Schrauben mit ein. Wenn dir aber die Antriebswelle flöten geht,
    ist halt fraglich wo die sich verkeilt hat und vieviel Kraft dabei eingewirkt hat.



    So genau überlegt wurde da dann aber scheinbar etwas geändert, denn mein Motorhalter rechts ( Zahnriemen ) hat unten 3 Schrauben und oben 2

    Gruss John


    "Macht noch mehr Spass mit Zwischengas" :!:

    Mein Abarth 595: Gelbe Banane
  • Ja klar die Schrauben direkt austauschen.
    Und wenn der Halter bricht dann knallt der Motor auf die Antriebswelle und bei viel mehr Glück springt auch ein Airbag (Kopf Airbag rechts) mit raus.
    Hat kumpel erlebt den mit Mist .

  • Achso, Welle wegen Motorlager.. Dachte die Welle wäree zuerst in Rente wegen ggf zu Tief oder so.

    Genau das ist jetzt die Frage!


    Hat es zuerst die Schrauben raus gehauen oder die Welle, eben wegen zu tief, und hat die Welle dann durchs aus und ein Federn sich verkeilt und den Motor auf die Seite gedrückt.


    Ich glaube schon dass es von der Tieferlegung kommt denn die Wellen haben dadurch einen ziemlich schrägen Winkel.


    Mfg

  • Die Schrauben vom Motorhalter sind schuld nix wegen einer tieferlegung …

  • Servus,


    des is ja echt ne üble Nummer. Mein Motorhalter hat auch unten 3 und oben 2 Schrauben. Betrifft das nur den GPA oder auch den A500?


    Was ist denn genau passiert? Schrauben abgerissen oder Gewinde aus dem Block?

    Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

    Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen - Prosport 4in1 Anzeige in OEM Position - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P
  • Hm, ausgerissene Gewinde haben aber ja nichts mit den Schrauben zu tun, oder? Hätte eher gesagt da war zu viel Drehmoment am Start. Wurde der ZR gewechselt?

    Wir sind die Borg - Widerstand ist Spannung durch Stromstärke

    Mein Abarth 595: Tursimo - Grigio Quarzo - Leder Braun - Xenon - Heckwischer und Antenne für schlechte Zeiten ausgebaut - Bilstein B14 - Ragazzon ESD - Forge Ansaugschlauch - Bonalume geschlossen - Prosport 4in1 Anzeige in OEM Position - untenrum Fluid Film und Mike Sanders - obenrum finish kare 1000P
  • Es wurde einiges gemacht


    Neue Pleuellager, Kurbelwellenlager, Nockenwellen, Kolben+Ringe, Kopf bearbeitet, Ventile, Hydrostößel, WP+Zahnriemen, Turbo, Krümmer eigentlich alles.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!