Aral Ultimate 102

Partner:
Feiertag?
  • Moin!


    Ich wollte mal meine Erfahrung teilen und hören, ob jemand das Verhalten meines Autos bestätigen kann.


    Mein Abarth: 595C, Baujahr 12/2021, 145 PS (Euro 6d final), IHI Turbolader, Pogea Racing MONSTERexhaust.

    Seit dem ersten Tankvorgang bekommt das Auto Aral Ultimate 102. Das haben bei mir bisher alle 'Liebhaberfahrzeuge' bekommen.

    Mit dem Umbau auf die Pogea Abgasanlage (bei knapp 400 km) hat die Kiste endlich eine Stimme bekommen und knallt - vor allem beim Schalten zwischen 2800 und 3600 U/min - als gäbe es kein Morgen mehr. Das ist fast mit Gewehrschüssen vergleichbar.

    Nachdem meine Frau Aral Super Plus getankt hat, ist das Auto quasi verstummt. Kein Knallen, kein Bollern, kein Blubbern, nichts. Aus reinem Interesse habe ich Oktanbooster bestellt und reingekippt → keinerlei Veränderung. Das Auto blieb stumm.

    Nun war der Tank (endlich) wieder leer und ich habe Aral Ultimate 102 getankt (36,7 l). 15 km später war das Auto wie ausgewechselt und hat endlich wieder Spaß gemacht. Alle vorher beschriebenen Töne sind wieder da. :top:


    Zündwinkel (über OBD/CANchecked ausgelesen) ist bei 102er, Super+ und Super + inkl. Booster identisch. Auto hat ja auch Seriensoftware.


    Was ist also in dem 102er, dass das Ding so anders klingt? Hat jemand die gleichen Erfahrungen gemacht?



    Beste Grüße!

    Mein Abarth 595C: 595C
  • Ich denke " ballern" ist eine Domäne des IHI-Laders.

    Meine Rennsemmel bekommt nur V-Power von der Tanke hier am Ort.

    Wenn du die ganze Zeit mit Aral 102 gefahren bist und dann eine andere Plörre tanks würgt die ECU den Motor etwas ab. Wenn du den Sprit umstellst solltest du auch die Batterie 15-20Min abklemmen um die alten Parameter zu löschen.

    Kleiner Tipp: Bleibe beim 102er Sprit.


    Gruß

    Kai-Oliver

    Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

    Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch, G-Tech Hitzeschutzschild, Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz,, Ulter V2 ESD und Inoxcar Flexrohr in Edelstahl, Koni FSD v/h, Brembo gelocht v/h, Fischer-Stahlflex-Bremsleitungen, SCC Spurplatten 4x5mm, DNA-Heckstrebe, div. Covers von Paintmodz...das richtige Auto für alte Säcke :-)
  • Also auf der Website von Aral steht der typische Wisch:


    Eigenständige Rezeptur, nur bei uns, selbst hergestellt... Bla Bla.


    Bis auf die 102 Oktan sollte da also kein großartiger Unterschied sein.


    Mein 595 hatte ab und zu mal Esso Synergy + bekommen und einen Unterschied gehört oder gespürt hab ich nicht:/

    Mein Abarth 595: ´18 Pista 160PS
  • Ich halte es wie der Themen-Eröffner: Meine Spielzeuge bekommen regelmäßig V-Power. Einen Unterschied spüre ich nicht; wie auch: Habe ja keine Vergleichswerte.

    Bilde mir aber ein, dass der gute Stoff den Autos gut tut….ggf. Einbildung…macht mich aber zufrieden und beruhigt!

    Mein Abarth 595C: 595C Competizione, Baujahr 12.21
  • Das Knallen sollte eher mit weniger Oktan zunehmen. Bis auf den Knall wenn der Schall zusammenbricht ist dieses Gefurze Fahlzündungen, die ich eigentlich vermeiden will. Gerade mit Hochoktan sollte beim "normalen" Abarth kein "Schubblubbern" sein. Bei 99% der Fahrzeuge mit fehlprogrammierten Blubbern ist es auch peinlich, da wir weder mit der Zündung schalten noch in Teilgasstellung bremsen oder beim Bremsen weiter voll einspritzen.

    Mein Abarth 595: Abarth 595 Comp.; ALFA ROMEO Giulietta; Subaru Impreza; 147 GTA
  • Das Knallen sollte eher mit weniger Oktan zunehmen. Bis auf den Knall wenn der Schall zusammenbricht ist dieses Gefurze Fahlzündungen, die ich eigentlich vermeiden will. Gerade mit Hochoktan sollte beim "normalen" Abarth kein "Schubblubbern" sein. Bei 99% der Fahrzeuge mit fehlprogrammierten Blubbern ist es auch peinlich, da wir weder mit der Zündung schalten noch in Teilgasstellung bremsen oder beim Bremsen weiter voll einspritzen.

    Also meiner knallt bei Bedarf bei jedem Schaltvorgang gleich nach dem Drehmomentmaximum und das mit V-Power.


    Blubbern ist seit der Ulter V2 dezent im Schubbetrieb im unteren Drehzahldrittel zu vernehmen. Komplett Seriensoftware....:thumbup:


    Was er , Gott-sei-Dank, nicht macht ist das pupsen und sprotzeln beim runtertouren.....


    Gruß

    Kai-Oliver

    Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

    Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch, G-Tech Hitzeschutzschild, Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz,, Ulter V2 ESD und Inoxcar Flexrohr in Edelstahl, Koni FSD v/h, Brembo gelocht v/h, Fischer-Stahlflex-Bremsleitungen, SCC Spurplatten 4x5mm, DNA-Heckstrebe, div. Covers von Paintmodz...das richtige Auto für alte Säcke :-)
  • Wird der Viagraanteil im blauen Aral Ultimate 102 sein....8o

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha FZ750 3KT (meine), Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • „Irgendeine Plörre“ wurde ja gar nicht getankt. Sondern Aral Super Plus. Und dennoch war die Bude anschließend direkt leise. Kein Knallen, kein Blubbern, kein nichts.

    Vice versa nach der Befüllung mit 102er. Als wäre nichts gewesen. Ladedruck und Zündwinkel auch gleich.


    Mir stellt sich auch nicht die Frage, ob ich Ultimate 102 tanke oder nicht (fahre den Sprit aus Prinzip, solange man den also kaufen kann, kommt der auch rein 8)). Mich wundert nur, wieso das so ist.


    P.S.: ohne den MONSTERexhaust hätte ich die Kiste schon längst wieder verkauft. Der Sound ist für mich (in Verbindung mit 102er und Seriensoftware) pure Lebensfreude.

    Mein Abarth 595C: 595C
  • Das ist mir alles klar.

    Deine Rennsemmel hat alle Parameter, wie zB Einspritzmenge und -zeitpunkt, Luft/Benzin Mischungsverhältnis etc, auf den 102er eingeregelt.


    Wenn du jetzt etwas tankst das aus der Sicht des höherwertigen 102er Sprit minderwertiger ist, dann stimmt die optimale Umsetzung der Verbrennung nicht mehr und die ECU regelt dementsprechend in einen sicheren Betriebszustand ab. Da knallt und blubbert dann nichts mehr...


    Btw

    Der MonsterExhaust ist absolute Königsklasse. :thumbup::thumbup::thumbup:


    Gruß

    Kai-Oliver

    Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

    Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch, G-Tech Hitzeschutzschild, Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz,, Ulter V2 ESD und Inoxcar Flexrohr in Edelstahl, Koni FSD v/h, Brembo gelocht v/h, Fischer-Stahlflex-Bremsleitungen, SCC Spurplatten 4x5mm, DNA-Heckstrebe, div. Covers von Paintmodz...das richtige Auto für alte Säcke :-)

    Einmal editiert, zuletzt von Kai-Oliver ()

  • Also ich meine wenn man es mal technisch angeht, was braucht es zum Knallen und Blubbern? Im Auspuff müssen Sprit, Sauerstoff und eine Temperatur sein, die hoch genug ist, damit das ganze entzündet wird. Dass es erst an der Endrohrmündung brennt, wie man es von Rennwägen kennt, vermute ich ich eher weniger. Mit hochoktanigem Sprit kann die Motorsteuerung auf frühere Zündwinkel gehen, ohne dass es zu Klopfen oder Klingeln kommt. So ein früher Zündwinkel verringert die Abgastemperatur und dadurch muss unter Umständen auch weniger angefettet werden. Darum würde ich es wie redtshirt eher umgekehrt erwarten, dass er mit Sprit der einen geringeren Oktanwert hat vermehrt blubbert und knallt, zumal das Ultimate 102 auch noch weniger zur Selbstzündung neigt, als SuperPlus mit 98 Oktan...

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha FZ750 3KT (meine), Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • Ich sag doch:

    :D

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha FZ750 3KT (meine), Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • :thumbup:;)

    Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

    Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch, G-Tech Hitzeschutzschild, Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz,, Ulter V2 ESD und Inoxcar Flexrohr in Edelstahl, Koni FSD v/h, Brembo gelocht v/h, Fischer-Stahlflex-Bremsleitungen, SCC Spurplatten 4x5mm, DNA-Heckstrebe, div. Covers von Paintmodz...das richtige Auto für alte Säcke :-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!