Super E95 macht die Endrohre dreckiger?

Partner:
Feiertag?
  • Hallo Zusammen,


    Mir ist da was aufgefallen: wir haben im Fuhrpark 2x Abarth 595 Custom - der mit dem Chrom-coaxialen Endrohre. An beiden Fahreugen ist es so, dass die Endrohre (natürlich nur die inneren) beim Fahren mit E95 mindestens doppelt so schnell verrußt werden als mit E98.
    …. Ja, die putze ich regelmäßig- man siehts halt so deutlich….


    Kann das sein, das E95 so viel unsauberer verbrennt?
    Oder bilde ich mir da wieder mal was ein ????…..

    Mein Abarth 595: 595 Custom schwarz- wenig Extras, dafür günstig auf LPG unterwegs ….
  • Denn einzigen Zusammenhang denn ich mir vorstellen kann ist, dass bei Verwendung von 95er Sprit der Motor zum einen häufiger in höheren Lastpunkten betrieben wird, da zwecks Klopfvermeidung die Zündung öfter später steht (was Leistung kostet) und zum anderen führen die späteren Zündwinkel zu einer höheren Abgastemperatur, was dazu führt das früher zwecks Bauteilschutz angefettet werden muss.


    Also:


    95er Sprit -> höhere Klopfneigung -> spätere Zündwinkel -> weniger Leistung -> höherer Lastpunkt um gleiche Leistung wie mit 98er Sprit zu realisieren
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .-> und höhere Abgastemperatur -> Bauteilschutz notwendig -> Anfetten

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • dann tank E10, das verbrennt sauberer als E5.
    Allerdings glaube ich eher dass es ein "Gefühl" ist.

    Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA
  • Denn einzigen Zusammenhang denn ich mir vorstellen kann ist, dass bei Verwendung von 95er Sprit der Motor zum einen häufiger in höheren Lastpunkten betrieben wird, da zwecks Klopfvermeidung die Zündung öfter später steht (was Leistung kostet) und zum anderen führen die späteren Zündwinkel zu einer höheren Abgastemperatur, was dazu führt das früher zwecks Bauteilschutz angefettet werden muss.


    Also:


    95er Sprit -> höhere Klopfneigung -> spätere Zündwinkel -> weniger Leistung -> höherer Lastpunkt um gleiche Leistung wie mit 98er Sprit zu realisieren
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .-> und höhere Abgastemperatur -> Bauteilschutz notwendig -> Anfetten



    Geiler Typ! Genau so ist es!!! SUPER ERKLÄRT! ..... sein "dreckiger" ist einfach eine zum Bauteileschutz und zur Zwangskühlung resultierende Überfettung. Ich find die immer so geil, die an der Tanke paar Cent sparen wollen um dann bis zu 2 Liter mehr zu verbrauchen, den Motor zu quälen und letztendlich mehr zu bezahlen vom massiven Mehrverschleiss ganz abgesehen. Der Motor spritzt bei 95 Oktan ca 12% mehr ein.

  • Der Motor spritzt bei 95 Oktan ca 12% mehr ein.


    Dann ist mein SuperPlus-Verbrauch von 9,4 Litern wohl dem Fahrstil geschuldet.
    Aber wie soll man sich bei so 'nem Spassauto auch zurückhalten. :rolleyes:

    Mein Abarth 595: 595 Competizione (Mj.2020) - mech. Sperrdiff. - Beats Audio - Kit Estetico rot - ohne Zierstreifen - Windabweiser - 2facher Diebstahlschutz und... Chromkäppchen auf den Radschrauben - Wow !

  • Dann ist mein SuperPlus-Verbrauch von 9,4 Litern wohl dem Fahrstil geschuldet.
    Aber wie soll man sich bei so 'nem Spassauto auch zurückhalten. :rolleyes:

    Meiner verbraucht zwischen 6,4 bis 7,5.
    9,4 habe ich jetzt noch nie geschafft, auch wenn ich im Sommer richtig gas gebe. :D

    Mein erstes Auto : Abarth 500 SS 160ps :D

  • auf 21.000km hat meiner jetzt einen Schnitt von 7,7.
    9.000km mit Aral 102 und einem Schnitt von 8,0 und 12.000km mit SuperPlus 98 von Agip mit einem Schnitt von 7,5. Ruß hab ich noch nie bemerkt beim T-Jet. Weder bei der Giulietta noch beim Abarth. Das Ende des Abgasstrags bei der Giulietta sieht auch nach 130.000km noch sehr gut aus. Im Vergleich zu TFSI und Co. Wird aber vermutlich hier am LPG liegen.

    Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA
  • ... vom massiven Mehrverschleiss ganz abgesehen. Der Motor spritzt bei 95 Oktan ca 12% mehr ein.


    Ja, das ist wirklich so. Viele denken es ist rein die höhere Temperatur, aber der Mehrverschleiss kommt auch daher, dass beim Anfetten der Ölfilm an den Zylinderlaufbahnen durch den überschüssigen Kraftstoff verdünnt wird und das negative Auswirkungen auf den Schmiereigenschaften haben kann. Bei Lambdawerten von 0,75 und niedriger, kann der Ölfilm regelrecht abgewaschen werden. Hängt natürlich auch immer vom Öl ab, wie empfindlich dieses darauf reagiert.


    ... Im Vergleich zu TFSI und Co. ...


    Direkteinspritzer (ohne OPF) haben aufgrund der inneren Gemischbildung immer mehr Ruß als Kanaleinspritzer, kann man also nicht so direkt vergleichen.

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • Geiler Typ! Genau so ist es!!! SUPER ERKLÄRT! ..... sein "dreckiger" ist einfach eine zum Bauteileschutz und zur Zwangskühlung resultierende Überfettung. Ich find die immer so geil, die an der Tanke paar Cent sparen wollen um dann bis zu 2 Liter mehr zu verbrauchen, den Motor zu quälen und letztendlich mehr zu bezahlen vom massiven Mehrverschleiss ganz abgesehen. Der Motor spritzt bei 95 Oktan ca 12% mehr ein.

    Wenn schon ein Abarth Profi hier drin ist, kennst du folgendes Problem:


    Mein Abarth 500 (2012) hat immer bei mehr als 98 Oktan Probleme im Winter zu starten.
    Bei 95 Oktane gar kein Problem auch wenn es sehr kalt ist.
    98 geht meistens noch so knapp der kaltstart.
    Aber bei 102 Oktan vor allem bei Shell braucht meiner 2-3 Startversuche bis er läuft...

    Mein erstes Auto : Abarth 500 SS 160ps :D

  • Wenn der Kraftstoff eine niedrigere Oktanzahl hat, dann enthält er meist mehr leichtflüchtige, aber eben dafür weniger klopffeste Bestandteile. Die leichtflüchtigen Bestandteile sind es aber die bei niedrigen Temperaturen für ein gutes Anspringverhalten sorgen, weil sie leichter verdampfen.
    Ein anderer Einfluss kann der schon angesprochene Anfetteffekt sein. Ich gehe davon aus, dass es in der Motorsteuerung eine Adaptionsfunktion gibt, die die Kraftstoffqualität lernt. Das kann nicht nur Auswirkungen auf den Zündwinkel haben, sondern auch auf die Einspritzung. Ob es jetzt genau 12% mehr sind weiss ich auch nicht, aber egal wie, ein Teil davon könnte adaptiert werden und dann auch beim der Starteinspritzmenge drauf geschlagen werden. Und man weiss ja, dass Anfetten auch hilft einen kalten Motor besser zu starten (Choke).

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • ... Ich gehe davon aus, dass es in der Motorsteuerung eine Adaptionsfunktion gibt, die die Kraftstoffqualität lernt. Das kann nicht nur Auswirkungen auf den Zündwinkel haben, sondern auch auf die Einspritzung.


    Bei modernen Einspritzungen ist das so, aber auch beim Abarth mit seiner Steinzeit-Einspritzung ?


    Außerdem sollte eine Klopfregelung über den Klopfsensor regeln und nicht irgendwann anfangen, pauschal anzufetten oder den Zündzeitpunkt grundsätzlich in Richtung spät zu verschieben.

    Gruß,


    Der Jens

    Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15
  • Das war schon Anfang der 2000er Jahre so, als ich in der Entwicklung von Motorsteuerungen angefangen habe.
    Natürlich ist die Klopfregelung immer aktiv, aber warum soll man den Motor ständig in´s Klopfen tappen lassen, wenn man über eine Adaptionsfunktion die Vorsteuerung anpassen und in somit nah aber klopffrei an der Klopfgrenze betreiben kann...

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • Weil dann bei jemandem, der z.B. im Urlaub einmal minderwertigen Sprit tankt, für immer die Anfettung aktiv bleibt ...


    Adaption ist eigentlich für die Kompensation von Fertigungstoleranzen gedacht, nicht für schwankende Spritqualität. Der Motor geht ja auch nicht dauerhaft ins Höhenprogramm, nur weil man einmal über das Stilfser gefahren ist ...

    Gruß,


    Der Jens

    Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15
  • Die Klopfadaption (rede hier nur vom Zündungspfad) läuft immer in beide Richtungen, allerdings meist asymmetrisch bedatet, sprich in Richtung Zündungsspätzug geht es meist schneller als wieder zurück. Der Algorithmus (wie ich ihn kenne) ist so gestaltet, dass er natürlich auch im zurückgezogenen Adaptionsfall schon hin und wieder frühe Zündwinkel (natürlich in Betriebspunkten des Motors wo dies als unkritisch erachtet wird) einstellt und dann die Reaktion testet. Klopft nichts, dann wird sich wieder zurück Richtung früh bewegt, klopft es, dann bleibt der Adaptionswert.


    Sorry zum zweiten Satz sage ich nichts, das ist einfach Nonsens...

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!