zukünftiger Abarth Fahrer

Partner:
Feiertag?
  • Hey, ich Grüße euch.

    Ich hab schon länger eine Leidenschaft für kleine Hot Hatches. Aktuell fahre ich noch einen Fiesta ST MK8 und bin sehr zufrieden.
    Nach vielen Runden mit dem 350 Z Roadster meines Cousin hab ich mich dann in das Cabrio-Feeling verliebt. Das kann mein Fiesta leider nicht bieten.
    In vielen Mallorca Urlauben (dort fahren sehr viele Abarth umher) hab ich mich dann in die kleine Knutschkugel verliebt.
    Klein, schnell, kultiges Design, mega Sound und als Cabrio erhältlich und trotzdem 4 Sitze. Es gibt nichts Vergleichbares. Also hab ich entschieden, dass das nächste Auto ein 180 PS Cabrio wird. Ich darf nur nicht den Zeitpunkt verpassen, noch einen zu bestellen. Ab 2024 ist Schluss bei Abarth, also mit richtigen Autos (Verbrenner).

    Daher hab ich mich schon einmal im Voraus hier angemeldet um weitere Informationen zu sammeln und um mich mit euch auszutauschen.
    Auf eine tolle gemeinsame Zeit.

    Liebe Grüße Vied.:)

    Mein Auto: bisher: 2011-2018 Opel Corsa D Sport 90 PS 125 NM, Aktuell, seit 2018: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, 290 NM, zukünftiges Auto: Abarth Cabrio mit 180 PS :-)
  • Hallo Vied


    Wie ich in einem andere Thread gerade schrieb. Jetzt das Traumcabrio zusammenstellen und bestellen. Noch gibt es mehrere Kombinationsmöglichkeiten, aber es werden immer weniger.....


    Gruß

    Kai-Oliver

    Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

    Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch, G-Tech Hitzeschutzschild, Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz,, Ulter V2 ESD und Inoxcar Flexrohr in Edelstahl, Koni FSD v/h, Brembo gelocht v/h, Fischer-Stahlflex-Bremsleitungen, SCC Spurplatten 4x5mm, DNA-Heckstrebe, div. Covers von Paintmodz...das richtige Auto für alte Säcke :-)
  • Jetzt gibt es erstmal kaum (5%) Wertverlust beim Fiesta, die ersten 3 verlustreichen Jahre sind seit einem Jahr um. Finanziell macht es schon Sinn, den noch 2 Jahre zu fahren. Mhhh, dann muss ich den Abarth bestellen, ihn erstmal abmelden und wo unterstellen. Hab nicht mal eine Garage. Schwierig.

    Mein Auto: bisher: 2011-2018 Opel Corsa D Sport 90 PS 125 NM, Aktuell, seit 2018: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, 290 NM, zukünftiges Auto: Abarth Cabrio mit 180 PS :-)
  • Herzlich willkommen Vied :top:


    Schwierig den richtigen Bestellzeitpunkt für einen der letzten zu treffen. 2015 dachte ich mir auch, lieber etwas früher die Bestellung aufgeben und dafür noch sicher einen Serie 3 sichern als zu spät kommen. Hat dann auch gepasst und es wurde einer der letzten vor der Serie 4.


    Vermutlich kennen den Zeitpunkt nicht mal die Händler.


    Andererseits: was spricht dagegen, den Fiesta nun zu verkaufen? Derzeit sind doch die Preise für Gebrauchtwagen so hoch. Du weißt ja nicht, wie das dann in zwei Jahren aussieht? Habe meinen ST200 auch vor einem Jahr verkauft, nun hätte ich vermutlich mehr dafür bekommen. Aber ein Abarth ist eben eine hochemotionale Angelegenheit ^^ Und da muss man schon abwägen, was einem wichtiger ist.


    Lieferzeit wird ja vermutlich auch länger ausfallen.....


    Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung und nicht allzu viele schlaflose Nächte :rotfl:


    Viele Grüße

    Rouven

    Mein Auto: Mini Cooper Sportspack 1997, Mini Cooper 1999, 595 Competizione "Rosso Tristrato" 2016, Leon ST Cupra 4Drive 2020 und GR Yaris 2021
  • Mhhh, dann muss ich den Abarth bestellen, ihn erstmal abmelden und wo unterstellen. Hab nicht mal eine Garage. Schwierig.

    Gar nicht erst anmelden !

    Die Garantie beginnt mit dem Tag der Erstzulassung ...

    Gruß,


    Der Jens

    Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15
  • Mein Gedanke ist ja noch, dass Abarth zum Abschluss der tollen Verbrenner-Ära ein Sondermodell raus bringt, wass dann 2023 auf den Markt kommt. Aber ich glaube das bleibt Wunschdenken. Schade das Abarth am Ende ist und es Stellantis nur noch um die Flottenbilanz geht, was die aktuellen Preise ja auch widerspiegeln. Ich mein: 35000 Euro für ein Kleinstwagen? Dafür bekomm ich einen Civic Type-R oder Hyundai i30N. Das ist schon heftig. Und die Zeiten, dass ein Händler noch 27% Rabatt gibt (wie bei meinem Fiesta damals) sind auch vorbei. Das wäre aber nicht mal das Schlimmste, da es dann sowieso mein letzter Neuwagen wird (Elektroauto kommt niemals in Frage, dann lieber eine Pferdekutsche oder extreme Kosten mit einem Oldtimer).

    Wichtiger ist, dass ich noch den Cabrio bekomme und die Beats Anlage konfigurierbar ist. Dieses Performance Paket für 3000 Euro ist zwar dank dem Sperrdifferentiel schon wichtig, aber dann sieht die Abgasanlage so seltsam aus. So Schräg übereinander die Rohre. Dann lieber Nebeneinander. Ich fahr sowieso mitlerweile entspannter.

    Wie zufrieden seid ihr mit der Beats-Anlage? Wie gut sind die Bässe? Höre gerne und laut elektronische Musik. Die B&O Anlage mit 12 Lautsprechern und 1 Subwoofer im Kofferaum in meim Fiesta ist Spitze.

    Mein Auto: bisher: 2011-2018 Opel Corsa D Sport 90 PS 125 NM, Aktuell, seit 2018: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, 290 NM, zukünftiges Auto: Abarth Cabrio mit 180 PS :-)
  • Ich bin vom Beats enttäuscht und würde es nicht noch mal nehmen. Die Pegelfestigkeiot ist zwar ok, der Bass geht auch einigermaßen, aber Mitten und Höhen sind ziemlich unangenehm und kein bißchen audiophil.


    Ich bin kürzlich das Seriensystem in einem 500 Hybrid gefahren und das ist bezüglich der Mitten und Höhen auch nicht schlechter. Klar kann das weniger Pegel und weniger Bass, aber mir würde das im Abarth wahrscheinlich reichen. Die Musik kommt da ohnehin woanders her. 8)


    Und wenn das nicht reicht, dann muß man halt ein bißchen Geld in die Hand nehmen und ein vernünftiges Nachrüstsystem nebst Endstufe einbauen.


    Bei der aktuellen Abarth Auswahl würde ich die Basis ohne irgendwelche Extras nehmen, dann ist der Preis auch ok.

    Gruß,


    Der Jens

    Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15
  • Ah Ok, bei meiner Probefahrt mit dem 180 PS Cabrio war nur die Standard-Variante eingebaut, welche ziehmlich entäuschend war. Da wäre Beats immerhin eine kleine Steigerung im Bereich der Bässe. Musik ist mir schon sehr wichtig. Ist aber auch Doof, wenn man einmal in den Genuss einer B&O Anlage kam ;-)

    Daran werd ich dann nicht sparen. Ansonsten lass ich den auch soweit als Basis. Vlt noch Navi und Farbe Schwarz.
    Die 3000 für das Performance-Paket kann man sich sparen.
    Hätte ich mir auch bei meinem ST-Sparen können. So oft kommt man nämlich gar nicht mehr zum Rasen. Und Rennstrecke tu ich meinen Babys nicht an.

    Mein Auto: bisher: 2011-2018 Opel Corsa D Sport 90 PS 125 NM, Aktuell, seit 2018: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, 290 NM, zukünftiges Auto: Abarth Cabrio mit 180 PS :-)
  • Als Navi nehme ich die TomTom App auf meinem Smartphone.

    Damit werden mir Radarfallen angezeigt, die tatsächliche Geschwindigkeit und regelmäßige und kostenlose Karten Updates gibts auch.


    Das kann das eingebaute Navi alles nicht und früher oder später gibt es dann auch keine (kostenpflichtigen) Updates mehr.

    Gruß,


    Der Jens

    Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15
  • Jetzt gibt es erstmal kaum (5%) Wertverlust beim Fiesta, die ersten 3 verlustreichen Jahre sind seit einem Jahr um. Finanziell macht es schon Sinn, den noch 2 Jahre zu fahren.

    Zu dem Thema ist mir noch was eingefallen:


    Momentan haben ja alle Hersteller Lieferschwierigkeiten wegen Lieferkette, Chipmangel, etc..

    Darum sind aktuell die Gebrauchtwagennpreise so hoch wie noch nie !


    Aber irgendwann wird sich das ja wieder einrenken und dann werden die Preise für Gebrauchtwagen fallen, weil dann überproportional viele Gebrauchte auf den Markt kommen, wenn die Neuwagen endlich wieder ohne Beschränkungen lieferbar sind.

    Gruß,


    Der Jens

    Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15
  • Ok, das sind alles gute Argumente, die ich mit aufnehmen werde. Ich überleg mir das nochmal in Ruhe am Wochenende und mach eine pro und contra Liste und genaue Berechnungen. Und bestell dann vlt wirklich zeitnah. Was denkt ihr, was kann man aktuell für einen Rabatt rausschlagen? Carwow bietet mir 15 %, (also ca. 4800 von den 34000 abziehen).

    Mein Auto: bisher: 2011-2018 Opel Corsa D Sport 90 PS 125 NM, Aktuell, seit 2018: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, 290 NM, zukünftiges Auto: Abarth Cabrio mit 180 PS :-)
  • Zitat

    Ich darf nur nicht den Zeitpunkt verpassen, noch einen zu bestellen. Ab 2024 ist Schluss bei Abarth,

    Zitat

    dass Abarth zum Abschluss der tollen Verbrenner-Ära ein Sondermodell raus bringt, wass dann 2023 auf den Markt kommt.

    Willkommen bei den Abarthisti Vied


    Gratulation zu deiner Kaufabsicht - den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen ist gerade in diesen Zeiten nicht ganz so einfach.

    Verlässliche Lieferfristen gibt es keine mehr, ein Clubkollege wartet nun seit über 6 Monaten auf seinen Esseesse.

    Der Lieferstatus wird dauern geändert.


    Dass Abarth zum Ende der Verbrenner noch einige Sondereditionen ankündigt und hoffentlich auch auf den Markt bringt, davon gehe ich

    persönlich auch aus.

    ABER - vieles wurde schon angekündigt und leider nicht eingehalten. Ein Forumsmitglied und aktiver Verkäufer pflegte hier mal zu sagen

    `dass er erst daran glaube, wenn die Fahrzeug im Verkaufsraum stehen`.


    An anderer Stelle erhoffst du dir an Insiderinfos zu gelangen. Schwierig, auch wenn einige hier (mich eingeschlossen) sehr gut vernetzt sind und

    auch gute Kontakte pflegen.


    Wenn du nicht `zocken` willst und explizit auf eine Sondermodell aus bist, dann schau dich um und kaufe einen Abarth solange es noch dein Traumauto hat...


    Grüsse - Dani

  • Ok, mit dem Autohaus ist alles abgestimmt. Ich tu es! nächsten Samstag wird bestellt. Tiefgaragenplatz hab ich jetzt auch ab August. Wird Zeit endlich Cabrio zu fahren bei den Temperaturen ;-)

    Mein Auto: bisher: 2011-2018 Opel Corsa D Sport 90 PS 125 NM, Aktuell, seit 2018: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, 290 NM, zukünftiges Auto: Abarth Cabrio mit 180 PS :-)
  • Also vor einem Monat waren es ca. 4 Monate. Hoffe das bleibt so. Dann hätte ich Ihn Ende September. Samstag weis ich dann mehr. Wenn es so weiter geht in der Welt, kann das auch noch in die Hose gehen.

    Mein Auto: bisher: 2011-2018 Opel Corsa D Sport 90 PS 125 NM, Aktuell, seit 2018: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, 290 NM, zukünftiges Auto: Abarth Cabrio mit 180 PS :-)
  • Richtig. Echt geiles Vorfreude-Gefühl. Und ist ja nicht so, dass ich eine rostige 45 ps Hütte fahre. So werd ich mein Fiesta nochmal richtig genießen. Ich glaub da werden dann auch ein paar Tränchen kullern….

    Mein Auto: bisher: 2011-2018 Opel Corsa D Sport 90 PS 125 NM, Aktuell, seit 2018: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, 290 NM, zukünftiges Auto: Abarth Cabrio mit 180 PS :-)
  • Die Tränen trocknen dann aber sehr schnell, wenn der Abarth vor der Tür steht, und noch eher, wenn der Abarth dann gefahren wird…8o


    Niki8)

    Mein Abarth 695: ESSEESSE in Schwarzmetallic…

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!