HRE Performance Kooperation beendet!?!

Partner:
Feiertag?
  • Wie mir soeben aufgefallen ist, wurde das HRE Performance Support Forum geschlossen da die Kooperation beendet wurde. Weiß da jemand mehr darüber warum HRE hier (leider) nicht mehr vertreten ist? ?(

    Mein Auto: Abarth 595, Volvo V70
  • Naja – zunächst muß man sich ja mal fragen, warum ein Tuner eine Kooperation mit einem Forum eingeht.
    Das macht er üblicherweise um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern und um potentielle Kunden direkt anzusprechen.


    In letzter Zeit haben sich aber die negativen Berichte über HRE gehäuft und auch die Zahl derer, die nur noch über einen Rechtsanwalt mit HRE kommunizieren.


    So etwas möchte natürlich niemand in der Öffentlichkeit breitgetreten sehen, daher wohl jetzt die Notbremse.

    Gruß,


    Der Jens

    Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15
  • "In letzter Zeit haben sich aber die negativen Berichte über HRE gehäuft
    und auch die Zahl derer, die nur noch über einen Rechtsanwalt mit HRE
    kommunizieren."
    man könnte natürlich auch die frage stellen, warum ist das so?

    Mein Auto: Renault Megane RS TrackEdition und 595 Competizione mit Gtech Kram usw.
  • Mir ist auch heute Mittag aufgefallen, bevor ich den Bericht hier gelesen habe,
    daß die in den E... Kleinanz.... ihre Teile anbieten.
    Da hab ich mir schon gedacht? "Was ist denn da los" Ob das dann der richtige Weg ist?

    Mein Abarth 595: Abarth 595 Competizione in Pista-Grau mit Performencepaket
  • Ich denke auch, dass aufgrund des negativen Feedbacks man sich dazu entschlossen hat, die Kooperation zu beenden. Das kann ich aber nur mutmaßen.


    Es gab negative Erfahrungen eines Punto Fahrers, welcher seit Frühjahr auf sein Fzg. wartet und wihl nur sehr mangelhaft Informationen erhält. Dazu gab es Anspielungen eines 500er Fahrers, dass er in der selben Situation steck.


    Das war für mich leider auch Grund, aktuell die Ansaugbrücke nicht zu ordern und auf weitere Erfahrungen abzuwarten. Ich selbst hatte ja keinerlei Probleme bisher.

  • Die potenziellen Kunden hat HRE hier im Forum durchaus angesprochen und seinen Bekanntheitsgrad gesteigert.


    Wie viele waren begeistert hier über die innovativen Lösungen für unsere Rennsemmeln?!
    Angekündigt wurde einiges - vieles gehalten, auf weniges (Schweizer Zulassung) warten wir noch immer...


    Nun die C...-Krise hat wohl nicht nur bei HRE ihre Spuren hinterlassen (meine persönliche Mutmassung),
    andere Firmen werden leider noch folgen.


    Persönlich kenne ich zwei Kunden die mit ihren getunten HRE-ABARTH`s durchaus zufrieden sind.
    In der Geschäftswelt gibt es immer wieder Kundenbeziehungen die `schwierig` sind. Die Gründe dafür mögen verschiedenster Natur sein.


    Vielleicht gibt es ja bald ein offizielles Statement von HRE hier?
    HRE hat hier sehr viele Begehrlichkeiten geweckt - soll sich jeder seine eigene Meinung dazu bilden.


    Weiterhin viel Erfolg und möge die C...-Krise bald vorbei sein und die Leute wieder zur Besinnung kommen.


    Grüsse - Dani

  • Hallo zusammen,


    es ist korrekt, dass die Kooperation mit HRE beendet wurde.
    Diese wurde von HRE gekündigt.


    Wie wir damit umgegangen wären, wenn HRE nicht gekündigt hätte, lässt sich jetzt schwer sagen.
    Zumindest ist es korrekt, dass es immer wieder zu Problemen kam und das war sehr unerfreulich.


    Was dahinter gesteckt hat und wo die Probleme lagen oder liegen, können wir nicht beurteilen.
    Damit sollten wir das Thema hier auch bitte abschließen.


    Grüße
    Hajö

  • Ich möchte vielleicht noch hinzufügen das ich mich vor ca. 3 Monaten beruflich in der Nähe von HRE bei Chemnitz befand und kurzerhand einen kleinen Abstecher für notwendig hielt. Da empfing mich Frank H. (Chef des Ladens) und ein Mitarbeiter der eifrig an einen Abarth schraubte in einen eher unspektakulären Ambiente. Nur einige Abarths vor der Werkstatt haben mir gezeigt das ich da richtig bin. Voller Leidenschaft unterhielten wir uns locker 1h gemeinsam miteinander. Er hinterließ nicht den Eindruck das er sich langweilen würde und nebenbei wohl anmerkte das schon hin und wieder mal Kunden mit den Anwalt drohen weil ihr Abarth nach diversen Tuningmaßnahmen keine Laufleistung von 200tkm und mehr absolviert. Ich persönlich finde dies ebenso unangemessen aus einen 1,4l Motor endlos Leistung herausholen zu wollen und zu denken es halte ewig stand. Ich finde HRE hat die Szene bereichert weil da noch versucht wird immer etwas neues nachzuschieben. Andere große Tuner bieten seit ewig Jahren ihr "Standard-Tuning" an, das wohl ohne Zweifel funktioniert aber gefühlt wenig Entwicklungsarbeit stattfindet. Bei eb.. kl... wurden die Teile übrigens schon eh und je angeboten. Ein Statement hier im Forum würde auch ich mir wünschen zumal viele fachliche Themen von Andre um die Ecke kamen und das Forum bereicherte. Ich für meinen Teil habe mir Neukirchen für nächstes Jahr im Kalender schon fest vorgenommen.


    stay tuned for more!

    Mein Auto: Abarth 595, Volvo V70
  • Das ist schon ein Armutszeugnis, wenn man jemandem mit einem Anwalt droht, dessen Auto nach einem Tuning nicht 200.000 hält.
    Ich meine es kommt auch immer auf den Fahrer und die gefahrene Leistung an.


    Aber wer tuned, der muss sich klar sein, dass die Lebenszeit der Teile unter Umständen verkürzt ist. Aber eigentlich wundert es mich nicht. Ist so wie die Leute die ihr Auto tunen und dann was kaputt geht und nicht verstehen das da die normale Herstellergarantie ausfällt. Naja. Leute gibts.

    Mein Abarth 595: 595 Competizione
  • Das ist schon ein Armutszeugnis, wenn man jemandem mit einem Anwalt droht, dessen Auto nach einem Tuning nicht 200.000 hält.
    Ich meine es kommt auch immer auf den Fahrer und die gefahrene Leistung an.


    Aber wer tuned, der muss sich klar sein, dass die Lebenszeit der Teile unter Umständen verkürzt ist. Aber eigentlich wundert es mich nicht. Ist so wie die Leute die ihr Auto tunen und dann was kaputt geht und nicht verstehen das da die normale Herstellergarantie ausfällt. Naja. Leute gibts.


    Darum ging es aber bei den Problemen der letzten Zeit nicht. Und generell halte ich das für eine fadenscheinige Schutzbehauptung um von den wahren Problemen abzulenken.


    Wenn ein Kunde aufgefordert wird, nahezu den gesamten Betrag eines Komplettumbaus im Vorfeld zu überweisen und dann ein halbes Jahr oder länger sein Auto nicht sieht und immer wieder vertröstet wird, dann hat das rein gar nichts mit überzogenen Ansprüchen des Kunden zu tun.

    Gruß,


    Der Jens

    Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15
  • Naja die Problematik war mir nicht bekannt. Das ist natürlich komisch. Eine Anzahlung für einen solch großen Umbau wäre ja in Ordnung. Alles im voraus eher nicht. Und wenn das Auto nicht fertig wird ist das eine Katastrophe.


    Aber davon mal ab, finde ich es nicht fadenscheinig. Schau dir doch die ganzen Leute an, die ihr Auto tunen und dann, wenn was kaputt geht in die Werkstatt fahren und einen Aufstand proben, weil die Garantie verloren gegangen ist durch Umbauten. Also da liegt es für mich nahe das einige nicht kapieren, dass Tuning die Lebenszeit unter Umständen verkürzt. Kann mir schon vorstellen, dass Tuner mit so Leuten auch zutun haben.

    Mein Abarth 595: 595 Competizione
  • Ich habe verschiedene Teile vom HRE verbaut und auch eingetragen bekommen.
    Die Teile sind nach meiner Einschätzung sehr innovativ und hochwertig verarbeitet.
    Frank Hiller, den ich persönlich kennengelernt habe, ist freundlich, sympathisch und unkompliziert.
    Man merkt, dass bei seiner Tätigkeit Leidenschaft vorhanden ist.


    Mein Competizione hat von Frank Hiller einen großen Ladeluftkühler, eine Downpipe mit Thermoisolierung und 70 mm Auslassflansch und dazu passen eine 70 mm Abgasanlage bekommen.


    Diese Maßnahmen habe ich in erster Linie deshalb machen lassen, um den "Kleinen" thermisch zu entlasten und insgesamt kühler laufen zu lassen.


    Er läuft seitdem aber deutlich kräftiger in allen Disziplinen und der Klang ist ein Traum!


    Ich muss aber auch dazu bemerken, dass es Phasen gab, wo ich sehr genervt war. Teilweise wurden die Liefertermine nicht eingehalten. An was es lag, ist egal - man hätte dies nur ehrlich kommunizieren müssen.
    Von erfundenen Auslieferungen hat keiner etwas.


    Die Teilebestellung wird scheinbar von anderen Personen geregelt Herr Hiller ist der Mann der Technik in der Werkstatt, zumindest kam es mir so vor.


    Auch etwas unschön war, dass bei den Auflistungen der Vorteile der Downpipe "vergessen" wurde zu erwähnen, dass sich die KFZ-Steuer erhöht.
    Ich habe vorgestern meinen neuen Bescheid bekonmen, statt bisher EUR 116,- zahle ich zukünftig EUR 174,- jährlich.
    Ich hätte es einfach gerne im Vorfeld gewußt, bestellt hätte ich die Downpipe sowieso, da sie meines Erachtens der Flaschenhals ist.


    Bezahlt habe ich alles per Vorkasse, paypal ist möglich.


    Im Grunde passt für mich das Ergebnis und das Auto macht so viel mehr Spaß.




  • Ach krass, verändert die Downpipe die Emissionswerte des Autos beim Abarth?
    Wie ist da das Prozedere? Wurde nach der Downpipe eine Messung durchgeführt oder wie?
    Hab ich ja noch nie gehört. Bei meinen Autos hat sich da trotz DP nie was verändert. Das erstaunt mich.

    Mein Abarth 595: 595 Competizione
  • Ach krass, verändert die Downpipe die Emissionswerte des Autos beim Abarth?
    Wie ist da das Prozedere? Wurde nach der Downpipe eine Messung durchgeführt oder wie?
    Hab ich ja noch nie gehört. Bei meinen Autos hat sich da trotz DP nie was verändert. Das erstaunt mich.


    HRE ist das wohl nicht so bekannt und es wird geprüft.


    Für die Downpipe gibt es ein Gutachten, d. h. es wurde bereits alles geprüft und gemessen.


    Die Eintragung erfolgt auf Basis des Gutachtens und sollte nur eine Formsache sein.


    Ich gebe nochmals Bescheid, was da herauskommt, vielleicht ist bei der Erstellung der neuen Fahrzeugpapiere auch nur ein Fehler unterlaufen.

    Einmal editiert, zuletzt von malibu426 ()

  • Ich denke das da eher irgendwo ein Fehler bei der Berechnung der Steuer aufgetreten ist, wäre nicht das erste mal.


    Was dir sicherlich niemand einträgt und auch keiner abnimmt sind schlechtere Abgaswerte als Serie.

  • Da ist mit Sicherheit was mit der Abgasnorm schiefgelaufen auf dem Amt. Wenn du einen hattest, der nach NEFZ geprüft wurde, kann der nicht plötzlich nach WLTP versteuert werden. Das ist nämlich der Unterschied zwischen Euro 6b/c und 6dTemp. Ich hab letztes Jahr einen Euro 6c gekauft, der kostete 100bisschenwas und ein paar Monate später genau das gleiche Auto als 6d-Temp, der kostete dann rund 170 Euro.

    Mein Abarth 595: Nr 1, Turismo 2018, wurde geklaut; Nr 2: Turismo 2019, Nero Scorpione/Podio Blu, Leder braun, Felge Sport, rote Bremssättel
  • Komisch, ich muss keine Steuererhöhung zahlen. Meine Downpipe ist von Pogea Racing. Die Downpipe ist nur eintragbar mit der Stage1 Software. Sowas gibt es nicht bei HRE meine ich. Was mir komisch bei dir vorkommt, in D ist es nicht erlaubt, die Emission eines Fahrzeugs zu verschlechtern.
    Das Thema HRE ist mir schon seit langem suspekt. Man sollte natürlich jedem neuen eine Chance geben. Aber die negativen Beiträge haben sich eben gehäuft. Und das passiert bei den anderen drei großen nunmal nicht.

    Mein Abarth 595: Competizione Bj 2016 - Modena Gelb - Vollausstattung mit Differenzialsperre - Pogea Racing Kennfeldoptimierung Stage 2 mit 221 PS/370 NM - Pogea Racing MonsterExhaust mit HJS Hochleistungskatsubstrat - Pogea Racing Schmiedefelgen ORBI 5.4 18 Zoll - Michelin Pilot Sport 4S - Pogea Racing Reinkohlefaser Motorhaube mit 2x Trofeo - Pogea Racing Reinkohlefaser Frontmaske komplett inkl. Pogea Gitter - Pogea Racing Reinkohlefaser Diffusor Rear OEM Style + Rear Fog Frames - originale Reinkohlefaser Spiegelkappen - Pogea Racing Silver Badge - Ansaugung Biposto by BMC - Biposto Titan Öl- und Kühlwasserdeckel - Forge Ansaugschlauch - GTech Ladeluftkühler Typ 240 - Bilstein B14 by GTech - Bonalume Schubumluftventil variabel - Forge Turbodecke - Hosenrohr Hitzeschutzmatte von PTP - CAE Ultrashifter - Likewise „Finger Banger“ Schaltknauf - DNA Drehmomentstütze - DNA Zugstreben und Heckstrebe - diverse Koshi Kohlefaserteile - original Competizione Hutablage aus Serie 3 - getönte Scheiben - und viel Liebe fürs Detail
  • Zitat


    Und das passiert bei den anderen drei großen nunmal nicht



    Nicht ganz korrekt.


    In sozialen Netzwerken findet man aktuell den Erfahrungsbericht eines Neuseeländer, dessen Komplettumbau eines Alfas bei einem der großen drei Abarthtuner wohl nicht zu seiner Zufriedenheit ist. So wird der massive Motorenumbau angezweifelt, da die "versprochene" Leistung mit Abstand nicht erreicht wird. Zudem soll die finanzielle Abwicklung sehr zweifelhaft gewesen sein...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!